Test Test: Anker SoundCore 2 Outdoor Speaker für 31,49€ bei Amazon

Gutes Tagesangebot: den Anker SoundCore 2 Outdoor Speaker bekommt ihr heute für 31,49€ bei Amazon im Tagesangebot!

Der Anker SoundCore 2 Outdoor Bluetooth Speaker ist ein kompakter Lautsprecher, welcher mit dem IP-Schutz IPX5 ausgestattet ist. Besonders auffällig ist die extrem lange Akkulaufzeit, die bis zu 24 Stunden betragen soll – perfekt für unterwegs!
Anker Soundcore 2

NameAnker SoundCore 2
Empfindlichkeit113 dB
Frequenzbereich70Hz-20KHz
Impedanz4 Ohm
Treiber2 x 6 Watt
KonnektivitätBluetooth 4.2. AUX
Akkukapazität5200 mAh / ~24 Stunden Laufzeit
Gewicht414 g
Maße168 x 47 x 56 mm
IP-SchutzklasseIPX5

Lieferumfang

Im Lieferumfang des Anker SoundCore 2 liegt ein Micro-USB Ladekabel und eine Bedienungsanleitung auf Deutsch und vielen weiteren Sprachen bei.

Anker SoundCore 2 Lieferumfang
Ein AUX-Kabel liegt leider nicht bei

Verarbeitung und Design

Äußerlich macht der Anker SoundCore 2 einen soliden Eindruck, er ist gut verarbeitet und weist keine Mängel auf. Um den angegebenen IPX5 (Schutz gegen Strahlwasser aus allen Richtungen) zu gewährleisten ist der Lautsprecher, abgesehen von der Vorderseite, mit einer matten Gummierung überzogen, die das Eindringen von Wasser verhindert. Mehr zu den IP-Schutzklassen findest du hier.
Anker SoundCore 2 Design

Farblich ist der Lautsprecher sehr schlicht gehalten, er ist lediglich in Schwarz erhältlich und hat auch sonst kein auffälliges Design. Meiner Meinung nach braucht er das auch nicht, da der Lautsprecher maßgeblich für den Outdoor-Gebrauch gedacht ist – Hier steht Funktionalität vor Design.

Trotz der relativ kompakten Bauweise mit den Maßen 168 x 47 x 56 mm wiegt der Outdoor Speaker 414 Gramm. Das Gewicht liegt vermutlich mit dem 5200 mAh starken Akku zusammen, der laut Hersteller für bis zu 24 Stunden Musikwiedergabe halten soll. Im Vergleich wiegt der Mpow Armor, mit der selben Akkukapazität, etwa ein Kilo und der Aukey SK-M12 etwa 650 Gramm, bei einer geringeren Akkukapazität.

Anschlüsse

Die Anschlüsse des Anker SoundCore 2 befinden sind auf der rechten Seite des Speakers, diese sind durch eine Gummikappe vor dem Eindringen von Wasser geschützt.

Anker SoundCore 2 Anschlüsse
Die Gummikappe greift leider nicht in die Anschlüsse, sondern bedeckt sie lediglich

Einen USB-Port, um den Speaker als Powerbank zu nutzen oder einen SD-Karten Slot gibt es hier leider nicht.

Bedienung

Der Lautsprecher lässt sich mit insgesamt fünf Knöpfen, die auf der Oberseite des Speakers verbaut sind, bedienen. Um auch hier den Schutz vor Wasser zu garantieren sind die Knöpfe vollständig mit der Schutzgummierung überzogen.

Anker SoundCore 2 Knöpfe
Leider kann am Gerät selber nicht der vorherige Titel gewählt werden

Hier eine Übersicht über die Funktionen der Knöpfe:

Knopfkurz drückenlang drücken 2x drücken
leiser-Knopfleiser –
lauter-Knopflauterlauter –
Play/PausePlay/PauseTelefonate annehmen/beenden nächster Titel
An/AusAn/Aus –
 Bluetooth – Pairing Modus –

Der Sound des Anker SoundCore 2

Im inneren des Outdoor Speakers schlagen zwei 6 Watt Treiber, mit jeweils einer Größe von 1,5 Zoll. Damit liegt der Bluetooth Lautsprecher im Mittelfeld der von uns getesteten Outdoor Speaker.

Trotz des fast komplett geschlossenen Körpers entwickelt der Lautsprecher einen soliden Bass, welcher hörbar stärker ist als der des Aukey MK SK-M12. Auch die Bereiche des Hoch- und Mitteltons sind in Ordnung. Insgesamt ist das Klangbild des Lautsprechers stimmig und ich habe während des Hörens nicht das Gefühl, dass ein Frequenzbereich besonders dominiert oder besonders schwach ausgeprägt ist.

Im direkten Vergleich zum Mpow Armor Plus, merkt man jedoch, dass der Speaker aufgrund seiner kompakten Bauart und den relativ kleinen Treibern recht monoton klingt. Hier hat der größere Mpow Armor Plus mehr zu bieten. Durch den hier verbauten Passivstrahler hat der Klang mehr Tiefgang und ist deutlich räumlicher.

Fazit

Für die kompakte und abgeschirmte Bauart des Anker SoundCore 2 ist der Sound des kleinen Speakers solide. Das Klangbild ist stimmig und es gibt keine Störgeräusche. Insgesamt ist der Lautsprecher gut verarbeitet und weist keine Mängel auf. Der größte Vorteil in meinen Augen ist der sehr große 5200 mAh Akku, welcher unterwegs nicht oft an die Steckdose muss.

  • kein sprachliches Feedback
  • widerstandsfähig
  • Schutz vor Strahlwasser (IPX5)
  • kein Steckdosen Adapter beigelegt
  • nur in einer Farbe erhältlich
  • vorheriger Titel kann nicht am Gerät angewählt werden
Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim

Tim

Als Teil des China-Gadgets Team knipse ich seit 2015 die meisten Gadget-Fotos und bin immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (32)

  • Profilbild von iso
    13.06.17 um 19:33

    iso

    Man könnte das fehlende Netzteil samt Kabel auch als Pluspunkt für die Umwelt sehen. Die Zielgruppe sollte Anno mehr als genügend passende Netzteile und Kabel zu Hause haben.

  • Profilbild von TimNeumann
    13.06.17 um 20:01

    TimNeumann

    Ist der mit einer Bosse box Vergleich bar?

  • Profilbild von machefe
    13.06.17 um 20:13

    machefe

    Hallo, gibt der Speaker statt einer Sprachansage sonstige laute Einschalt- oder Verbindungsklänge von sich? Wär klasse wenn das Ding ganz stumm wäre, bis auf die gespielte Musik natürlich

    • Profilbild von keimax
      15.06.17 um 10:45

      keimax

      Der Soundcore 1 macht ein Geräusch beim Einschalten und bei einer bluetooth connection und wenn du die max. lautstärke ausgewählt hast. Schätze das wird hier nicht anders sein.

      Ansonsten der Soundcore 1 hat wirklich guten Klang, nur leider kaum Bass. Trotzdem Empfehlung! Super Akku.

  • Profilbild von foo²
    02.08.17 um 13:04

    foo²

    +1 😀

  • Profilbild von Marty
    02.08.17 um 18:06

    Marty

    Vergleich zum Kr k1000?

    • Profilbild von Tim
      08.08.17 um 08:29

      Tim CG-Team

      um es kurz zu machen: der JKR KR 1000 hat mehr "Wums", der Bass ist deutlich stärker. Im Bereich des Hoch- und Mitteltons tut sich nicht viel

  • Profilbild von DSLR
    03.08.17 um 00:03

    DSLR

    Bei 5200mAh, 24 Stunden Laufzeit und einer Akkuspannung von 3,7V komme ich auf eine Leistung von 0,8W. Da muss man natürlich noch den Energieverbrauch der Bluetooth-Elektronik abziehen.
    Soviel zum Thema 2x6W-Treiber. 😉

    • Profilbild von inPhysikBesserAufgepasst
      03.08.17 um 03:22

      inPhysikBesserAufgepasst

      BIS ZU 24h

      Bei deiner Milchmann Rechnung musst du aber komische Audiofetische haben, dass der Treiber auf konstanter Volllast ballert.

  • Profilbild von Tim
    05.09.17 um 12:52

    Tim CG-Team

    Stimmt. Danke für deinen Hinweis, ist mir im eifer des Gefechts nicht sofort aufgefallen – habe es jetzt angepasst!

  • Profilbild von Juppi
    08.12.17 um 15:25

    Juppi

    Gibt es nur in einer Farbe? Schwarz, Blau und Rot ist doch nicht nur eine Farbe ?

  • Profilbild von kontrollrolf
    08.12.17 um 17:39

    kontrollrolf

    kontrollrolf hat keinen Fehler festgestellt

  • Profilbild von Tim
    19.12.17 um 08:35

    Tim CG-Team

    Danke 🙂

  • Profilbild von Der Gast
    06.02.18 um 14:13

    Der Gast

    Jemand ne Empfehlung für eine Box mit USB Anschluss und anständig Leistung?

    • Profilbild von Tim
      12.02.18 um 12:34

      Tim CG-Team

      Auf welchem "Sound-Niveau" solls denn sein? Also hast du einen Vergleich eines in DE bekannten Herstellers, dann kann ich dir bestimmt weiterhelfen.

  • Profilbild von Devilhound
    12.02.18 um 11:32

    Devilhound

    @Der Gast: JBL ???

  • Profilbild von Alex
    18.07.18 um 22:21

    Alex

    AliExpress 26 €

    • Profilbild von Tim
      19.07.18 um 08:31

      Tim CG-Team

      Hi Alex danke für den Hinweis, aber für 26€ bekommt man den Anker Soundcore 1 und nicht den 2.. Der Fehler ist uns leider auch schon mal unterlaufen.. Abgesehen von den Schutzkappen, welche es bei der ersten Version nicht gibt sind die beiden (von außen) ziemlich identlisch 😀

  • Profilbild von deine muda
    01.10.18 um 20:14

    deine muda

    Ich hab die Soundcode Boost gekauft und finde die hammer und ich lege Wert auf guten sound

  • Profilbild von deine muda
    01.10.18 um 20:22

    deine muda

    Hat damals aber nur Ben Duffy gekostet im Blitzangebot ?

  • Profilbild von Immerbeidersache
    01.10.18 um 22:46

    Immerbeidersache

    @Tim: Warum kostet sie über 47€? Statt 34€.

  • Profilbild von Phinx
    17.12.18 um 09:28

    Phinx

    Ist der vergleichbar mit dem Boost?

    • Profilbild von Tim
      17.12.18 um 12:00

      Tim CG-Team

      Da ich den Boost nicht kenne, kann ich es dir nicht genau sagen, aber ich gehe davon aus, dass der Boost einen insgesamt volleren Klang hat aufgrund seiner Größe

  • Profilbild von thias
    04.02.19 um 09:35

    thias

    Habe mir gestern erst dir JBL Extreme1 gekauft. Eine Freundin hat sie, und so konnte ich diverse Songs zur Probe hören. Mir gefällt's. Aktuell habe ich die JBL Charge. Bei Anker schwöre ich auf Ladekabel, Stecker und Power-Banks. Ne Box hatte ich von denen noch nie gehört. Kenne auch keinen der eine hat.

  • Profilbild von thias
    04.02.19 um 09:36

    thias

    @Der Gast, ich schwöre auch auf JBL.

  • Profilbild von advokatus diaboli
    04.02.19 um 09:43

    advokatus diaboli

    Wer nur in der Sonne draussen Musik hört kauft sicheinen JKR 1000. Soundgewaltig wie JBL aber mit 40 Euro ideal für Sparfüchse.

  • Profilbild von Loup
    08.04.19 um 09:50

    Loup

    Wie kommt dieses Lied: https://youtu.be/hxTZ2qA4brE auf dem kleinen?

  • Profilbild von Shrink
  • Profilbild von Paki84
    28.06.19 um 12:41

    Paki84

    Aktuell für 39€ bei Amazon bei Anwendung des 15% Coupons in der Artikelansicht

  • Profilbild von Thomas Muething
    11.07.19 um 22:02

    Thomas Muething

    Heute bekommen, geht morgen zurück:

    Da klingt jedes alte Kofferradio aus den 1960ern besser. Nur wenn man die Ohren auf Höhe der Treiber hat, dann klingt der Soundcore 2 fast nicht unmenschlich schlecht. Außerhalb des "Sweet Spots" dann aber wirklich unmenschlich.

    Sicher kann man von einem so kompakten "Brüllwürfel" in dieser Preisklasse keine Wunder erwarten, aber das geht gar nicht: Wummernd, grummelnd, undifferenziert (von Stereo ist natürlich gar keine Rede). Stimmen klingen künstlich. Bei hohen Lautstärken verzerrt er. Ausstattung auch schwach (Lieferumfang, Verbindungsmöglichkeiten – keine Verbindung mit anderen LS möglich)). Gummierte Oberfläche zieht Dreck magisch an.

    Wie sich mal wieder zeigt: Brüllwürfel bleibt Brüllwürfel. Hatte das Ding eigentlich als Geschenk für meine 80-jährigen Eltern für's Womo gedacht. Aber auch wenn die nicht mehr gut hören – sie sind nicht taub.

    Den Soundcore 2 kann man nur Tauben empfehlen. Zurück!

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.