Klebesohlen für den Strandbesuch für 1,29€

Wer von euch auch schon mal am Strand oder am Baggersee in eine Scherbe oder in eine Biene getreten ist, weil er bei gutem Wetter lieber barfuß rumläuft und die Flip Flops eh zu Hause liegen gelassen hat, weiß wie schmerzhaft das sein kann. Aus China kommt jetzt aber die praktische Klebesohlen für deine Füße, die uns das in Zukunft ersparen soll.

Klebesohlen Strand

Die Klebesohle ist dafür gedacht, dass du so frei wie möglich am Strand herumlaufen kannst und trotzdem dieses Barfußgefühl hast und auf extra Schuhe verzichten kannst. Damit du auch direkt Baywatch-mäßig ins Wasser rennen kannst, um schnorcheln zu gehen, sind die Klebesohlen natürlich wasserfest. Darüber hinaus sind sie eben schnittfest, damit zumindest kleine Scherben, scharfe Steine oder Muscheln nicht direkt in deinen Fuß schneiden. Da die Sohlen relativ dünn sind, ist es natürlich schwer vorherzusagen, wie lang so ein Gegenstand höchstens sein dürfte. Besser als ohne diese Sohle wird es aber allemal sein. Besonders aber wenn der Sand am Strand mal wieder unerträglich heiß ist, können die Sohlen dich davor schützen.

Die Sohle besteht aus drei Schichten und sorgt auch dafür, dass du auch auf nassem Boden nicht wegrutscht. Das ist für Kinder im Freibad durchaus praktisch. Der Hersteller gibt auch an, dass du die Sohle durchaus öfter benutzen kannst. Wie oft, wird aber leider nicht spezifiziert. Da Füße bekanntermaßen schließlich nicht alle gleich groß sind, gibt es die Sohlen in den 4 Größen S,M,L und XL. Außerdem kannst du zwischen den Farben Blau, Schwarz und Pink wählen.

Klebesohlen
Viele verschiedene Anwedungsmöglichkeiten

 

Die Klebesohlen machen euch und den Rest eurer Familie für den Freibadausflug oder sogar für den Sommerurlaub fast zu Fakiren. Für kleines Geld könnte das ein sinnvolles Gadget für die Zukunft sein, um möglichen Verletzungen aus dem Weg zu gehen und den Urlaub richtig genießen zu können. So kann man viel entspannter auf seinem coolen Strandtuch liegen.

Thorben

Seit Sommer 2017 bei CG und sehr begeistert von allen technischen Spielereien! Besonders interessiert an Smartphones und Smartwatches.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

17 Kommentare

  1. Profilbild von DSLR

    "“Allerdings scheint nur eine Klebesohle geliefert zu werden, also sollten mindestens zwei mal bestellt werden, um beide Füße zu versorgen."“
    Natürlich sind das zwei Sohlen sonst müsste man ja auswählen können ob man eine Linke oder eine Rechte will….

    • Profilbild von Thorben
      Thorben (CG-Team)

      Guter Punkt, allerdings lässt sich aus den Herstellerinfos nicht klar herauslesen, dass es zwei Sohlen sind. Deswegen wollt ich das lieber transparent machen.

      • Profilbild von ebola

        Thorben: Guter Punkt, allerdings lässt sich aus den Herstellerinfos nicht klar herauslesen, dass es zwei Sohlen sind. Deswegen wollt ich das lieber transparent machen.

        Eine einzelne Sohle wäre doch irgendwie VERDAMMT BESCHEUERT!!!!!!

    • Profilbild von Jan O. Nym

      DSLR: "Allerdings scheint nur eine Klebesohle geliefert zu werden, also sollten mindestens zwei mal bestellt werden, um beide Füße zu versorgen."
      Natürlich sind das zwei Sohlen sonst müsste man ja auswählen können ob man eine Linke oder eine Rechte will….

      Es sei denn man kann sie von beiden Seiten her aufkleben…:-P , damit wäre es dann wieder egal ob links oder rechts.

  2. Profilbild von okolyta

    Vielleicht ist es die Piraten Edition

  3. Profilbild von Elle

    Wer tritt nicht ständig am Strand in Scherben

  4. Profilbild von computerpitti

    Bitte um Entschuldigung, dass es eine alte Leier ist, aber wie ist das mit den Schadstoffen des Kunststoffes und des Klebers?

    Prinzipiell finde ich dieses Gadget nämlich den Hammer!

    Aus einer WarenTest Zeitschrift habe ich mal gelesen, dass es tlw. ungeprüfte Kunststoffe gibt, (aus China eben) die hochgradig krebserregend alleine durch Hautkontakt sein können.

    Heißt ja nicht, dass es hier so sein muss… Aber mehr Infos wären cool 😎

    Als Tipp gab es als ersten guten Indikator für Gifte im Kunsstoff: der Geruch.
    Riecht es stark nach Chemie, sollte man diesen Kunsstoff auf jeden Fall meiden.
    Wenn jemand diese Sohlen bestellt haben sollte, gerne mal hier rein schreiben, wie die so sind 😋.

    Übrigens alles was mit Nahrung in Verbindung steht, würde ich persönlich aus China verzichten (Eiswürfel Formen aus Silikon o.ä.)

    … Und ja, natürlich können in Deutschland gekaufte Produkte genau so schädlich sein, eben wenn sie nicht geprüft und zertifiziert sind.
    Und wenn sie geprüft sind gleich das 10 fache kosten werden… Etc etc…

    Das Prinzip dieser Sohlen finde ich aber Super!!!

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Thorben
      Thorben (CG-Team)

      Hey computerpitti, dafür brauchst du dich nicht zu entschuldigen, da es definitiv ein berechtigter Einwand ist. Wirklich genau wird der Anbieter hier leider nicht: Nano environmental medical adhesive. So wird das Material beschrieben. Und es wird angegeben, dass es "“no harm to human"“ macht, also dem Menschen nicht schadet.

      • Profilbild von Breetai

        Thorben: Und es wird angegeben, dass es "no harm to human" macht, also dem Menschen nicht schadet.

        Nun, was sollte denn sonst da stehen? "“Hazardous to humans if exposed for more than a few minutes."“ oder "“Frequent use can lead to skin cancer."“ ?
        Was der Hersteller drauf schreibt ist gerade bei China Produkten ungefähr genauso relevant wie die Aussage von Ferrero, dass es sich bei der Milchschnitte um ein "“leichtes Produkt"“ handele.

        Ich will das Gadget nicht schlecht reden, es ist sicher eine gute Idee, aber so lange da kein Garant für die Chemie hinter steht, ist man mit ein paar Neopren-Füßlingen besser bedient. Die auch nebenbei ziemlich schnittfest sind.

  5. Profilbild von Gast

    Sticker-Shoes im Test: Was können die Sohlen zum Aufkleben? | Galileo |
    https://www.youtube.com/watch?v=X8T2Zo0cxdA

  6. Profilbild von Simplicitas

    Auch wenn die Händler ständig die alten Bilder der Nakefit Kickstarterkampagne als Produktbilder für ihre RipOffs missbrauchen, bleibt die Frage offen: Was taugen die Asiakopien wirklich und nach welchem Standard sind die verwendeten Adhesive zertifiziert? Sprich; es ist mir völlig egal was für Lügen irgendein Hersteller oder Händler über die angebiche Unbedenklichkeit seiner Produkte erzählt. Ich will den Nachweis sehen.
    Davon ab habe ich von den meistens RipOffs bisher nur gehört, dass sie explizit NICHT für die Verwendung in nasser oder sandiger Umgebung geeignet sind. Meist hält der Kleber nicht, löst sich bereits bei mäßiger Feuchtigkeit und die Sohlen halten entsprechend nur wenige Minuten in der angedachten Position.
    Ein IRRSINN, dass ihr Agenturfritzen SCHON WIEDER nur den SCHWACHSINN, den der Händler auf seiner Website niederschreibt, zitiert. Reicht euch die Tatsache, dass der Händler sein Produkt mit den Produktfotos eines anderen Herstellers bewirbt wirklich nicht aus um die Seriösität der Produktbeschreibung zu hinterfragen?

  7. Profilbild von ChrisG77

    @Simplicitas
    Wenn du bei Aliexpress mal die Bewertungen aufklickst kannst du zumindest Produktbilder der Käufer sehen, da einige ähnlich wie bei eBay die Sohlen nach Erhalt mal abgelichtet haben. Scheinen also optisch wirklich wie das Original auszusehen.

    @all
    Wenn es jetzt noch Erfahrungswerte gabe wie oft die "“mehrmalige"“ Nutzung tatsächlich möglich ist bevor der Kleber seine Funktion verliert wäre es je nach Anzahl ein wirklich interessantes Gadget.

    • Profilbild von Simplicitas

      Nur weil das ursprüngliche Produkt optisch fast 1 zu 1 kopiert wurde, legitimiert es den Händler nicht einfach Produktfotos des Originalherstellers zu verwenden und darauf lediglich die Markenlogos weg zu retouchieren. Das zeugt weder von Seriösität, noch schürt es besonderes Vertrauen in die Versprechen der restlichen Produktbeschreibung. Ohne nachvollziehbare Zertifizierung nach ISO 10993 (biologische Beurteilung von Medizinprodukten) würde ich diesen Behauptungen keinen glauben schenken.

  8. Profilbild von ChrisG77

    Damit hast du auch vollkommen recht. Ich meinte halt nur das man den privaten Fotos entnehmen kann wie das Produkt wirklich aussieht. Das der Händler die bearbeiteten Originalfotos nutzt halte ich auch für unseriös bzw fragwürdig.

    Die Frage ob günstige Produkte aus China aufgrund der verwendeten Materialien gesundheitlich unbedenklich sind, stellt sich mir auch oft. Mangels Prüfpflichten bleibt da nur hoffen/glauben. Bei den bekannteren Herstellern, welche auch größere Verbreitung in unseren Regionen haben bin ich geneigt das eher anzunehmen als bei den kleinen Unbekannten Herstellern.

  9. Profilbild von Horst Seehofers Lakai
    Horst Seehofers Lakai

    Damenbinden gehen genauso für den Zweck. Sehen aber nicht so stylisch aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.