UVict: Portables UV-Desinfektionsgerät mit Türhaken im Video

Dieser China-Gadgets-Artikel ist schon über ein halbes Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. Hole dir unsere App für Android oder iOS, um kein Gadget mehr zu verpassen.

Wir haben das Desinfektionsgerät vor laufender Kamera ausprobieren können. Was Thorbens und Tims Eindruck von dem Alltagshelfer ist, seht ihr in unserer neuen Folge der Gadget-Gönnung.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Spätestens seit der Corona-Pandemie hat sich ein neues Bewusstsein für die Übertragbarkeit von Krankheiten ergeben. Wer das Wort „Keimphobie“ vorher noch nicht kannte, wird sich wohl seit 2020 wie ein germophob verhalten. Schließlich befinden sich auf der Türklinke oder auf dem eigenen Smartphone mehr Bakterien als auf einer Toilette zum Beispiel. Bei Kickstarter ist uns nun ein Projekt ins Auge gesprungen, welches wie für Keimphobiker gemacht ist: der UVict.

UVict Desinfektionsgeraet

Was ist der UVict?

Der UVict – wofür der Name genau steht, verrät der Hersteller nicht – ist als Alltagsgadget gedacht und daher sehr portabel. Im „ausgeklappten“ Zustand misst er 14,2 cm in der Höhe, in der Tasche kommt er allerdings auf ein Kreditkartenformat von 8,95 x 5,5 cm bei einer Dicke von 1,6 cm. Die Oberflächen sind sind dabei angeraut, so dass man einen besseren Grip bei diesem EDC-Gadget (every day carry) hat. Der Haken ist dabei aus rostfreiem Edelstahl. Der UVict ist in zwei Farben erhältlich: Schwarz und Weiß.

UVict Desinfektionsgeraet Groesse

Aber Moment mal, Haken? Ja, eine Funktion des UVict ist es ein „Türöffner“ bzw. ein „Knopfdrücker“ zu sein. Alles was man in der Öffentlichkeit anfassen würde, wie zum Beispiel Türklinken, Aufzugstasten oder die Türtaste im Zug, soll man mit dem integrierten Haken öffnen. Daher die Hakenform, so dass man eben auch an einer Türklinke ziehen kann. Der Haken kommt durch Knopfdruck und einer Handbewegung aus dem UVict raus. Ein netter Nebeneffekt ist hierbei sicherlich noch die Funktion als Fidget-Toy.

UVict Tuerhaken

Der UVIct ist aber eben auch ein UV-Desinfektionsgerät: intern und extern. Sobald der Haken wieder in das Gerät wandert, fängt der UVict diesen an zu desinfizieren, so dass auch keine Bakterien über den Haken übertragen werden können. Dieser Vorgang nimmt eine Minute in Anspruch und soll 99% aller Bakterien abtöten. Der UVict dient aber auch noch als externes UV-Desinfektionsgerät. An der Außenseite befinden sich drei UVA & UVC LEDs, die kleine Objekte und Oberflächen wie zum Beispiel das eigene Smartphone ebenfalls effektiv desinfizieren sollen. Mit den ultravioletten Strahlen soll das Gadget die DNA und RNA der Bakterien irreparabel zerstören.

UVIct Funktion

Das benötigt natürlich auch Strom. Dafür befindet sich ein 500 mAh Akku im dem UVict, was für eine Nutzung von zwei Wochen ausreichen soll und zwei Stunden zum Aufladen benötigt.

UVict Desinfektionsgeraet extern

Einschätzung

Aus ganz persönlicher Sicht kann ich sagen, dass ich auch schon vor Corona sehr darauf geachtet habe, was ich wie anpacke und Türen auch schon mal gerne mit dem Ellenbogen oder ähnliches aufmache. Wenn man viel mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist, hat man da mittlerweile einfach viel gesehen. Deswegen finde ich den UVict als EDC-Gadget eigentlich echt praktisch und sinnvoll. Wie gut die Bakterien in der Praxis abgetötet werden, können wir leider kaum ermitteln, aber allein schon für das „saubere Gefühl“ ist es eine Überlegung wert. Für euch euch oder findet ihr so ein Gadget unsinnig?

Wer sich dafür interessiert, kann das Projekt bei Kickstarter finanziell unterstützen. Das Super Early Angebot ist fast vergriffen und kostet inklusive Versand umgerechnet cira 40€, das Early Bird-Paket inklusive Versand ungefähr 53€.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (20)

  • Profilbild von Gast
    # 09.12.20 um 19:15

    Anonymous

    Habt ihr denn jetzt auch nachgeprüft ob das wirklich Chinesen sind, die das auf Kickstarter eingestellt haben?

  • Profilbild von Martin
    # 09.12.20 um 19:23

    Martin

    Aktuell ist eine FFP2-Maske wohl deutlich nützlicher also so ein seltsames "Gadget"… Meine Meinung: Unnötig, unsinnig. Heimkommen, als erstes Händewaschen – fertig.

    • Profilbild von ModellGadget
      # 09.12.20 um 20:30

      ModellGadget

      Ja stimmt

    • Profilbild von olaf123
      # 10.12.20 um 19:32

      olaf123

      Und wenn Du Dir mit den Händen, die kurz zuvor eine kontaminierte Tür angefasst haben, gedankenverloren an die Augen fasst?

  • Profilbild von Killminator
    # 09.12.20 um 20:10

    Killminator

    An sich ist so ein Türhaken sinnvoll – gibt es aber auch schon für 2€ aus einem (China) Shop. Dass das UV Gerät wirklich effektiv arbeitet ist da schon weniger sicher – und gegen Corona hilft es garantiert nicht weil es ja keine Viren abtötet laut Beschreibung…deshalb für mich persönlich nicht sinnvoll…
    Zumal ja immer alles komplett desinfizieren auch nicht gesund sein soll (also jetzt ned gegen Corona sondern Bakterien aus dem Alltag und so), eine gewisse Anzahl an Bakterien soll ja das Immunsystem fördern…aber keine Ahnung ob da was dran ist.

  • Profilbild von hhbbb
    # 09.12.20 um 21:53

    hhbbb

    Ultra Müll

  • Profilbild von Mitschi01
    # 10.12.20 um 00:27

    Mitschi01

    Viele Menschen können nicht mal richtig Händewaschen, weil sie sich die Zeit ( mind. 25 – 30 Sekunden ) dazu einfach nicht nehmen.
    Dafür kaufen sie haufenweise Desinfektionsmittel und die meistens unsinnigen Desinfektionsreiniger, sowie das angebotene oder ähnliche elektronische Helferlein. Der Nutzwert scheint den Meisten egal zu sein, weil es dabei nur um das " saubere und gute Gefühl " geht.
    Als Haushaltsreiniger benutzen wir z.B. nur Schmierseife und lauwarmes Wasser. Bis heute ist dadurch noch keine Person erkrankt und es hat auch niemand Hautallergien bekommen.

    • Profilbild von Gr0by
      # 10.12.20 um 06:53

      Gr0by

      Grundsätzlich richtig, aber Schmierseife ist sehr aggressiv und kann dir viele Oberflächen angreifen (alkalisch). Nicht zu empfehlen für Leute die sich nicht damit auskennen.
      Grundsätzlich inaktivieren UV-C Strahlen auch Viren, wie lange man mit dem schwachen 500mA Gerät die Oberfläche dafür bearbeiten muss, kann leider nur der Hersteller sagen, deswegen wahrscheinlich eher unbrauchbar.
      Es gibt aber sehr effektive UV-C Lampen, die aber energiehungerieger sind und als Nebenprodukt Ozon(sehr aggressives Gas) generieren

  • Profilbild von Peter
    # 10.12.20 um 09:48

    Peter

    Dabei darf ich auf einen sehr schönen Beitrag vom Computer:Club2 zu dem Thema aufmerksam machen (CC2tv #280 Virenzerstörer UV-C). Dort hat man in einer früheren Episode ebenfalls die desinfizierende Wirkung von UV LEDs beworben, rudert aber in diese Ausgabe nach wissenschaftlichem Feedback zurück:
    https://www.youtube.com/watch?v=0SP2h70IvN4

    Kurzum: Bei der Leistung und dem Spektrum der günstigen UV LEDs lachen sich Bakterien und Viren krum.
    Solch ein Gerät vermittelt falsche Sicherheit.

  • Profilbild von olaf123
    # 10.12.20 um 19:33

    olaf123

    Wenn das Teil garantiert funktioniert, wäre ich genau der richtige Monk dafür.

  • Profilbild von egalSMILE
    # 19.12.20 um 17:20

    egalSMILE

    Selten dämlich

  • Profilbild von Mr. X
    # 19.12.20 um 20:34

    Mr. X

    Waren das nicht Viren um die es geht… Ist das denn auch UVC Licht?

  • Profilbild von NicePrice
    # 19.12.20 um 22:03

    NicePrice

    Hab mir letztens auch so einen Türhaken geholt…klassisch aus Holz für 10€. Das spart das tägliche aufladen und hält wahrscheinlich ewig 🙂

    https://www.biberbox.de/index.php/bestellung/hygiene-tool-natur

    • Profilbild von Honka
      # 27.12.20 um 08:45

      Honka

      Danke für den Link zur Vorlage, werde mir gleich ein passendes Stück Holz raussuchen…

  • Profilbild von ebola
    # 19.12.20 um 22:53

    ebola

    So wird aus der Angst der Leute noch Kapital geschlagen. Was für ein Scheiß.

  • Profilbild von Lenk
    # 20.12.20 um 00:28

    Lenk

    … Also mit dem Geld kann man sich viel Seife kaufen und damit richtig die Hände waschen… Bringt auch mehr!

  • Profilbild von Gast
    # 20.12.20 um 14:10

    Anonymous

    Was ich unterstützen würde: Forschungen an der Verbesserung von Masken, Schaffung eines FFP4 Standards oder so. Distributionsideen für Entwicklungsländer. Schnellere Erreichbarkeit eines Impfstoffs etc.
    Wenn jemand dazu unterstüzenswerte Gedanken auf Kickstarter hat, dann bekommt er meinen Anteil. Aber sonst nicht.
    Das Ding hier ist etwas für Ökos, und die haben nicht genügend Anteil um ein solches Projekt erfolgreich durchgeboxt zu bekommen, deren Kickstarter wird also aller voraussicht nach scheitern.

  • Profilbild von Moepper
    # 20.12.20 um 15:15

    Moepper

    Jeden "Mist" muss man nun wirklich nicht haben ! 🚫

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.