Zauberei für Einsteiger: das brennendes Portmonee ab 8,37€

Hinweis: Dieser China-Gadget Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »

Wir haben ja schon des öfteren Zaubertricks aus China vorgestellt. Dabei hatten fast alle Illusionen etwas gemeinsam, man musste für ihre  Umsetzung etwas Geschick mitbringen. Nicht so bei dem folgenden Trick: das brennende Portmonee ab 8,37€

brennendes Portmonee

Feuer und Geld verträgt sich eigentlich nicht so gut. Hier packe ich mal das Klugscheißer-Wissen aus, denn entgegen des weit verbreiteten Gerüchtes, dass Geld „verbrennen“ per Gesetz verboten sei, ist dies in Wirklichkeit erlaubt. Geld hat einen merkwürdigen Doppelstatus und ist sowohl als „öffentliches Eigentum“ als auch, rechtmäßig erworben, als Privatbesitz anzusehen. Somit greift §903 BGB nach dem „der Eigentümer mit den ihm gehörenden Sachen grundsätzlich nach Belieben verfahren kann“. 

So, vorbei mit dem Offtopic, welcher auch nicht wirklich was mit dem Gadget zu tun hat 😉 . Für 7,08€ bekommt ihr dieses schicke Portmonee, welches aus Kunstleder besteht. Neben den üblichen Funktionen eines Portmonees, kann dieses Exemplar noch etwas besonderes: brennen. Damit ihr mal einen Eindruck des Effekts bekommt hier ein Video.

https://www.youtube.com/watch?v=g0F7uzOILCY

Bevor ihr euer Portmonee zum brennen bringen könnt, müsst ihr zuerst die feuerfeste Innenseite  der Geldbörse mit Öl einstreichen. Beim öffnen des Portmonees wird ein Feuerstein ausgelöst, welcher das Öl im inneren zum brennen bringt. Das Öl müsst ihr euch, wie immer bei solchen Gadgets, noch dazu besorgen. Für 7.08€ sicherlich ein netter Zaubertrick, der zumindestens bei der ersten Vorführung den gewünschten Effekt erzielen sollte.

Hier geht’s zum Gadget >>

Tim

Als Teil des China-Gadgets Team knipse ich seit 2015 die meisten Gadget-Fotos und bin immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

18 Kommentare

  1. Profilbild von Frech [iOS]

    Darfste nur nicht mit auf Sauftour nehmen

  2. Profilbild von Kilirium

    Der Absatz über das Geld Verbrennen ist ja ganz nett, bezieht sich allerdings nur auf die Europäische Währungsunion. Bei ausländischer Währung sieht das ganze dann schon anders aus – „Geld verbrennen“ ist also nicht per se legal.

  3. Profilbild von thomas

    und was ist das für ein öl, wo gibt es das zu erwerben und vorallem was kostet es?

  4. Profilbild von BlackTiger [Android]
    BlackTiger [Android]

    Und wie löscht man das dann wieder?
    Hoffentlich nicht mit Wasser.

  5. Profilbild von Bockie [iOS]
    Bockie [iOS]

    evtl. Bioethanol?

  6. Profilbild von Lord Vader aus Nordleda
    Lord Vader aus Nordleda

    …stell mir grad den Gesichtsausdruck vor , an der Kasse , beim Taschendieb

  7. Profilbild von 08/15

    Wenn Geld verbrennen illegal wäre, würden sich die Bundesregierung/gewisse Geldinstitute/der „Eurorettungsschirm“ strafbar machen?

  8. Profilbild von Bockie [iOS]
    Bockie [iOS]

    Habe mal beim Verkäufer nachgefragt
    und er empfiehlt „Kerosene“ um den
    Trick auszuführen.
    Hat jemand eine Idee was man alternativ
    verwenden könnte?
    Vielleicht ein brennbares Gel…
    evtl. auch mit link
    Danke und Gruss
    B.

    • Profilbild von David Utsch

      Wie wäre es denn einfach mit (Bio)-Ethanol? Habe für 10 Lite glaube ich 20 Euro bezahlt und mein Zippo kann man damit auch benutzen. Wenn es günstiger sein soll, dann einfach ne Flasche Petroleum für nen Euro holen. Sollte auch klappen.

  9. Profilbild von Gast

    Habe aus Interesse mal bestellt, habe exakt das bekommen, was ich für den Preis erwarten durfte.

    „Geladen“ wird die Brieftasche mit handelsüblichen Feuerzeugbenzin, also erst kurz vor Benutzung das Benzin aufträufeln, sonst hat es sich wieder verflüchtigt. Im Gegensatz zu hochwertigeren Fire Wallets bemerkt man in der Innenseite die günstige Verarbeitung. Es loht sich von den enthaltenen Fächern her nicht diese Brieftasche immer zu nutzen und so einen super Effekt parat zu haben.

    Für den Preis meckere ich nicht, als gelegentliche Überraschung im Biergarten ein guter Begleiter.

  10. Profilbild von Dirk

    Ich nehme immer Feuerzeugbenzin.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für iOS.
  11. Profilbild von teashirt

    schade dachte das hätte n klein tang für feuerzeug gas. das wäre deutlich lustiger

  12. Profilbild von Pizza

    Bin mal gespannt wann es die ersten Meldungen in der Presse gibt. Von Menschen, die sich mit Hilfe eines brennenden Portemonnaies selbst angesteckt haben. Ist ja schnell passiert: Feuerzeugbenzin ins Portemonnaie und anschließend in die Hosentasche gesteckt. Die Dämpfe breiten sich in der Kleidung aus. Anschließend das Ding in der Nähe der Kleidiung geöffnet und… schwupps… brennt nicht nur die Geldbörse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)