Zoombare Cree Taschenlampe im Miniformat: SK68 ab 1,87€

Hinweis: Dieser China-Gadget Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »
 XPE Q5 Taschenlampe in GearBest-Camouflage-Design. Heute zum Preis von 1,87€.

gearbesttorch
Wir haben euch schon eine ganze Reihe an Taschenlampen mit verschiedenen LED Chips vorgestellt. Meistens ging es dabei um das Motto: Größer, Heller, Besser. Wer aber noch auf der Suche nach einer kleinen Variante war, die sich gut transportieren lässt und auch noch hell ist, der hat jetzt mit der Cree SK68 Taschenlampe einen passenden Begleiter gefunden.

taschenlampe

Mit diesem Gadget habt ihr eine kompakte Taschenlampe, die trotzdem für ein sehr helles Licht sorgt. Denn mit einem Durchmesser von 2,5 cm und einer Länge von 8,8 cm ist die Taschenlampe sehr klein und handlich, wodurch sie ihrem Namen alle Ehre macht und bequem in die Hosentasche passen sollte. Dazu kommt noch, dass es sich um eine Taschenlampe mit Zoomfunktion handelt, was auch bei der Größe eine seltene Funktion ist. Das heißt ihr könnt die Linse, welche vor dem LED Chip sitzt verschieben, so dass sich der Fokus ändert und ihr das Licht entweder gebündelt auf einem Punkt oder weit gestreut habt.

Für das nötige Licht sorgt der LED Chip Cree Q3 mit einer Leistung von 3 Watt. Zu der Cree Q3 in Verbindung mit dem LED Treiber, der in der SK68 verbaut ist, findet man im Internet verschiedene Angaben zur Helligkeit. So habe ich in einem Bereich von 80 Lumen bis hin zu 300 Lumen, wie es auch in der Artikelbeschreibung steht, mehrere Werte gefunden. Vermutlich sollte man sich da aber eher auf die niedrigeren Angaben verlassen, da die Verkäufer erfahrungsgemäß gerne mal ein Paar technische Daten beschönigen, um die Verkaufszahlen (ähnlich der Q5) nach oben zu treiben. Wie hell die Lampe aber wirklich ist, kann man in diesem Video gut sehen, wo auch die Zoomfunktion vorgeführt wird:

Youtube Video Preview

Das kann sich doch sehen lassen, oder? Kommen wir nun zur Stromversorgung, die bei der SK68 auf zwei verschiedene Arten möglich ist. So habt ihr die Möglichkeit das Ganze entweder mit gewöhnlichen AA Batterien zu betreiben oder auf einen 14500 Li-Ion Akku zurückzugreifen. Wer Alles aus dem kleinen Lichtbringer herauskitzeln möchte, der sollte dabei aber auf den 14500 setzen, da diese im Gegensatz zu den normalen Batterien mit einer Spannung von 3,7 Volt arbeiten.

Man findet die SK68 Taschenlampe unter verschiedenen Herstellernamen. So gibt es diese Taschenlampe neben der Cree Marke auch noch von Firmen wie SIPIK oder Trustfire. Diese Modellen sind bis auf das Markenlabel baugleich und haben alle den Q3 LED Chip verbaut. Es gibt eine große Community um diese Lampe und viele benutzen sie auch, um sie zu modifizeren und ein wenig aufzupimpen. In diesem Youtube-Video könnt ihr zum Beispiel eine umgebaute SK68 sehen, die mit diversen Modifikationen verändert wurde. Ich denke aber auch ohne Modifikationen bekommt man für sehr kleines Geld eine sehr kleine aber auch sehr helle Taschenlampe.

Hier geht’s zum Gadget >>

Kristian

Ich bin 31 Jahre jung, aber gefühlt ziemlich oft noch wie ein großes Spielkind. So habe ich Ende 2010 (endlich) "CG" ins Leben gerufen. Besonders haben es mir z.Z. die Drohnen angetan.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

69 Kommentare

  1. Profilbild von König Boris

    Habe überhaupt keine Ahnung von den Dingern, aber auf den Produktfotos steht doch „Q5″… Was ist denn jetzt richtig… Q3 oder Q5 und macht das Ganze einen großen Unterschied?

  2. Profilbild von Oliver [Android]
    Oliver [Android]

    Hab bereits 2 Stk. davon. Wenn man den Zoom fokussiert bildet es ein Rechteckigen Lichtkegel. Stört mich aber nicht. Verarbeitung ist ok. Betreibe die Lampen mit 3, 7V Akkus. Die Helligkeit ist wirklich sehr gut. Beim direkten Vergleich mit meiner Fenix TK40 braucht die sich nicht zu verstecken. Allerdings ist nach 45min die Batterie leer. Habe die Lampe oft als Backup oder für kurze Nachtcaches beim Geocachen dabei.

  3. Profilbild von Lschre78 [Android]
    Lschre78 [Android]

    enorm geile Maschine. hab meine jetzt ein halbes Jahr am Fahrrad und bekomme teilweise Lichthupen vom Gegenverkehr, weil das Ding so furchtbar drückt!

  4. Profilbild von Marc

    Leider finde ich in der Produktsuche keine weiteren Ladegeräte – kann mir da jemand auf die Sprünge helfen?

    Gruß,
    Marc

  5. Profilbild von T

    Habe auch 2 von den lampen zuhause sowie 3 des bewährten cree q5 modells.
    Die sk68 ist ein bisschen kleiner und er lichtkegel ist minimal dunkler (aaa batt.)
    Gut finde ich dass diese nicht die 3 Schaltmodi besitzt sondern nur einen.

  6. Profilbild von someone

    @König Boris
    Das ist eigentlich die Effizienzklasse des Die. Ob mans aber auch glauben kann – die Chinesen nehmen es bei den technischen Daten selten so genau. Angegeben wird einfach ein gängiger Bin (bei der XP-E ist das typischerweise Q5) – nachprüfen kann man das eh nicht ohne weiteres.
    In der Preisklasse bin ich aber auch schon zufrieden, wenn wenigstens die richtige LED drin ist. Viele weitere Infos inkl. Grossaufnahmen der verschiedenen Cree-LED gibts hier: http://flashlightwiki.com/Cree

  7. Profilbild von Wurstaxe

    Das sagt etwas über die Lichtstärke der LED aus! Je höher die Zahl desto lichtstärker! Die SK68 sollte eigentlich eine Q3 LED haben. Habe auch zwei Stück davon und bin sehr zufrieden…

  8. Profilbild von Thomas [iOS]

    Hab die Lampe seit 2 Wochen!!
    Ich kann nur sagen: KNALLER!!!
    Einfach nur geil!!
    Hab mir noch drei nachbestellt!!
    Ein Halter für das Rad kostet 1,45 € !!!
    Absolutes Topteil!!!
    Ich sag nur: Kaufen

  9. Profilbild von König Boris

    @someone
    @Wurstaxe
    danke für eure antworten. bis eben hab ich nicht gewusst, was man heutzutage alles in taschenlampen einbaut. der knaller! ist gekauft und wird getestet 🙂

  10. Profilbild von SauBär

    @Lschre78: warum sollte es Dich auch interessieren, wenn Du andere blendest.

  11. Profilbild von Mr. p [Android]
    Mr. p [Android]

    @someone und mit dem Ladegerät bin ich auf der sicheren Seite? Einfach Akkus rein und das wars, kann nix passieren?

  12. Profilbild von thorrdy

    @Thomas [iOS]

    wo gibt es den diesen fahrradhalter? bräuchte ich auch noch einen 😉

  13. Profilbild von Menno

    Mist und ich habe noch 3,83 € bezahlt 😉

    Das Preis-Leistungsverhältnis ist top. Auch geeignet mit einer 08/15 Alakali-Manganzelle fürs Handschuhfach und bei Frauen: Handtasche 😉

  14. Profilbild von benox21 [Android]
    benox21 [Android]

    @Jaffi
    Die für 6.30 euro.

  15. Profilbild von someone

    @Mr. p [Android]
    Es gibt ein paar Schmunzelfehler bei dem Gerät („Interllicharger“, falsche mA-Angabe auf dem Aufkleber unter dem Gehäuse) aber ansonsten ist der baugleich mit dem allseits beliebten Nitecore/Sysmax und ist gegenüber diesem a) mechanisch etwas verbessert und b) etwas preiswerter zu haben. Ausführlicher Testbericht hier (englisch): http://www.candlepowerforums.com/vb/showthread.php?352459-Jetbeam-i4-PRO-Intellicharger-Review-Current-Voltage-Comparisons-for-Li-ion-amp-NiMH

    Die haben zwar die weisse Version getestet, aber da unterscheidet sich nur die Gehäusefarbe.

    TL;DR: Ja, das Gerät tut, was es soll und das recht zuverlässig. Protected Zellen sind trotzdem sinnvoll – tiefentladen sollte man sie auch nicht, und ich weiss nicht, ob ich mich darauf verlassen möchte, dass die Taschenlampe das unterbindet. Eher nicht…

  16. Profilbild von tomsan

    [quote id=319576 author=“Thomas [iOS]“]Hab die Lampe seit 2 Wochen!!
    Ich kann nur sagen: KNALLER!!!
    Einfach nur geil!!
    Hab mir noch drei nachbestellt!!
    Ein Halter für das Rad kostet 1,45 € !!!
    Absolutes Topteil!!!
    Ich sag nur: Kaufen[/quote]

    Möchte das Teil auf fürs Rad.
    Hast Du einen Link zum Halter?
    Und ist das Teil nicht zu hell für das Rad? (darf man die überhaupt als Fahrradlicht nehmen?)

  17. Profilbild von someone

    Den im Artikel oben verlinkten Billiglader habe ich übrigens auch, bzw. einen sehr ähnlichen („Model LP-101W“) der auch noch 9V Blocks laden könnte. Kam in einem Akkubundle mit. Für LiIon wollte ich ihn von vornherein nicht verwenden, aber der taugt nicht mal als Notfallreserve für NiMH – der „Stecker“ besteht gerade mal aus zwei ausklappbaren Stiften, die obendrein auch noch zu kurz sind, um in einer deutschen Schutzkontakt-Steckdose erfolgreich Kontakt mit der Netzspannung aufzunehmen. Zum Glück, muss man da wohl sagen.

  18. Profilbild von Gast

    gibt es diese lampe nicht in länger mit 2 aa baterien?

  19. Profilbild von daniel

    meine ist am samstag gekommen. das ist natürlich kein mega original aber das was sie machen soll macht sie bombe und zwar licht…
    heilige scheisse blendet das ding

  20. Profilbild von ACCakut

    tomsan: [quote id=319576 author="Thomas [iOS]"]Hab die Lampe seit 2 Wochen!!
    Ich kann nur sagen: KNALLER!!!
    Einfach nur geil!!
    Hab mir noch drei nachbestellt!!
    Ein Halter für das Rad kostet 1,45 € !!!
    Absolutes Topteil!!!
    Ich sag nur: Kaufen

    Möchte das Teil auf fürs Rad.
    Hast Du einen Link zum Halter?
    Und ist das Teil nicht zu hell für das Rad? (darf man die überhaupt als Fahrradlicht nehmen?)[/quote]

    Also, soweit ich weiß (habe mir vor einem Monat einen 60€-Scheinwerfer gekauft), gibt es kein „zu hell“, sondern nur zu dunkel (10-Lux-Regel: 10 Lux in 10m Entfernung). Allerdings darf die Lampe den Gegenverkehr keinesfalls blenden. Daher darf der Kegel z.B. keinesfalls rotationssymmetrisch (drehen ändert Kegel nicht) sein (TA23?). Guck dir mal einen normalen Fahrradscheinwerfer an: Der macht viel Licht nach unten, ein wenig an die Seite und in die Mitte sowie ein paar Streifen in den Gegenverkehr.

    Problematischer ist, dass eine Betriebsspannung von 6V per Lichtmaschine und 3W Leistung vorgeschrieben sind, sowie eine Zulassung vom Amt erforderlich ist (~K….-Nummer).

    Wenn die Polizei will, kann die euch mit der Lampe also kassieren, solange es kein Rennrad unter 11kg ist. Andererseits finde ich, besser so etwas als gar nichts. Als langfristige Lösung für mehr als sehr gelegentliches Fahren im Straßenverkehr ist das aber nichts. Vor allem, wenn man die Helligkeit nicht regeln kann. Bin schon oft genug von so schei* Discounter-Scheinwerfern mit Blink-Modus geblendet worden, die die Besitzer noch viel zu hoch gerichtet haben…

  21. Profilbild von DiG

    „Andere Ladegeräte haben wir bereits vorgestellt.“
    Wo sind denn die anderen Ladegeräte die vorgestellt wurden???
    Gebe ich in der Suche „Ladegerät“ ein, erscheint kein einziger Treffer.

    Außerdem würde ich Akkus mit PCB empfehlen, sind auch nicht viel teurer, verhindern aber tief- und Überladung und somit Explosionen.

  22. Profilbild von Hans

    Oben der Link mit „Wir haben euch schon eine ganze Reihe an Taschenlampen mit verschiedenen LED Chips vorgestellt.“ funktioniert bei mir leider nicht.

    Ich würde gerne nach einer etwas größeren Taschenlampe suchen, die bestenfalls gleich 18650 Akkus nimmt – da ich davon eh einige habe.

  23. Profilbild von Ridgeback

    — T E S T —
    —————–

    So Leute!
    Gestern kamen meine sechs SK68 endlich an.

    In der Leuchtkraft sind sie absolut identisch zur uns bekannten und lieb gewonnenen Q5 (https://www.china-gadgets.de/gadget/taschenlampe-mit-240-lumen-fur-630-euro-inkl-versand/).

    Fünf der sechs Lampen sind absolut WEISS in der Lichtfarbe, eine ist minimal etwas gelblicher, nicht störend und nur wenn man genau hinsieht zu bemerken. Qualität der Verarbeitung ist erste Sahne, auch wenn ich den Druckknopf als Schwachstelle sehe. Aber für ~3,5€..?

    Aufgrund der Bauform und der verwendbaren AA-Batterie, empfinde ich diese Lampe als BESSER gegenüber der Q5. Sie ist allerdings auch ein ganzes Stück kleiner!

    Ist also bedenkenlos zu empfehlen, ich bin begeistert!

  24. Profilbild von Ridgeback

    Lustig, die Lampe wird bei Amazon für 8,80€ verkauft 😉
    http://www.amazon.de/gp/product/B0087BFYJQ/

    Kann jemand 14500 Akkus empfehlen?

  25. Profilbild von Peter

    Ich habe meine Taschenlampe jetzt erfahren und schon mit AA-Batterien ist sie schön hell.

    Wie ridgeback interessiert mich, welche 14500er ihr empfehlt, bitte mit brauchbarem Ladegerät.

  26. Profilbild von someone

    @blubb
    Ultrafire sind die Überraschungseier unter den Akkus. Manchmal stimmt die Kapazität, manchmal ist nicht mal ein Drittel von dem drin, was draufsteht. Unter diesem Label wird absolut alles verkauft – bis hin zu gebrauchten Zellen in neuem Mantel. Es gibt auch soviele verschiedene Typen und Designs, dass ich kaum glauben kann, dass das ein und derselbe Hersteller ist – vermutlich ist der Name nicht hinreichend geschützt.

    Zum Ladegerät kann ich nichts sagen, ausser dass Du Dich nicht auf einen Lader festlegen solltest, der nur einen einzigen Batterietyp laden kann. Besonders viel Vertrauen würde ich chinesischen Billigladern allerdings nicht entgegenbringen, evtl. Prüfzeichen sind mit hoher Wahrscheinlichkeit eh alle gefälscht. Etwas sicherer unterwegs bist Du, wenn Du einen Lader kaufst, den schon Leute getestet haben, die sich damit auskennen. Siehe oben.

  27. Profilbild von Gast

    was mich interessieren würde, wie ist denn die Laufzeit bei den Dingern mit ner Normalen Batterie oder NiMH-Akku. Mache ab und an Spaziergänge wenns finster wird da ist die Laufzeit nicht unwichtig…

  28. Profilbild von Basty

    @Anonymous

    Aus ner Eneloop zieht das teil so 1,1A wenn wir von einem 2200er Akku ausgehen, ausgehen wären 2h Laufzeit Theoretisch drin, rechne aber eher mit 1,5h vllt auch weniger, dabei wird das Teil schon gut Warm, hatte bei nem kleineren Nachtcache (3 Stationen), werden so 3km gewesen sein, 1x Akku gewechselt, als er sichtbar schwächer wurde, danach wurde sie auch gleich wieder schön „Warm“

    Batterien habe ich erst gar nicht getestet, wozu auch, AA akkus hat ja jeder.
    Benutze hier aber nicht uralte, habe welche die vom Ladegerät als „defekt“ angezeigt werden, mal probiert, die sind deutlich dunkler, und geben bei mir nur noch ca 0,5A leistung ab, statt 1,1A wie bei der Eneloop, das merkt man Deutlich!
    In der hoffnung das sie wieder besser werden wenn sie länger Belastet werden hatte ich auch mal eine nen paar min Angeschaltet rumliegen lassen, keine so Tolle idee, durch den Hohen Innenwiderstand, war die lampe dann auch GUT warm. Also GUTE akkus, dann haste auch Gutes licht 😉

69 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)