Xiaomi 14 Ultra mit 280 GB 5G für 9€ einmalig + 59,99€ mtl. + GRATIS Mi Watch 2 & Photography Kit

Das Kamera-Smartphones des Jahres 2024 könnte auf den Namen Xiaomi 14 Ultra hören. Das absolute Top-Handy gibt es gerade im starken Tarif für einmalig 9€ + 59,99€ monatlich für 280 GB 5G Datenvolumen mit 300 Mbit/s. Gratis dazu gibt es das Xiaomi Photography Kit im Wert von 199€ sowie die Xiaomi Watch 2 Smartwatch im Wert von 179€. Dazu kommen eine einmalige Anschlussgebühr von 39,99€ sowie 4,95€ Versandkosten.

Über einen Zeitraum von 24 Monaten zahlt ihr so 24*59,99€ + 9€ Gerätekosten + 39,99€ AP + 4,95€ VSK = 1493,70€. So ist es mit starkem Tarif noch günstiger als die UVP und ihr bekommt noch gratis die Smartwatch und das Photography Kit!

  • 💾 Speicher: 512GB
  • 💰 Handywert: 1.277€
  • ⌚️ GRATIS: Xiaomi Watch 2 (Wert: 179€)
  • 📸 GRATIS: Photography Kit (Wert: 199€)
  • 🔁 Gesamtkosten: 1.493,70€
  • 📶 280 GB 5G Datenvolumen mit 300 Mbit/s, jedes Jahr 10 GB mtl. mehr
  • 🕸 o2
  • 🇪🇺 EU-Roaming
  • 📞 Allnet- und SMS-Flat
  • 📜 24 Monate Mindestvertragslaufzeit

Laut Amazon hat das Produkt zudem auch von 5 möglichen Sternen bei Bewertungen!

Xiaomis Antwort auf das Samsung Galaxy S24 Ultra kommt in Form des Xiaomi 14 Ultra, welches in diesem Jahr zusammen mit dem Xiaomi 14 die 14 Series bildet. Schnelleres kabelloses Laden, ein überarbeitetes Design und vier Leica Kameras sollen das neue Ultra-Handy nicht nur zum besten Xiaomi-Smartphone bisher, sondern auch zum besten Kamera-Smartphone 2024 formen.

Technische Daten zum Xiaomi 14 Ultra

Display6,73 Zoll WQHD+ (3200 x 1440 Pixel) 1-120 Hz AMOLED-Display , Xiaomi Shield Glass, 3000 nits
ProzessorQualcomm Snapdragon 8 Gen 3 @ 3,3 GHz
GrafikchipQualcomm Adreno 750 GPU
RAM16 GB LPDDR5X
Interner Speicher512 GB bzw. 1 TB UFS 4.0
KameraHauptkamera: 50 MP Sony LYT-900 1″ Sensor mit variabler ƒ/1.63 – ƒ/4 Blende, Leica Summilux, OIS
Ultraweitwinkel: 50 MP Sony IMX858 , 12 mm, ƒ/1.8
Telekamera: 50 MP Sony IMX858 3,2-fach Zoom, 75 mm Brennweite, ƒ/1.8, 10 cm Makro, OIS
Periskopkamera: 50 MP Sony IMX858 5-fach Zoom Periskopkamera, 120 mm Brennweite, ƒ/2.5, OIS
Frontkamera32 Megapixel mit ƒ/2.0
Akku5000 mAh mit 90W Quick Charge, 80W Qi-Laden & 10W Reverse Wireless
KonnektivitätWiFi 7, Bluetooth 5.4,USB Typ-C 3.2 Gen 2, GPS/GLONASS/BDS, Dual-SIM, NFC, SA/NSA 5G
FeaturesFingerabdrucksensor im Display, Stereo-Speaker
BetriebssystemHyperOS auf Basis von Android 14
Maße / Gewicht161,4 x 75,3 x 9,2 mm / 219,8 g
FarbenSchwarz, Weiß
Vorstellungsdatum/Preis25.02.2024 / 1499€

Riesige Kamera, besserer Schutz

Wie auch bei dem Xiaomi 14 merkt man, dass es dem Hersteller in dieser Generation um Refinement geht. Das heißt, dass man am bisherigen grundlegenden Design der Vorgänger Xiaomi 12S Ultra und 13 Ultra festhält und sowohl Design als auch Verarbeitung verfeinert. Das riesige runde Kameramodul auf der Rückseite ist Star der Show und beherbergt vier Kameralinsen, der Leica Schriftzug ist dabei nicht zu übersehen. Inspiriert von klassischen Analog-Kameras aus Leicas Vergangenheit implementiert Xiaomi die Nano-Tech-Rückseite aus veganem Leder. Erhältlich ist das Xiaomi 13 Ultra dabei nur in Schwarz und Weiß, die grüne Farbvariante des Vorgängers entfällt.

Xiaomi 14 Ultra Smartphone Weiss Design

Dabei wird der Rahmen des Xiaomi 14 Ultra aus einem Block Aluminium gefertigt, wodurch der Rahmen 1,38-mal so stabil sein soll. Die Abmessungen betragen 161,4 mm x 75,3 mm x 9,2 mm, womit es ein Gesamtgewicht von 219,8g erreicht. Wie auch schon im Vorjahr ist das Ultra-Handy nach dem IP68-Standard gegen Staub und Wasser geschützt, mit einer Tiefe von 1,5 m bei 30 Minuten.

Xiaomi 14 Ultra Verarbeitung

Die Frontseite besteht dabei fast komplett aus dem 6,73″ großen All Around Liquid Displaybei welchem der Hersteller alle Seiten und Ecken leicht gewölbt hat. Als Schutz dient hier nicht etwa Gorilla Glas Armor wie im Samsung Galaxy S24 Ultra, sondern ein eigens entwickeltes Xiaomi Shield Glass. Dabei verbaut man ein eigens entwickeltes C8 WQHD+ Display mit einer 120 Hz Bildwiederholrate und LTPO Technologie. Die Auflösung beträgt 3200 x 1440 Pixel, was in einer überdurchschnittlichen Pixeldichte von 522 ppi resultiert. Das 12bit Panel stellt nicht nur 68 Milliarden Farben dar, sondern erreicht auch eine maximale Helligkeit von 3000 nits. Auch wenn das hell ist, ist der Wert nicht „ultra“, schließlich erreicht ein OnePlus 12 bereits 4500 nits. Der TÜV Rheinland zertifiziert dem Bildschrim eine niedrige Blaulichtemission sowie eine flackerfreie Darstellung.

Xiaomi 14 Ultra Display

Nicht das schnellste Laden auf dem Markt

Qualcomm Snapdragon 8 Gen 3 Prozessor, 16 GB LPDDR5X Arbeitsspeicher und 512 GB UFS 4.0 Massenspeicher. Die perfomante Ausstattung erfüllt alle Anforderungen an ein Android-Flagship-Smartphone 2024. Mit dem aktuellen Top-Octa-Core-Prozessor mit 3,3 GHz spielt man automatisch ganz oben mit, dazu kommen die aktuellen Speicherstandards. Um mögliche Hitzeprobleme in Griff zu bekommen, implementiert man auch das neue Zweikanal-Ice-Loop-Kühlungssystem, welches aber nur bei extrem anspruchsvollen Spielen wie Genshin Impact oder Benchmarks zur Arbeit antreten muss.

Mit einer Akkukapazität von 5.000 mAh überrascht man Xiaomi-Fans nicht, überbietet das normale Xiaomi 14 allerdings um 390 mAh. Dabei muss man aber auch ein deutlich größeres Display mit Strom versorgen, womit in Verbindung mit dem effizienten Chip und LTPO Display eine Laufzeit von 1,5 Tagen anzunehmen ist. Interessanterweise lädt das Xiaomi 14 Ultra nur mit maximal 90W Ausgangsleistung, obwohl 120W Laden sowohl in Vorgängern als auch in deutlich günstigeren Handys des Herstellers verbaut wird. Kabelloses Laden ist dagegen mit 80W möglich, womit man aber nicht das schnellste Qi-Laden auf dem Markt bietet. Da hat Honor weiterhin die Nase vorn. Reverse wireless charging ist aber auch hier möglich.

Xiaomi 14 Ultra Smartphone Display in Hand

Zum Laden per Kabel kommt ein USB-C 3.2 Gen 2 Port zum Einsatz, der z.B. auch einen externen Monitor unterstützt. Sonstige Anschlüsse umfassen ein Dual-SIM Slot für zwei 5G Nano-SIMs, eSIM, Bluetooth 5.4, WiFi 7, Dual-GPS, NFC und LTE inklusive Band 20. Vorinstalliert ist HyperOS, das neue Xiaomi Betriebssystem, welches auf Android 14 basiert. Die Nähe zu MIUI ist leicht zu erkennen, zukünftig legt man aber noch mehr Wert auf Interkonnektivität zwischen HyperOS-Geräten, die Schnelligkeit des OS und AI. Das Xiaomi 14 Ultra erhält dabei vier Jahre Android-Systemupdates und fünf Jahre Sicherheitsupdates. Das ist zum Glück noch ein Jahr mehr als beim Vorgänger, aber drei Jahre weniger als bei Samsung und Google.

Xiaomi 14 Ultra Smartphone Rueckseite

1″ Kamerasensor mit Leica Summilux Objektiven

Der Namenszusatz „Ultra“ fokussiert sich auch in dieser Generation hauptsächlich auf die Kamera. Das Quad-Kamera-Setup wurde in Kooperation mit dem deutschen Kamerahersteller entwickelt, der schon seit dem 12S Ultra mit Xiaomi zusammenarbeitet. Seit Anbeginn dieser Partnerschaft gibt es die beiden Bildstile Leica Authentic und Leica Vibrant für alle Linsen. Nun stattet der Hersteller das Xiaomi 14 Ultra mit Summilux-Objektien aus, die als besonders lichstark gelten und in Leicas Objektivriege Blendenöffnungen von ƒ/1.4 bis ƒ/1.7 umfassen. Damit grenzt man sich zum Beispiel von den Summicron-Objektiven des Xiaomi 13T Pro ab. Die Brennweitenabdeckung des Xiaomi 14 Ultra reicht von 12 mm bis 120 mm.

Xiaomi 14 Ultra Kamerasensor

Nicht nur die Foto- sondern auch die Videoqualitäten stehen im Vordergrund des Xiaomi 14 Ultra. So kann der Hauptsensor auch 8K Aufnahmen mit 30fps umsetzen, wobei das Xiaomi 14 z.B. nur 24 fps ermöglicht. Dazu kommt ein Film-Modus im cineastischen 2,39:1 Seitenverhältnis mit Portrait-Effekt und ein Pro-Modus. Der ermöglicht nicht nur die volle Kontrolle über die Belichtung, sondern auch ein LOG-Profil zur besseren Nachbearbeitung. Zur Aufnahmenvorschau können aber bereits LUTs (eine Art Videofilter) importiert werden. Durch das 4-Mikrofon-Array ist es sogar möglich zu bestimmen, wo die primäre Tonquelle ist, um störende Nebengeräusche besser zu isolieren.

Xiaomi 14 Ultra Kamera fotografieren

Das können die vier Kameras des Xiaomi 14 Ultra

Für die Hauptkamera integriert man den 1″ Sony LYT-900 Sensor mit 50 Megapixel Auflösung, 4-in-1 Super-Pixel, optischer Bildstabilisierung und einem 8P asphärischem Objektiv. Die Besonderheit: Wie beim Vorgänger ist die Blende variabel, hier aber sogar zwischen ƒ/1.63 und ƒ/4.0 stufenlos einstellbar. Um mehr in den Bildausschnitt zu bekommen, gibt es noch eine 50 MP Ultraweitwinkelkamera basierend auf dem Sony IMX858 Sensor mit einem Aufnahmewinkel von 122° und ƒ/1.8 Blende, was lichtstark für eine UWW-Kamera ist.

Xiaomi 14 Ultra Smartphone schwarz Kamera 1

Man übernimmt Samsungs Strategie und integriert gleich zwei Zoom-Linsen. Ein Highlight ist dabei die Leica Floating Teleobjektivkamera mit dem 50 Megapixel Sony IMX858 Sensor, ƒ/1.8 Blende und OIS. Die Besonderheit ist dabei, dass diese nahtlos sowohl für den 3,2-fach optischen Zoom als auch für Makrofotografie mit 10 cm Naheinstellgrenze genutzt werden kann. Die war schon Teil des Xiaomi 13 Pros, aber nicht des 13 Ultra. Abschließend gönnt Xiaomi auch eine 120 mm Leica Periskopkamera mit 5-fach optischem Zoom, die ebenfalls auf dem Sony IMX858 Sensor basiert. Die Blende liegt bei ƒ/2.5 und ist damit für so eine Zoom-Kamera ebenfalls verhältnismäßig lichtstark. Auch die Periskopkamera kann dabei für Makrofotos genutzt werden.

Die Selfie-Cam hat eine 32 MP Auflösung und unterstützt jetzt auch 4K Videos bei 30fps.

Xiaomi Leica Photography Kit

Schon für das Xiaomi 13 Ultra hat der Hersteller einen eigenen Kameragriff veröffentlicht, der allerdings nur in China erschien. Nun ist man den Forderungen eines globalen Release nachgekommen und präsentiert das überarbeitete Xiaomi 14 Ultra Photography Kit. Der Kameragriff wird auf das Xiaomi 14 Ultra aufgesteckt und dienst mit 1500 mAh Akkukapazität als Mini-Powerbank. Dazu gibt es eine zweistufige Auslösetaste, eine anpassbare Taste für Videos, ein Einstellrad und ein Zoomhebel. Auch ein 67 mm Filterring ist im Lieferumfang, so dass man z.B. ND- oder Polarisationsfilter nutzen kann.

Xiaomi 14 Ultra kaufen: Das beste Kamera-Smartphone 2024?

Das Xiaomi 14 Ultra legt seinen Fokus voll auf die Kamera und möchte hier das beste Kamera-Smartphone 2024 anbieten. Darauf hat es dank den vier großen Sensoren, Leica Summilux Objektiven und vielen Softwaremöglichkeiten realistische Chancen, zumal das Gerät auch für Videografen immer interessanter wird. Schließlich sind auch endlich 4K Aufnahmen mit der Frontkamera möglich. Gerade in Kombination mit dem Photography Kit könnte das eine valide Alternative für Content-Creator sein, die sich keinem iPhone verschreiben wollen.

Aber auch der Rest entspricht einem Top-Smartphone 2024, aber nicht in jeden Belangen einem Ultra-Handy. Der Namenszusatz Ultra kreiert die Erwartungen, in jeder Disziplin die bestmögliche Hardware zu verbauen. Einen Snapdragon 8 Gen 3 Chip kriegt man im Nubia Z60 Ultra sogar schon für die Hälfte des Preises, die Ladeleistung ist nicht die schnellste auf dem Markt und auch die Software-Updates sind nicht die längsten auf dem Markt. Ein Samsung Galaxy S24 Ultra ist ähnlich teuer und bietet dann noch Gorilla Glas Armor und den S-Pen Support. Interessant ist aber, dass Xiaomi vemehrt auf eigens entwickelte Komponenten wie das Display oder Schutzglas setzt.

Das Xiaomi 14 Ultra ist ab sofort für einen Preis von 1499,90€ für die 16/512 GB Version vorstellbar und geht dann ab dem 18. März in den offiziellen Verkauf. Als Early-Bird-Aktion bekommt ihr das Xiaomi 14 Ultra Photography Kit im Wert von 199€ beim Kauf bei mi.com oder teilnehmenden Händlern bis zum 18. März gratis dazu. Ob das Ultra-Handy sein Geld wert ist, werden wir selbstverständlich noch testen. Oder habt ihr dazu schon eine Meinung?

1612b26ada874237ac922fb56a90ca42 Hier geht's zum Gadget

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, erhalten wir oftmals eine kleine Provision als Vergütung. Für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten und dir bleibt frei wo du bestellst. Diese Provisionen haben in keinem Fall Auswirkung auf unsere Beiträge. Zu den Partnerprogrammen und Partnerschaften gehört unter anderem das Amazon PartnerNet. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (18)

  • Profilbild von Kelvin
    # 25.02.24 um 17:08

    Kelvin

    nope, das beste Kamera Handy ist und bleibt wie immer das Samsung Galaxy S24 Ultra. sowas weiß man eigentlich wenn man in der Branche arbeitet 😬

    • Profilbild von wakuwaku
      # 25.02.24 um 18:07

      wakuwaku

      Das interessiert mich auch brennend. Deshalb habe ich das Xiaomi direkt bestellt. Ich tippe diese Zeilen mit dem Galaxy S24 Ultra.

    • Profilbild von Kevin
      # 25.02.24 um 18:33

      Kevin

      Schwachsinn! Das s24 Ultra ist definitiv nicht das beste Kamera Handy. Vivo und Oppo sind viel besser!

    • Profilbild von BenFMCyanogenmod
      # 25.02.24 um 23:30

      BenFMCyanogenmod

      @Kelvin: nope, das beste Kamera Handy ist und bleibt wie immer das Samsung Galaxy S24 Ultra. sowas weiß man eigentlich wenn man in der Branche arbeitet 😬

      die deutsche Branche vielleicht 😉 Die Besten Smartphones kommen aus China von Vivo derzeit kameratechnisch, Sound sowie Einstellungstechnisch. Wüssten alle das hierzuland welche Schei..e sich hier am Markt seit Jahrzehnten abspielt wäre der Einbruch bei Samsung immens Xiaomi ebenfalls. Schau dir mal das Vivo X90Pro+ an, die 100 Series wird preiswerter sein als Import halt und die Kamera wieder nach oben Thronen. Auch die Laufzeit von 2 Tagen war beim 90 Pro+ schon top optimiert. dank zusammenspiel von Software und Hardware.
      Schon schlimm genug was die Branche den eigenen Mitarbeitern hier seit jahren erzählt.

      • Profilbild von Jürgen
        # 25.02.24 um 23:39

        Jürgen

        Ich kann dir nur zustimmen! Als Profi-Fotograf hat man auch gerne was kompaktes dabei und da habe ich mir so ziemlich alle Hersteller im Smartphone Bereich angeschaut oder getestet.
        Samsung ist als Allrounder ein gutes Gerät aber auf dem Kamera Thron hat es überhaupt nichts zu suchen. Natürlich ist es auch immer Geschmacksache, aber vivo is technisch gesehen im Kamerasegment den anderen weit überlegen!

    • Profilbild von Hawkeye
      # 26.02.24 um 22:10

      Hawkeye

      Mal ehrlich die Nachtaufnahmen des S24 Ultra sind stand jetzt eine Lachplatte. Und bei Dxomark kackt es auch ab mit Rang 14.

      Ich werds mir nicht antun. Tendiere momentan eher zu Pixel 8 Pro, Honor Magic 6 Pro oder eben hier das Xiaomi 14 Ultra.

      Wobei das Nubia Z60 Ultra, schon allein wegem dem Peis, die Nerd Wahl wäre… Mal sehen hab noch ein paar Wochen bis ich mich entscheiden muss.

      Momentan habe ich das Xiaomi 14 Ultra vorne…..

    • Profilbild von Michael
      # 29.03.24 um 06:52

      Michael

      Das beste Kamerahandy laut DXOMark ist das HONOR Magic 6 Pro.
      Und auf diese Tests kann man sich verlassen.
      Samsung kann dem HONOR Magic6 Pro nicht einmal das Wasser reichen

      • Profilbild von Kevin
        # 07.04.24 um 12:18

        Kevin

        DXO ist ein Witz! Wenn du wirklich daran glaubst, hast du keine Ahnung von Fotografie!

    • Profilbild von Florian
      # 07.04.24 um 12:03

      Florian

      kein Stück, hab es wieder verkauft und die Fotos der Xiaomi Ultra Reihe gefallen mir durchweg besser.

  • Profilbild von Maik1509
    # 25.02.24 um 17:32

    Maik1509

    Ein wirklich sehr gutes Smartphone 👍🏽 1,5 k ist mir ne Spur zu heftig gerade im Vergleich zum S24 Ultra.
    Da Xiaomi ja ziemlich schnell im Preis fällt wird das Xiaomi 14 Ultra bestimmt bald ne echte Alternative für mich.

    • Profilbild von Kevin
      # 25.02.24 um 18:34

      Kevin

      leider nicht… Das Gerät ist hier in Deutschland immer limitiert.

  • Profilbild von Smartec
    # 26.02.24 um 08:23

    Smartec

    @Kelvin: nope, das beste Kamera Handy ist und bleibt wie immer das Samsung Galaxy S24 Ultra. sowas weiß man eigentlich wenn man in der Branche arbeitet 😬

    habe mir das Samsung in 1 TB gekauft und enttäuscht zurück geschickt die Kamera ist nicht besser als das vom Pixel 8 Pro geschweige vom 7 Pro. Man kann sich nicht auf YouTube oder dxomark verlassen. Am besten selber testen.

    • Profilbild von Ghost
      # 26.02.24 um 10:33

      Ghost

      Richtig! Das mach ich schon seit Jahren so.

    • Profilbild von Hans-pflanz
      # 01.03.24 um 23:05

      Hans-pflanz

      naja iwie witzig dass du das sagst, denn genau das sagt DXOMark dass das Pixel 8 Pro weit vor dem S24 Ultra ist xD
      Das dümpelt nämlich auf Platz 18 knapp vor dem Xiaomi 11 Ultra mit dem ich hier schreibe. Welches immer noch eine top Figur macht anbetrachts dessen dass es sich noch mit den Top smartphones 3 generation später misst.

  • Profilbild von Uwe
    # 29.02.24 um 23:12

    Uwe

    Wir importieren schon viel zu viel aus China. Mir kommt kein Chinese mehr ins Haus. Samsung hat einfach ein gutes Standing, viel Zubehörteile und kooperieren mit vielen Firmen in vielen Bereichen, wo sich sich schon viel aufgebaut haben. Und mal ehrlich, es sind und bleiben bei allen Top Smartphones nur Nuancen im Vergleich. Das eine ist hier besser, das andere da, und das dann nur um Nuancen. Im Blind Test von Fotos schneiden komischerweise dann doch oft die Pixel Phones gut ab, Apple ebenso. Meistens ist dort nie ein Vivo, Xiaomi oder Oppo dabei. Auch keinOne+. Komisch….

  • Profilbild von Otakufrank
    # 19.03.24 um 20:05

    Otakufrank

    Der Preisunterschied zu China ist schon krass. Hier kostet es fast doppelt soviel wie dort.Die Chinesen halten uns entweder für dumm oder für sehr Reich.

  • Profilbild von Thomas M.
    # 19.03.24 um 22:10

    Thomas M.

    Der ganze Hardware Overkill nutzt gar nix, wenn die Software dahinter nichts taugt. Und da zieht Xiaomi allemal den Kürzeren.

  • Profilbild von Joe
    # 07.04.24 um 15:25

    Joe

    Lache mich grad schlapp Uwwe…. "Mir kommt kein Chinese mehr ins Haus" klar er holt den Koreaner raus^^

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.