Unterdruck-Auto (fährt an der Wand!) für 8,90€

Hinweis: Dieser China-Gadgets-Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »
Die „Anti Gravity“ Autos bekommt ihr gerade bei Dresslilly für 8,90€, wenn ihr den Gutschein LDF023 nutzt.

Unterdruck-Auto "Anti Gravity"

Wie funktioniert das nun? Sind es Fliehkräfte, die der enormen Geschwindigkeit geschuldet sind, und die das Auto an die Wand pressen? Klebstoff? Magie? Das Wörtchen „Unterdruck“ im Titel verrät es ja eigentlich schon, das Auto saugt sich einfach an der Wand fest. Das hat zunächst erst mal einen sehr nervigen Nebeneffekt: Es ist laut. Nicht ohrenbetäubend laut, eher nervig, vergleichbar mit einem Staubsauger mit vollem Beutel oder verstopftem Filter, der aus allen Löchern pfeift. Jetzt ist jedenfalls klar, warum über die Videos aus den Shops jeweils ordentlich Musik gelegt wurde.

Alle Erfahrungswerte beziehen sich erst mal nur auf die von uns getesteten Modelle von TomTop; die Autos der verschiedenen Shops funktionieren zwar alle gleich, sind aber verschiedene Modelle, die unter Umständen auch Qualitätsunterschiede aufweisen.

Die "Anti Gravity" Autos an der Wand
Vor dem Start: Die Autos „kleben“ an der Wand

So sehr negativ sollte diese Einleitung aber eigentlich gar nicht werden. Denn bei allen Testern – und davon fanden sich unter den Kollegen im Büro einige – sorgte das Gadget auf Anhieb für Spaß. Vor allem, wenn man sich ein Rennen liefern kann, vergisst man eh alles um sich herum. Und vielleicht muss man sich einfach nochmal ins Gedächtnis rufen, wovon wir hier reden: Ein Auto… das verdammt noch mal an der Wand fährt! Denkt euch beim folgenden kleinen 3-Runden-Rennen eine Start-/Ziel-Linie unter den Panda. 🙂

Youtube Video Preview

Die Bedienung funktioniert dabei sehr gut, mit einem Stick der Fernbedienung fahren wir vor und zurück, der andere dreht das Auto auf der Stelle. Beides lässt sich aber auch kombinieren und damit problemlos Kurzen fahren. Wirklich schnell wird es dabei nicht, man hat aber auch nicht das Gefühl, an der Wand entlang zu schleichen. Ausschlaggebend ist vor allem die Oberfläche: Glatte Wände sind eine Voraussetzung, an Raufasertapete beispielsweise haften die Autos noch, fahren aber schon nicht mehr.

Spiegel und Glasscheiben sind ebenfalls geeignet, denkt aber gar nicht erst daran, auf Teppichböden zu fahren. Auf glatten Fußböden ist ein Ansaugen natürlich nicht nötig, hier kann die Funktion auch ausgeschaltet und ohne Geräuschkulisse gefahren werden.

Die Räder des Unterdruck-Auto "Anti Gravity"
Die Räder sind nur Zierde, die eigentlichen Antriebsräder befinden sich hinter der Plastik-Karosserie

Eine Idee, die wir hier nochmal verwerfen müssen, ist die der App-Steuerung: Die tauchte in einigen Shops zwischenzeitlich auf, ist bei diesen Modellen aber definitiv nicht möglich. Immerhin gibt es aber drei verschiedene Kanäle, so dass bis zu drei Personen gegeneinander antreten können. Der Akku, mit 200mAh angegeben, hält bis zu 10 Minuten und kann per USB-Anschluss oder direkt an der Fernbedienung aufgeladen werden. Letztere benötigt übrigens 6(1) AA-Batterien; spätestens bei mehreren Modellen sollte also ein entsprechender Vorrat vorhanden sein.

Fazit: Die Autos funktionieren, und das sogar ziemlich gut. Die Akkulaufzeit reicht für ein paar Rennen, und auch einige Abstürze von der Wand haben sie bisher überstanden. Bisher fand sich niemand, der sie nicht zumindest mal ausprobieren wollte. Unser Vorschlag: Einen Kurs an der Wand abstecken, je nach Möglichkeit eine Strecke vorzeichnen und als Rennstrecke nutzen, denn wirklich Spaß macht es erst zu zweit oder dritt.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

8 Kommentare

  1. Profilbild von bananaman0815 [iOS]
    bananaman0815 [iOS]

    Einmal runtergefallen und futsch ist der Schrott!

    • Profilbild von wohnzimmer

      Bullshit. Wir haben uns mit diesen Autos sogar "“bekämpft"“. wir sind zig mal gegeneinander gerast und die Autos sind dabei bestimmt gut 40-50 Mal runtergefallen. Fahren immer noch problemlos.

      Klar dass Plastik mal abbricht oder so, wenn du das Auto aus einer gewissen Höhe auf harten Boden fallen lässt. Aber das kann man ja sogar vermeiden.

  2. Profilbild von Affenkind der Finsternis
    Affenkind der Finsternis

    Ich würde vom Kauf abraten. Ich hab mir so ein Ding mal in der Resterampe fü 5 Euro gekauft. Fährt nur auf sehr glatten Oberflächen und die Steuerung ist sehr schlecht. Das probiert man einmal aus und danach nutzt man es nie wieder.

  3. Profilbild von Holger

    @: Gast. Hast den Deal aber schon verstanden, oder?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  4. Profilbild von advocatus diaboli
    advocatus diaboli

    Aaaalter Das ist ja sowas von 2013

  5. Profilbild von willywusel01
    willywusel01

    In Blau bei Gearbest für $4,99

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.