Fengmi V10 Beamer mit bis zu 240 Hz im Ersteindruck

Der Fengmi V10 4K Beamer hakt viele technische Daten ab, die auch andere Modelle bieten. Die Besonderheit hier ist die hohe Bildwiederholrate von 240 Hz, die besonders Gamer freuen werden. Wie performt der Gaming-Beamer?

Fengmi V10 Beamer Produktbild

Technische Daten

ModellFengmi V10
TypLED/DLP
Auflösung1080p / 4K
Bildwiederholrate240 Hz @ 1080p / 60 Hz @ 4K
Bilddiagonale55- 180 Zoll
Helligkeit2500 ANSI Lumen
Stromverbrauchbis zu 220W / Standby bis zu 0,5 W
AnschlüsseHDMI, USB, AUX
Maße5 x 19,2 x 19,4 cm
Gewicht3,8 kg
Lautsprecher2x 7,5 W + 15 W Subwoofer

Einrichtung

Im Lieferumfang haben wir prinzipiell alles, was wir zum Start brauchen. Da es sich um ein Gerät für den chinesischen Markt handelt, ist der entsprechende Stromstecker aber nicht für die deutschen Steckdosen geeignet. Hier kann man nun einen Adapter nehmen oder man ersetzt das Kabel vor dem Netzteil, was dank C5 Stecker auch ganz einfach funktioniert. Jetzt braucht man nur einen geeigneten Stellplatz und genug Wandfläche, um das 55 bis 180 Zoll große Bild zu projizieren. Auch wenn man ein kleineres Bild als 55 Zoll wählt, durch entsprechende Positionierung des Beamers, funktionierte bei uns alles ohne Probleme.

Fengmi V10 Beamer C5-Stecker

Jetzt begrüßt einen erstmal ein Einrichtungsprozess, welcher vollständig in Chinesisch abläuft. Jedoch sollte für jeden, der schon einmal ein Gerät eingerichtet hat, der Vorgang zu meistern sein. Bis auf die Eingabe des Wi-Fi Passworts braucht ihr nämlich eigentlich nur durchzuklicken.

Softwareoberfläche

Nachdem ihr den Beamer eingerichtet habt, erscheint die Oberfläche von FengOS, dem Betriebssystem der Fengmi Beamer. Hier ist jetzt auch erstmal alles auf Chinesisch in den Einstellungen kann man jedoch auf Englisch wechseln. Somit sind zumindest Menüpunkte komplett in Englisch.

Fengmi V10 Beamer Englisch

Wie man es auch von Fernsehern gewohnt ist, nimmt ein Medienhub als erste Anlaufstelle den größten Teil in der Oberfläche ein. Hier kann man zwar aus Deutschland auch die chinesischen Trailer sehen, jedoch keine Medien wiedergeben. Vermutlich auch für die meisten eher uninteressant, da es sich eben um chinesische Streamingdienste handelt. Daher ist eigentlich bis auf die Einstellungen und die Eingangsquellenauswahl für den deutschen Nutzer die Softwareoberfläche sinnlos.

Fengmi V10 Beamer Einstellungen

In den Einstellungen kann man das Bild anpassen, den Beamer neu fokussieren lassen und weitere Optionen aktivieren, wie den automatischen Wechsel auf eine HDMI-Quelle. Steuern kann man das Menü über die Touch-Knöpfe auf der Oberseite des Beamers oder mit der mitgelieferten Fernbedienung.

Fengmi V10 Beamer Steuerung

So nutzt man den Beamer auch in Deutschland sinnvoll

Dank der zwei HDMI-Anschlüsse sind wir zum Glück nicht auf den chinesischen Medienhub limitiert. Hier kann man ganz regulär einen Streamingstick, eine Konsole oder einen Computer anschließen. Dadurch kann man ohne Probleme Filme oder Serien schauen und Spiele zocken. Das ausgegebene 4K-Bild mit 2500 ANSI-Lumen ist hell, aber hat natürlich seine Grenzen.

In einem tageshellen Raum ist das Bild schon deutlich schwächer, als in einem verdunkelten Raum. Sicherlich ist der Beamer auch am Tag nutzbar, mehr Spaß macht es aber definitiv ohne viel Licht. Dank HDR10+ Unterstützung könnt ihr auch von unterstützten Inhalten Gebrauch machen. Ebenfalls deckt er mit 116% DCI-P3 einen großen Farbraum ab.

Gaming mit 240 Hz Bildwiederholrate

Das wirkliche Highlight sind aber die 240 Hz und die auch wirklich zu bekommen war gar nicht mal so einfach. In der Theorie und auch laut Fengmi ist es das passende Gerät einstecken und loslegen. Jedoch ist der Beamer leider etwas zickig. Erstmal können die 240 Hz nur in Full HD wiedergegeben werden, wodurch das Bild einiges an Schärfe verliert.

Dann braucht man eine HDMI 2.1 Verbindung mit dem richtigen Kabel. In der Theorie sollte ein 1080p Bild mit 240 Hz auch bei HDMI 2.0b voll möglich sein und bei HDMI 1.4b eingeschränkt. So sieht das der Fengmi V10 aber nicht und man muss ihn mit einer HDMI 2.1 Verbindung anschließen. Auch dann ließ sich bei uns nicht standardmäßig die Bildwiederholrate auf 240 Hz bei einem Windows 10 PC setzen. Stattdessen mussten wir eine benutzerdefinierte Auflösung in der Nvidia Systemsteuerung festlegen und dann gab es endlich die versprochene Ausgabe.

Fengmi V10 Beamer 240 Hz

Wenig verwunderlich, ist auch bei einem Beamer eine höhere Bildwiederholrate sehr angenehm und wertet die Spielerfahrung auf. Die Latenz ist gut und es lassen sich schnelle Shooter und Rennspiele sehr gut mit dem Beamer spielen. Hier glänzt die schnelle Bildwiederholrate einfach und kann mich absolut überzeugen. Bei langsameren Spielen und Erfahrungen, wo man auf die Grafik setzt, ist die geringere Full-HD-Auflösung aber schon ein Dorn im Auge. Je nach gewähltem Spiel sollte man also wechseln. Ein richtiges Allroundpaket mit schneller Bildwiederholrate und hoher Auflösung ist der Fengmi V10 leider noch nicht.

Smarte Features & kabellose Übertragung

Der Beamer hat einige Funktionen, die euer Leben leichter machen soll. Dazu gehören die automatische Leinwanderkennung, Scharfstellung und Trapezanpassung. Die Systeme funktionieren gut und lassen sich im Anschluss auch noch manuell anpassen, falls mal doch etwas nicht stimmt. Dann gibt es an der Front noch einen Sensor, der eine vorbeilaufende Person erkennt und die Projektion dimmt. So sollen eure Augen geschützt werden.

Fengmi V10 Beamer kabellose Übertragung

Auch wenn ein Großteil des FengOS 2.0 ziemlich nutzlos in Deutschland ist, gibt es neben der HDMI-Eingänge noch eine weitere Wiedergabequelle, welche man auch hier nutzen kann. Denn der Beamer erlaubt es euch von Android und iOS Geräten euren Bildschirm zu teilen, um ihn auf dem Beamer anzeigen zu lassen.

Der erste Eindruck

Dass man hier ein Produkt kauft, welches nicht für den deutschen Markt gedacht ist, muss einem vor dem Kauf klar sein. Denn den eigentlichen Medienhub kann man hier so gut wie nicht nutzen. Mit den geeigneten angeschlossenen Geräten ist der Beamer aber dann deutlich interessanter.

Man bekommt ein gutes Bild, wenn man die entsprechenden Lichtverhältnisse hat, und eine zackige Gaming-Erfahrung im 240 Hz 1080p Modus. Zwar muss man sagen, dass die Einrichtung zuerst etwas nervig war, nach der Erkenntnisgewinnung ausschließlich HDMI 2.1 zu nutzen, ist die Einrichtung aber eigentlich recht einfach. Wenn ihr auf einer großen Fläche Spiele zocken wollt, die von der hohen Bildwiederholrate profitieren, und Abstriche bei der Bildqualität machen könnt, ist der Fengmi V10 schon ein interessantes Gerät. Jedoch ist er natürlich nicht konkurrenzlos und Geräte wie der Optoma UHD38 bieten ebenfalls 240 Hz bei höherer angegebenen Helligkeit.

Zockt ihr auf einem Beamer und wären euch der Bildqualitätsverlust für die höhere Bildwiederholrate es wert?

94abcc04e85b41d6b39651cb5e28349c Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Fabian

Fabian

Besonders interessieren mich Kopfhörer, aber auch alles rund um Computer & Laptops kann mich begeistern.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (3)

  • Profilbild von gordnshumway
    # 28.08.22 um 19:09

    gordnshumway

    sieht so alles nicht schlecht aus, und hätte ich auch echt gerne, aber 1.350€ und dann kein Support hier in Europa/Deutschland….nee danke. auch Beamer haben mal technische Fehler und dann fang mal an das Teil zurück zu senden oder sonst was in der Richtung. nee danke. dann doch lieber ein Gerät kaufen wo die Firma auch einen Sitz in Deutschland hat. so schön ich den auch finde, aber da ist mir das Risiko zu hoch. wen 1.350€ natürlich nicht jucken kann bestimmt bedenkenlos zuschlagen

  • Profilbild von WashatTonVerändertfüreineBrille
    # 28.08.22 um 19:15

    WashatTonVerändertfüreineBrille

    ist ja cool aber 1350€ ist schon viel

  • Profilbild von Toddi
    # 30.08.22 um 22:50

    Toddi

    es gibt 2 Dinge, die ich NUR dort bestellen/kaufen würde, wo man auch guten und schnellen Support (oder einfache Rücksendung) hat:
    Beamer und 3D-Drucker.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.