Egglettes: Perfekt geformte Eier ohne Schale für 85 Cent

Auch wenn wir das Osterfest erst in ein paar Monaten feiern, Eier kann man jeden Tag essen. Die Egglettes kosten 85 Cent bei AliExpress oder direkt im 6er-Pack für 4,35€.

Wir haben euch vor kurzem schon die verrücktesten Eierbecher vorgestellt. Jetzt zeigen wir euch passend dazu, wie ihr perfekt geformte, hartgekochte Eier auf den Frühstücksteller bringt. Die Egglettes kennt man aus der amerikanischen Fernsehwerbung und wurden entsprechend von den Chinesen nachempfunden.

Egglettes Eier-Former

Benutzung der Egglettes

Die Egglettes sind einzeln und im Sechserpack verfügbar. Im Normalfall macht man ja gleich mehrere Eier (für sich oder die ganze Familie?), daher ist der Griff zum Sechserpack hier durchaus sinnvoller. Die runden Eierschälchen aus Silikon helfen, wenn man beim Abfriemeln der Schale des Hühnereis einfach keine schönen Formen hinbekommt oder das Ei kaputt geht. Die Benutzung der Egglettes ist recht einfach:

  1. Innenbereich des Egglettes mit mitgeliefertem Spray einsprühen (drei- bis viermal).
  2. Eigelb (samt Eiweiß) aus dem Ei in ein Egglett-Förmchen kippen.
  3. Form mit dem Deckel oben schließen.
  4. Egglett mit dem Eigelb in einen Topf (o. Ä.) mit heißem Wasser stellen.
  5. Deckel abnehmen und fertige Ei-Form halbwegs gefühlvoll auf den Teller kippen.
Egglettes Benutzung
Die Handhabung der Ei-Former ist recht simpel.

Natürlich lassen sich in den Egglett alle möglichen weiteren Zutaten zugeben (sofern sie klein sind), etwa Gemüse oder Gewürze. So bekommt man coole Eier mit verschiedenen Geschmäckern. Die Formen lassen sich logischerweise auch in die Spülmaschine stecken.

Egglettes Eier verformt
Mit der Ei-Form lassen sich auch kreative Gerichte ausdenken und umsetzen.

Natürlich sind die Egglettes Gadgets, die man an sich nicht braucht. Wer aber gerne morgens Frühstückseier isst, wird sich über die einfache Handhabung und die kreativen Möglichkeiten freuen. Kann man sich so etwas auch selber basteln? Klar, doch muss das Material entsprechend hitzeresistent, richtig geformt und einen Deckel haben. So teuer sind die Eggletts aber nicht, dass man sich die Mühe machen müsste.

Was meint ihr? Praktisches Gadget für die Küche oder braucht man nicht?

Tim

Mich interessiert Technik, die uns die Arbeit im Haushalt abnimmt - ob beim Staubsaugen oder Fensterputzen. So konnte ich bereits über 50 Saugroboter testen, bei mir dreht aktuell (unter anderem) der 360 S6 seine Runden.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

25 Kommentare

  1. Profilbild von wolverine007

    Moin, die Anleitung hat einen Fehler: man sollte schon das Eigelb samt Eiweiß in die Form kippen, sonst ist es nur ein halbes Ei am Ende.

    Generell absoluter Quatsch, wenn man die Eier richtig kocht und abschreckt, dann kann man sie anschließend auch vernünftig pellen (lediglich bei ganz frischen Eiern kann es passieren, dass die Schale nicht so gut abgeht, aber das spricht dann ja eher für die Qualität des Eies…)
    So meine Erfahrung und Einschätzung 🙂

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von Gast

    Das erinnert mich an die Eier aus der Kantine, wenn sie aus der 1kg Plastiktüte kommen. So nen Ei mit Kräuter etc. zu machen ist nicht meins. Entweder gekochtes Ei oder Rührei.

  3. Profilbild von Korin Then Kack Er
    Korin Then Kack Er

    Das sind eher blanchierte Eier und keine hart gekochten.

  4. Profilbild von Christian

    Reicht es nicht aus die Formen mit Öl einzustreichen?
    Oder einen Öl Zerstäuber zu nehmen?

  5. Profilbild von immer dasselbe
    immer dasselbe

    @wolverine007:
    Abschrecken bringt überhaupt nichts wenn es ums pellen geht.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  6. Profilbild von DiePest

    Hmpf nettes Gimmick mehr auch nicht ….

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  7. Profilbild von Andromeda

    Aufgeschnitten wird das ei aber vielleicht nicht wie ein normal gekochtes aussehen, da das eigelb ja wahrscheinlich nach unten sinkt. Ich fände es auch nützlicher, wenn man dieses teil in die mikrowelle stellen könnte, das wäre dann immerhin eine zeiteinsparung.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  8. Profilbild von DD

    Früher hieß das einmal "“Ei im Glas"“.
    Dazu benötigte man keine Plastikformen und sonstigen Firlefanz.
    Hin und wieder mache ich mein Frühstücksei auf diese altmodische Art, allerdings in der Mikrowelle!

    Kommentarbild von DD
  9. Profilbild von Fix

    Verrückt. Die Eier, die ich kaufe haben eine Form aus Kalk drum herum. Ist die OVP, 100% biologisch abbaubar, einfetten muss man sie auch nicht. Gibt es bei Discountern oder direkt beim Bauern. Einfach mal nachfragen… 😉

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von ricos

      Du bist wohl so einer dieser ewig Gestrigen, die immer noch nicht wahrhaben wollen, daß wir nicht länger in einer Wegwerfgesellschaft leben.
      Was für eine irrsinnige Verschwendung, jedem Ei seine eigene, nur einmal benutzbare Verpackung zu geben! Du mußt auch mal ein bischen in die Zukunft denken.
      Spätestens wenn wir bei 12 Milliarden Menschen angelangt sind (irgendwann nächste Woche oder so), ist der freiwillige Frühtod vepflichtend für alle über 50. Und wo soll dann noch der ganze Kalk herkommen, wenn es keine greisen Menschen mehr gibt??

  10. Profilbild von HGe

    Ist der Garpunkt über Bluetooth abrufbar? Oder wozu dient die bogenförmige Antenne?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  11. Profilbild von weitergedacht

    Der erste Gedanke?
    Wirklich:

    Igitt… weil Leute zu faul sind Eier zu pellen Ei-förmige Schalen für rohe Eier – ihr habt sie nicht mehr alle…

    • Profilbild von Christian

      weitergedacht: Der erste Gedanke?
      Wirklich:

      Igitt… weil Leute zu faul sind Eier zu pellen Ei-förmige Schalen für rohe Eier – ihr habt sie nicht mehr alle…

      Hast du dir die Bilder am angesehen? Alleine die Idee mit den "“Omletts"“ oder direkt "“Rührei"“ finde ich witzig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.