Test

1More PistonBuds Pro für 36€ aus EU – eine würdige Nachfolge?

Die 1MORE PistonBuds Pro sind Kopfhörer für diejenigen, bei denen der Bass nicht die Priorität ist. Aktuell gibt es bei Goboo für 35,99€ aus dem EU-Lager. Dafür müsst ihr den 10€ Rabattgutschein auf der Produktseite aktivieren (Log-In erfolrderlich) und den Gutscheincode GOBOO404 im Warenkorb benutzen.

Sind die 1More PistonBuds Pro wireless In-Ear Kopfhörer die Weiterentwicklung oder eine würdige Nachfolge zu der beliebten Xiaomi Piston Pro-Serie? Diese Kopfhörer sind damals aus einer Kooperation von Xiaomi und 1More entstanden und nun wird nun kabellos von 1More als PistonBuds fortgesetzt.

1More PistonBuds Pro in Ladebox

  • 1More PistonBuds Pro 

Technische Daten

Name1More PistonBuds Pro 
Treiber10 mm dynamisch
Frequenzbereich20-20.000 Hz
KonnektivitätBluetooth 5.2
Akkukapazität38 mAh pro Hörer; 410 mAh in Ladebox
Gewicht4,5 g pro Hörer; 39 g mit Box
Maße58 × 23 × 37,7 mm
IP Schutzklasse
Empfindlichkeit
Bluetooth-ProfileHFP, A2DP, AVRCP
Audio CodecAAC, SBC

Verpackung & Lieferumfang

Die 1More PistonBuds Pro wireless In-Ear Kopfhörer kommen in einem kleinen, quadratischen Karton. In dessen Innerem neben dem Kopfhörer selbst das übliche Zubehör beiliegt.

1More PistonBuds Pro Lieferumfang

Mit drei Paar Ohrpolstern, einem USB-C Ladekabel und einer mehrsprachigen Bedienungsanleitung ist der Lieferumfang nichts Besonderes, aber ausreichend.

Design & Verarbeitung

Wie der Name schon sagt, handelt es sich bei den 1More PistonBuds Pro um einen Kopfhörer mit Bud-Design. Dabei sind die Hörer marginal größer, als die der günstigen Earfun Free Mini und wiegen 4,5 g das Stück. Auf der Rückseite der Hörer prangt das 1More Logo in goldener, matter Farbe.

1More PistonBuds Pro in Hand

Auf der Oberseite des Ladebox-Deckels hingegen ist der 1More Schriftzug in gleicher Farbe rechtsbündig ausgeschrieben. Linksbündig ist ein Metallrundschliff imitiert, was meiner Meinung nach schick aussieht. Diesen Schliff findet man auch auf den Hörerrückseiten wieder.

Die Ladebox wiegt inklusive der Hörer 39 g und hat die Maße von 58 × 23 × 37,7 mm. Wie bei den AirPods Pro lässt sich die Ladebox hier vertikal öffnen und hat auch eine ähnliche Form, nur kantiger.

1More PistonBuds Pro Ladebox Oberseite

Das geringe Gewicht lässt es schon vermuten, der Kopfhörer besteht, wie es üblich ist, vollständig aus Kunststoff. Bei unserem Modell ist dieser Schwarz, es gibt aber auch eine weiße Variante. Dabei ist der Kopfhörer gut verarbeitet, Material oder Produktionsfehler kann ich nicht finden. So machen die 1More PistonBuds Pro erstmal einen guten und wertigen äußerlichen Eindruck.

Sound der 1More PistonBuds Pro

Die 1More PistonBuds Pro sind mit einem dynamischen Treiber mit einem Durchmesser von 10 mm ausgestattet. Man könnte also davon ausgehen, dass der Kopfhörer aufgrund der Membrangröße über einen kräftigen und ausgeprägten Tiefton verfügt, dies ist aber nicht der Fall.

Im Gegenteil, die 1More PistonBuds Pro haben einen sehr ausgewogenen Klang und ähneln in der Abstimmung so den Huawei Freebuds 4i oder auch den kabelgebundenen Xiaomi Piston Pro.

Für einen dynamischen Single-Treiber ist der Sound präzise, allerdings kommen sie nicht an die Präzision der kabelgebundenen Hybrid-Treiber Piston-Serie heran.

Im Vergleich zu den Life P3, dessen Hersteller Soundcore ja für enorm kräftigen Bass und Subbass bekannt sind, bieten die PistonBuds Pro zwar deutlich weniger Emotion im Tiefton, sind dafür aber im Hoch- und Mittelton facettenreicher.

So würde ich die PistonBuds Pro eher für akustische, Pop oder klassische Musik bevorzugen, die Soundcore Life P3 hingegen für satte Hiphop Beats oder beispielsweise elektronische Musik.

bei Amazon kaufen »

Wie immer bleibt es also eine Ansichtssache und eine Geschmacksfrage, ob der Kopfhörer nun gut oder schlecht ist. Für seinen Preis würde ich den Klang aber für den entsprechenden Geschmack als gut deklarieren. Einen direkten Nachfolger für die kabelgebundenen Xiaomi Piston Pro oder Pro 2 sehe ich in den 1More PistonBuds Pro aus klanglicher Sicht aber nicht.

Solide aktive Geräuschunterdrückung

Wie es sich für einen wireless In-Ear in 2022 gehört, sind die 1More PistonBuds Pro natürlich auch mit einer aktiven Geräuschunterdrückung ausgestattet. Dabei schirmt der Kopfhörer alleine durch seine Masse vor dem Ohr schon organisch gut von der Außenwelt ab.

1More PistonBuds Pro Hoerer und Box

Durch das ANC wird dieser Effekt noch einmal verstärkt, allerdings würde ich hier nicht von Geräuschunterdrückung auf Top-Niveau sprechen. Das System profitiert hier ganz klar von der ohnehin guten Isolation. So liefert der PistonBuds Pro ein solides ANC, mit den Flagship ANC Kopfhörern dieser Welt, wie beispielsweise von Sony, kann er aber nicht mithalten.

Neben der aktiven Geräuschunterdrückung bietet der wireless In-Ear natürlich auch einen Transparenzmodus, durch den Umgebungsgeräusche verstärkt werden und einen weniger starken ANC Modus, der Windgeräusche leicht reduziert. Im Test gefällt mir der Transparenzmodus gut, die Umgebung wird nicht zu unrealistisch laut und hört sich so recht realistisch an.

Tragekomfort

Das beste ANC hilft nicht, wenn der Kopfhörer nicht vernünftig in den Ohren sitzt. Wie bereits erwähnt, schirmen die PistonBuds Pro aber gut von der Außenwelt ab. Was ihnen einen guten Sitz, zumindest in meinen Ohren attestiert.

1More PistonBuds Pro Tragekomfort

Auch nach längerer Tragezeit empfinde ich die Kopfhörer nicht als unangenehm und hektische Kopfbewegungen ändern nichts an der Position in meinem Ohr. So sind die 1More PistonBuds Pro durchaus auch für den Sport geeignet.

Headset

Während meiner Testtelefonate konnten mich meine Gesprächspartner gut verstehen. Der Kopfhörer verringert Umgebungsgeräusche zuverlässig. In seiner Preisklasse ist das Headset gut, aber nicht das beste. Hier bieten beispielsweise die Huawei Freebuds 4i noch eine etwas klarere Stimme. Dennoch sind auch längere Gespräche mit den PistonBuds Pro kein Ding der Unmöglichkeit.

Bedienung & App

Auf den Hörerrückseiten sind Touch-Sensoren verbaut, die drei verschiedene Gesten unterstützen. Durch ein langes Berühren auf dem linken oder rechten Hörer schaltet man die verschiedenen ANC-Modi durch. Die Geste 2x tippen und 3x tippen sind hingegen in der 1More App frei belegbar. Zur Auswahl stehen folgende Funktionen:

  • Wiedergabe/Pause
  • vorheriger Titel/nächster Titel
  • Lautstärke Anpassung
  • Sprachassistent

So sind grundsätzlich alle wichtigen Funktionen mit den Kopfhörern ausführbar, nur muss man sich für zwei von vier Möglichkeiten entscheiden.

1More PistonBuds Pro Naeherungssensor

Da der In-Ear mit Näherungssensoren ausgestattet ist, die die Musik automatisch pausieren, wenn man einen oder beide Hörer aus den Ohren nimmt, fällt meine persönliche Wahl auf Titel und Lautstärkeanpassung.

Die 1More App ist sowohl für iOS im App Store, als auch für Android im Play Store verfügbar. In der App lassen sich:

  • Näherungssensoren ein/ausschalten
  • Touch-Sensoren individualisieren
  • Gaming-Modus ein/ausschalten
  • White Noise einschalten
  • Firmware Aktualisierungen durchführen
  • Equalizer anpassen
  • Anleitung lesen

Damit hat die App einen soliden Funktionsumfang, ist aufgeräumt aufgebaut, aber die Übersetzung ins Deutsche ist hier und da nicht ganz optimal, hat aber irgendwie auch seinen Charme. 😀

Bluetooth Reichweite

Die 1More PistonBuds Pro wireless In-Ear Kopfhörer sind mit einem modernen Bluetooth 5.2 Chip ausgestattet. Dieser kommt allerdings nicht aus dem Hause Qualcomm, sodass der beliebte aptX-Codec hier nicht unterstützt wird. Stattdessen muss man sich mit dem Standard  SBC- und AAC-Codec begnügen.

Im Test ist die Verbindungsreichweite mit knapp 15 Metern auf freier Fläche gut. In einem Gebäude ist es aufgrund von massiven Hindernissen, wie Betonwänden & Co. natürlich etwas weniger. Innerhalb eines Raums hat man aber definitiv keine Probleme.

Akku

Die Hörer der 1More PistonBuds Pro sind jeweils mit einem 38 mAh Akku ausgestattet, dazu kommt ein 410 mAh Akku in der Ladebox.

1More PistonBuds Pro USB-C

Im Test mit eingeschaltetem ANC und einer gemischten Lautstärke von 50%-70% konnte ich eine Laufzeit zwischen 4 und 4,5 Stunden erzielen.

Fazit

Mit den PistonBuds Pro hat 1More (noch) keinen Nachfolger für die kabelgebundene Xiaomi Piston-Serie geschaffen. Es freut mich aber, dass die Serie unter 1More Flagge endlich weiter läuft. Waren die Xiaomi Piston Kopfhörer doch eines der ersten Xiaomi-Gadgets, die wir bei China-Gadgets bestellt, ausprobiert und getestet haben. Total verrückt, was in der Zwischenzeit aus „diesem Xiaomi“ geworden ist.

  • Design
  • Tragekomfort
  • Ausgewogenes Klangbild
  • App-Möglichkeiten
  • kein hochauflösender Audio-Codec
  • App nicht optimal übersetzt

Der Kopfhörer hat mich aber auch nicht enttäuscht. Gemessen am Preis und dem, was die Konkurrenz bietet, liefert 1More hier solide ab. Klanglich sind die PistonBuds Pro ausgewogen und nicht so basslastig, wie der Großteil der Konkurrenz. Zudem liefert er für rund 50€ jede Menge Features in der App, solides ANC und eine gute Laufzeit.

fb184ac6e37741a5b0c3339d88108221 Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim

Tim

Gadget-Nerd bei China-Gadgets seit 2015 und immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (5)

  • Profilbild von Gast
    # 11.02.22 um 09:58

    Anonymous

    Und es wird noch interessanter in diesen kommenden Wochen was aus diesem Xiaomi werden wird.

    Wird Xiaomi das 12er zu ähnlichen Preisen wie das Mi11 anbieten oder werden die wieder mehr verlangen?
    Wäre dumm, Samsung hält die UVP beim S22 wie beim S21 und das S21 war sogar 50€ in der UVP günstiger als das S20.
    Xiaomi war steigend.

    Auch wichtig. Samsung versorgt das S22 und sogar das S21 5 Jahre mit Sicherheitspatches und es gibt ganze 4 Majorupdates.
    Rafft Xiaomi es endlich, dass die an ihrer Updatepolitik arbeiten müssen oder kommt das 12 zum Preis von 799€ und bekommt 3 Jahre Support und 3 Majorupdates und das dann ohne Fahrplan?
    Wäre schon sehr mau, 50€ günstiger sein und da nicht liefern? Und zum IP-Rating gibt es immer noch keine Ansage.

    Und dann ist da ja noch der Herr Putin und die Ukraine. Könnte spannend werden für alle Besitzer von technisch hochpreisigen Geräten welche aus China stammen und noch Support erhalten sollten und noch spannender für kommende Geräte.

    • Profilbild von Randomblame
      # 08.05.22 um 21:31

      Randomblame

      Die denken wahrscheinlich, dass kaum Leute 3 Jahre das selbe Smartphone verwenden; geschweige denn 5. Wenn die so alt sind, liegen die wahrscheinlich mit totem Akku irgendwo in der Schublade oder im besten Fall in irgend einen Gebraucht-Handy Laden. Lohnt sich nicht, für die paar Geräte, die dann noch existieren, Updates auszurollen… Oder die Geräte sollen nach 3 Jahren garnicht mehr laufen, damit man sich was neues holt. Wie lange die Akku's tatsächlich halten, wenn man sie mit 120w läd, muss sich auch noch zeigen. Labor-Test's sagen nicht viel aus.
      Oneplus und Oppo machen es auch nicht anders und verlangen jedes Jahr mehr. Im nächsten Jahr könnte uns sogar ein noch größerer Preissprung erwarten, wenn sich die Energie-Kosten nicht bald normalisieren und im Moment sieht es nicht so aus.

  • Profilbild von Randomblame
    # 08.05.22 um 21:18

    Randomblame

    Schade eigentlich, dass es 1More nicht hinkriegt, die gute alte Kombination aus den Piston Pro in ein Bluetooth-Headset einzubauen. Ausgestattet mit modernen Codecs wären die sicher heute noch eine Klasse für sich. Ich habe meine alten Piston Pro immernoch in der Schublade und nutze sie eigentlich nur nicht mehr, weil mein OP8T keine entsprechende Buchse hat und ich mich mit dem USB-C Adapter nie anfreunden konnte.

  • Profilbild von Gast
    # 24.07.22 um 12:20

    Anonymous

    Bin gerne kritisch und mache das auch einmal hier.

    Wieso vergleichst du die überhaupt mit Sony?
    Diese kosten keine 40€ und welche Soundcore oder andere haben in dieser Preisklasse überhaupt ANC oder Transparenzmodus?

    Der muss zu diesem Preis auch nicht mit Sony mithalten können. Man mussehrlich sein, die sind dafür wirklich billig.

    Wenn es Amazon wäre, dann würde ich die sogar bestellen. So ein Preis und dann so klein, alleine das macht was aus. Sony mag besseres ANC haben, dafür sehen die optisch im Ohr aber echt übel aus.

    Nur leider kein Amazon. Wie du sagst, Klang ist objektiv und solche Shops und Rücksendungen. Amazon ist da halt immer die bessere Wahl.

  • Profilbild von Antje
    # 25.07.22 um 12:39

    Antje

    Wie kommt man an den 10 Euro Gutschein? Wird bei mir nicht angezeigt. Angebot evtl. schon vorbei?

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.