Test

EDIFIER NeoBuds Pro ANC In-Ear mit Hybrid-Treibern & LDAC-Codec für 99€ bei Amazon

Einen der besten ANC In-Ears bekommt ihr aktuell bei Amazon für 99€. Dazu müsst ihr den 30€ Gutschein auf der Produktseite aktivieren.

Mit den neuen EDIFIER NeoBuds Pro packt der chinesische Hersteller einiges an Technik in ihre ANC In-Ears. Bis zu 42 dB Geräuschunterdrückung, hochauflösende Bluetooth-Codecs LHDC & LDAC und Hybrid-Treiber – Konkurrenz für Soundcore!

EDIFIER NeoBuds Pro in Ladeschale

Technische Daten

NameEDIFIER NeoBuds ProAnker Soundcore Liberty 3 Pro
TreiberDynamischer Treiber + BA-Treiber10,6 mm Dynamischer Treiber + BA-Treiber
Frequenzbereich20 – 40.000 Hz20 – 40.000 Hz
Impedanz24 Ω16 Ω
KonnektivitätBluetooth 5
Akkukapazität500 mAh in Ladebox; 40 mAh pro Hörer
Gewicht46 g Ladeschale; 4,9 g pro Hörer6 g pro Hörer
Maße
IP SchutzklasseIP54IPX4
Empfindlichkeit92±3dB ([email protected]105±3dB ([email protected]
Bluetooth-ProfilAVRCP1.6, A2DP1.3, HFP1.7AVRCP1.6, A2DP1.3, HFP1.7
Audio-CodecSBC, AAC, LDAC, LHDCSBC, AAC, LDAC

Verpackung & Lieferumfang

Ich habs ja bekanntlich mit Verpackungen und die der EDIFIER NeoBuds Pro ist schon ein Highlight. Für einen so kleinen Kopfhörer ist die 25-Jahre-Jubiläums-Box verdammt riesig.

EDIFIER NeoBuds Pro Verpackung

Öffnet man den Karton, ist die Oberseite im Inneren mit Schaumstoff verkleidet, der an Akustikschaumstoff aus dem Studio erinnert. Schaut man nach unten findet man die Ladeschale samt Kopfhörer, sowie insgesamt sieben Paar Ohrpolster.

EDIFIER NeoBuds Pro Zubehoer

Darunter befindet sich ein weiteres Fach mit USB-C Ladekabel, Bedienungsanleitung und einer Transporttasche. Eine Sehr schöne Aufmachung, die dem Kopfhörer meiner Meinung nach eine hohe Wertigkeit verleiht.

Design mit kleinen Anpassungen

Das Design der EDIFIER NeoBuds Pro wurde im Vergleich zu ihren Vorgängern nur geringfügig verändert. Weiterhin handelt es sich hierbei um wireless In-Ears mit Stab-Design.

EDIFIER NeoBuds Pro in Hand

Dieses fällt etwas klobiger aus, als beispielsweise bei den Apple AirPods. Wer das Design aber mag, der bekommt hier vermutlich eine Alternative zu den Soundcore Liberty 3 Pro, welche mit klassischem Bud-Design ausgeliefert werden.

EDIFIER NeoBuds Pro LED Licht
Das rote Ambient-Licht mit Verlauf erinnert an Kitt aus Knight Rider

Nutzt man bei dem Vorgänger noch eher helle Farben bei dem Kopfhörer, sind die NeoBuds nun in metallenes Grau und Schwarz gehüllt. An der Form haben sich aber nur minimal Dinge geändert. Die NeoBuds sind im Vergleich etwas runder.

In Sachen Material bestehen die EDIFIER NeoBuds Pro zum Großteil aus einem leichten, mattschwarzen und grauen Kunststoff. Pro Hörer wiegen sie 4,9 g, was ein durchschnittlicher Wert ist. Die Ladeschale hat mit 46 g ein durchschnittliches Gewicht, ist mit einer Dicke von rund 30 mm aber nicht leider etwas klobig in der Hosentasche.

EDIFIER NeoBuds Pro Hoerer auf Tisch

Die Verarbeitung gefällt mir dabei gut, ich konnte keine Produktions oder Materialfehler feststellen. Bei dieser Preisklasse sollte das aber der Standard sein. Ebenfalls sind die Kopfhörer mit IP54 gegen Staub und Wasser zertifiziert.

Sound der EDIFIER NeoBuds Pro

Bei den EDIFIER NeoBuds Pro handelt es sich, wie bei den Soundcore Liberty 3 Pro um Hybrid-Treiber Kopfhörer. Dafür kommen BA-Treiber von Knowles zum Einsatz, die je nach Kostenpunkt in unseren Tests bisher auch unterschiedliche Ergebnisse liefern. Sie decken den Hoch- und einen Teil des Mitteltonfrequenzbereichs ab.

EDIFIER NeoBuds Pro Kopfhoerer Treiber

Da man sich bei den NeoBuds Pro eher im höherpreisigen Bereich befindet, sollten hier die gleichen Knowles BA-Treiber verbaut sein, wie in den Soundcore Liberty 3 Pro.

Für untere Mittelton- und Tieftonfrequenzen ist ein zusätzlicher, dynamischer Treiber verbaut. Durch dieses hochwertige Hybrid-Treiber-System kann meiner Meinung nach ein detailreicheres Klangbild erzeugen, als mit einem dynamischen Single-Treiber, wie er beispielsweise in den Sennheiser Momentum True Wireless 2 verbaut ist.

Im Test gefällt mir der Klang der EDIFIER NeoBuds Pro gut. Der Kopfhörer verfügt dank BA-Treiber über einen detailreichen Hochton, ähnlich zu den Soundcore Liberty 3 Pro.

Auch Mittelton-Bereich, wo BA- und dynamischer Treiber ineinander greifen, gefällt mir der Klang der NeoBuds Pro. Dass durch den „switch“ zwischen den Treibern Frequenzen oder Frequenzbereiche unnatürlich klingen, ist mir nicht aufgefallen.

Im Tiefton-Bereich gibt der dynamische Treiber sein Bestes. Er sorgt für druckvollen Bass, während das die Performance im Hochton nicht beeinträchtigt.

Klangliches Fazit

Insgesamt sind die EDIFIER NeoBuds Pro ein toller In-Ear Kopfhörer, der definitiv einen Top-Platz in unserer Bestenliste verdient hat. Dank Hybrid-Treibern deckt der wireless In-Ear einen großen Frequenzbereich ab und bietet eine sehr große Bühne mit facettenreichem Sound, den man nur bei wenigen In-Ears dieser Preisklasse findet.

EDIFIER NeoBuds Pro Hoerer

Klanglich auf jeden Fall eine Alternative zu den Soundcore Liberty 3 Pro! Um das volle Potential des Kopfhörers auschöpfen zu können, müsst ihr allerdings auch hier im Besitz von hochauflösenden Audio-Dateien sein oder einen HiFi Streaming-Dienst, wie beispielsweise TIDAL abonniert haben.

EDIFIER NeoBuds Pro vs. Soundcore Liberty 3 Pro

Treue China-Gadgets-Leser wissen: Ich bin ein kleiner Soundcore Fanboy. Mir persönlich sagt das Klangbild der Soundcore Liberty 3 Pro extrem zu und ich weiß jetzt schon, dass dieser wireless In-Ear vermutlich bis zum Erscheinen seines Nachfolgers mein Daily-Driver bleibt.

EDIFIER NeoBuds Pro Soundcore Liberty 3 Pro

Natürlich ist Hören aber eine sehr subjektive Sache und selbstverständlich wird nicht jeder so empfinden wie ich.

Weniger „scharf“

Was vielen an den Soundcore Liberty 3 Pro nicht gefällt, ist die Schärfe des Hochtons. Dabei nehmen einige Hörer S-, CH- oder SCH-Laute teilweise als unangenehmes Zischen wahr.

Auch wenn ich es als nicht unangenehm empfinde, verstehe ich, was damit gemeint ist. Bei den EDIFIER NeoBuds Pro ist das Zischen jedenfalls weniger, bis gar nicht vorhanden, was einige freuen dürfte! Ich persönlich nehme den Klang so als weniger präzise wahr, weswegen ich den Klang von Soundcore an dieser Stelle präferiere.

Marginal schwächerer Bass

Soundcore ist bekannt für satten Tiefton, vor allem im Subbass-Bereich liefert der chinesische Hersteller meist gewaltigeren Sound, als die Konkurrenz.

Im Test sind die EDIFIER NeoBuds Pro einen Hauch weniger basslastig. Allerdings ist der Kopfhörer auch technisch, etwa durch ein Anpassen des Equalizer nicht dazu in der Lage ein solch kraftvolles wummern zu erzeugen, wie Soundcores Kopfhörer.

Der EFIFIER NeoBuds Pro ist so etwas Flacher im Tiefton, was aber immer noch mehr als ausreichend ist und je nach persönlichem Musikgeschmack kann das auch zu einem besseren Hörerlebnis beitragen.

Welcher klingt jetzt besser?

Das lässt sich an dieser Stelle leider nicht wirklich pauschal beantworten. Die Unterschiede sind so geringfügig, dass es hier wirklich auf euer persönliches Hörempfinden und euren Musikgeschmack ankommt.

Falls euch meine ganz persönliche Meinung interessiert: Ich werde vermutlich in Zukunft beide Nutzen, werde aber vermutlich eher beim Soundcore Liberty 3 Pro bleiben. Ich weis nicht, ob es Einbildung ist oder nicht, aber für mich klingt Soundcores Kopfhörer eben etwas präziser im Hochton und marginal kräftiger im Tiefton.

bei Banggood kaufen »

Ich kann jedoch nachvollziehen, dass einige sagen, dass der Soundcore Kopfhörer bei Stimmen „zu scharf“ abgestimmt ist. So würde ich sagen der Soundcore Kopfhörer ist der bessere für instrumentale Musik, der EDIFIER NeoBuds Pro gefällt vermutlich denen besser, die überwiegend Vokalmusik hören.

Aktive Geräuschunterdrückung bis zu 42 dB

Die NeoBuds Pro sind mit aktiver Geräuschunterdrückung ausgestattet, die bis zu 42 dB an Geräuschen herausfiltern soll.

Wie oft bei Herstellerangaben sind die dB Angaben bei ANC Kopfhörern auch schlecht vergleichbar, der Vorgänger machte aber schon einen guten Job. In ihrem neuen Preisbereich müssen sie als Rechtfertigung aber nochmal etwas drauflegen.

Im Test liefern die EDIFIER NeoBuds Pro ein solides ANC, das mit anderen Kopfhörern in ihrer Preisklasse, wie beispielsweise den Soundcore Liberty 3 Pro, Libery Air 2 Pro oder auch den Huawei Freebuds Pro und Apple AirPods Pro ebenbürtig ist.

Wie so oft entscheidet über den Wirkungsgrad des ANCs nicht nur die technische Umsetzung, sondern auch die generelle Passform des Kopfhörers. In meinem Fall reichen etwa 30%-50% Musiklautstärke aus, um im zusammenspiel mit dem ANC dafür zu sorgen, dass Hintergrundgeräusche in den meisten Fällen überhaupt nicht mehr wahrgenommen werden.

Damit ihr nicht die Kopfhörer herausnehmen müsst, um eure Umgebung zu hören, gibt es auch noch einen Transparenz-Modus, bei dem Außengeräusche über die Mikrofone in euer Ohr gespielt werden. So könnt ihr zum Beispiel eine Bahnansage oder ein heranfahrendes Auto besser hören.

In der App (später mehr) ist auch die intensität des Transparentmodus anpassbar. Im Test funktioniert dieser gut und lässt einen die Umgebung verstärkt wahrnehmen. Allerdings begleitet von einem leichten rauschen und säuseln im Ohr, nicht perfekt aber der Modus tut was er soll.

Tragekomfort

Die EDIFIER NeoBuds Pro sind leider etwas klobig, was aufgrund der verbauten Technik allerdings bei aktuellen Modellen noch nicht zu ändern ist.

Mit einem Gewicht von rund 5 g sind die Hörer immerhin etwas leichter, als die Konkurrenten von Soundcore. Im Test gefällt mir der Tragekomfort gut. Ohnehin habe ich anscheinend gute In-Ear-Ohren, da diese Kopfhörer mit den passenden Ohrpolstern eigentlich immer gut bei mir sitzen.

EDIFIER NeoBuds Pro in Ohr

Im Vergleich zu den Liberty 3 Pro gibt es bei den NeoBuds Pro leider keine Ohrhaken, welche zusätzlichen Halt liefern. Trotzdessen ist Sport mit den EDIFIER NeoBuds Pro in meinem Fall kein Problem. Wie immer ist die Passform aber eine individuelle Sache und ich kann hier lediglich von persönliche Erfahrungen sprechen.

Headset

Die EDIFIER NeoBuds Pro sind mit insgesamt drei Mikrofonen pro Hörer ausgestattet. Dabei werden das innenliegende und eins der außenliegenden (unteres) für die Headset-Telefonie verwendet.

Im Test liefern die EDIFIER NeoBuds Pro eine solide Stimmqualität. Hintergrundgeräusche unterdrückt der Kopfhörer, gerade wenn man selbst nicht spricht zuverlässig. So eignen sich die EDIFIER NeoBuds Pro durchaus auch mal für ein längeres Telefonat.

Bedienung per Touchsensoren

Auf den Hörerrückseiten der In-Ears sind Touchsensoren verbaut, mit denen eine doppelttippen und dreifach Tippen Geste ausgeführt werden kann.

EDIFIER NeoBuds Pro Hoerer Rueckseite

Mehr Berührungsgesten, wie beispielsweise ein einfacher Tipp oder längeres Berühren gibt es leider nicht. Somit ist die Bedienung direkt via Hörer leider stark eingeschränkt. Hier liefern die meisten anderen Audio-Hersteller mehr Funktionen, immerhin können die Touchgesten via EDIFIER Connect App angepasst werden.

Zur Auswahl stehen:

  • Play/Pause
  • Lautstärke erhöhen/verringern
  • Nächster/Vorheriger Titel
  • Game-Modus ein-/ ausschalten
  • Sprachassistent starten
  • ANC/Ambient-Modus wechseln

Negativ überrascht hat mich die Tatsache, dass der Kopfhörer nicht mit Näherungssensoren ausgestattet ist. So wird die Musik nicht automatisch pausiert/fortgesetzt, wenn man einen oder beide Hörer aus den Ohren nimmt. Schade, eigentlich nehme ich diese Funktion schon als Standard wahr, umso mehr finde ich es im Test mit den EDIFIER NeoBuds Pro nervend, dass die Musik einfach weiter läuft.

Edifier Neobuds Pro bestellen »

Smartphone-App für iOS & Android

EDIFIER hat, wie es mittlerweile eigentlich Standard ist, wenn man einen Kopfhörer für + 100€ verkauft, auch eine App namens EDIFIER Connect (iOS | Android). Während sich die Apps mancher Audio-Hersteller schon ähneln, macht EDIFIER mit der Connect App ganz offensichtlich ihr „eigenes Ding“, zumindest was das App-Layout angeht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Funktionstechnisch ist die App dann doch ähnlich zu Apps anderer Hersteller. So kann in der App:

  • Batteriestatus eingesehen
  • ANC Modi gewechselt
  • Equalizer angepasst
  • Game-Modus ein-/ ausgeschaltet
  • Touchsensoren individualisiert
  • Werkseinstellungen wiederhergestellt
  • Firmeware-Updates installiert

werden.

Ungewöhnliche Funktionen

Das ist so ziemlicher Standardkram, den man mit praktisch jeder App eines Audio-Herstellers machen kann. Allerdings hat EDIFIER auch ein paar eher ungewöhnliche Funktionen implementiert, die ich zuvor so noch nicht gesehen habe.

Die spannenste und meiner Meinung nach sinnvollste Funktion ist die Anpassung der Touchsensor-Sensitivität. Diese ist auf einer Scala von 0-30 individualisierbar, wobei der Wert 0 die niedrigste Sensitivität und der Wert 30 die höchste Sensitivität darstellt.

In den Kommentaren unserer Testberichte habe ich immer wieder mal gelesen, dass einige Nutzer in der kalten Jahreszeit beispielsweise Probleme mit versehentlich ausgeführten Funktionen, durch das Tragen einer Mütze, haben. Daher finde ich die Funktion durchaus Sinnvoll!

Ebenfalls ungewöhnlich ist, dass man via App die Bluetooth-Verbindung zum Handy getrennt und der Kopfhörer in den Pairing-Modus versetzt werden kann. Wie sinnvoll diese Funktionen in der App sind sei mal dahingestellt, aber es stört natürlich auch nicht, dass es implementiert wurde.

Eigentlich keine ungewöhnliche Funktion ist der Equalizer. Allerdings funktioniert er bei den EDIFIER NeoBuds Pro etwa anders, als ich es gewohnt bin. Es gibt hier insgesamt sechs Slider, mit denen bestimmte Frequenzen um bis zu 6 dB verstärkt oder verringert werden können. Besonders ist, dass man die genaue Hz-Zahl für jeden Slider in einem weiteren Regler unterhalb anpassen kann.

Zweite App für LDAC-Update nötig

Ein bisschen unnötig ist die Tatsache, dass unter Android mit der EDIFIER Magic App, eine weitere App von Nöten ist, um Updates auf den Kopfhörern zu installieren.

Diese ist nur aus der EDIFIER Connect App heraus, als .apk downloadbar. Wirkt ein bisschen unseriös auf mich, aber im Test hat das Updaten der Kopfhörer immerhin reibungslos funktioniert.

Runde App, aber nur auf Englisch

Insgesamt ist die EDIFIER Connect App aufgeräumt und man findet sich intuitiv recht schnell zurecht. Leider ist die App nur auf Englisch, was ich persönlich aber als keine große Hürde wahrgenommen habe. Die meisten Menüpunkte sind ziemlich selbsterklärend.

Was man EDIFIER ankreiden könnte ist, dass sie ihren eigenen Shop und ihre Internetseite unter den Menüpunkten „Mall“ und „Discover“ implementiert haben. Kommen doch die meisten Audio-App ohne (Eigen-)Werbung aus. Das ist allerdings meckern auf hohem Niveau, da die Funktionsweise durch die Menüpunkte nicht eingeschränkt ist, auch Pop-Up Werbung gibt es nicht, von daher alles im grünen Bereich.

Bluetooth und Reichweite

Neben Bluetooth 5 bieten die NeoBuds Pro sogar zwei hochauflösende Bluetooth-Codecs an. Zu einem wäre da LDAC, welcher ab Android 8 auf jedem Android-Smartphone funktioniert. Zusätzlich gibt es dann noch LHDC, der zum Beispiel von vielen Xiaomi und OPPO Smartphones unterstützt wird, aber auch OnePlus beginnt gerade diesen einzusetzen.

Dank dem hochauflösenden Bluetooth-Codec sind sie auch Hi-Res Wireless zertifiziert, wobei man daran auch nicht unbedingt die Qualität der Kopfhörer messen kann. Für verzögerungsfreie Übertragung des Tons sorgt ein Game-Modus, wo die Latenz bei 80 ms liegt und so Ton und Bildsynchron sind.

Die Bluetooth-Reichweite ist auch bei den EDIFIER NeoBuds Pro ausgesprochen gut. So konnte ich im Test auf freier Fläche eine stabile Verbindung auf etwa 17 Meter feststellen. Auch in geschlossenen Räumen bleibt die Verbindung innerhalb eines Raums in jedem Fall stabil. In unserem Büro, dass quasi nur aus Gipskartonwänden besteht, bleibt die Verbindung auch ohne Aussetzer über alle Räume hinweg bestehen. Schwierig wird es, wenn massivere Hindernisse dazwischen kommen, wie beispielsweise dicke Betonwände.

Die EDIFIER NeoBuds Pro wirless In-Ears erfüllen so meine Ansprüche im Bereich Bluetooth und Reichweite im Preisbereich um die 100€, sehr gut!

Durchschnittlich gute Laufzeit

Keine Musik ohne den nötigen Strom. Die EDIFIER NeoBuds Pro sind mit 40 mAh Akkus pro Hörer ausgestattet, dazu kommt ein 500 mAh Akku in der Ladebox.

So sollen die In-Ears mit eingeschalteten ANC bis zu 5 Stunden durchhalten und dann in der Ladeschale weitere 15 Stunden nachladen können. Im Test viel die Laufzeit mit etwa 4-4,5 Stunden, bei einer Lautstärke von 50%-70% etwas niedriger aus, als es der Hersteller angibt. Grundsätzlich halte ich die Laufzeit aber für ausreichend.

EDIFIER NeoBuds Pro USB-C Anschluss

Zudem ist eine Schnelladefunktion implementiert, die in 10 Minuten Ladezeit circa für eine Stunde Laufzeit (ohne ANC) möglich machen soll. Um die Ladeschale wieder aufzuladen, nutzt man ein USB-C Kabel, leider gibt hier keine kabellose Lade-Möglichkeit.

Fazit – gute Alternative zu Soundcore Liberty 3 Pro

Mit den NeoBuds Pro macht EDIFIER meiner Meinung nach viel richtig. Optisch sind die Kopfhörer mit Stab-Design ganz anders, als die Soundcore Liberty 3 Pro, was ich sehr begrüße. So ist er auch optisch eine gute Alternative.EDIFIER NeoBuds Pro Verpackung

In Sachen Verarbeitung und Material kann man EDIFIER hier nichts ankreiden. Auch klanglich lässt der Kopfhörer für rund 100€ aus China fast alles hinter sich und ist durchaus auf dem Klang-Niveau der Soundcore Liberty 3 Pro.

Vielen Kritikern der Liberty 3 Pro sollte an den EDIFIER NeoBuds Pro die weniger scharfe Abstimmung des Hochtons gefallen, außerdem ist er etwas ausgewogener, da er weniger Subbass-lastig ist.

Etwas schade finde ich, dass EDIFIER nur so wenig Bedienmöglichkeiten via Touchsensoren gibt, gut gefällt mir hingegen die App mit der Möglichkeit die Sensität der Touchsensoren anzupassen.

  • Mit bester Klang für unter 300€
  • Preis-/ Leistungssieger (mit Liberty 3 Pro)
  • Material & Verarbeitung
  • Funktionen der App
  • Headset Mikrofone
  • LDAC- & LDHC-Codec
  • ANC auf Konkurrenz-Niveau
  • Wenige Touch-Gesten
  • kein QI-Laden
  • keine Näherungssensoren
  • App auf Englisch
  • Zweite App für Updates nötig

EDIFIER NeoBuds Pro kaufen?

Ich persönlich präferiere weiterhin den Soundcore-Sound, aber wir sprechen hier wirklich von Nuancen. Will man es so weit wie möglich runterbrechen, dann ist der EDIFIER NeoBuds Pro meiner Meinung nach der bessere Kopfhörer für Vokalmusik und der Soundcore Liberty 3 Pro der bessere für instrumentale Musik. Somit teilen sie sich aktuell den Platz des besten Kopfhörers mit Soundcore

Preislich liegt der EDIFIER NeoBuds Pro, je nach Angebot aus China, etwas unter dem Amazon-Preis der Soundcore Liberty 3 Pro. Man kann hier unter Umständen das bessere Preis-/ Leistungsverhältnis raus holen, allerdings dann eben mit eingeschränkter Garantie & Gewährleistung, während Soundcore via Amazon sehr kulant bei Problemen ist.

52ac1001607a48fd945bf8e3e95accb0 Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim

Tim

Gadget-Nerd bei China-Gadgets seit 2015 und immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (37)

  • Profilbild von schui93
    # 18.09.21 um 17:13

    schui93

    Klingt für mich sehr gut! Suche eine Alternative für meine Jabra Elite 75t. Und gerade durch den “Transparentmodus“ könnte es in die Richtung gehen.

  • Profilbild von stefanSo
    # 19.09.21 um 01:52

    stefanSo

    Wie ist denn die Steuerung ohne Touchfelder aber durch "Tippen" zu verstehen? Gibt es hier also eine Art Button am Gehäuse? Wird die Berührung irgendwie registriert?

    • Profilbild von Gast
      # 20.09.21 um 10:30

      Anonymous

      Würde schätzen es reagiert sensitiv und ähnlich wie Touch. Wenn ich es richtig deute könnte dann auch die Babsi mit ganz langen Krallen da kurz drauftrommeln und es gibt eine Reaktion. Funktioniert bei Touch ja nicht mit Fingernägeln. So kann Hansi bei dir auf der Schulter sitzen und mit dem Schnabel.

      • Profilbild von stefanSo
        # 21.09.21 um 00:04

        stefanSo

        Aha… na das klingt ja prima. Mein Hansi wird sich freuen, mir dann immer gegen das Ohr trommeln zu können. 😉

  • Profilbild von KlausPeter
    # 14.11.21 um 19:23

    KlausPeter

    Gutschein ungültig 🙁

    Kommentarbild von KlausPeter
  • Profilbild von Gast
    # 14.11.21 um 20:01

    Anonymous

    Irgendwie wäre ich wohl der perfekte DDR-Einwohner gewesen. Wenig Auswahl. Perfekt. Finde die Qual der Wahl grenzt an Folter und auch hier, es klingt interessant und doch schreckt auch einiges ab.
    Aber der Preis ist eigentlich ganz okay. Aber nur eigentlich.
    Das Teil kommt dann aus China und wenn es nicht gefällt. Dann sehr dumm gelaufen und dann dauert es noch ewig.
    Dachte auch schon an die neuen Jabra. Aber so extrem gut kommen die auch nicht weg.
    Aber Amazon und notfalls und weg damit.
    Denke aber lieber mehr ausgeben und was vernünftiges und ohne Umweg über China-Shops.
    Vielleicht auch eine interessante Alternative, japanisch statt chinesisch?
    https://www.mobilefidelity-magazin.de/tws-kopfhoerer-technics-eah-az60
    Der Test klingt sehr interessant, besonders diese only-my-voice Funktion.
    Schwieriges Thema. Jeder hört anders und was hier so oft gelobt wird finde ich oft sehr übel und dann ist Import aus CN echt gefährlich.

    • Profilbild von KlausPeter
      # 14.11.21 um 20:11

      KlausPeter

      Habe sie mir mal angesehen. Ich finde man. Kann diese nicht vergleichen. Da es mal wieder eher Buds sind. Genau das will ich ja eben nicht. Sonst würde ich die soundcore Dinger nehmen.

  • Profilbild von Gast
    # 14.11.21 um 20:26

    Anonymous

    Klar, vergleichen kann man nicht. Persönlich gefallen mir Buds halt besser. Mit Stab ist es leider oft so, dass die Touchfläche oft auf einer Rundung sitzt. Hier ist es immerhin flach. Bei Buds ist der Punkt halt zentral im Ohr und es rutscht nichts, nichts lockert sich.
    Ist aber auch bei jedem anders. Mit Stab hab ich auch größere Probleme beim Kauen oder Gähnen 😂

    Würde aber dann auch zu Soundcore tendieren. Amazon hat halt seine Vorteile, gerade bei solchen Käufen.

  • Profilbild von KlausPeter
    # 15.11.21 um 00:46

    KlausPeter

    Habe es nun mehrfach probiert mit dem Gutschein. Kein Erfolg. 😐😔

  • Profilbild von KlausPeter
    # 15.11.21 um 10:51

    KlausPeter

    Der Gutschein funktioniert immer noch nicht. Gibt's vielleicht einen anderen?

    Würde die Kopfhörer gerne bestellen aber über 100 Euro ist mir dann doch zu teuer

    • Profilbild von Fabian
      # 15.11.21 um 11:48

      Fabian CG-Team

      Jetzt ist ein neuer da. Der Versand ist sogar jetzt schneller.

  • Profilbild von wey
  • Profilbild von foxforce5
    # 19.11.21 um 12:49

    foxforce5

    GWTR Warehouse ist ja China. Heißt das hier kommt noch Zoll drauf?

    • Profilbild von Fabian
      # 19.11.21 um 13:57

      Fabian CG-Team

      Bei Banggood sind die Steuern bereits im Preis enthalten und damit fallen keine weiteren Kosten an.

      • Profilbild von foxforce5
        # 19.11.21 um 14:13

        foxforce5

        Danke für die Info. Dann bleibt nur noch die Frage, ob die zum Black Friday noch mal richtig einen raushauen (in Form von Rabatten)?

        • Profilbild von Fabian
          # 19.11.21 um 14:43

          Fabian CG-Team

          Immer möglich, aber der Preis aktuell hat uns schon sehr überrascht.

  • Profilbild von KlausPeter
    # 01.12.21 um 11:28

    KlausPeter

    Meine sind seit 16 Tagen unterwegs…. Werde dann aber berichten! Bin mal gespannt

    • Profilbild von Asiamasialasia
      # 07.12.21 um 10:58

      Asiamasialasia

      Update?

      • Profilbild von KlausPeter
        # 13.01.22 um 09:26

        KlausPeter

        Hey! Sry das ich erst so spät antworte. Ich habe nun genug Zeit gehabt um diese Kopfhörer zu testen. Für mein empfinden sind die Kopfhörer was den Klang betrifft echt in Ordnung auch die Verarbeitung ist top! Allerdings ist die Lautstärke bei voller Lautstärke nur 7/10. Das ist für mich persönlich ein starkes Gegenargument zum Kauf.

        Wer damit leben kann und generell nicht zu laut Musik hört, bekommt hier ein gutes Gesamtpaket von Kopfhörer sowie massig dazugehörigen "Gummidings Bums Dinger". 😀

  • Profilbild von Shadowed
    # 14.12.21 um 09:16

    Shadowed

    guten Morgen… habt ihr eigentlich Mal die black shark joy buds in den Fingern gehabt? es wäre wirklich Mal cool wenn es eine Sektion geben würde wo man so generell alles fragen könnte. kurze Fragen, kurze Antwort :))

    • Profilbild von Fabian
      # 14.12.21 um 11:57

      Fabian CG-Team

      Für Fragen eignen sich unsere Social-Media-Kanäle ganz gut. Bei Instagram läuft zum Beispiel auch immer Donnerstag ein Q&A. Die Joy Buds hatten wir noch nicht, sind aber auf dem Weg zu uns.

  • Profilbild von Asiamasialasia
    # 14.12.21 um 11:11

    Asiamasialasia

    Über Amazon ist es aus Spanien. Wie läuft es mit der Rückgabe ab? vielen Dank

    • Profilbild von Fabian
      # 14.12.21 um 11:54

      Fabian CG-Team

      Den Versand macht Amazon und darum kümmern die sich auch um die Rückgabe. Also ist es der übliche Ablauf bei Amazon.

  • Profilbild von haloween
    # 26.12.21 um 00:06

    haloween

    Wie kann man eigentlich die EDIFIER Magic App von der Connect App installieren? Ich finde es nicht. Was eine kacke, dass man bei jedem Start der App Standort aktivieren muss, damit die App die Buds findet. Anker hat das besser gelöst.

    • Profilbild von Julian
      # 07.01.22 um 18:55

      Julian

      Ich glaube das macht die Connect App nur wenn eine neue Firmware verfügbar ist. Ich hab die Dinger vor 2 Wochen bekommen und hatte scheinbar die aktuelle FW drauf

  • Profilbild von KlausPeter
    # 13.01.22 um 09:12

    KlausPeter

    Die Kopfhörer machen schon was her! Habe mir diese bestellt und bin soweit zufrieden.
    Was mich allerdings stört ist die Tatsache dass die Kopfhörer relativ leise sind. Der Ton ist wirklich super!

    Ich habe noch Soundpeats True air 2, diese sind von der Lautstärke her 10/10 und zum Vergleich die Edifier 7/10.

    • Profilbild von halloween
      # 14.01.22 um 14:44

      halloween

      Wie laut hörst du? Bei mir sind die mehr als laut genug und max. volume würde die Ohren sprengen!

      • Profilbild von KlausPeter
        # 30.01.22 um 15:32

        KlausPeter

        Leider ist es bei mir nicht der Fall. Vielleicht liegt es auch am Endgerät. Bei meinem Mi10 echt "leise". Das gleiche Problem habe ich an meinem PC.

        • Profilbild von KlausPeter
          # 30.01.22 um 15:52

          KlausPeter

          Gerade nochmals getestet, bei voller Lautstärke höre ich jeden der mit mir spricht. Ich höre zwar nicht was gesagt wird,aber es ist zu hören das ich angesprochen werde.

          Für mein empfinden leider zu leise.
          Mit dem Problem bin ich aber wohl nicht der einzige.
          Hier wird über ein Update der Firmware diskutiert. Da schreiben aber auch einige das die Kopfhörer definitiv zu leise sind :

          https://libredd.it/r/Earbuds/comments/ptp5bc/edifier_neobuds_pro_app_update/

        • Profilbild von muscapee
          # 30.01.22 um 23:15

          muscapee

          Ist bekannt bei xiaomi. Region im Handy auf Schweiz oder "nicht EU Land" stellen. So umgeht man die Lautstärkebegrenzung die den Kunden vor hörschäden schützen soll. Dämliche EU Richtlinie.
          Region umstellen, neu starten und auch ruhig mal 24 Stunden warten. Dann sollten Sie lauter sein. Sonst hat die Änderung der Region keine Auswirkungen

  • Profilbild von xenofox
    # 18.01.22 um 11:00

    xenofox

    sehr aufschlussreiche resonanz über die earbuds, dankeschön..
    bin grade selbst auf der suche nach in ears und da haben ein paar eurer reviews sehr geholfen..

    dann ist da aber die hauptschwierigkeit beim anliegen der wings, die bei den überwiegenden in ears leider viel zu groß ausfallen und mir nie halten..
    ich hab mich bereits bei jabra 75t, elite 7 active, libatrone air+2, sony wf 1000xm3 /4, sennheiser, sogar einige in ear monitorings umgesehen und durch reviews gefuchst..
    aber bis auf anker soundcore 2/3 oder bose qietcomfort, würde von der passform keiner infrage kommen, die aber leider zu viele andere schwächen, verarbeitungsfehler, oder vom klang nicht überzeugen und dann wohl doch wieder wegfallen…
    ich hätte für unterwegs nur gern einfach nen guten allrounder, mit gut abgemischten klang, brauchbarer software und möglichst keine zu schwerwiegende baufehler und besonders, ne geeignete passform für schwierige ohren..
    bisher war da jede suche einfach vergebens, um in ears komm ich jedoch nicht umher..
    würden euch noch ein paar alternativen einfallen, dass sich in dem fall empfehlen würde? das wäre großartig.. oder würdet ihr sagen, in ears sind dabei total das falsche?

  • Profilbild von Bababa
    # 30.01.22 um 19:06

    Bababa

    Wie sieht's mit Multiconnect aus?

  • Profilbild von foxforce5
    # 01.02.22 um 18:58

    foxforce5

    Die Edifier Magic App gibt es nicht mehr oder?

  • Profilbild von tmy
    # 26.04.22 um 21:51

    tmy

    Habe die Kopfhörer seit ein paar Wochen und bin mehr als begeistert.
    Klang ist echt spitze (zum Vergleich: Zuhause bin ich im Besitz der Beyerdynamic DT990Pro)
    Das ANC funktioniert Bombe. Bei der Fahrt im ICE hat es alle Geräusche unterdrückt und im Büro mit 5 Telefonierenden Personen Funktioniert es auch super.
    Der Ambient Sound Modus ist ebenfalls gut. Vor allem wenn man nur einen Kopfhörer im Ohr hat, ist das echt angenehm. Das leichte rauschen im Ambient Modus empfinde ich überhaupt nicht störend.

  • Profilbild von Peter Wayne
    # 27.04.22 um 00:15

    Peter Wayne

    Es wäre echt schön gewessen wenn ihr auch erwähnt hättet, dass es sich bei dem ibood Deal um einen "Tagesdeal" gehandelt hätte… Hab mir noch ein paar Videos und Reviews angeschaut und nachdem die Uhr Mitternacht geschlagen hat, ist der Deal weg und sie werden als Ausvekauft angezeigt.

    • Profilbild von Fabian
      # 27.04.22 um 08:29

      Fabian CG-Team

      Ist dort leider auch nicht mehr ganz transparent, wie lange es hält. Gab dort auch schon Tagesdeals, die dann am nächsten Tag doch noch gültig waren 🤷‍♂️. Es gibt sie ja aktuell auch noch aus dem EU-Lager bei Banggood für wenige € mehr.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.