Gegen Kabelbruch: Kabelschutz in Tierform ab 66 Cent

Wer auch etwas Lebensfreude in seinen Kabelsalat bringen möchte, bekommt die süßen Kabelschutztiere aktuell für 66 Cent das Stück bei AliExpress oder aber im 18er Pack für 11,99€ bei Amazon!

Gerade wenn man sein Smartphone jeden Tag laden muss, muss man auch jeden Tag sein USB-Kabel benutzen. Das hinterlässt Spuren! So ist ein Kabelbruch nicht unwahrscheinlich. Deswegen haben sich Produkte wie die Unbreakcables von Syncwire auf die Fahne geschrieben „unkaputtbar“ zu sein. Eine süßere Lösung ist dieser Kabelschutz in Tierform, der den nötigen Biss hat!

Kabelschutz Tiere Schildkroete Lightning

Die ganze Vielfalt

Die Funktion ist eigentlich schnell erklärt. Bei diesem Kabelschutz in Tierform handelt es sich um kleine, bunte Abbildungen von Tieren, die aus Silikon bestehen. Dabei hat man sie aber innen „hohl“ gelassen und ihnen einen Längsschnitt an der Unterseite verpasst. Dadurch kann man die Form spreizen und sein Kabelende besser hindurch stecken. Damit ist die wohl bruchanfälligste Stelle eines Ladekabels geschützt, da sie nicht mehr so stark gebogen werden kann.

Man sollte beachten, welches Kabel man selbst benutzt. Einige Produktseiten sprechen explizit von Lightning-Kabeln, wenn der USB-Anschluss aber nicht zu dick ist, sollte das ohne Probleme auch mit anderen Kabeln passen. Gerade die Micro-USB Stecker sind oft fast genauso dünn wie Lightning-Stecker.

Kabelschutz Tiere in Verpackung

Die vielleicht viel wichtigere Eigenschaft dieser Tierchen ist die Optik. Egal, was dein Lieblingstier ist, die Chancen stehen gut, dass du es hier findest. Egal ob Hund, Koala, Pinguin, Igel oder Hai – die Auswahl ist riesig! Nur ein Alpaka haben wir bisher noch nicht gefunden :-O Aber nicht nur die Tierwelt steht zur Auswahl, auch einige Comic Figuren fungieren jetzt nebenberuflich als Kabelschutz. Warum auch nicht.

Kabelschutz Tiere alle Modelle

Gewöhnlicher Kabelschutz

Wer es eher funktional mag und nicht viel für die kleinen Tierchen übrig hat, bekommt aus China natürlich auch einen ganz gewöhnlichen Kabelschutz.

UGREEN Kabelschutz

Ladekabel sind unersetzlich für unsere Smartphones. Doch sie sind meistens dünn und billig hergestellt und kosten teilweise richtig viel Geld. Umso ärgerlicher ist es, wenn das Kabel bricht und es unbrauchbar wird. Das passiert zu 90% der Fälle am Stecker. Um dem vorzubeugen, gibt es diese Kabelschützer, die einfach um die Steckverbindung geclipped werden.

Kabelschutz günstig

Der Plastikmantel stabilisiert das Kabel in diesem Bereich und die hinteren Federn dämpfen den Zug der auf das Kabel einwirkt. So bleibt es länger erhalten. Die Investition lohnt sich, wenn man bedenkt, dass ein neues Lightning oder USB-C Kabel ein paar Euro kostet. Aber auch bei den günstigeren Micro-USB-Kabeln ist es von Vorteil, wenn man sie nicht so häufig ersetzen muss.

Zu dem gibt es die Kabelprotektoren in verschiedenen Farben.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (18)

  • Profilbild von Der letzte Name der noch frei wa
    # 23.10.18 um 17:02

    Der letzte Name der noch frei wa

    Oh Gott ist das unnötig?

  • Profilbild von Gast
    # 23.10.18 um 19:31

    Anonymous

    Schon mal darüber nachgedacht, dass das Kabel wenn es nicht direkt hinter dem Stecker bzw. diesem etwas dickeren hinterm Stecker bricht, sondern dann hinter dem Kabelbruchschutz??? Nur das dann die Bruchstelle verschoben ist.
    Wer mit seinen Sachen so umgeht, dass es Kabelbruch gibt, der wird immer Kabelbruch haben. Mir ist bisher noch nie ein Kabelbruch passiert.

    Zu den Tieren kann ich nur sagen, die sind unten offen, haben einen Schlitz von vorn nach hinten. Ob da das Kabel drin hält, sei mal dahingestellt. Ausserdem siehts doch komisch aus, wenn das Kabel ausm Ar*ch kommt.

  • Profilbild von okolyta
    # 24.10.18 um 09:09

    okolyta

    @Anonymous: dann musst du halt soviel kaufen, das es von Anfang bis Ende mit Kabelschutz Viechern voll ist. 😉

  • Profilbild von kollege
    # 24.10.18 um 15:23

    kollege

    Hier wird Werbung für plastikmüll gemacht! Unfassbar wie dämlich die Menschheit ist. Erst billigste usb Kabel kaufen um ein paar Euro zu sparen um sie aber im Nachhinein vor Kabelbruch zu schützen wird der nächste plastikschrott gekauft.

    • Profilbild von DragonHunter
      # 01.11.18 um 16:18

      DragonHunter

      Du hattest noch nie ein Apple-Lightning-Kabel in der Hand, oder?
      Die Dinger sind scheiße teuer und dennoch ultra-dünn.
      Der Preis hat damit manchmal wenig zu tun.

      Ein hoher Preis garantiert KEINE hohe Qualität.

      • Profilbild von Gast
        # 24.11.18 um 16:54

        Anonymous

        "billig" bedeutet nicht immer "geringer Preis", sondern auch "minderwertig"

        • Profilbild von Senf
          # 25.10.19 um 14:51

          Senf

          Die Apple Lightning Kabel sind aber nicht billig, auch nicht im Vergleich Es gibt viel stabiler wirkende Kabel, die haben aber einen schrottigen Leistungschip verbaut und nach kurzer Zeit ist der weggebrutzelt. So ein Kabel, das muss halt viel aushalten, das wird aufgerollt, dann in der Tasche gequetscht, gecknickt usw. Selbst wenn man pfleglich mit seinen Sachen umgeht. Und ich hasse Menschen, die ihr USB-Kabel mit dem cm-Maß zusammenrollen und vorsichtig zwischen zwei Lagen Schaumstoff in einer extra Schachtel verstauen.

          Wenn man so einen Schutz mal drauf hat (ob es nun ein Tierchen sein muss, wo das Kabel aus dem Hintern kommt, muss jeder selbst entscheiden, ich gebe da mal die klassische Computermaus mit Kabel als Hinweis!) und mal nicht, dann verdoppelt sich an dieser Stelle die Zeit, bis ein Kabelbruch geschieht. Das ist nicht so schlecht.

    • Profilbild von Gast
      # 10.11.19 um 09:26

      Anonymous

      wenn Du dich über das bisschen Plastikmüll aufregst, dann überlege mal was es für für die Welt für Folgekosten hat, wenn Du so einen Mist auch noch postest, oder gar ein Handy dazu benutzt ?
      Dann ist die Ökobilanz noch viel mehr gestört und versaut.

      dann probiert doch mal back to the roots, Hammer – Meisel und ein Stück Stein, mal sehen wann wir wieder von Dir hören ?

      Adios

  • Profilbild von Lars C.
    # 24.10.18 um 20:28

    Lars C.

    eine alte Kugelschreiberspiralfeder um das Kabel gewickelt wirkt aehnlich und die Biegsamkeit verhindert zusaetzlich, dass das Kabel direkt hinter der Feder bricht…

  • Profilbild von derschenk
    # 24.11.18 um 15:54

    derschenk

    Mein Problem waren nicht die Kabel, sondern die Micro-USB-Buchsen. Zum Glück ist da USB-C um einiges stabiler.

  • Profilbild von Mopö
    # 27.02.19 um 21:33

    Mopö

    Ganz genau Micro USB verbiegt bzw bricht ehr am Stecker selbst als am Kabel.

    Hab heute erst 2 Mirco USB Kabel mit Sekunden Kleber fixiert. Jetzt haben sie wieder dauerhaft Kontakt.

  • Profilbild von Joegh
    # 01.03.19 um 06:00

    Joegh

    @kollege: ich suche seit Jahren nach gescheiten und haltbaren UsB Kabeln und finde sie nicht. Wenn sie nen heißen Tipp haben, immer her damit! Die 10€ Hama Kabel vom MediaMarkt und Co sind leider genau so schnell kaput wie Kabel von Amazon, ebay oder aus China…

  • Profilbild von Joegh
    # 01.03.19 um 06:01

    Joegh

    Vielleicht eine Igus-Schleppkette aus so Viechern bauen…

  • Profilbild von Normalo
    # 22.10.19 um 13:37

    Normalo

    Es gibt solche in Form einer Spirale. Die kann ich wirklich empfehlen. 2 Stück kosten so 40 Cent.

  • Profilbild von Udo81
    # 18.11.19 um 12:30

    Udo81

    Die armen Tiere gibt es da keine vegane oder am besten noch glutenfreie Variante

  • Profilbild von Christian Wöhrle
    # 06.06.20 um 07:51

    Christian Wöhrle

    Es geht hier doch um Gadgets. Die müssen nicht immer sinnhaftig sein sondern manchmal auch kurios oder einfach nur lustig

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.