Test Für die kalte und warme Jahreszeit – Design-Thermosflaschen für 11,77€

Hinweis: Dieser China-Gadgets-Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »

Wir hatten in der Zwischenzeit genügend Zeit, die Thermosflaschen zu testen – ob wir zufrieden oder doch eher enttäuscht sind, erfahrt ihr etwas weiter unten. Vorab ist aber zu sagen, dass der Preis in der Zwischenzeit überall ein bisschen gefallen ist – bei Banggood bekommt ihr die Flaschen aktuell für 11,77€

Ein kaltes Getränk beim Grillen im Park, ein kühler Wein in der Vorlesung oder im Büro oder einfach ein erfrischendes Wasser beim Sport – und im Winter kann man wunderbar seinen (Irish-) Kaffee transportieren.

KCASA Thermosflasche in Holzoptik

Wir geben es zu, die Flaschen kommen uns durchaus bekannt vor und haben unter Thermosflaschen-Fans schon fast Promi-Status. Immerhin versprechen sie, Kaltes bis zu 24 Stunden kalt und Warmes bis zu 12 Stunden warm zu halten.  Und genau das ist es auch, was die Klone aus China versprechen: Perfekte Isolierung, ohne, dass die Flasche schwitzt oder man sie bei zu heißen Getränken kaum noch anfassen kann. Denn zwischen Innen- und Außenwand befindet sich ein Vakuum, was dafür sorgt, dass Hitze oder Kälte nur minimal nach außen gelangen und auch die Temperatur außerhalb der Flasche keinen allzu großen Einfluss auf die Temperatur eures Getränks hat. Im Klartext: Kein Kondensat und kein unangenehmes Gefühl beim Anfassen der Flasche – außerdem könnt ihr sie über Stunden mit der gleichen Temperatur mit euch herumtragen; zum Beispiel auf langen Autofahrten, heißen Tagen im Park, oder beim Sport.

Perfekte Isolierung mit der KCASA Thermosflasche

Die Innere Wand dieser Flaschen besteht aus lebensmittelechtem Edelstahl, was verhindert, dass sich eure Getränke geschmacklich verändern; weshalb ihr sie sowohl für Kaffee, als auch für geschmacksneutrale Getränke wie Wasser verwenden könnt. Wenn man bedenkt, dass man die Flaschen nicht in der Spülmaschine reinigen kann, ist diese Tatsache ein echter Vorteil.

Auch vor dem Auslaufen müsst ihr euch keine Sorgen machen; denn der ebenfalls Vakuum-isolierte Deckel ist mit einem dicken Silikonring ausgestattet, der Flüssigkeit fest verschließt. Und die Trink-Öffnung ist sogar so breit, dass man ohne weiteres Eiswürfel hineinpacken können soll.

Der einzige Nachteil ist allerdings, dass man – zumindest laut der Produktbeschreibung der „originalen“ Flaschen – keine Kohlensäurehaltigen Getränke einfüllen soll, da sonst nicht garantiert werden kann, dass die Flasche wirklich dicht bleibt.

Die KCASA Thermosflasche in Marmor-Optik

Heiß vs. kalt: Die Design-Thermosflaschen im Test

Mittlerweile haben wir bereits zwei Flaschen hier im Büro und sind insgesamt ziemlich zufrieden.  Wie zu Erwarten halten sie die Flüssigkeit natürlich nicht 12 bis 24 Stunden auf einer konstanten Temperatur, doch die Zu- bzw Abnahme hält sich in einem, für eine Thermosflasche, durchaus wünschenswerten Rahmen.

Design, Material & Verarbeitung

Rein vom Äußerlichen sind die Flaschen wirklich schön. Passend zur Optik ist die Flasche mit Holzmaserung in einem matten Finish gehalten, die Flasche im Marmor-Design in einem Hochglanz Finish. Sie sind gut verarbeitet, und haben keine scharfen Kanten oder Unebenheiten. Das äußere scheint aus zwei  Teilen zu bestehen und hat, bis auf eine kaum merkliche und wohl zum Design gehörende Kante zwischen Korpus und Bodenteil, keine weiteren Guss- oder Schweißnähte.

Der Deckel der Flasche sieht aus wie aus gebürstetem Edelstahl, weist aber zumindest außen einen leicht metallischen Geruch auf. Innen roch die Flasche nur vor dem ersten Waschen ein wenig muffig, jetzt ist sie aber weitestgehend geruchsneutral. Nicht einmal Kaffee-Duft hat sich in der Flasche festgesetzt, so wie es mir schon oft mit Thermosflaschen mit einem Inneren aus Plastik passiert ist. Überraschenderweise hält der Deckel auch wirklich dicht – selbst Getränke mit Kohlensäure, die man zumindest nicht in die ca. 50€ teuren Design-Vorlage füllen soll, haben den Flaschen nichts ausgemacht.

Der Deckel der Thermosflaschen

Die Isolierfähigkeit

Wir haben die Flaschen einmal dem einfachsten Test ausgesetzt, dem man sich mit Thermosflaschen vorstellen kann: Wir haben sie auf ihre Isolierfähigkeit hin getestet und darauf, ob sie ihr Versprechen halten: Getränke 24 Stunden kalt und 12 Stunden warm halten.

AusgangstemperaturTemperatur nach 12 / 24 Std.Zu-Abnahme / Std.
Warm – 12 Stunden90°65°-2°
Kalt – 24 Stunden13°+0,2

Vor allem die Isolation von Kälte klappt wirklich gut. Ein Wärmeunterschied von 5° in 24 Stunden ist durchaus positiv. Und auch die Isolation von Wärme klappt recht gut – 65° ist eine Temperatur, mit der man durchaus auch noch immer seinen Kaffee genießen kann – zumindest, wenn man nicht schon 12 Stunden warmen Milchkaffee mit sich herum getragen hat.

Was die nicht stattfindende Wärmeübertragung betrifft, so halten die Flaschen wirklich, was sie versprechen: Gefüllt mit kaltem Inhalt schwitzt die Flasche nicht und ist auch nach Stunden noch vollkommen trocken. Auch heißen Inhalt merkt man kaum – lediglich der kurze Hals der Flasche wird warm; anfassen kann man ihn aber trotzdem problemlos. Der Korpus der Flasche hingegen lässt keinen Aufschluss über die Temperatur des Inhalts zu.

Design-Thermosflaschen

Alles in allem sind die Flaschen wirklich überzeugend. Der Preis würde es nicht ahnen lassen,  doch die Isolierung und die durch die Art der Isolierung fehlende Wärmeleitung, sind wirklich gut und tun das was sie versprechen besser als so mancher Becher, den man in gewissen Kaffeehäusern kaufen kann. Und: Sie machen vor allem optisch wirklich etwas her. Zugegeben – die Füllmenge von 500ml ist keine besonders Große, für einen Kaffee reicht sie aber allemal.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben Thorben

Thorben

Seit Sommer 2017 bei CG und sehr begeistert von allen technischen Spielereien! Besonders interessiert an Smartphones und Smartwatches.

WhatsApp Die besten Gadgets direkt auf dein Smartphone!
whatsapp

Schreibe uns auf WhatsApp oder Telegram und verpasse kein Gadget mehr! Einmal täglich gibt es hier die besten Gadgets. 😎

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (31)

  • Profilbild von R-theMan
    05.06.17 um 09:20

    R-theMan

    … und was ist der Unterschied zu "normalen" Thermoskannen (auch in Flaschenform)?

  • Profilbild von jahall
    05.06.17 um 09:32

    jahall

    Art der Isolierung das ist der unterschied

  • Profilbild von Cozmo
    05.06.17 um 09:40

    Cozmo

    Eigentlich nicht. So funktionieren alle Thermoskannen… https://de.m.wikipedia.org/wiki/Isolierkanne?wprov=sfla1

  • Profilbild von Gast
    05.06.17 um 09:55

    Anonymous

    Heimlich saufen in einer Vorlesung? Ich weiss ja nicht, was ihr für ne Vorlesung besucht, aber an meiner Uni keinen gestört, was ich in der Vorlesung mache, solange ich nicht die anderen und den Prof gestört hätte.

  • Profilbild von Jar
    05.06.17 um 10:12

    Jar

    Vor allem: Wieso geht man in die Vorlesung wenn man saufen will !? Das ist doch, wenn überhaupt, nur in den ersten Wochen des ersten Semesters erheiternd.

  • 05.06.17 um 10:12

    okolyta

    Wer in einer Vorlesung Alkohol konsumieren muss, hat wohl ganz andere Probleme.

    • 05.06.17 um 10:33

      HansKanns

      JAP….

      Der hat keinen anständigen Ausbildungsplatz gefunden und muss jetzt 4-8 Jahre in der Bibliothek das Laptop als Kissen verwenden.

      UND….

      IST…

      DANACH…

      NUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUURRRRRRRRRRRRR…….

      HILFSARBEITER…

      UND DANN IST ER DER HELD VOM ERDBEERFELD… 😆 😆 😆 😆 😆 😆 😆

      Weil Fachkraft ist man nur nach einer Berufsausbildung. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

      Kommentarbild von HansKanns
  • Profilbild von Smartshopper
    05.06.17 um 11:41

    Smartshopper

    1/2 Liter ist aber sehr wenig!

  • Profilbild von Schoki
    05.06.17 um 12:24

    Schoki

    Habt ihr schon Erfahrung mit den Flaschen? Taugen die wirklich was?

    • 06.06.17 um 09:15

      Gina CG-Team

      Ist bestellt! 🙂 Werde den Artikel updaten, sobald ich das gute Stück in den Händen halten darf

  • 05.06.17 um 16:08

    HeikoGe

    Wenn es die mit mindestens 0,7 Liter gibt, schlage ich zu, aber 0,5 Liter ist einfach nix…

  • Profilbild von Gast
    05.06.17 um 16:33

    Anonymous

    Aber nochmal die Frage: Was unterscheidet diese Flasche von der guten alten Thermoskanne?
    Vermutlich der geringere Inhalt.

    Und wenn das Ding aus Edelstahl ist, warum darf es dann nicht in die Spülmaschine?

    • 06.06.17 um 09:15

      Gina CG-Team

      Für mich vor allem das Design und dass die Flaschen – zumindest in der originalen Design-Vorlage – wirklich gut verschließbar sind. Außerdem eignen sie sich für kühle Getränke deutlich besser als die meisten Kaffee-Thermoskannen, die es so gibt.

      Und das mit der Spülmaschine hat – wie bei den guten alten Thermoskannen auch – den Hintergrund, dass Dichtungen und die Äußere Beschichtung in Mitleidenschaft gezogen werden, wenn man sie zu oft in die Spülmaschine packt. 🙂 Und man will ja möglichst lange etwas von solchen Produkten haben, oder?

  • Profilbild von Catman
    05.06.17 um 17:28

    Catman

    Dann Kauf dir eine Contigo Coffee Mug. Aus Amerika. Gibt ein Modell. Das hat 700 ml Inhalt. Guck auf Amazon.com@ heikoge

  • Profilbild von Zeiko
  • 05.06.17 um 20:18

    sprechsucht

    Gibt es einen Unterschied zur S'well?
    Oder wird da einfach die zweite Schicht aus der selben Fabrik verscherbelt?
    Materialien, Maße und das Design sind zumindest gleich.

    • 24.07.17 um 12:40

      Gina CG-Team

      Das kann ich leider gar nicht mal so sagen – aber ich denke, dass die aus "Eigenproduktion" stammen, ich weiß nicht, ob S' WELL die einfach so an die 'Konkurrenz' geben würde 🙂

  • 06.06.17 um 06:55

    Stimmenhotel

    Die Trinkflasche "milkyBottle" von 720°DGREE bei Amazon besitzt einen Edelstahl Einsatz im Deckel, um noch weniger Kontakt mit Plastik zu garantieren.
    Trinkflasche "milkyBottle" von 720°DGREE – 750ml | Innovative Edelstahl Wasserflasche | Auslaufsichere Isolierflasche | Perfekte Outdoor Flasche für Kinder | Premium Vakuum-Isolierte Thermosflasche – BPA Frei | Ideale Sport Flasche für Fitness, Yoga, Trekking | Isolierkanne, Thermotrinkflasche, Isolier Kindertrinkflasche +Bonus Abstract https://<a href="https://www.amazon.de/dp/B01MZGG5JU?tag=chingav2-21&quot; rel="nofollow">www.amazon.de/dp/B01MZGG5JU/ref=cm_sw_r_cp_apa_gvJnzb49EGHAJ</a>
    Mir gefällt aber die Deckelform auch eher als die große der hier dargestellten Flaschen.
    Hat jemand zufällig solche Flaschen aus China entdeckt?

  • Profilbild von Salty
    01.07.17 um 11:14

    Salty

    Vorgestern erhalten. Top Ware. Design also farblich muss man mögen. Form Top. Hält 24Std kalt und 12 Std warm.

  • 23.07.17 um 20:21

    ibanez1130

    Würde die Flasche nicht empfehlen. Hab sie seit einem Monat. Sie stinkt ziemlich nach Stahl und an der Öffnung trägt sich das Metall auch ab, wodurch man es beim Trinken auch schmeckt. Hab sie direkt weg geschmissen. Schwermetalle kann ich mir auch anders rein ziehen

    • Profilbild von Dalli
      23.07.17 um 22:23

      Dalli

      Metall hat kein Geruch, es sein du machst es nicht anständig sauber!

    • 24.07.17 um 12:35

      Gina CG-Team

      Wie gesagt, der Deckel riecht bei uns auch ein wenig metallisch. Dass sich das Metall abträgt finde ich wirklich schade, zumal die Flasche innen laut Hersteller eigentlich aus Edelstahl sein sollte. Wir werden unsere Flaschen mal ein wenig weiter nutzen und eventuell nachtragen 🙂 Aber danke für den Erfahrungsbericht!

  • Profilbild von ImmerdasGleiche
    23.07.17 um 23:29

    ImmerdasGleiche

    Es sind bestimmt Thermoflaschen und keine ThermoSflaschen. 😉
    Sonst würden sie ja von Thermos hergestellt.

    • 24.07.17 um 12:32

      Gina CG-Team

      Aber dann bitte auch nie mehr Tempo, Uhu, Tipp-Ex, Tesa oder Tupper-Dose sagen :p

      • Profilbild von ImmerdasGleiche
        24.07.17 um 23:24

        ImmerdasGleiche

        Ich verwende diese Deonyme bestimmt nicht. Ich sage auch nicht Fön oder bastle mein eigenes Memory-Spiel. 😉

        • 25.07.17 um 07:15

          Gina CG-Team

          Bist du eher so der "Schatz, reich mir bitte mal den Haartrockner" -Typ? 😉

  • 22.11.17 um 15:36

    ibanez1130

    Kauft die nicht. Ist der volle Mist!!!

  • Profilbild von Bub
    22.11.17 um 16:53

    Bub

    @ibanez1130 wieso?

  • Profilbild von mko
    22.11.17 um 18:34

    mko

    Wie lange hält sie warm wenn nur noch 250ml drin sind ?

  • Profilbild von Harald
    23.11.17 um 10:28

    Harald

    Passt sie in den Getränkehalter im Auto?

  • Profilbild von Gast
    26.11.17 um 06:21

    Anonymous

    Sie stinkt nach Stahl.? Wie stinkt denn Stahl? Oder sind es tatsächlich Anhaftungen am Material? Die Isoleistung insbesondere beim Wärmeehalt geht aber schon besser……

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.