BlitzHome BH-CMM5: Siebträger-Espressomaschine mit Mahlwerk für 259€ aus EU

Die Banggood Eigenmarke BlitzWolf bietet mittlerweile so ein ausgiebiges Portfolio, dass man die Untermarke BlitzHome ins Leben gerufen hat. Eines der ersten Gadgets ist dabei die BlitzHome BH-CCM5, eine Siebträger Espressomaschine mit integriertem Mahlwerk, die an die Sage Barista Express erinnert.

BlitzHome BH CMM5 Siebtraegermaschine Espresso

Schickes Design mit Wert auf Verarbeitung

Warum sie daran erinnert, erkennt man relativ schnell. Der Vorwurf, dass die Chinesen „nur kopieren“ stimmt mittlerweile zwar nicht mehr so oft, hier aber schon. Bei der Frontalansicht fällt nämlich bereits auf, dass das Manometer mittig sitzt, sich links und rechts die Funktionstasten befinden, der Siebträger rechts sitzt und die Kaffeemühle mit der Halterung sich auf der linken Seite befindet. Vom Original abheben kann man sich durch einen etwas anderen Look, da BlitzWolf hier anscheinend nicht auf gebürsteten Edelstahl, sondern auf eine andere Metallverarbeitung setzt. Damit kommt man auf ein Gewicht von 9,34 Kg. Das sorgt nicht nur für ein Premium-Gefühl, es hilft auch beim Einsetzen des Siebträgers.

BlitzHome BH-CMM5 Espressomaschine in Benutzung

Bedient wird die Maschine über die Tasten auf der Front. Links ist der Ein- und Ausschalter, daneben befindet sich die Taste für heißen Wasser aus dem Milchaufschäumer links, dazu kommen noch zwei Tasten für die Zubereitung. Eine für einen Single-Cup und eine für einen Double-Cup. An der rechten Seite ist ein Drehregler, der einerseits zum Vorheizen der Maschine dient, aber womit man auch den Druck für den Milchaufschäumer regelt. Es empfiehlt sich die Maschine vorzuheizen, dafür bietet die Oberfläche auch genug Platz, um seine Tasse vorzuheizen. Neben der Power-Taste befindet sich zudem noch eine Status-LED für den Grinder.

Auf der Rückseite befindet sich ein Wassertank, der ein Fassungsvermögen von 2,7 L bietet. Die Kaffeemühle auf der Oberseite bietet Platz für 250g Bohnen. Bei einer Menge von bis zu 9g pro Espresso ergeben sich so knapp 28 Tassen.

Mit integriertem Mahlwerk

Mit dem Grinder ist das Mahlwerk gemeint, was unserer Auffassung nach das Alleinstellungsmerkmal der BlitzHome BH-CMM5 ist. Denn oben befindet sich ein integriertes Mahlwerk, welches den gemahlenen Espresso direkt in den Siebträger befördert. So spart man sich nicht nur eine zusätzliche Anschaffung (die beliebte Graef Kaffeemühle kostet knapp 100€), sonder auch ein bisschen Arbeit und Reinigung. Ihr könnt den Mahlgrad dabei individuell anpassen, wobei die Empfehlung bei Stufe 7 von 15 liegt. Die Mahle wird bei Druck des Siebträgers aktiviert – sehr schön! Es handelt sich dabei um eine Gratmühle.

BlitzHome BH-CMM5 Siebtraegermaschine Mahlwerk

Der Hauptunterschied zwischen Filterkaffee und Espresso bzw. zwischen Siebträgermaschine und z.B. Mokkakanne auf dem Herd ist der Druck. Die Espressozubereitung verlangt dabei ca. 9 Bar Druck, mit der Bialetti sind es gerade einmal 1,5 bar. Dadurch entsteht unter anderem die Crema, die man sich wünscht. Die BlitzHome BH-CMM5 gibt einen Druck von 20 bar an, dafür hat die Maschine bis zu 1620W Leistung. Um die gewünschte Wassertemperatur von 92 Grad Celsius zu erreichen, integriert man ein Thermo-Block-Schnellheizsystem mit smarter Temperaturkontrolle.

BlitzHome BH CCM5 Siebtraeger Espressozubereitung

Im Lieferumfang befinden sich die Espressomaschine, ein Filter für eine Tasse, ein Filter für zwei Tassen, die Filterhalterung, ein Stempel, ein Messlöffel, die Bedienungsanleitung und das Stromkabel.

Einschätzung

Die BlitzWolf BW-CMM2 war bereits eine solide Einsteiger-Espressomaschine. Da scheiterte es etwas an Verarbeitung und billigem Zubehör, dafür kostet sie auch nur 75€. Die BlitzHome CMM5 ist mehr als drei mal so teuer und macht auf dem Papier schon mal sehr viel richtig. Die Nähe zur Sage Barista Express ist interessant, nicht nur weil ich privat über eine Anschaffung dieses Modells nachdenke, sondern weil man so mit dem integrierten Mahlwerk ein echtes Alleinstellungsmerkmal hat. Dazu kommen eine hochwertige Verarbeitung, ein großer Wassertank und ein, wie ich finde, grundlegend schickes Design.

Aber kann BlitzHome die Baristas unter euch hiermit überzeugen?

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (14)

  • Profilbild von Manuel Lawatsch
    # 12.10.21 um 18:40

    Manuel Lawatsch

    Ich selber habe, bevor ich mir die sage barista express gekauft hatte 2 "nachbauten" von silbercrest und gastroback.
    Ich dachte mir, wenn die schon gleich aussehen, werden die wohl auch gleich drin sein. Leider nicht ganz auch wenn alle drei Maschinen einen sehr guten Kaffee machen ist es bei den nachbauten ein sehr viel schwierigerer und nervigerer Weg dahin, weshalb ich die sage auch jetzt sehr schätze. Die Verarbeitung entscheidet am Ende einfach ob man täglich sich quälen will einen espresso zu machen oder halt nicht. Mit der Sage ist der tägliche espresso einfach nur ein Genuss und einfach zu handhaben, ohne dass der Siebträger klemmt etc.

  • Profilbild von JensJ
    # 06.10.21 um 18:48

    JensJ

    Sieht aus wie ein rebranding einer Espresso Maschine die es mal bei Aldi gab. Hier ein Testvideo dazu.

    https://youtu.be/tuFQbiIVUkw

    • Profilbild von MoritzN
      # 07.10.21 um 20:44

      MoritzN

      Und die sehen wiederrum alle nach Breville OEMs aus (Sage, Gastroback, ..)

  • Profilbild von kaeptnplanet
    # 06.10.21 um 10:53

    kaeptnplanet

    Liebes China-Gadget-Team,
    wenn ich in einer Siebträger-Rezension folgenden Satz lese "Ihr könnt den Mahlgrad dabei individuell anpassen, wobei die Empfehlung bei Stufe 7 von 15 liegt" könnte ich schreiend aus dem Fenster springen. Offenbar hat der Autor keine Ahnung von dem was er hier schreibt. Es gibt nicht DIE Empfehlung. Der zu wählende Mahlgrad hängt immer von der Bohne, der gewünschten Durchflussmenge und Extraktion ab.

    Zur Maschine:
    Nehmt euer Geld und rennt um euer Leben, ihr holt euch hier nur Frust ins Haus. Wem es nur darum geht, egal wieviel Wasser durch egal wie gehäckselte Kaffeebohnen zu jagen, kauft euch ne Filtermaschine.

    Alle mit kleinem Geldbeutel aber gewissen Ambitionen folgen bitte dem Tipp von Kakue (s.o.)

    Wer ins Heimbarista-Business starten will fängt bei der Lelit Anna an. Entweder als Kombi oder in Kombination mit einer Graef oder Eureka Mühle.

    Wers nicht glaubt: Ausprobieren, Originalverpackung der BlitzWolf für den Rückversand aufheben und mir in 4 Wochen danken. 😉

    • Profilbild von Thorben
      # 06.10.21 um 11:00

      Thorben CG-Team

      @kaeptnplanet: Die Empfehlung, die BlitzWolf hier angibt, liegt nun mal bei der Stufe 7. Aber ja, natürlich muss man das individuell anpassen, das ist mir schon klar. Ich werde sie mal testen und schauen ob ich sie in 4 Wochen wieder zurück schicken muss 😉

  • Profilbild von Christian Nobis
    # 06.10.21 um 10:31

    Christian Nobis

    Ich bin auch auf der oben schon angesprochenen Kombi von De'Longhi Dedica und Graef CM 800 und damit sehr zufrieden. Ich denke einige (hier) nerden sich mehr in das Thema ein aber wenn ich (für eine andere Location) noch eine Maschine/Maschinen holen würde, würden mich zumindest diese Fragen intressieren:

    – Einkreisersystem oder Zweikreiser? Beim Einkreiser (wie z.B. die Dedica auch) kann man nach dem Milch-Aufschäumen nicht direkt wieder einen Espresso ziehen, da die Maschine dann zu heiß ist. Wenn ich alleine morgens ein / zwei Cappuccino trinke ist das egal, die Maschine ist vor dem zweiten dann wieder abgekühlt, wenn Gäste da sind wird es scho ein wenig stressig (Ja ich weiß, man kann "Dampf ablassen")
    – Ist der Siebträger einwnading oder doppelwandig? Gerne wird bei günstigeren Maschinen ein doppelwandiger Siebträger mitgeliefert. Bzw. der Siebträger hat nur ein sehr kleine Austrittsloch um da wohl nochmal Druck aufzubauen (soll die Crema verbessern). Ich bin irgendwann auf einen bodenlosen umgestiegen und meine dadurch den Geschmack verbessert zu haben. Und auch sehe ich dann Channeling direkt weil dann alles durch die Gegend spritzt.

    Empfehlen kann ich die YT-Kanäle von den Kaffemachern aus der Schweiz: https://www.youtube.com/watch?v=aLNehJP8Bbo

    Oder natürlich James Hoffman
    https://www.youtube.com/channel/UCMb0O2CdPBNi-QqPk5T3gsQ

  • Profilbild von Tekace
    # 05.10.21 um 19:41

    Tekace

    Ich habe mich irgendwann mich zu GearBest-Zeiten entschlossen, bei China-Portalen nie mehr als € 100,00 für einen Artikel auszugeben – Stichwort "Garantie / Gewährleistung / Durchsetzung der Rechte". Insofern scheidet diese Maschine für mich schon mal aus, auch wenn sie auf dem Papier erst mal nicht so schlecht klingt. Bei Siebtträger-Maschinen orientiere ich mich qualitativ am Klassiker "La Cimbali" – die wäre allerdings selten unter dem zehnfachen Preis zu bekommen.

  • Profilbild von Austeiler
    # 05.10.21 um 18:07

    Austeiler

    Eine Kolbenmaschine die Cafè wie in einer Bar macht kostet um die 4 bis 600 Euro. Ich kann mir nicht vorstellen, dass dieses Gerät einen solchen hinbekommt!

  • Profilbild von Klotschie
    # 05.10.21 um 16:38

    Klotschie

    bin mit der einfacheren 70€ Maschiene sehr zufrieden. zsm mit der 70€ Handmühle auch von aliexpress bekomme ich einen soliden Espresso hin. für knapp 250€ ist mir die hier wirklich zu teuer. lol

  • Profilbild von Kakue
    # 05.10.21 um 15:35

    Kakue

    Ich habe selbst Siebträger-Maschinen und würde diese hier nicht kaufen.
    Es sprechen folgende Gründe dagegen:

    – De'Longhi Dedica Style EC 685.M Espresso Siebträgermaschine kostet in Deutschland so ab etwa 125 bis 150 EUR, je nachdem ob man sie im Laden kauft oder auf einen Gutschein wartet.
    – eine Kaffeemühle, wie die Graef Kaffeemühle CM 800 gibt es ab etwa 120 EUR.
    beides zusammen ist also billiger; unterliegt der deutschen/europäischen Gewährleistung und hat eine in Deutschland auch durchsetzbare Garantie.
    – die Chance, Ersatzteile zu bekommen ist größer und leider geht bei den Maschinen auch mal was kaputt.
    – die Stellfläche von zwei Einzelgeräten ist nicht größer, als die vom Kombigerät, aber flexibler.
    – bei zwei Einzelgeräten kann man wenigstens eines weiternutzen, wenn das andere nicht mehr gefällt oder den Geist aufgibt.

    Und das ist der wirklich spannende Punkt: das Geheimnis eines guten Espresso liegt in der Übung, der Temperatur und im guten Mahlwerk. Ein Siebträger für 150 EUR ist schon in Ordnung, aber eine Kaffeemühle für 120 EUR liegt für Espresso am untersten Rand; Hier kann man "problemlos" 300 bis 500 EUR ausgeben.
    Espresso muss sehr fein gemahlen werden,dabei darf nicht zu viel Hitze entstehen, weil sonst der Kaffe schon in der Mühle verbrennt und bitter wird. Gute Scheiben-Mahlwerke können das verhindern, gute Kegelmahlwerke auch, verschleißen aber schneller und haben eine größere Spreizung der Qualität.

    Würde ich in China wohnen, oder gäbe es diese Maschine hier offiziell im Handel, würde ich es mir überlegen: ich habe mich aber bewusst für die Kombi aus De'longhi und Graef entschieden

    • Profilbild von Thorben
      # 06.10.21 um 11:07

      Thorben CG-Team

      @kakue: Danke ersteinmal für sehr konstruktives Feedback! Damit kann ich was anfangen.
      Ich nutze selber die DeLonghi Icona Vintage ECOV311.GR, damals zugegebenermaßen auch aufgrund der Optik gekauft. Bin damit eigentlich grundsätzlich zufrieden, nur der Milchaufschäumer taugt irgendwie nicht. Bei der Graef war ich bisher zu geizig, obwohl ich weiß wie viel das ausmacht. Wenn ich dann schon dafür "so viel" ausgebe, habe ich überlegt direkt zur Sage Barista Pro oder Express zu greifen, die ab und zu mal im Angebot ist.
      Den Punkt mit Garantie und Gewährleistung seh ich grundsätzlich, aber wir stellen ja hier China Gadgets vor und fanden die BlitzHome da eine interessante Alternative. Denke mal die kommt jetz ins Büro und wird langzeit getestet, dann kann man darüber ja noch eine Aussage tätigen.

    • Profilbild von cytrek
      # 05.10.21 um 16:00

      cytrek

      Genau die Kombi hatte ich auch, bin aber bei der Sage doch noch schwach geworden 🙈 Mich würde die fehlende Garantie aber auch am meisten stören.

  • Profilbild von Watusibar
    # 05.10.21 um 15:20

    Watusibar

    Handelt es sich um eine Ein-Kreiser oder zwei-Kreiser Maschine? zwei-Kreiser wäre genial 🤩

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.