Unicycle oder Monowheel Ninebot One S2 für 299€ bei MediaMarkt

Hinweis: Dieser China-Gadgets-Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »

Zugegeben deutsche Elektronik Märkte sind eigentlich nicht so unser Gebiet, allerdings gibt es bei MediaMarkt das Monowheel Ninebot One S2 gerade für 299€ – da schauen die China Shops mit ihren Preisen in die Röhre 😀  Dazu kommen Vorzüge wie Garantie, schneller Versandt aus DE..  etc. – das wollen wir euch nicht vorenthalten!

Mit diesem Gadget macht man sicher ordentlich Eindruck, denn Einrad fahren oder mit dem Segway durch die Gegend cruisen, kann doch schließlich jeder! Mit dem Unicycle, Solowheel oder Monowheel wird das Ganze auf ein ganz anderes Niveau angehoben und bringt definitiv eine Menge Spaß. So viel Spaß, das kaum noch einer hier zu Fuß geht :-).

Eine kleine Notiz vorweg: Aufgrund des hohen Gewichts von fast 10kg ist der Versand entsprechend teuer, sodass ihr auf insgesamt auf 260-300€ landen werdet. Jedoch bezahlt man für ausgewachsende Segways gerne 2000-5000€ bzw. für das AirWheel in Deutschland knapp 1000€ – wer dem aufgeschlossen ist, wird ein geniales Gadget besitzen!

Monowheel

Falls ihr jetzt schon ein bisschen vorgegriffen habt und das ein oder andere Video mit verrückten Chinesen gesehen habt, muss ich euch erst einmal zurück auf den Boden holen: dieses Gadget erfordert einiges an Übung. Bevor man ohne Hilfe gerade aus fahren kann, ist schon einmal die erste Übungsstunde herum – natürlich je nach Können.

Umso toller ist es jedoch, wenn ihr das erste mal so schnell fahrt, das das erste Mal ein Windhauch im Gesicht zu spüren ist – klingt pathetisch, aber ich habe gesehen, das einige in den Kommentaren auch schon ein Uniwheel besitzen – diejenigen werden es euch bestätigen. Selbst nach zwei bis drei Stunden Übungszeit ist man immer noch Anfänger und hat noch viel vor sich: das Fahren auf einem Bein, Bremsspuren ziehen, 180°-Drehungen, Rückwärtsfahren, etc. Ein wirkliches geiles Hobby mit einer ordentlichen Portion Herausforderung.

In diesem Review zeige ich euch das „kleine Segway“ im Detail und erkläre worauf ihr bei den ersten Fahrten achten müsst:

Youtube Video Preview

Verschiedene Varianten des Unicycles

Inzwischen gibt es über 20 verschiedene Varianten und Marken der elektrischen Einrädern. Fast allen gemeinsam ist, dass die Monowheels bis zu 18 km/h schnell fahren können, aber ab etwa 12km/h leicht versuchen abzubremsen. Auch das Gehäuse ist in der Regel das Gleiche. Der Neigungswinkel liegt bei max. 30 Grad. Als maximale „Zuladung“ sind 120kg möglich, wobei auch manchmal 150kg erwähnt wird – das scheint mit aber übertrieben. Das Gewicht des Monowheels beträgt zwischen 9 und 10kg. Die Unterschiede liegen meist in der Akkugröße (und Marke), dem Motor und der damit verbundenen Reichweite. Bei der Reichweite wird gerne ein bisschen geschummelt. Zieht ab besten gerne 30% ab ;-). Auch die Motorangaben sind nicht immer korrekt. In der unten aufgeführten Tabelle, habe ich versucht möglichst realistische Angaben aufzuführen.

ModellbezeichnungMotorBatterie (in Wh)ReichweiteBemerkung
TG T3 (BG, …)350W132Wh (Samsung)12-15kmUnser Testexemplar
TG F3 (TD, BG, …)350W264Wh (Samsung)20-25kmAktuell der größte Akku (10,3kg)
M3-B (noname)350W88Wh (Samsung)8-11km
TG M3 (BG, …)350W88Wh?
TG H8?132Wh?Twin Wheel
TG A8???
L01 (noname)?132Wh (Samsung)12-15kmmehr Zubehör, AUMA Motor
IPS I100450W90wh8-10km
TG G3 (TD, …) ?264Wh (Samsung) ?

Das Unicycle TG-T3 – unser Testexemplar

Wir haben uns für das TG T3 entschieden. Die kurzen Ladezeiten sind ansprechend und die Reichweite ist für uns mehr als ausreichend.

Versand und Verpackung

Aktuell gibt das das Monowheel bei den „üblichen Verdächtigen“, wie TinyDeal, FocalPrice, Geekbuying oder Banggood. Hier gibt es auch des öfteren Gutscheine, die den Preis auch mal geschmeidig um 50€ drücken. Ein Blick bei den Gutscheinen bei PandaCheck empfiehlt sich.

Bei TinyDeal konnten wir nur mit Premiumversandarten bestellen. Wir haben uns für DHL-Express entschieden, sodass das Paket (inkl. vielen Nachweisen für den Zoll) innerhalb von 9 Tagen bei uns eingetrudelt ist. Die Verpackung selbst ist unspektakulär – das Gadget ist sicher in Styropor gehüllt.

Zubehör für das TG-T3

Je nach Modell, Edition und Händler unterscheidet sich das Zubehör. Bei unserem Modell lag eine knappe Bedienungsanleitung (englisch + chinesisch), ein Netzteil (mit extra EU-Stecker), ein Band zum Üben, ein doppeltseitiges Klebeband und „Bumper-Tape“ bei. „Bumper-Tape“? Das ist dickeres, schaumartiges Material, welches ihr mit dem Klebeband auf euer TG-T3 kleben könnt und so keine Beulen in das Gadget und Wände fahrt. Ein Tipp: nutzt es. Nein wirklich: NUTZT ES :D.

Gerade zu Anfang wird man wie ein Zitteraal auf dem Monowheel stehen und die Unterschenkel verzweifelt an das Gerät pressen. Das führt dann zu blauen Flecken. Deswegen … nutzt … die „Crash-proof Tapes“. Ja, es sieht uncool aus, aber es hilft ;-).

Das Netzteil hat einen extra Lüfter um die 67V bei 2A auch ordentlich zu stemmen. Dafür ist der Akku auch innerhalb von 30 Minuten zu 80% voll. Da man von dem Gadget einfach nicht genug bekommen kann, freut man sich über schnelle Ladezeiten. Ganz voll geladen war das elektrische Unicycle in unseren Tests nach 45-50 Minuten.

Das Fahren auf dem Unicycle TG-T3

Wie schon zum Anfang erwähnt: zum sicheren Fahren gehört eine gesunde Portion Übung. Zu Anfang wird man immer wieder nach links oder rechts umkippen. Ich empfehle für schnelle Fortschritte: lasst das Band (wie in manchen Tutorials gezeigt) weg und versucht, nachdem ihr sicher stehen könnt(!), gleich ein gesundes Tempo (ab 5 km/h) aufzunehmen. Entweder ihr habt eine(n) Freund(in) dabei, die/der euch bei der Fahrt an der Hüfte stützt, oder ihr fahrt an einer Wand endlang. Manche Modelle haben auch Stützräder unter den Pedalen … aber … pfff :-).

Nachdem ihr sicher gerade aus fahren könnt, kommen die Kurven dran. Jetzt kann man das Fahren als halbwegs sicher bezeichnen. Im Büro hat es eigentlich mit jedem Gadgetjunkie geklappt. Mal schneller … mal langsamer.

Natürlich besitzt dieses Gadget keine Straßenzulassung, d.h. ihr seid auf andere Flächen angewiesen. Meiner Meinung nach macht es aber gerade Spaß damit mal über eine Wiese zu brettern … ja das geht ;-). Es soll sogar Leute geben, die knallen damit in eine Halfpipe!

Wichtiger Hinweis: das Onewheel ist natürlich nicht für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassen! Ob das ungerechtfertigt ist oder Sinn macht, sollte wohl an dieser Stelle nicht diskutiert werden.

Fazit

Klar, der Preis lässt sich nicht wegdiskutieren, der Spaß aber auch nicht. Was für ein geniales Gadget. Punkt. 🙂

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (139)

  • Profilbild von Anthonyemelt
    08.08.19 um 01:23

    Anthonyemelt

    kinokrad.co кино онлайн
    фильмы онлайн kinokrad.co

  • Profilbild von Marty
    14.09.17 um 00:51

    Marty

    @Gotway-Inmotion-Kingsong:
    Welches Modell

  • Profilbild von Illo9
    13.09.17 um 13:03

    Illo9

    [email protected]
    Nach erreichen der Höchstgeschwindigkeit neigt sich das Rad automatisch nach hinten somit kannst du nicht schneller fahren.

    • Profilbild von DSLR
      18.09.17 um 20:56

      DSLR

      @Illo9: [email protected]
      Nach erreichen der Höchstgeschwindigkeit neigt sich das Rad automatisch nach hinten somit kannst du nicht schneller fahren.

      Das ist so wie Du es beschreibst physikalisch unmöglich.
      Das Rad wird also vermutlich kurz vor erreichen der Vmax auf maximale Geschwindigkeit beschleunigt, so dass der Fahrer aufgrund seiner Masseträgheit nach hinten kippt. Zum Bremsen muss das Ding ja immer erstmal kurz beschleunigen. Sonst fliegt der Schwerpunkt aus dem Regelbereich.

      Ich frage mich immer noch ob es nicht möglich ist, dieses System unbeabsichtigt auszutricksen und so einen Abstieg zu riskieren.

    • Profilbild von Mimimi
      13.09.17 um 15:19

      Mimimi

      Hier kollidiert Physik mit Erfahrung und zerschellt mit dem stobenden Funkenflug eines explodierenden Lithium-Akkus.

  • Profilbild von Christian
    13.09.17 um 09:18

    Christian

    Ich frage mich bei den ganzen Kommentaren hier: wo fahrt ihr mit dem Teil rum?
    Wohnt ihr alle auf dem Land? Hier in der Stadt fällt mir nichts ein wo ich mehr als 10m am Stück damit fahren DARF.

  • Profilbild von Gotway-Inmotion-Kingsong
    13.09.17 um 00:15

    Gotway-Inmotion-Kingsong

    Ich fahre seit über 2 Jahren Elektro-Einrad (über 5200 km) Kauft euch bloß nicht so ein billig schei* "Akku keine Leistung und Motor zu schwach.

  • Profilbild von DSLR
    13.09.17 um 00:00

    DSLR

    Mich würde mal interessieren, wie das mit der Geschwindigkeitsbegrenzung funktioniert. Wenn ich mich nach vorne neige beschleunigt das Monowheel ja, sonst würde ich nach vorne umkippen. Aber bei Vmax kann es das ja nicht mehr tun und muss einen zwangsläufig abwerfen. Kriegt man mit dem Ding eine Art Warnmeldung bevor man den Regelbereich verlässt?

    Der Segway umgeht das ja, indem er den Fahrerschwerpunkt weiter hinten hat und vorne ist die Lenkstange im Weg. Im Zweifelsfall kann er also den Fahrer hinten halten.

  • Profilbild von Illo9
    12.09.17 um 15:56

    Illo9

    Hallo
    Habe das TG T3.
    Akku sehr schwach, nur geringe Reichweite.
    Über den Winter ist der Akku anscheinend stark gealtert, ich fuhr wie immer dann leichte Steigung, Leistung bricht zusammen und ich liege auf der Schnauze.
    Seit dieser Zeit habe ich unheimlich Respekt vor dem Teil.
    Bin nicht mehr der jüngste und wegen so einem Teil die Knochen brechen ich weiß nicht.
    Hat jemand einen Tipp wo ich günstig an diese Akkus komme?

  • Profilbild von Thorben
    23.02.17 um 19:14

    Thorben

    Hi, Monowheels mit großem Akku sind ein muss. Gibt auch viele Hersteller die verschiedene Akkugrößen verbauen http://www.vergleich365.com/monowheels/ Also ich will nicht ständig aufladen und das geringe mehrgewicht nehm in kauf. Gruß Thorben

  • Profilbild von Alex
    04.12.16 um 19:54

    Alex

    Wo gibet den TG F3 mit 350W für 300€?

  • Profilbild von Chris
    08.09.16 um 08:11

    Chris

    Mein Gerät lässt sich zwar einschalten schaltet jetzt aber sofort aus und Pipst durchgehend !
    Weiss jemand was das sein kann ???

    • Profilbild von Hope_Jippos
      08.09.16 um 08:46

      Hope_Jippos

      Durchgehend Piepsen deutet daraufhin, dass es die Sicherheitsabschaltung Querlage ist. Normalerweise schaltet das Monowheel mit Dauerton ab, wenn der Winkel nicht passt also zu weit nach vorne/hinten oder seitlich liegt.

      Ist das Gerät Neu? Eventuell hat sich der Lagesensor oder die Platine gelöst?

      Man kann auch die Grundlage neu kalibrieren ;-)! Hab ich damals mal ausprobiert um einen Komfortableren Stand beim fahren zu haben.

  • Profilbild von Conrad
    27.10.15 um 07:50

    Conrad

    Kann mir das jemand mit der Staßenzulassung erklären? Hat jeder Tretroller, jedes Dreirad, jedes Skateboard, etc. eine Straßenzulassung, obwohl das Kleinkind damit auf dem Gehweg fährt? Staßenzulassung bezieht sich auch auf den Gehweg, oder? Auf der Staße fahren wollte ich damit sowieso nicht.

    • Profilbild von Thomas
      27.10.15 um 10:18

      Thomas

      Nur als Bsp für dich. Wenn ich ein Motorrad/Auto/Roller kaufe und es nur auf dem Gehweg benutzen möchte, benötige ich dann auch keine Straßenzulassung?

      Das hier ist genau wie ein Segway und es bewegt sich aus eigener Kraft, darum muss man sich dort über eine Straßenzulassung auch Gedanken machen. 😉

      Dabei geht es auch um versicherungstechnische Gründe, wenn du zum Bsp einen Unfall verursachst. Das kann dir nämlich auch auf den Gehweg passieren und Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.

      • Profilbild von Conrad
        27.10.15 um 11:16

        Conrad

        @Thomas: vielen Dank für die Antwort. "Bewegt sich aus eigener Kraft" ist das Argument, welches ich gesucht habe.

  • Profilbild von Tobias Claren
    11.10.15 um 23:03

    Tobias Claren

    Gibt es in Deutschland nicht eine Höchstgeschwindigkeit unter der man kein Versicherungskennzeichen etc. braucht?
    Ich meine aber nicht die 6kmh.
    War da nicht was mit 12kmh?

    Pedelecs sind nicht übertragbar, wegen dem mittreten scheint es da eine höhere Grenze zu geben (gibt ja auch E-Räder mit "Mofaschild").

  • Profilbild von LOl
    23.09.15 um 11:15

    LOl

    Es gibt solche Dinger auch in UK oder USA zu kaufen aber diese kosten um die 1000 euro…wieso sind diese hier so günstig und genau das selbe?
    Wie kommt das?
    Auch wenn man mit Zoll und Versand bei 400/500 liegt dennoch ist es wesentlich weniger als die die es in Usa und UK zu erwerben gibt…

    sind diese hier minderwertig oder schlecht verarbeitet etc?

  • Profilbild von Alex
    22.09.15 um 20:41

    Alex

    …also ich habe ein TG-T3 in der Bucht für 280€ inkl. Versand bestellt (2 Werktage Wartezeit) und kann nur sagen, dass es mega viel Spaß macht. Leider habe ich das Gehäuse geschrottet und nun fehlt oben der halbe Griff. Es hat sich bei voller Fahrt verabschiedet und mehrfach brutal überschlagen. Es funktioniert jedoch noch einwandfrei, nur ist leider das Gehäuse hin.
    Weiß jemand ob man das Gehäuse separat kaufen kann um es auszutauschen?

  • Profilbild von Günni
    20.09.15 um 21:54

    Günni

    Bei http://www.Geekvida.de gibts es die Einräder, wie auch die Zweiräder demnächst mit Versand aus dem deutschen Lager, also ohne Zollstress und innerhalb von 2 Tagen per DHL (299€ alles inclusive, auch Transport)

    http://www.geekvida.de/gadgets/self-balancing-electrofahrzeug.html

    Hab mir mal eins reserviert , den Kauf abschließen und bezhalen muss ich erst, wenn das Teil in DE versandfertig ist.

    Für den Zweirad Scooter gibts im Augenblick auch einen Einführungscoupon über 70€…mal sehen…

  • Profilbild von andi
    04.09.15 um 16:16

    andi

    Sehr Genial, ich selber bin gerade dabei ein kleines Portal über diese Elektrischen Einräder aufzubauen.
    Finde ich Top. Das ist die Zukunft.
    Ich selber fahre nun auch schon so ein Ding.
    Besser als Segway auf jedenfall.
    LG

  • Profilbild von Hopi
    01.09.15 um 19:51

    Hopi

    Wie sieht es denn mit der Systemsicherheit der einzelnen Modelle aus? Bin neulich auf einem Ninebot (ein Billig-Segway) bei 15 km/h durch eine Software-Fehlfunktion in den Stand "ausgebremst" worden, weil dem Ding anders als beim Segway alle Systemteile nur einfach vorhanden sind, nicht doppelt. Schon jemand unfreiwillige Bremsungen erlebt?

  • Profilbild von gorx
    01.09.15 um 08:14

    gorx

    Höchstwahrscheinlich hast du die 120€ Versandkosten noch nicht entdeckt ;-).

  • Profilbild von Matze
    31.08.15 um 16:40

    Matze

    Bei Tinydeal super hammer http://www.tinydeal.com/de/m3-b-electric-self-balancing-unicycle-w-88wh-samsung-battery-p-140199.html
    Oder überseh ich hier gerade etwas? Nicht schlecht der Preis

  • Profilbild von Nina
    10.08.15 um 10:31

    Nina

    Hey Leute,

    bin auch begeisterte E-Wheelerin. Bei mir hats ca 30 Minuten gedauert bis ich fahren konnte. Mein Problem: Ich kann nicht mehr damit aufhören !!! X)) 50 Km/h finde ich aber wesentlich zu schnell! Da kann man nicht mehr absteigen und noch weiter rennen wie bei 22 Km/h!

    Gruß Nina

    • Profilbild von mod-mail@web.de
      12.08.15 um 16:43

      [email protected]

      …also – wenn mich meine Englischkenntnisse nicht täuschen, heißt es in der Beschreibung "Reichweite = 12/25/50 km – je nach Körpergewicht" – und nicht Höchstgeschwindigkeit 50km/h – die ist mit "max. Speed = 15 km/h angegeben… :o)

  • Profilbild von Thomas
    08.08.15 um 21:33

    Thomas

    http://www.banggood.com/TG-F5-Electric-Unicycle-132264528Wh-Led-Rim-Light-Bluetooth-Speaker-Long-Life-Battery-p-982183.html

    Die Kiste ist ja mal Hammer. Bis 50km\h finde ich aber echt schon Crazy

    Gibt es den auch irgendwo günstiger?

  • Profilbild von Gorx
    04.08.15 um 08:00

    Gorx

    Kommt drauf an was man will. Einfach aufsteigen und ab gehts, ist beim Monowheel halt nicht möglich. Aber ich fand es halt interessant die Fahrtechnik zu erlernen. Dafür ist es extrem Praktisch, Kompakt und Flexibel.

    Das "Klammern" macht man eventuell am Anfang, aber wenn man es kann, steht man ganz locker drauf und merkt, dass es überhaupt nicht nötig ist.

    • Profilbild von kristian
      04.08.15 um 08:09

      kristian CG-Team

      Kann mich da Gorx nur anschließen – das Erlernen macht sogar fast am meisten Spaß. Irgendwann ist einfach die Blockade weg und du fährst superlässig los. Alle anderen wollen es dir nach zwar nachmachen, aber brauchen gut 30min bis 4 Stunden.

      Das Festklammern ist zu anfang extrem. Mir taten sogar die Innenseiten der Beine ziemlich weh. Inzwischen steht man ganz bequem. Es ist sogar cool, gar nicht mehr das Mittelstück zu berühren, da man dann bessere Kreise fahren kann.

      LG!

  • Profilbild von maveey
    03.08.15 um 23:03

    maveey

    An die erfahrerenen mal ne Frage:

    Als absoluter Einsteiger in die Materie, lieber solch einen "Monowheel" oder einen sogenannten "ZweiradElektroRoller" wie ein z.Bsp. MonoRover R2 ?

    So wie ich das rauslese "klammert" man sich ja mit den Innenseiten der Beine förmlich an das Gerät..

    Also, Fahrrad fahren kann ich 😀 Schlitschuh laufen auch deswegen hoffe ich einfach mal dass des genauso einfach klappt 🙂

  • Profilbild von Fred
    26.07.15 um 08:54

    Fred

    Passend dazu:
    Electric Unicycle on Fire
    https://www.youtube.com/watch?t=15&v=USS95abE1uA

  • Profilbild von Thomas
    12.07.15 um 13:09

    Thomas

    @Kristian

    Super Videos und Erklärung.

    Bin gestern mal Segway gefahren.

    Glaube so ein Teil werde ich auch mal ordern.

    Geht am Anfang bestimmt ordentlich in die Beine.

    • Profilbild von kristian
      12.07.15 um 13:17

      kristian CG-Team

      Hi Thomas,

      in der Tat – nach den ersten Stunden hat man gut Muskelkater und an den Innenseiten der Beine blaue Flecke :). Macht aber nach wie vor Spaß!

      • Profilbild von Thomas
        08.08.15 um 21:26

        Thomas

        So dachte ich mir das. Mal schauen ob ich das auch hin bekomme

  • Profilbild von dettes
    11.06.15 um 15:05

    dettes

    Hallo zusammen,

    …das (teilweise) beiliegende Gurtband ist übrigens NICHT dazu gedacht die Balance zu halten – es soll lediglich verhindern, dass das Einrad beim Üben unkontrolliert umfällt und dadurch beschädigt wird!

    Viele Grüße,
    dettes

  • Profilbild von Ruffy
    27.05.15 um 15:35

    Ruffy

    Hallo Leute!

    Für alle die mit so einem Teil liebäugeln, aber Zoll und Versandkosten scheuen ist vielleicht der CAT 1DROID Scooter ganz interessant. Wird zurzeit für 349€ inkl. Versand und Übungsräder/-band dort verkauft:

    http://www.cw-mobile.de/home-and-living/sonstiges/sommerschnappchen/cat-1droid-scooter-elektrisches-einrad.html

    Sieht zumindest auf den Bildern recht wertig aus. Und vom Innenleben werden sich die verschiedenen Bauformen wohl auch kaum unterscheiden.

  • Profilbild von Ruffy
    27.05.15 um 15:26

    Ruffy

    Hallo Leute!

    Für alle die mit so einem Teil liebäugeln, aber Zoll und Versandkosten scheuen ist vielleicht der CAT 1DROID Scooter ganz interessant. Wird zurzeit für 349€ inkl. Versand und Übungsräder/-band dort verkauft:

    http://www.cw-mobile.de/home-and-living/sonstiges/sommerschnappchen/cat-1droid-scooter-elektrisches-einrad.html

    Sieht zumindest auf den Bildern recht wertig aus. Und vom Innenleben werden sich die verschiedenen Bauformen wohl auch kaum unterscheiden.

    Gruß

  • Profilbild von Samy
    18.05.15 um 02:41

    Samy

    Bin ich der einzige der beim Überfliegen immer das Mini-Logo sieht?

  • Profilbild von Micha
    03.05.15 um 19:44

    Micha

    Welches ist die aktuell günstigste Bezugsquelle ?

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.