Anpassbares Musikmodul mit Micro-USB für Grußkarten/Pakete ab 4,76€

Der Valentinstag steht schon fast vor der Tür und auch der nächste Geburtstag lässt sicher nicht lange auf sich warten. Mit dem Musikmodul bei AliExpress für 4,76€ individualisiert du jedes Geschenk. Um auf Nummer sicher zu gehen, dass aber noch alles rechtzeitig ankommt, erhält man alles auch bei Amazon für 8,92€.

Jeder kennt die typischen Musikgrußkarten, die man im Buchhandel und Supermarkt findet. Doch was wäre, wenn man statt dem öden Happy Birthday Gedudel einfach seine eigene Musik oder sogar eine persönliche Sprachnachricht nutzen könnte? Gerade in diesen Zeiten, wo das ein oder andere Weihnachtsgeschenk vielleicht nicht persönlich übergeben werden kann, verleiht die eigene Stimme als Grußnachricht dem Geschenk nochmal das besondere Etwas.

Grusskarten Musikmodul

Zwei verschiedene Versionen

Rein optisch ist das Musikmodul sehr praktikabel gehalten. Auf der einen Seite des 6,2 x 4,5 cm großen Moduls finden wir einen doppelseitigen Aufkleber, womit ihr es in einer Karte oder einem Paket befestigen könnt. Dreht man das Modul, finden wir dort die Platine auf der sich der Lautsprecher und wahlweise Sensor oder Button befindet. Denn es gibt zwei Versionen des Moduls. Eins lässt sich durch einen Knopf aktivieren und die andere Variante durch einen lichtempfindlichen Sensor. Beim 1W Lautsprecher handelt es sich jetzt natürlich nicht um ein klangliches Wunder, aber er erfüllt seinen Zweck.

Grusskarten Musikmodul Aufkleber

Mit Strom versorgt wird das Modul über einen kleinen Akku, welcher über den Micro-USB Anschluss wieder aufgeladen wird. Zur genauen Akkulaufzeit kann ich keine Angaben machen, aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass er den Versandweg eines Paketes auf jeden Fall schafft. Dies setzt natürlich Voraus, dass die Musik nicht die ganze Zeit spielt.

Einfaches Aufspielen von .mp3

Das Ganze lässt sich auch ganz einfach mit Musik oder einer Sprachaufnahme bespielen. Dazu wie bei einem Smartphone das Modul über Micro-USB an ein Notebook oder Computer anschließen. Dann sollte das Modul genauso wie ein USB-Stick erkannt werden und ihr solltet dort bereits eine Musikdatei finden. Löscht die Datei und anschließend könnt ihr eure jeweilige Audiodatei im .mp3 Format auf das Modul ziehen.

Grusskarten Musikmodul am PC

Um das Modul zu aktivieren, den kleinen Schalter auf „An“ setzen und das Modul ist bereit. Je nach Version spielt jetzt also Musik, wenn Licht auf den Sensor kommt oder ihr den Knopf betätigt. Ihr solltet auf jeden Fall einen Testlauf machen und dann mit der Vol-Taste die Lautstärke anpassen, damit der beschenkte auch die richtige Musik in adäquater Lautstärke hört.

Euch sind hier jetzt natürlich keine Grenzen gesetzt. Ob es das Lieblingslied eures Partners ist oder eine Botschaft an eure Oma, hier kann man sicherlich viel Freude mit Kreativität schaffen. Wichtig ist nur, dass ihr die Musik selber einsingt, denn Urheberrechte sind wichtig. 😉 Was ist eure Idee für das Musikmodul?

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Fabian

Fabian

Besonders interessieren mich Kopfhörer, aber auch alles rund um Computer & Laptops kann mich begeistern.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (19)

  • Profilbild von BBKing
    # 29.11.20 um 09:40

    BBKing

    Wie lang darf denn die Aufnahme/das Musikstück sein? Was passiert wenn man zwei oder drei draufpackt? Wie groß ist die Speicherkapazität?

    • Profilbild von Meizu
      # 29.11.20 um 21:23

      Meizu

      Bei Amazon steht bei 128kbpm kann man bis 480 Sekunden aufnehmen. Und irgendwas von 4M großen Speicher. Was auch immer das heißen mag…

    • Profilbild von Fabian
      # 01.12.20 um 09:14

      Fabian CG-Team

      Die Version, welche ich hatte, kam mit 8 MB Speicher. Bei mehreren spielt er sie einfach nacheinander ab.

  • Profilbild von Peter
    # 29.11.20 um 09:46

    Peter

    Dachte man darf keine LIPOs per Post rumschicken

    • Profilbild von Destroya85
      # 29.11.20 um 10:40

      Destroya85

      Nörgel,nörgel…so kriegste keine Grußkarte…

    • Profilbild von HvF
      # 29.11.20 um 15:07

      HvF

      Jupp, aber was interresiert das die Chinesen. Solltest also neben der richtigen Briefmarke auch den korrekten Warnaufkleber auf den Umschlag setzen.

    • Profilbild von Was für ein dummes Geschwalle
      # 29.11.20 um 19:21

      Was für ein dummes Geschwalle

      @Peter: Dachte man darf keine LIPOs per Post rumschicken

  • Profilbild von Gast
    # 29.11.20 um 10:37

    Anonymous

    Was hat das selbst vorgenommene Einsingen mit dem Urheberrecht zu tun?

    Versand aus China dürfte jetzt etwas knapp werden, zwei bis vier Wochen eher hätte sicherlich besser gepasst.

  • Profilbild von StephanG
    # 29.11.20 um 21:01

    StephanG

    Gerade bestellt. Das Ding hätte ich am besten schon gestern gebraucht. Aber da ich jetzt warten kann habe ich es einfach über Ali bestellt und etwas Geld gespart.

  • Profilbild von Gast
    # 01.12.20 um 08:12

    Anonymous

    Was für eine Umwelt-Sauerei…

  • Profilbild von Puh
    # 03.12.20 um 20:51

    Puh

    Hatte mir mal ein Modul bei Aliexpress für ca $4 USD bestellt, welches eine microSD Karte aufnehmen kann und 8 Eingänge hat und damit 8 verschiedene mp3 abspielen kann. Man kann die 8 Eingänge auch kaskadieren oder zB per ESP32, Arduino oder Raspberry Pi ansteuern und so bis zu 2048 verschiedene Titel abspielen. Lautsprecher und AKKU fehlen, aber 15W Verstärker ist drauf, damit kann man schon etas mehr Dampf machen! Gibt auch ne gleichteure Version ohne microSD, dafür schon mit Speicherbaustein bestückt.

    Gruß Puh

  • Profilbild von Uwe
    # 31.01.21 um 12:32

    Uwe

    Hi, das du mir den Link? Danke dir

  • Profilbild von Gast
    # 31.01.21 um 12:57

    Anonymous

    Hi, kannst du mir den Link schicken? Danke dir

  • Profilbild von Reinhard Schäfer
    # 31.01.21 um 17:32

    Reinhard Schäfer

    Ich hoffe, das setzt sich nicht durch… weiterer Elektronikschrott, der nach der Nutzung weggeworfen wird und lediglich Müll produziert. Eine Mail oder WhatsApp tuts auch. Scheint sich hier niemnand Sorgen um Umweltbelöastung zu machen…

  • Profilbild von Olli
    # 31.01.21 um 21:35

    Olli

    Brauch ich! Die Version mit Lichtsensor!
    Reißwolfgeräusch drauf, in den Briefkasten geklebt und dann auf das Gesicht des Postboten warten!

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.