Baseus USB-C Ladekabel mit Display & 100 Watt für 9,34€

Der USB-C Anschluss ist seit einigen Jahren der Standard in der Technikwelt, man findet kaum noch Geräte mit Micro-USB Anschluss. Hersteller versprechen immer mehr Leistung, aber kommt die auch beim Gerät an? Baseus zeigt euch mit dem USB-C Ladekabel, mit wie viel Watt, Handy, Laptop und Co. laden kann.

Baseus Ladekabel Laptop aufladen

NameBaseus
MaterialZinklegierung + Nylongeflechtdraht
Ladeleistung100 w (20v 5A)
Übertragungsrate480 Mbit/s
Anschlüsse (Eingang und Ausgang)USB-C
Länge1 m, 2 m
FarbeGrün, Schwarz

Funktionsweise

Momentan braucht man USB-C Ladekabel für so gut wie alles. Man merkt, dass diese angefangen von Handys bis hin zum eigenen Heimcomputer, überall drinnen stecken. Durch den USB-C Anschluss ist es möglich das Kabel beidseitig am Endgerät anzuschließen und wer will bitte schon zig Versuche brauchen, damit sein Endgerät angesteckt ist. Ebenfalls bietet es mit dem USB 3.1 Standard eine höhere Datenübertragungsrate im Gegensatz zu den vorherigen.

Baseus Ladekabel Funktionsweise 1

Das Baseus Ladekabel kommt mit einer Länge von entweder einem Meter oder alternativ mit USB-A zu USB-C auch in zwei Metern zu euch. Während man bei dem USB-C auf USB-C Kabel lediglich aus den Farben Schwarz und Grün wählen kann, gibt es bei dem USB-A auf USB-C Kabel zusätzlich noch rote, weiße und graue Varianten. Zudem ist das Ladekabel mit Nylon umflochten, kann dadurch nicht so einfach abknicken und hält demnach auch den Alltagssituationen besser stand.

Baseus Ladekabel Kabelschutz

Display

Das Display ist an einem der beiden Anschlüsse und zeigt die aktuelle Wattanzahl an. So kann es eine maximale Ausgangsleistung von 100W darstellen. Gerade bei der Auflade Dauer ist es oft gut zu wissen, wie schnell man die typischen Alltagsgegenstände aufladen kann. Dabei sollte man nicht nur darauf achten, wie gut der Output des Netzsteckers ist, sondern auch wie gut der Input des Endgerätes ist. Bis man dies dann herausgefunden hat, ist es mit dem Ladekabel von Baseus deutlich einfacher. Hier muss lediglich das Kabel verbunden werden und man bekommt angezeigt, mit wie viel Watt z.B. das Handy aktuell geladen wird.

Baseus Ladekabel Display

Jedoch kann das Kabel nicht nur zum Aufladen benutzt werden, sondern gibt einem auch die Möglichkeit,  beispielsweise Daten zwischen einem Handy und dem PC zu übertragen. Dabei ist es wichtig, darauf zu achten, wie hoch die Geschwindigkeit der Datenübertragung ist. Das Baseus Ladekabel besitzt eine Datenübertragungsrate von 480 Mbit/s, was ein durchschnittlicher Wert ist.

Fazit

Das USB-C Kabel von Bareus reicht für den Alltag locker aus. Das Display gibt die aktuelle Wattanzeige wieder, mit der ihr eure Endgeräte laden könnt. Das Feature ist im Alltag eigentlich nicht notwendig, wer aber diesen extra Touch liebt ist mit diesem Kabel von Baseus gut bedient. Ein ebenfalls dankbarer Nutzen des Kabels ist es, dass die Anschlüsse beidseitig, dank des zweimal vorhandenen USB-C Anschlusses verwendet werden können. Ebenso könnt ihr auch zum USB-A auf USB-C Ladekabel greifen, welches ebenfalls von Baseus daher kommt.

Eine Alternative wäre das TOPL USB-C Kabel, welches günstiger ist.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Henning

Henning

Mich fasziniert schon seit einiger Zeit die Androidwelt, angefangen von Smartphones bis hin zum Saugroboter. Ich kann also von mir grundsätzlich behaupten, dass ich ein Techniknerd bin :-D

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (13)

  • Profilbild von Blub
    # 26.07.21 um 21:59

    Blub

    Habe das Kabel.
    Nachteile:
    (1) Stecker sehr breit, kann am Handy mit etwas größerer Hülle nicht verwendet werden
    (2) zeigt "wirklich" nur Watt an, welche Spannung bleibt außen vor und damit kann man leider keine Fehlersuche machen, z.B. welche Powermodi nicht benutzt werden usw.
    Alternative:
    Ein Kabel von TOPK zeigt Spannung und Strom gleichzeitig an und damit besser. Allerdings verträgt das keine 100W.
    Fazit:
    Auf das Gadget verzichten und für den Preis gleich ein Kabel kaufen welches mehr als USB2 Geschwindigkeit liefert und zur Fehlersuche einen ordentlichen Zwischenstecker (habe da noch nichts getestet und kann nichts empfehlen).

  • Profilbild von Gast
    # 26.07.21 um 16:14

    Anonymous

    Wäre in Form eines Adapters schon ein interessanteres Gadget. So könnte man wenigstens auch einmal schauen ob die Kabel bringen was versprochen wird.

  • Profilbild von Jan
    # 26.07.21 um 15:38

    Jan

    Also um Mal auf die Kommentare zur Ladeleistung einzugehen,
    Die 100 W werden mit 20 V und 5 A gemäß UBS-PD erreicht.

    Weiterhin möchte ich ergänzen, dass 480 mbit Datentransfer nicht mehr durchschnittlich, sondern eher langsam sind. Das Kabel scheint nur USB2.0 in der Datenübertragung zu Unterstützen. Mittlerweile sind wir bei USB3.2 mit 20 Gbit angelangt.

    • Profilbild von allmächd
      # 26.07.21 um 21:48

      allmächd

      Das haben die meisten Ladekabel. Ist dabei auch egal, weil man kauft sie eigentlich als gute Ladekabel. Datenkabel hab ich andere. Mit denen kann ich auch Laden, aber nicht so schnell. Da brauch ich es auch nicht. Jedes Kabel hat seinen eigenen Einsatzort.

  • Profilbild von Novus
    # 26.07.21 um 10:32

    Novus

    Power Delivery sagt euch was?

  • Profilbild von dave
    # 26.07.21 um 07:04

    dave

    wie kann man 100W bei 5V und 5A erreichen? Leistung war doch mal Strom x Spannung also 5V x 5A …

    • Profilbild von Gast
      # 27.07.21 um 11:50

      Anonymous

      Usb-c Standard 20v x 5A

    • Profilbild von Henning
      # 27.07.21 um 11:49

      Henning CG-Team

      @dave: wie kann man 100W bei 5V und 5A erreichen? Leistung war doch mal Strom x Spannung also 5V x 5A …

      Danke für den Hinweis! Sollte jetzt richtig sein 🙂

    • Profilbild von Thomas A. Anderson
      # 26.07.21 um 14:30

      Thomas A. Anderson

      Indem man nicht 5V, sondern höchere Voltagen anlegt. Max. 5A ist schon korrekt.

    • Profilbild von ResQ
      # 26.07.21 um 08:17

      ResQ

      Es werden ja nicht nur Handys mit USB C aufladen. Auch Laptops werden gerne über USB C aufgeladen, und die geben sich nicht mit 5v bei 5a zufrieden. Von daher macht die Anzeige durchaus Sinn.

    • Profilbild von shogun
      # 26.07.21 um 08:00

      shogun

      Bei banggood findet man weiter unter 20V 5A

    • Profilbild von Fremder420
      # 26.07.21 um 07:13

      Fremder420

      Genau! Ich kann auch nicht verstehen!

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.