News AIR PIX – Mini Selfie-Drohne für die Hosentasche

Die kleine Drohne AIR PIX möchte die Art revolutionieren, wie wir Fotos machen. Dazu sucht das Projekt über Indiegogo nach Unterstützern. Was ist dran an der kleinen fliegenden Kamera?

AIR PIX MIni Drohne

ModellAIR PIX
Maße102 x 85 x 13 mm
Gewicht52g
Akkuk.A.
KameraFotoauflösung: 12 MP
Videoauflösung: FullHD (1920 x 1080p) @30fps
FeaturesGesichtserkennung, Gestensteuerung

Klein, leicht, einfach zu bedienen und eine gute Fotokamera – die AIR PIX soll das alles vereinen. Zumindest die ersten beiden Punkte kann man schon mal bestätigen. Mit gerade mal 102 x 85 x 13 mm ist sie kleiner als ein Smartphone (gut, ein bisschen dicker) und mit gerade einmal 52 g Gewicht auch deutlich leichter. Der Werbetrailer zeigt, wie man sich das vorstellt: Man hat die Drohne einfach in der Hosentasche dabei und kann sie bei Bedarf hervorholen, um schnell einen Schnappschuss zu machen.

Youtube Video Preview

Außerdem soll die Bedienung eben kinderleicht sein. Die Drohne soll mit nur einem Knopfdruck starten und selbstständig ein Foto machen. Dazu ist sie unter anderem mit einer Gesichtserkennung und Gestensteuerung ausgestattet. Natürlich kann sie auch per Smartphone bedient werden, womit man noch etwas mehr Kontrolle hat. Die Reichweite dabei wird mit 30 Metern angegeben, ein durchaus realistischer Wert bei einer WLAN-Verbindung unter freiem Himmel.

Und apropos Smartphone: Die aufgenommenen Fotos soll man dann ganz einfach über die liebsten Social Media-Kanäle teilen können, direkt aus der AIR PIX-App. Die Kamera macht Videos in Full HD / 1080p bzw. Fotos mit einer Auflösung von 12 Megapixel. Und es wird sogar damit geworben, direkt mit der Kamera der Drohne einen Livestream starten zu können. Nur darf der nicht zu lange dauern, da die Flugzeit maximal im mittleren, einstelligen Minutenbereich liegen dürfte. Wohl nicht ohne Grund findet sich keine Angabe zur Akkugröße oder Flugdauer auf der Seite der Kampagne.

Einschätzung

Das klingt eigentlich alles sehr gut, und zumindest theoretisch kann man sich gut vorstellen, mit der kleinen Drohne mal eben ein Selfie zu machen. Allerdings ist die Idee einer Selfie-Drohne längst nicht mehr neu. Sogar unter der gleichen Marke ist bereits vor zwei Jahren eine fast baugleiche Drohne namens AIR SELFIE erschienen. Die AIR PIX ist nun immerhin deutlich günstiger (99 USD) und um einiges leichter. Mit dem üblichen „Super Early Bird Discount“ kann man die Indiegogo-Kampagne sogar schon für 79 USD unterstützen und sich eine Drohne sichern. Auf genug Anklang scheint das Projekt zu stoßen, denn das selbst gesteckte Finanzierungsziel wurde bereits bei Weitem übertroffen.

Aber wird es sich das Konzept durchsetzen? Die Idee gefällt uns wirklich gut, wie gut sie aber umgesetzt wird, bleibt abzuwarten. Was haltet ihr von der AIR PIX, und würdet ihr so eine Selfie-Drohne ausprobieren?

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von jens Jens

Jens

Aktuell interessiert mich vor allem das Thema E-Mobilität; die neuen E-Scooter erwarte ich mit Vorfreude. Als leidenschaftlicher Zocker freue ich mich auch über alle Gadgets mit Gaming-Bezug.

WhatsApp Die besten Gadgets direkt auf dein Smartphone!
whatsapp

Schreibe uns auf WhatsApp oder Telegram und verpasse kein Gadget mehr! Einmal täglich gibt es hier die besten Gadgets. 😎

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (12)

  • Profilbild von ffg
    16.06.19 um 17:12

    ffg

    Taugt die im realen Gebrauch, Winkel, scharfe in Ordnung?! Hat jemand Erfahrung. 🙂 lg

  • Profilbild von Stefan Raab
    16.06.19 um 17:21

    Stefan Raab

    Wenn die unter 15 € bleiben ist es okay. Meistens ist etwas besonderes , besonders teuer

    Kommentarbild von Stefan Raab
  • 16.06.19 um 17:22

    Rambaldi

    Also ich hätte das jetzt gern gezahlt. Habe aber mal online nach der Plattform gegoogelt… Findet weg sag ich da… Lest selbst… https://de.trustpilot.com/review/www.indiegogo.com

    Auch bei überfinanzierten Projekten teils keine Ware.

    CG solltet ihr sowas echt bewerben?

    • Profilbild von Max Mustermann
      16.06.19 um 17:54

      Max Mustermann

      @Rambaldi: Also ich hätte das jetzt gern gezahlt. Habe aber mal online nach der Plattform gegoogelt… Findet weg sag ich da… Lest selbst… https://de.trustpilot.com/review/www.indiegogo.com

      Auch bei überfinanzierten Projekten teils keine Ware.

      CG solltet ihr sowas echt bewerben?

      Liegt halt an dem Konzept der Platform. Genauso wie Kickstarter kann die Platform ja wenig dagegen unternehmen. Offensichtliche Betrügereien werden natürlich gelöscht und das Geld zurückerstattet. Wenn aber ein (scheinbar) seriöses Projekt nicht aufgeht, sei es durch Veruntreung der Gelder, oder weil der finanzielle Aufwand überschätzt wurde, kann die Platform wenig dagegen tun.

      Das Konzept ist ja, dass man anstatt (oder zusätzlich) zum Inverstoren Suchen, das Geld für das Projekt von den Backern sammelt, um damit das Projekt zu finanzieren. Es ist kein Vorbestellen im üblichen Sinn. Du gibst denen da Geld, damit Sie ein Projekt Realität werden lassen, und die versprechen dir dafür eine Belohnung.

      Hatte persönlich sowohl gute als auch schlechte Erfahrungen, backe jedoch trotzdem gerne das eine oder andere Projekt.

      • Profilbild von Tobi
        17.06.19 um 08:06

        Tobi

        Weder bei Indigogo noch bei Kickstarter werden Gelder zurück gezahlt, da habe ich leider mehrmals die Erfahrung machen müssen.
        Bei Kickstarter fühlt man sich nicht mal genötigt, wie im Falle von Superscreen, sich öffentlich zu äußern.
        Natürlich gibt es viele gute Kampagnen die auch ein gutes Ende haben. Nach 3 mal Geld in den Äther schmeißen ist mir die Lust vergangen.

        • Profilbild von Max Mustermann
          17.06.19 um 11:43

          Max Mustermann

          Ne, also wenn das Projekt erfolgreich gekickstartet wurde, und nichts unmittelbar verdächtiges geschieht, wird das Geld an die Projektleiter ausgezahlt, und dann kann Kickstarter auch nichts mehr machen.

          Wenn du allerdings einen offensichlichen Betrug einreichst, und Kickstarter das bemerkt, wird das Projekt gelöscht, und die bisherigen Backer kriegen ihr Geld zurück. Ist auch schon bei einigen Großen Projekten passiert.

    • 17.06.19 um 16:52

      Jens CG-Team

      Kickstarter z.B: hat die gleichen schlechten Bewertungen wie Indiegogo. Es liegt einfach in der Natur der Sache, dass bei Crowdfunding-Projekten nicht 100% sicher ist, dass das Produkt auch erscheint und man etwas für sein Geld bekommt.

      Hier erscheint uns das Projekt seriös, es ist ja auch nicht die erste Drohne der Marke.

      Ich dachte, dass Risiko bei Crowdfunding-Seiten sei hinreichend bekannt. Wir überlegen uns mal, ob wir bei solchen Projekten in Zukunft einen Hinweis beifügen.

  • Profilbild von Oliver
    17.06.19 um 06:05

    Oliver

    Doch, die Plattformen könnten sehr wohl was dagegen unternehmen und zB ihre Nutzungsbedingungen entsprechend ändern um die Projektersteller stärker in die Pflicht zu nehmen. Ich bin bisher zweimal bei krass überfinanzierten Projekten auf KS über den Tisch gezogen worden und werde dort keinen Cent mehr investieren:

    "Da können wir nix machen, aber Du kannst ja gegen den Projektersteller Anzeige erstatten. Aber irgendwelche weitergehenden Informationen können wir Dir keine geben. Unser Job war es nur, die Provision zu kassieren, auf mehr haben wir keinen Bock… Noch einen schönen Tag"

  • Profilbild von Nick Name
    17.06.19 um 14:40

    Nick Name

    Bin gespannt, aber auch skeptisch
    . Kleine brushed Motoren. Sollte schon bei leichtem wind ein Wackeligen Bild werden. Ob in der Cam ein vernünftiger stabi sitzt?

    • 17.06.19 um 16:37

      Jens CG-Team

      Kann mir nicht vorstellen, dass die Drohne bei Wind noch zu etwas taugt. Die Aufnahmen der Vorgänger-Version sagen aber ok aus, ich bin mal vorsichtig optimistisch.

  • Profilbild von oem
    17.06.19 um 14:51

    oem

    @Max Mustermann: scheint echt unseriös zu sein indiegogo,solltet ihr von cg zumindest dass Risiko erwähnen

  • 17.06.19 um 16:25

    gunngir

    @ChinaGadgets für die Hosentasche? Ehrlich? Was habt Ihr für Hosen …

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.