Test

Akko Black & Gold 3068B Plus mechanische Tastatur für 85,50€

Tastaturen sind normalerweise nicht mein Testgebiet, aber in diesem Fall wollte ich einfach gerne mal etwas neues ausprobieren. Insbesondere weil die mechanische Akko Black & Gold 3068B Plus endlich auch mal im deutschen QWERTZ-Layout kommt, was dann doch eher seltener vorkommt. Dieser Artikel wurde komplett mit der Tastatur geschrieben.

Akko Black Gold 3068B Plus

Mit RGB-Beleuchtung und 20 extra Tastenkappen

Die Akko Black & Gold Tastatur hat meiner Meinung nach eine sehr angenehme Größe mit 31,6 x 10,7 x 3,9 cm, ohne Numpad natürlich. Dafür kommt sie einem recht „schwer“ vor mit ihren circa 700 Gramm. Liegt aber natürlich auch daran, dass es sich um eine mechanische Tastatur mit mehr Inhalt handelt. Es macht insgesamt dadurch aber einen sehr hochwertigen und stabilen Eindruck. Verbunden werden kann die Tastatur über Bluetooth, dem mitgelieferten USB Dongle oder USB-C Kabel. Dabei ist es möglich, bis zu drei Geräte gleichzeitig zu verbinden und mit Fn+E/R/T durchzuwechseln. Dafür ist im Inneren ein Beken multi-modus Chip mit BT5.0/2.4Ghz/Type-C verbaut. Kompatibel ist die Tastatur mit Windows oder Mac.

Akko Black Gold 3068B Plus USB-C Anschluss

Leider ist die Tastatur zunächst von Werk aus auf QWERTY eingestellt, was bedeutet, dass man für die Verbindung zum Dongle Fn + Z drücken muss, statt wie in der Anleitung angegeben über FN+Y. Sobald man das raus hat geht die Verbindung aber relativ schnell und einfach vonstatten.

Akko Tastatur
Im Hintergrund ist die ACR Pro Alice Plus, eine ergonomische menchanische Tastatur.

Für den richtigen Gamer-Vibe leuchtet die Akko Tastatur natürlich auch mit dezenter Hintergrundbeleuchtung in RGB-Farben, die ebenfalls über die Software oder auch verschiedene Tastenkombinationen angepasst werden können. Die Software bekommt ihr direkt über die Akkogear Homepage und sollte natürlich vorher installiert werden. Um dort Einstellungen vornehmen zu können muss man im USB-Modus sein, diesen kann man auch über FN+U aktivieren.

Akko Black Gold 3068B Plus Logo Pfeiltasten

Die Tastatur hat einen integrierten Akku mit einer Kapazität von 1.800 mAh, den ich auch nach mehreren Stunden Nutzung noch nicht wieder laden musste. Bei Nichtgebrauch stellt sich die RGB-Beleuchtung auch automatisch ab. Über den Akko Cloud Driver kann auch der Ladestand nachgeschaut werden. Leider ist die Software nicht allzu intuitiv zu benutzen. Die Tastatur wird zwar recht schnell erkannt, aber leider nur im „falschen“ QWERTY-Layout angezeigt. Selbst wenn man über „Hilfe“ Deutsch als Sprache einstellt.

Wir haben nochmal bei Akko nachgehakt und laut denen sind sie dabei die Software zu updaten, damit in Zukunft auch das deutsche Layout dort zu sehen ist.

Akkogear Black Gold Tastatur Software

Unter Anderem kann man dort aber auch die Makro-Tasten und verschiedene Tastenkombinationen programmieren. Dadurch, dass dort ein anderes Tastatur-Layout angezeigt wird, macht es den Prozess nicht allzu leicht, es ist aber machbar. Persönlich habe ich kaum Bedarf an extra Makro-Tasten, aber wer es braucht hat hier sehr viele Einstellungsmöglichkeiten.

Akko Black Gold 3068B Plus extra Tastenkappen

Neben den individualisierbaren Makro-Tasten hat man noch 20 gelbe Tastenkappen im Lieferumfang, mit denen man seine Tastatur noch mehr verschönern kann. Dafür liegt im Lieferumfang auch das passende Werkzeug mit bei. Der Austausch geht auch super schnell über die 5-Pin Switches, die man entweder in Pink oder Lila bestellen kann (warum auch immer, man sieht sie doch eigentlich nie). Bei den extra Tastenkappen sind auch welche mit dabei, die man für das deutsche Tastaturlayout nicht gebrauchen kann. Nichtsdestotrotz hat man ein paar Optionen seine Tastatur zu verschönern und seine Makro-Tasten nochmal besonders hervorzuheben. Dafür gibt es vier Tasten, auf denen verschiedene Symbole aufgedruckt sind. Zudem gibt es noch eine extra Taste in Grau, die aber im Grunde mit dem jetzigen Layout keinen Platz hat. Wer sie unbedingt braucht muss eben etwas anderes dafür austauschen.

Schreiben mit der mechanischen Akko Black & Gold Tastatur

Zunächst muss ich sagen, dass es für mich auch eine Premiere ist, mit einer mechanischen Tastatur zu arbeiten. Der Prozess ist schon etwas unterschiedlich zur normalen Standardtastatur. Ich muss aber schon sagen, dass ich es mir irgendwie schwerer und ablenkender vorgestellt hatte. Denn die Tasten liegen höher und dadurch auch gefühlt etwas weiter auseinander und der gesamte Drückprozess legt eine größere Entfernung hin. Im Gebrauch fällt einem das jedoch kaum auf und selbst wenn es einen stören würde, könnte man die Empfindlichkeit in der Software nachjustieren.

Akko Black Gold 3068B Plus Tastaturvergleich
Meine normale Tastatur zum Vergleich.

Für mich eher etwas schwierig war die Umstellung auf eine kleinere Tastatur ohne Numpad, aber im Grunde alles nur eine Sache der Gewohnheit. Das „Klackern“ der mechanischen Tastatur hat mich auch deutlich weniger gestört, als ich es erwartet hätte. Im Büro ist es den Leuten auch vermehrt aufgefallen, dass ich lauter tippe, es hat sich jedoch noch niemand konkret beschwert darüber. Immerhin wissen die Leute jetzt, wenn ich wirklich vertieft am Schreiben bin 😀

Sehr hochwertige Verarbeitung mit stolzem Preis

In den unendlichen Mengen an Angeboten zu mechanischen Tastaturen, verschiedenen Ausführungen und Extras, ist es gar nicht so einfach, eine Empfehlung auszusprechen. Insbesondere, wenn ich mir den doch recht hohen Preis anschaue und mit Hinblick auf meinen Laien-Status, was mechanische Tastaturen angeht. Dafür bietet die Akko Tastatur aber eben auch eine wirklich sehr gute und hochwertige Verarbeitung. Ich habe keinerlei Fehler finden können, die Tasten sind sehr angenehm in ihrer Neigung und Bedienbarkeit. Außerdem bin ich Fan der verschiedenen Anschlussmöglichkeiten und der Option, direkt drei verschiedene Geräte auf einmal verbinden zu können.

Nutzt ihr bereits eine mechanische Tastatur?

Das Layout ist zum einfachen Schreiben sehr angenehm; wie das dann genau beim Zocken wäre, vor allem mit den extra Makro-Tasten, kann ich eher schwer beurteilen. Mir gefällt es aber jegliche Möglichkeiten zur Individualisierung über die Software zu haben, auch wenn dort noch die falsche Tastatur hinterlegt ist. Zudem sind die extra Tastenkappen recht schön anzuschauen. Ich würde jedoch nicht von einer goldenen Farbe sprechen, sondern eher mattes Gelb, aber das ist wahrscheinlich Ansichtssache, alternativ gibt es die gleiche Tastatur sonst auch noch in Weiß/blau. Für diejenigen, die den Wunsch nach einer sehr guten und individualisierbaren mechanischen Tastatur in sich tragen, könnte die Akkogear Black & Gold eine gute Sache sein.

2f9759e928fa4079aab8b8ae4292e837 Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Maike

Maike

Mein Herz schlägt für alle Arten von DIYs, smarte und technische Spielereien. Der Spaßfaktor darf dabei natürlich nicht fehlen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (6)

  • Profilbild von joedue
    # 13.08.22 um 17:04

    joedue

    Nach welcher Zeit schaltet sich die Beleuchtung selbständig aus, ist die Tastatur dann trozdem schon beim ersten! Tastendruck bereits für den PC noch aktiv?

  • Profilbild von Aha interessant
    # 13.08.22 um 18:13

    Aha interessant

    Also 85€ für so nen Ding ? Klar, das Customizen des Designs ist schon ganz cool, aber Mechanische Tastaturen gibt es auch schon sehr viel Günstiger. Sharkoon hat da immer ein paar gute Modelle, aber mein Favorit ist ja da die Roccat Vulkan TKL, die ich selbst benutze. Die Tastatur gab's öfters schon für 85€ oder weniger im Angebot, und da bekommt man halt ne Aluminium Platte, Roccats eigene Titan Switches die Rot (Linear) sind, und eine richtig gute RGB Beleuchtung mit anständiger Software und QWERTZ Layout. letztens gab's die für 77€, und ist meiner Meinung nach besser als das Ding hier. Für 50€ gibt's aber auch schon eine Sharkoon Skiller SGK3 die halt auch schon Red SWITCHES von Kailh hat.

    • Profilbild von fantasy
      # 13.08.22 um 19:50

      fantasy

      Es ist halt schwer, kabelgebundene – und BT-Tastaturen miteinander auf ein Level zu packen beim Preis. Bluetooth ist halt immer teurer (BT-Modul, steckbares Kabel, Akku – hier noch Dongel).

      Ansonsten ist das im Prinzip alles Geschmackssache. Die Roccat z.B. wäre mir viel zu offen – ich mag mehr die geschlossenen Tastaturen, wie diese hier halt. Ob die Switches besser sind? Fraglich. Wobei die Akko schon arg billig aussieht vom Kunststoff her.

  • Profilbild von zentriker
    # 14.08.22 um 09:23

    zentriker

    ich finde das Design von Akko sehr schön. endlich auch mit Quertz-Layout.

  • Profilbild von Gast
    # 15.08.22 um 12:14

    Anonymous

    Sieht aus wie ne 1:1 Kopie der Keychron K6

    • Profilbild von Aha interessant
      # 15.08.22 um 13:45

      Aha interessant

      Hä, die Keychron K5 ist doch 65% oder ? Hier ist's ja TKL. Außerdem gibt's echt viele Tastaturen die so aussehen, obwohl auffällt das meist Custom Tastaturen dieses Design tragen (Hotswap). Also find ich nicht das hier kopiert wurde.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.