Nützliche (?) Brille gegen Reiseübelkeit für 11,86€

Vor einiger Zeit hatte ich diese Brille bereits mal in den Untiefen des Internets gesehen und es kommt, wie es kommen muss: es gibt sie nun auch in ähnlicher Variante aus dem fernen Osten. Diese Brille hilft all denjenigen, die schnell unter Reiseübelkeit leiden. Und keine Sorge, sie muss nicht die gesamte Fahrt über getragen werden.

Brille gegen Reiseübelkeit

Reiseübelkeit entsteht im Grunde genommen dadurch, dass das Innenohr und die Augen unterschiedliche Bewegungen wahrnehmen und widersprüchliche Signale an das Gehirn senden. Wirklich sehr simpel ausgedrückt. So denkt das Gehirn, dass man sich bewegen würde, obwohl man im Prinzip statisch in einem Fortbewegungsmittel sitzt. Durch diese Brille soll dem entgegengewirkt werden. Dafür muss sie zu Beginn der Reise, sobald die Übelkeit beginnt, für einen kurzen Zeitraum getragen werden, meist reichen 10 Minuten. Dadurch kalibriert das Gehirn sich auf die Bewegungen und der Übelkeit soll entgegengewirkt werden. Bei Bedarf kann man die Brille immer wieder während der Reise aufgesetzt werden.

Dafür bedient sich die Brille dem Prinzip einer Wasserwaage. Sie besitzt vier runde Öffnungen, zwei nach vorne und zwei zur Seite, in denen sich zur Hälfte eine blaue Flüssigkeit bewegt. Diese levelt sich selbst aus.

Brille gegen Reiseübelkeit Brillengläser

Die einzelnen Brillenteile sind magnetisch und mit einem kleinen Pin miteinander befestigt und können bei Bedarf ausgetauscht werden.

Verpackung und Lieferumfang

Die Brille kommt in einem unscheinbaren, relativ kleinen Karton und beinhaltet die Brille mit den vier „Linsen“, einer Bedienungsanleitung und einem schwarzen Stoffbeutel, in dem die Brille dann transportiert werden kann.

Brille gegen Reiseübelkeit Verpackung

Brille gegen Reiseübelkeit Anleitung

Die Anleitung ist zwar auf Chinesisch und Englisch, aber leider eher gar nicht zu gebrauchen, da die Übersetzung milde gesagt schlecht ist: „Motion sickness is also called motion sickness, in the ear feels the movement while, the glasses looksThe object in question is forbidden, which leads to the confusion of the imaginary nerve, which leads toPeople get motion sickness.“ – Aha!

Verarbeitung & Tragekomfort

Diese Brille gegen Reiseübelkeit ist wohl eins der seltsamsten Gadget, die ich je getragen habe. Sie fühlt sich recht billig an, ist nicht wirklich sauber verarbeitet und hat neben kleineren Flecken am Rahmen auch Verschmutzungen in der blauen Flüssigkeit.

Brille gegen Reiseübelkeit Verschmutzung

Macht zwar einen schlechten Ersteindruck, fällt aber beim eigentlichen Tragen der Brille kaum auf. Das Einzige, was mir dann aber doch Sorgen bereitet, sind die Ringe mit der blauen Flüssigkeit, die so schlecht in den Rahmen eingeklebt sind, dass man sie leicht herausdrücken kann. Im Notfall könnte man diese aber wahrscheinlich selbst wieder festkleben.

Brille gegen Reiseübelkeit Verarbeitungsfehler

Die Brille zu tragen fühlt sich einfach nur seltsam an. Ich bin zwar Brillenträgerin im Alltag, aber mit dem Sitz einer normalen Brille hat dies wenig zu tun. Doch sie ist ja auch nicht für einen längeren Zeitraum gedacht. Für die paar Minütchen, die es angeblich zum Einpendeln der Sinne braucht, kann man die Brille problemlos tragen. Es fühlt sich nur seltsam an und sieht seltsam aus.

Brille gegen Reiseübelkeit Frontansicht

Brille gegen Reiseübelkeit Seitenansicht

Wer keine Probleme damit hat in der Öffentlichkeit aufzufallen, für den sollte diese Brille kein Problem sein. Für alle anderen: mit dieser Brille werdet ihr eine Menge fragwürdiger Blicke auf euch ziehen.

Kleine Anmerkung: der fruchtig frische Duft, der in der Artikelbeschreibung angepriesen wurde, konnte von uns nicht festgestellt werden. Wahrscheinlich aber auch nicht so tragisch.

Funktion

Vorab: bei einer richtigen Reise wurde diese Brille noch nicht getestet. Bei der nächstbesten Gelegenheit wird dies aber nachgeholt. Trotzdem kann ich schon mal sagen, dass man sich tatsächlich irgendwie stabiler mit der Brille fühlt. Ein sehr schwierig zu beschreibendes Gefühl. Den Schwindel nach ein paar Mal Drehen, konnte die Brille jedenfalls ausgleichen. Insgesamt eine Mischung aus „Warum zum Teufel trage ich eine Wasserwaagen-Brille“ und „das Ding gibt mir trotzdem ein gutes Gefühl“. Bei der nächsten wirklich länger dauernden Reise werde ich diese Brille auf jeden Fall noch mal tragen, vielleicht sogar ein Buch beim Rückwärts fahren in der Bahn oder auf dem Rücksitz im Auto lesen. Dort wird mir eigentlich immer übel.

Fazit

Ein richtiges Fazit ohne kompletten Test kann ich noch nicht ziehen. Aber nach dem ersten Eindruck würde ich sagen, dass die Brille sich für den Preis für Leute, die unter Reiseübelkeit leiden, lohnen kann. Man muss nur bereit sein sich damit in der Öffentlichkeit zu zeigen. Die Verarbeitungsmängel sind zwar ärgerlich, schaden aber nicht der Funktionsweise. Für den Preis also ein hilfreiches Gadget.

Wenn du über einen der Links auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich Dir überlassen. Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keiner Weise unser Testurteil?

Maike

Seit 2017 Teil des Teams und begeistert von allen Arten von DIYs und technischen Spielereien. Der Spaßfaktor darf dabei natürlich nicht fehlen.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

30 Kommentare

  1. Profilbild von Jayrim

    Das klingt schon seeeehr komisch aber würd mich definitiv über nen Review freuen, will unbedingt wissen obs funktioniert!

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von Raj978

    Zumindest Testen würde ich sie gerne Mal. Ansonsten benutze ich Akupressur-Armbänder.
    Helfen nur leider nicht immer. Wenn die besser für mich wären. Wäre es mir egal ob das freaky aussieht. gg

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  3. Profilbild von Joegh

    So ganz allgemein hilft gegen Reiseübelkeit, den Gkeichgewichtssinn zu trainieren(aka zu fordern)….

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  4. Profilbild von rtzr

    Alternativ kann man 2 Caprisonne halb trinken mit nem Tesa verbinden und sich über die Ohren hängen. Levelt sich aus aber Achtung wichtig ist die gleiche Menge zu trinken. Funktioniert leider nicht mit Motorradhelmen

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  5. Profilbild von Gast

    Ich würde mich bedanken, wenn im Flugzeug jemand mit einer fruchtig-frisch riechenden Brille sitzt. Manche solche ‚Düfte‘ riechen für mich eher wie die Zusätze in der Dixiklo-Chemie.

  6. Profilbild von CartusGress

    Ich habe letztens einen Bericht gesehen, in dem solch Brille getestet wurde. Dort hat es wohl sehr gut funktioniert. Sie hatten die Brille aber von einem Autohersteller (Peugeot, Volvo, oder so ähnlich) gekauft, soweit ich mich erinnern kann.
    Da hat die aber so um die 60€ gekostet.
    Für den Preis auf jeden Fall einen Versuch wert.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  7. Profilbild von Olaf

    Ich habe die Erklärung des Funktionsprinzips nicht verstanden.
    Ist da überhaupt eine richtige Erklärung?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  8. Profilbild von Querdenker

    Das Geheimnis hinter dem Prinzip ist die blaue Flüssigkeit. Dadurch daß diese sich bewegt und Schwankungen ausgleicht, sieht das Auge subtil diese Bewegungen. Auf dem Meer wo man zwar einen stabile Oberfläche sieht aber eine Bewegung spürt kann das sicher helfen.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  9. Profilbild von Querdenker

    Wenn es anders herum ist wie bei einer VR-Brille (Auge sieht Bewegung, Mittelohr sagt aber Nö) hilft sowas allerdings nicht XD.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  10. Profilbild von mopä

    Vielleicht hilft es ja dem Träger aber nicht wundern wenn die Leute um ihm rum bei dem Anblick anfangen
    müssen zu kotzen…

    • Profilbild von Gast

      Wieso sollte sich jemand übergeben müssen weil ein anderer ne Brille aufhat…?

      • Profilbild von Auch Anna Nimm
        Auch Anna Nimm

        Anonymous: Ich würde mich bedanken, wenn im Flugzeug jemand mit einer fruchtig-frisch riechenden Brille sitzt. Manche solche 'Düfte' riechen für mich eher wie die Zusätze in der Dixiklo-Chemie.

        Immer wieder lustig, wenn sich anonyme scheinbar selbst widersprechen!

  11. Profilbild von Olaf

    @Querdenker:
    Danke

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Simplizissimus
      Simplizissimus

      ??? Ich denke es geht doch darum, dass die Übelkeit entsteht, weil das Mittelohr etwas registriert, was das Auge nicht sieht. Hiermit wird die Bewegung des Kopfes (die das Mittelohr wahrnimmt) unabhängig vom sich scheinbar nicht bewegenden Reisemittel visualisiert: Alles gut.

      Das ist wie auf den Horizont schauen, da bekommt man die Wellenbewegung dann auch visuell mit.

  12. Profilbild von Lars C.

    kleiner Tipp aus eigener Erfahrung: Mein Bruder musste sich beim Autofahren staendig uebergeben… irgendwann erhielten wir den Tipp, er moege ich einen Schluessel um den Hals haenge und auf der Haut tragen. Schluessel und ein kurzes Band waren vorhanden und die Verzweifelung so gross, dass wir -obwohl keiner dran glaubte -unser Glueck versucht haben. Die Idee war vielleicht bei Bedarf das Seil einfach enger zu ziehen 😉

    Aber dann das Wunder: Es hat funktioniert! Keiner weiss warum, war aber auch egal 🙂 Also beim naechsten Mal einfach mal probieren!

  13. Profilbild von Gotan

    Diese Brille wurde schonmal bei Galileo getestet. Der test war doch sehr erfolgreich und wer mit reiseübelkeit zu kämpfen hat sollte das aufejdenfall mal probieren. Selbst wenn es für einen nichts taugt viel verkehrt kann man nicht bei den Preis machen.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  14. Profilbild von SirLuffy

    Sehr interessanter Beitrag 👍

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  15. Profilbild von Sunny

    Vielen Dank für den Hinweis. Bin schon seit langem auf der Suche nach einer günstigen Alternative. Hoffe sehr, dass die Brille hilft.

  16. Profilbild von Andreas

    Lässt sich nicht in der Größe anpassen. Daher nicht für Kinder geeignet.

  17. Profilbild von NoOne

    Hab’s mal bestellt. Ende Mai geh ich wieder tauchen aufs Boot, da teste ich es mal aus. Vielleicht kann ich dann endlich die Tabletten weglassen.

  18. Profilbild von Gearpest

    Mit der Brille wird ein Horizont simuliert, der die Wahrnehmungsstörung der Sinnesorgane aufheben soll… Original von Citroen. Einfach mal nach Seetroen googlen.

  19. Profilbild von mapeth

    Hilft nachgewiesener Weise auch bei Zeitreiseübelkeit 😀

  20. Profilbild von ist hier immer noch nichtSchluss
    ist hier immer noch nichtSchluss

    Viel zu teuer hier spart man mehr als 2€
    € 8,26 22%OFF | Anti-motion Krankheit Gläser Smart Seasick Airsick Flüssigkeit Objektiv-freies Abnehmbaren Tragbare Anti-sport Brille
    https://s.click.aliexpress.com/e/b4JpVxxL

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  21. Profilbild von sjud

    Ich habe die Brille seit ein paar Wochen und bin bisher dazu gekommen Sie einmal zu nutzen. Daher mal ein Bericht meiner bisherigen Erfahrungen: Nach ein paar Minuten Autofahrt wurde mir auch schon wieder schlecht, und ich habe die Brille aufgesetzt. Nach einiger Zeit (nicht die 10 Minuten die angegeben sind, waren bei mir eher 15 Minuten) war die Übelkeit wie weggeblasen. Ich war wirklich überrascht wie gut es mir zu diesem Zeitpunkt ging, obwohl ich sogar während der Fahrt lesen konnte. Dann aber, nach etwa 45 Minuten wurde mir urplötzlich (wirklich von einer Sekunde auf die andere) sehr Schlecht, sodass wir anhalten mussten. Dies während einer Bahn oder Schifffahrt so zu erfahren wäre natürlich sehr unpraktisch, da man nicht anhalten kann. Es könnte aber sein, dass meine eigene körperliche Verfassung Einfluss hatte, da ich etwas unter Schlafmangel litt. Werde es nochmal ausprobieren, wenn die Gelegenheit kommt.

    Weitere Anmerkung: Ich fand die zusammengebaute Brille persönlich sehr instabil, sodass ich sie lieber geklebt habe. Danach ging es.

    • Profilbild von Maike
      Maike (CG-Team)

      Hallo sjud,
      vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht, hört sich im ersten Augenblick dann doch recht gut an. Eine zweite Erfahrung mit der Brille wäre wahrscheinlich wirklich nicht schlecht, um sicher zu gehen, dass die nachfolgende Übelkeit nichts mit der Brille zu tun hat 🙂

  22. Profilbild von weske@gmx.net

    Im wdr in der Sendung Doc Esser wurde solch ein “Ding” getestet während einer schnellen, kurvenreichen VW Bus Fahrt. Die Journalistin berichtet von einem guten Erfolg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.