News

Tronsmart Bang Mini: Bluetooth Speaker mit aktiven Tieftönern

Mit dem Tronsmart Bang Mini bringt der chinesische Hersteller eine kleinere Version zu dem von uns bereits getesteten Tronsmart Bang auf den Markt. Der Lautsprecher verfügt neben zwei Hoch-/ Mitteltönern über zwei aktive Tiefton-Lautsprecher – ein interessantes Konzept?

Tronsmart Bang Mini

Design – gar nicht mal so Mini

Der Tronsmart Bang Mini ist mit den Maßen von 302 x 125 x 173 mm gar nicht mal Mini und mit einem Preis von aktuell 93€ auch gar nicht mal so viel günstiger als der große Bruder Tronsmart Bang. Dabei ist auch das Gewicht von 2,37 kg nicht gerade leicht für einen Lautsprecher, der den Titel „Mini“ im Namen trägt.

Tronsmart Bang Mini

Optisch ähnelt er dem Tronsmart Bang, weist aber auch eine gewisse Ähnlichkeit zum Soundcore Motion Boom auf, aufgrund des großen Tragegriffs. Dieser ist sicherlich praktisch, optisch aber nicht wirklich ein Highlight. Grundsätzlich besteht der Speaker aus Kunststoff, rundum ist er aber mit einem Textilgewebe versehen. Mit IPX6-Zertifizierung ist er zwar gegen Wasser, aber nicht gegen Staub geschützt, einen Strandbesuch mit dem Lautsprecher würde ich mir daher gut überlegen.

Vier Treiber mit dezidierten Tieftönern

Ungewöhnlich ist, dass Tronsmart hier insgesamt vier Lautsprecher verbaut. Während auf der Vorderseite zwei Mittel-/ Hochtöner sitzen, gibt es auf der Rückseite zwei zusätzliche, aktive Tieftöner. Ein interessantes Lautsprecherkonzept, das insgesamt 50 Watt Leistung haben soll. Dazu kommen, drei Passivstrahler.

Tronsmart Bang Mini Speakers

Sollten wir den Lautsprecher testen, bin ich vor allem auf die Performance bei hoher Lautstärke gespannt. Tronsmart neigte hier in der Vergangenheit oftmals zum Übersteuern. Beim Tronsmart Bang gab es zwar kein Übersteuern mehr, allerdings kam der Bass erst bei sehr hoher Lautstärke wirklich zur Geltung, auch nicht wirklich besser. Ich hoffe, dass Tronsmart hier in Sachen Treiber-Abstimmung noch weiter entwickeln wird, vielleicht schon mit diesem Speaker. Hier können dank vier Lautsprechern Hoch/Mittel- und Tieftöner vermutlich leichter separat angesteuert werden.

Tronsmart bleibt Konnektivität treu

Während einige Lautsprecher-Hersteller mittlerweile sogar auch mal auf den AUX-Anschluss verzichten, liefert Tronsmart konstant eine große Auswahl an Verbindungsmöglichkeiten.

So bleibt neben Bluetooth 5.3 ein AUX-Anschluss und auch ein MicroSD Slot bleibt weiterhin fester Bestandteil, hier könnten sich einige Hersteller wirklich mal eine Scheibe abschneiden. Um das Bluetooth-Pairing noch weiter zu vereinfachen, spendiert Tronsmart dem Bang Mini auch eine NFC-Schnittstelle.

LEDs saugen hier weniger Strom

Tronsmart schweigt zwar über die genaue Akkukapazität des Tronsmart Bang, aber was mich wirklich gefreut hat zu lesen ist, dass die verbauten LEDs rund um die Passivstrahler nun deutlich weniger Strom fressen.

Tronsmart Bang Mini LEDs

Während eingeschaltete LEDs beim Tronsmart Bang die Laufzeit einfach mal halbiert haben (laut Herstellerangabe!), sinkt die Laufzeit beim Tronsmart Bang Mini nur noch um zwei Stunden. So sind mit eingeschalteten LEDs 13 Stunden Laufzeit drin, schaltet man die LEDs aus, sind laut Hersteller 15 Stunden bei mittlerer Lautstärke machbar.

Einschätzung

Der Tronsmart Bang Mini klingt für mich fast interessanter als sein großer Bruder. Weniger Stromverlust durch LEDs und ein interessantes Treiber-Konzept, das dem Namen Bang gerecht werden könnte.

Wie immer sind solche Einschätzungen im Audio-Bereich aber schwierig. Am Ende kann der Hersteller schreiben und verbauen, was er will, wenn die Abstimmung am Ende nicht gut ist, kann die Hardware noch so vielversprechend klingen.

Daher gefällt mir die Richtung, die Tronsmart hier einschlägt, durchaus gut. Am Ende wird aber wohl nur ein bald folgender Test zeigen, ob alles nur Schall und Rauch ist oder ob Tronsmart hier einen echten Banger auf den Markt gebracht hat.

b6d855e38b974441b1ab2037da941f51 Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim

Tim

Gadget-Nerd bei China-Gadgets seit 2015 und immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (6)

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.