Einsteigermodell: Aufero Laser 1 Laser-Engraver ab 199€

Wir haben euch hier auf dem Blog bereits ein paar Laser-Engraver vorgestellt oder sogar getestet. Ich habe noch keinerlei Erfahrung mit diesen Geräten, aber schon länger das Interesse daran. Deswegen hier mal der erste Versuch dazu mit dem Aufero Laser 1. Einem Laser-Engraver, der für Anfänger gedacht ist.

Aufero Laser 1

  • Aufero Laser 1
    • bei Ortur ab 199,99€ (LU2-2 7W | EU-Lager)| 299,99€ (LU2-4 SF/LU2-4 LF)
    • gratis YRR 2.0, Zylinder Engraver, für die ersten 5 Besteller/Tag (18.10. – 17.11.2021, 8 Uhr (UTC), maximal 150 Stück)
    • Bestellungen werden innerhalb von 48h verschickt, 30 Tage Rückgaberecht & ein Jahr Garantie
    • Professionelles europäisches und amerikanisches Support-Team
    • Startpreis 199,99€, ab 17.11.2021 dann 299,99€
Aufero Laser 1
Laser
  • LU2-2 Fixed Focus Laser Module
    • Optical Power: 1,000-1,600mW Focal Spot: About 0.07×0.06mm
  • LU2-4-SF Short Focus Optically Compressed Laser Module
    • Optical Power: 4,500-5,500mW Focal Spot: About 0.12×0.15mm
  • LU2-4-LF Long Focus Optically Compressed Laser Module
    • OpticalPower: 4,500-5,500mW Focal Spot: About0.17×0.25mm
Gravurtempo5000 mm/min
Gravurfläche180 x 180 mm
FirmwareOrtur Laser 1.8
Kompatibilität
  • Windows (XP, 7, 8, 10), MAC, Linux
  • Formate: BMP, JPG, PNG, JPEG, SVG etc.
Sicherheit
  • Positionenschutz
  • Erkennung und Begrenzung der Expositionsdauer
  • Laserstrahl-Schutzvorrichtung
  • Stromkontrollsystem

Sicherheitshinweis

Der obligatorische Hinweis direkt vorweg: Laser-Engraver sind kein Spielzeug! Ein Laser kann bei unachtsamer Benutzung ernsthafte Verletzungen der Augen bis hin zum Erblinden verursachen. Der Engraver sollte in einem separaten Raum und unbedingt außer Reichweite von Kindern betrieben werden. Unter keinen Umständen darf man während des Betriebs in den Laser schauen. Eine Schutzbrille und/oder eine entsprechende Abdeckung des Gerätes sind beim Betrieb dringendst empfohlen. Bei korrekter Benutzung und entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen ist das Gravieren aber grundsätzlich unbedenklich.

Kein komplizierter Aufbau

Der Name Aufero ist uns noch unbekannt, aber die dahinterstehende Firma, Ortur, kam zumindest schon mal bei uns vor. Mit dem Ortur Laser Master 2 Pro Laser Engraver haben sie einen sehr guten Engraver auf den Markt gebracht. Mit dem Aufero Laser 1 kommt aber eben nun ein sehr anfängerfreundliches Modell unter neuer Untermarke auf den Markt. Dieses soll nicht zu teuer und eben nutzerfreundlich sein. Dafür muss man zum Beispiel keinen komplizierten Aufbau absolvieren, sondern kann quasi direkt über Plug & Play loslegen. Aufero Laser 1 Verpackung

Der Karton kommt mit allen nötigen Einzelteilen, die im Grunde alle bereits vormontiert sind. Damit sollte der Aufbau deutlich schneller gehen und eine längere Fehlersuchphase entfallen. Der Aufbau dauert angeblich nur eine Minute, das kann man sich hier auch im Video anschauen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Verbesserte Technik & Sicherheit

Im Inneren des Aufero Laser 1 steckt das neueste Ortur OLM-PRO-V1.2 Motherboard, welches 10% schneller als die Vorgänger ist und somit flüssiger im Ablauf mit höherer Genauigkeit. Die Graustufengravur wurde durch die OLF-180 Series Firmware verbessert, mit sehr realistischer Fotodarstellung. Das bringt den Aufero Laser 1 angeblich auf ein Level mit deutlich teureren Engravern. Das System ist kompatibel mit allen gängigen Betriebssystemen, benötigt dann nur entsprechende Treiber.

Aufero Laser 1 motherboard

Neben der integrierten Software gibt es auch einige Schutzvorkehrungen für den Betrieb. Zu einem gibt es einen aktiven Positionsschutz, Erkennung und Begrenzung der Expositionsdauer, eine Laserstrahl-Schutzvorrichtung und ein Stromkontrollsystem, welches den Strom bei Ausschalten der Maschine abstellt, also kein Standy-Betrieb.

Drei verschiedene Laser

Der Aufero Laser 1 ist kompatibel mit drei verschiedenen Lasern. Hier kann man bereits bei der Bestellung den passenden Laser aussuchen. Zur Wahl stehen folgende Laser:

Optische LeistungBrennpunktAnwendungsgebiet
LU2-2 Fixed Focus Laser Module1,000-1,600mW0.07×0.06mmHochpräzises Gravieren durch kleineren Brennpunkt
LU2-4-SF Short Focus Optically Compressed Laser Module4,500-5,500mW0.12×0.15mmGut zum Schneiden, besser zum Gravieren auf härteren Materialien
LU2-4-LF Long Focus Optically Compressed Laser Module4,500-5,500mW0.17×0.25mmGut zum Gravieren, besser zum Schneiden

Für größere Projekte würde es sich dementsprechend eventuell auch lohnen eine Auswahl an verschiedenen Lasern zu haben. Je nach Anwendungsgebiet eben, wenn man nur hochpräzise Graustufenportraits gravieren möchte, sollte es der der LU2-2 Laser sein, für alles andere ist wahrscheinlich der LU2-4-LF Laser eine gute Wahl.

Materialien und Produkte

Was kann ich alles mit dem Laser-Engraver gravieren? Die Auswahl ist tatsächlich ziemlich groß. Von einfachen Sperrholzgravuren über Stein, Glas, Papier bis hin zu Leder oder sogar angeblich Lebensmitteln, ist alles mit dabei.

Aufero Laser 1 Materialien

Natürlich spielt hier auch eine Auswahl des richtigen Lasers eine Rolle, aber das steht ja bereits im vorherigen Abschnitt. Mit diesen ganzen Sachen und einem guten Schneide-Laser kann man auf jeden Fall einiges an coolen Sachen machen. Besonders für personalisierte Geschenke bietet sich das an. Hier sieht man auch, wie ein Brot gelasert wird:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Aufero Laser 1 Produkte

Auf der Shop-Seite gibt es auch nochmal eine detailliertere Tabelle mit den verschiedenen Einsätzen auf unterschiedlichen Materialien der drei Laser. Was keiner der drei kann, ist stark reflektierende Materialen, wie Glossy Metallplatten, durchsichtiges oder manchmal auch schlicht weißes Material. Es darf eben nicht den Laser zu stark reflektieren.

Optionales Zubehör

Zum Aufero Laser 1 gibt es auch noch ein wenig Zubehör, welches nicht direkt im Lieferumfang enthalten ist. Die YRR2.0 Y-Achse Rotationsrolle gibt es zum Verkaufsstart täglich für die ersten 5 Besteller zum Aufero Laser 1 dazu (18.10. – 17.11.2021, 8 Uhr (UTC), maximal 150 Stück). Damit kann man zylindrische Objekte, wie zum Beispiel Flaschen, gravieren. Die Gewinner werden am nächsten Tag auf der Homepage bekanntgegeben.

Aufero Laser 1 Rotationsrolle

Zusätzlich gibt es noch das „Optional Enclosure Casing +„, was sehr einfach gesagt eine Metallkiste mit Abluftschlauch ist, in der man den Laser-Engraver laufen lassen kann und dementsprechend sich weniger Sorgen um Abluft sowie Augenbelastung machen muss. Als dritte Option gibt es das Z-Height Lifting Device, welches man für die Justierung der Brennweite des Lasers nutzen kann.

Anfängerfreundlich & Leistungsstark

Der Aufero Laser 1 weiß zumindest für den Anfänger auf dem Blatt zu überzeugen und genau das ist auch sein Einsatzgebiet. Gerade für erste Versuche möchte man meist keinen komplizierten Aufbau, tagelange Fehlersuche oder ein Gerät, bei dem keinerlei Schutzvorkehrungen integriert sind. Aber das macht den Laser 1 eben aus. Eine einfache Handhabung mit sehr vielen Einsatzgebieten und trotzdem noch genug Flexibilität mit einer Arbeitsfläche von 180 x 180mm, drei unterschiedlichen Lasern und optionalem Zubehör, was die Arbeit noch mehr erleichtert. Aber ist das alles auch dem Preis von 199,99€ (Verkaufsstart) bzw. 299,99€ (regulärer Preis) angemessen?

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Maike

Maike

Mein Herz schlägt für alle Arten von DIYs, smarte und technische Spielereien. Der Spaßfaktor darf dabei natürlich nicht fehlen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (20)

  • Profilbild von Gast
    # 25.10.21 um 19:49

    Anonymous

    Sorry, aber bitte bewerbt hier nicht solche Geräte. Das Ding ist auch trotz seiner "Laser-Schutzvorrichtungen" höchst gefährlich und dann einen nicht ansatzweise irgendwie den gängigen Sicherheitsvorschriften entsprechenden Laser als "Anfängergerät" zu bewerben ist gruselig. Mit sowas kann man sich die Augen zerlegen und das ist gar nicht witzig.

    • Profilbild von Boom
      # 25.10.21 um 20:12

      Boom

      Heul leise

    • Profilbild von Daemonarch
      # 26.10.21 um 06:59

      Daemonarch

      Mimimi… Wir werden alle sterben…. Milch ist gift! Der hat seinen Fahrradhelm nicht getragen… Ekelhaftes Almantum…

    • Profilbild von Maike
      # 26.10.21 um 08:24

      Maike CG-Team

      Genau deswegen steht zu Beginn des Artikels ein Warnhinweis. Natürlich ist uns klar, dass hier mit einem gefährlichen Laser gearbeitet wird und es ist auch nicht der erste Laser-Engraver, der seinen Weg zu uns gefunden hat. Ändert nichts daran, dass Interesse an diesen Geräten besteht, auch meinerseits, und irgendwo muss man ja anfangen. Warum also nicht mit einem anfängerfreundlichen Gerät? Und welchen gängigen Sicherheitsvorschriften entspricht es denn nicht?

    • Profilbild von Gast
      # 26.10.21 um 10:20

      Anonymous

      Was denkst du, wie gefährlich eine Axt ist oder eine Propangasflasche??? Uuuhhhuu

    • Profilbild von konrad kraus
      # 26.10.21 um 18:11

      konrad kraus

      @Anonymous: Sorry, aber bitte bewerbt hier nicht solche Geräte. Das Ding ist auch trotz seiner "Laser-Schutzvorrichtungen" höchst gefährlich und dann einen nicht ansatzweise irgendwie den gängigen Sicherheitsvorschriften

      Das Gerät hat seit Sept 2021 Verkaufsverbot mit Werbeverbot ich staune immer wieder warum man diese Augenauslöscher noch verkauft das ist kriminell

  • Profilbild von Boom
    # 25.10.21 um 20:12

    Boom

    Heul leise

    • Profilbild von Joe
      # 25.10.21 um 20:49

      Joe

      Fragt sich wer hier heult wenn der Laser ihm die Netzhaut weg brennt.
      Das Ding ist wirklich branntgefährlich und kein Spielzeug.

      • Profilbild von Bobby
        # 26.10.21 um 09:05

        Bobby

        Ein Auto ist auch kein Spielzeug und trotzdem fahren täglich Millionen davon auf der Straße als ob es ein Bobby Car wäre. Hier brennst du zumindest nur deine eigenen Augen aus und nicht die von einem unbeteiligten. Also heul leise.

        • Profilbild von Maike
          # 26.10.21 um 09:19

          Maike CG-Team

          @Bobby das mag alles sein, wir können trotzdem einen netten Umgangston benutzen.

    • Profilbild von HaJo
      # 26.10.21 um 00:04

      HaJo

      @Boom: Heul leise

      Durch doppeltes posten wird die Aussage auch nicht richtiger.

      Vorsicht ist keine Feigheit, Leichtsinn kein Mut!

  • Profilbild von Marcus0711
    # 25.10.21 um 21:37

    Marcus0711

    Ich besitze selbst zwei Laserengraver einen aus China ähnlich dem hier gezeigten und einen Namenhaften aus München ungleich teurer.
    Aber ich muss mich hier Joe anschließen.
    Laser sind kein Spielzeug obgleich ich nicht vor einem Test oder ähnlichem abhalten würde.
    Es muss nur ganz klar sein, einmal nicht aufgepasst, Laser dumm abgelenkt oder einfach nur die normale Ablenkung des Laserlichtes bei der Gravur können im Millisekunden Bereich zu einer dauerhaften Schädigung der Netzhaut führen und da gibt es kein Upsi naja bei einem mal passiert schon nichts. Da ist das Auge halt mal kaputt und wird auch niemals wieder okay werden.
    Daher betreibt den Laser nur unter einer am besten undurchsichtigen Abdeckung und benutzt eine Absaugung. Materialen können bei den entstehenden Temperaturen zu sehr giftigen Eigenschaften neigen die ihr definitv nicht einatmen wollt (Verletzungen der Atemwege usw. durch z.b. Chlorgase oder ähnlichem). Und wenn ihr das alles nicht hören wollt tragt wenigstens eine zertifizierte Schutzbrille, die auf die Wellenlänge des Laserlichts ausgelegt ist. Ich würde dem beigelegten Augenschutz nur bedingt mein Augenlicht anvertrauen wollen.

    Ich liebe dieses Hobby aber es ist wirklich mit äußerster Vorsicht zu betreiben.

    • Profilbild von Chris1982
      # 26.10.21 um 18:03

      Chris1982

      voll deiner Meinung. Ich nutze einen Faser Laser mit 20W und einen CO2 Laser mit 100W beruflich. Die Gefahr ist unsichtbar und nicht zu unterschätzen! Auch kleinere Diodenlaser sind kein ungefährliches Spielzeug!

    • Profilbild von Chris
      # 27.10.21 um 08:36

      Chris

      Hast du evtl. eine Empfehlung für eine zertifizierte Schutzbrille?

  • Profilbild von Rgaller
    # 25.10.21 um 22:10

    Rgaller

    Ich fahre jetzt seit 47 Jahren ohne Helm Fahrrad…und hab's überlebt……

    • Profilbild von HaJo
      # 26.10.21 um 00:02

      HaJo

      Der Vergleich hinkt (falls er ernst gemeint war. Dann schon eher mit Motorrad fahren ohne Visier vergleichen. Es gibt auch alte Schweißer, die nur die Augen zusammenkneifen.

  • Profilbild von dibe66
    # 26.10.21 um 10:26

    dibe66

    Hallo!
    Komme nicht auf 199€ fängt bei 298€ an????

    • Profilbild von Maike
      # 26.10.21 um 12:47

      Maike CG-Team

      Hallo @dibe66, scheinbar ist da ein kleiner Bug, mir hat es geholfen die Seite neu zu laden und dann gab es die erste Option zu dem Preis. Ganz glatt ist es alles aber nicht.

      Kommentarbild von Maike
  • Profilbild von Teaman
    # 26.10.21 um 19:07

    Teaman

    Bei dem Lasern entstehen immer giftige und häufig hochgiftige Stoffe. Ohne Absaugung gibt es erhebliche (nicht direkt wahrnehmbare) Gesundheitsgefahren.

    Augenschäden können eventuell passieren, Gifte entstehen in der Luft auf jeden Fall.

  • Profilbild von Peter Pansen
    # 26.10.21 um 21:01

    Peter Pansen

    Kann man damit Holz schneiden?

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.