Blackview BV 9600 Pro: Outdoor-Smartphone mit AMOLED Display

Hinweis: Dieser China-Gadgets-Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »

Wie Blackview in seiner Pressemitteilung zum neuen Smartphone ganz richtig sagt, man assoziiert den Namen automatisch mit Outdoor-Smartphones. Mit dem neuen Blackview BV9600 Pro verbaut man erstmalig sogar ein AMOLED-Display in einem Outdoor-Smartphone.

Blackview BV9600 Pro Smartphone

Technische Daten des Blackview BV9600 Pro

 Blackview BV9600 Pro
Display6,21 Zoll 19:9 Full-HD+ (2248 x 1080 Pixel) AMOLED-Display (401 PPI)
ProzessorMediaTek Helio P70 @2,1 GHz
GrafikchipARM Mali G72
RAM6 GB
Interner Speicher128 GB
Kamera16 Megapixel mit ƒ/1.7 Blende + 0,3 Megapixel
Frontkamera8 Megapixel
Akku5.580 mAh mit 22W Laden, Kabelloses Qi-Laden
KonnektivitätWLAN, Bluetooth, USB Typ-C, GPS, NFC, LTE Band 20
FeaturesFingerabdrucksensor, Face Unlock
BetriebssystemAndroid 9
Maße | Gewicht162,9 x 81,4 x 10 mm | 268 g

AMOLED Display in einem Outdoor-Phone

Auch wenn das BV9600 Pro schon auf den ersten Blick als Outdoor-Smartphone erkenntlich wird, ist dieses rugged design nicht so aufdringlich wie bei anderen Modellen. Hauptaugenmerk legt der Hersteller auf das Display, das misst 6,21 Zoll in der Diagonale und verwendet an ein AMOLED-Panel unter dem Displayglas. Die Auflösung des Bildschirms beträgt 2248 x 1080 Pixel, wodurch sich eine Pixeldichte von 401 ppi ergibt – absoluter Standard. Oberhalb des Displays befindet sich eine Notch, die an die klassische iPhone X-Notch bzw. Xiaomi Mi 8 Notch erinnert.

Blackview BV9600 Pro Smartphone Design

Durch die leicht unterdurchschnittliche Bildschirmdiagonale dürfte das BV9600 Pro auch nicht ganz so wuchtig wirken wie andere Modelle. Aufgrund der Metallelemente und des Kunststoffbumpers ergibt sich allerdings trotzdem eine überdurchschnittliche Dicke von einem Zentimeter. Den Fingerabdrucksensor platziert man rechts an der Seite des Gehäuserahmens aus Metall, darüber liegen der Power-Button und die Lautstärketasten.

Blackview BV9600 Pro Smartphone IP68 Rating

Die Rückseite des schwarzen Smartphones ist für ein Outdoor-Phone relativ unauffällig. Oben befindet sich das Dual-Kamera Modul, welches zentral und vertikal angeordnet ist, daneben liegt der Blitz. Unten liegt anscheinend der Lautsprecher, dort sieht man auch die Hinweise auf das CE-Kennzeichen und NFC. Wie auch die meisten anderen Blackview-Geräte ist das 9600 Pro mit einem IP68 Rating ausgestattet und hat diverse militärische Fall- und Schocktests überstanden, womit es nach der MIL-STD-810G Klassifikation zertifiziert ist.

Kabellos ladbar trotz Riesen-Akku

Uns freut zu sehen, dass viele China-Hersteller nun endlich zu der neuen Riege an MediaTek-Prozessoren greifen. So verbaut man auch in dem Blackview BV9600 Pro den MediaTek Helio P70 Prozessor, der auch schon im UMIDIGI S3 Pro zum Einsatz kommt. Tatsächlich hat der Hersteller noch etwas an der Taktfrequenz geschraubt, so taktet das Cortex A73 Quad-Core Cluster nun sogar mit 2,1 GHz. Dazu kommt die Mali G72 GPU, die ebenfalls etwas hochgetaktet wurde. Dazu kommen 6 GB Arbeitsspeicher und 128 GB interner Speicher, der sogar per microSD-Karte erweitert werden kann.

Blackview BV9600 Pro CPU

Für einen Outdoor-Smartphone Hersteller kann Blackview durchaus auch brauchbare Kameras installieren. Die Dual Kamera auf der Rückseite besteht aus einem 16 Megapixel Hauptsensor und einem 0,3 Megapixel Tiefensensor, der aber anscheinend eher als Gimmick dient – schade. In der Notch auf der Vorderseite verbirgt sich eine 8 Megapixel Frontkamera. Nähere Informationen zum verwendeten Sensor gibt uns der Hersteller leider nicht.

Blackview BV 9600 Pro Kabelloses Laden

Damit man in der Wildnis nicht unbedingt auf eine Powerbank angewiesen ist, integriert Blackview bei dem BV9600 Pro einen 5580 mAh großen Akku. Dieser kann sogar kabellos geladen werden – nicht schlecht! Schneller geht es aber über den USB Typ-C Anschluss auf der Unterseite, worüber man das Outdoor-Smartphone mit 12V2A, also 24W, kabelgebunden laden kann. Das soll ca. zwei Stunden in Anspruch nehmen.

Konnektivität

Überraschenderweise verzichtet der Hersteller auf einen 3,5 mm Klinkenanschluss, möglicherweise liegt aber ein USB-C-auf-Klinke-Adapter im Lieferumfang. Der Dual SIM-Port liegt auf der linken Seite. Das Blackview BV9600 Pro bietet alle LTE Bänder, die man sich wünschen kann, darunter auch LTE Band 20 und Band 28. Die Positionsbestimmung erfolgt wie gewohnt über GPS, A-GPS und GLONASS. Falls man dann mal zuhause ist, kann man das Dual Band WiFi benutzen. Wirklich überraschend ist hier eigentlich nur das integrierte NFC, womit man also kontaktlos bezahlen kann.

Blackview BV9600 Pro NFC

Auf dem Handy befindet sich Android 9, das momentan noch aktuelle Android Betriebssystem. Blackview legt aber immer eine Skin oben drauf, wodurch sich eine andere Optik ergibt. Außerdem gibt es ein paar Blackview eigene Apps, mit denen man sich abfinden muss.

Einschätzung

Auch wenn wir es noch nicht testen konnten, das Blackview BV9600 Pro schafft es anscheinend sowohl dem Outdoor-Anspruch als auch dem Smartphone-Anspruch gerecht zu werden. Gute CPU, großer Akku, AMOLED Bildschirm, aber auch ein IP68 Rating und ein robustes Gehäuse. Der Preis von 230€ klingt gerechtfertigt, es ist schwer ein komplett vergleichbares Smartphone zu finden. Das gerade genannte UMIDIGI S3 Pro liegt auf einem ähnlichen Niveau, ist allerdings etwas günstiger, wobei es aber auch kein Outdoor-Smartphone ist. Sollen wir das BV9600 Pro testen?

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (25)

  • Profilbild von EricStar68
    # 14.09.19 um 17:06

    EricStar68

    Ja, bitte testen, klingt interessant!

  • Profilbild von Leohelm92
    # 14.09.19 um 17:10

    Leohelm92

    Klar …. bitte testen

  • Profilbild von ChiefMoon21
    # 14.09.19 um 17:14

    ChiefMoon21

    Bitte testen!!

  • Profilbild von MatzeHW
    # 14.09.19 um 17:30

    MatzeHW

    Bitte testen, es wirkt sehr interessant!

  • Profilbild von Snowfire
    # 14.09.19 um 17:49

    Snowfire

    Jaaaa, bitte…das ist das, meiner Meinung nach wohl vielversprechendste Smartphone, dass ich dieses Jahr gesehen habe

  • Profilbild von yanlikeswakeskate
    # 14.09.19 um 17:55

    yanlikeswakeskate

    Bitte testen das klingt echt interessant!

  • Profilbild von Hans Blix
    # 14.09.19 um 18:06

    Hans Blix

    Unbedingt testen!

  • Profilbild von DerMichi
    # 14.09.19 um 18:31

    DerMichi

    Ich hatte bisher 3 BV8000 pro und habe jedes nach weniger als einem halben Jahr zurück geschickt weil die Performance ins Bodenlose abgestürzt ist… Bin Mal gespannt wie das neue abschneidet…

  • Profilbild von fuchs
    # 14.09.19 um 18:33

    fuchs

    Auf alle Fälle testen. Und mit dem BV 9700 vergleichen.

  • Profilbild von Jörg Hinz
    # 14.09.19 um 19:48

    Jörg Hinz

    Das Ding ist ja riesig… ?

  • Profilbild von Christian
    # 14.09.19 um 20:00

    Christian

    Ich bin ja fast versucht, es zu kaufen.

    Aber wieso nicht Fingerabdruck und Power Button in EINEM Knopf?

  • Profilbild von Alex Süd
    # 14.09.19 um 20:01

    Alex Süd

    Das klingt sehr interessant! Stabile Fahrrad-Halterung, gute Navi-App und ab geht's, oder? ??

  • Profilbild von schnaki
    # 14.09.19 um 20:19

    schnaki

    Bitte testen hört sich top an die specs

  • Profilbild von Tobias K.
    # 14.09.19 um 21:12

    Tobias K.

    Bitte testen das wäre echt nett

  • Profilbild von Christian trueillusion
    # 14.09.19 um 23:03

    Christian trueillusion

    Auf alle Fälle testen. Vielleicht mein Nachfolger fürs UlefoneArmor6…..

  • Profilbild von Martin
    # 15.09.19 um 01:20

    Martin

    Oh! Sehr sehr interessante Konfiguration, finde ich spontan gut. Was aber wirklich wichtig zu wissen wäre: Was kann die Kamera leisten? Finde es immer schade, dass ausgerechnet solche Outdoor-Smartphones so miese Cams haben. Denn wo findet man die coolsten Fotomotive? Genau, unterwegs, outdoor. Von daher, ja bitte testet das Gerät mal auf Herz und Nieren. Merke ich mir auf jeden Fall mal vor…

  • Profilbild von Hiex
    # 15.09.19 um 03:08

    Hiex

    Interessant auch als Alternative: das aufgefrischte 9500 plus. 10000 mAh Akku, gleicher Prozessor…

  • Profilbild von Gogel Fritz
    # 15.09.19 um 09:29

    Gogel Fritz

    Nicht fragen, einfach testen❗?

  • Profilbild von geomax
    # 15.09.19 um 09:42

    geomax

    @EricStar68: Bitte auch im Vergleich das 9500 plus testen, da es ja mal ein Handy ist, welches 24 Stunden ohne aufladen überstehen könnte

  • Profilbild von Uwe
    # 15.09.19 um 10:44

    Uwe

    Blackview ist grosser Mist:
    Bisher 2 Geräte gehabt bv6000 + 7000
    Pro: Gehäuse fühlt sich immer toll an.
    Cons:
    Miserable Updates (wenns überhaupt mal welche gibt, Update durcheinander, kein Update hat dazu geführt, dass man ein funktionierendes Gerät hat). Man fühlt sich als ewiger Beta-Tester, bis blackview dann entscheidet, die Geräte garnicht mehr zu supporten. Es werden sogar im BV Forum Updates auf neue androidversionen versprochen. Es kommt aber nix.
    Beim bv6000 gabs sogar ne schlechte Hardware-Charge: Falsch verlötet Kontakte.
    Löblich ist eigentlich auch, dass blackview ein eigenes Forum anbietet, jedoch werden dort Fragen und Antworten zum Teil gelöscht, trotz Einhaltung der Nettiquete.
    Malware teilweise vorhanden (nicht DSGVO konforme Geräte!)

    Ich hoffe noch auf ein Xiaomi oder OnePlus Rugged Phone.

  • Profilbild von Hiex
    # 16.09.19 um 12:42

    Hiex

    @geomax: 24 Stunden? Mit 10000 mAh komme ich drei Tage durch….

  • Profilbild von Hiex
    # 16.09.19 um 12:43

    Hiex

    @Uwe: Danke für dein Feedback, war schon kurz davor, eins zu kaufen. Wäre ja noch zu hoffen, dass das vergangene Probleme sind, seit dem BV6000/7000 gibt's ja einige Generation neuerer Geräte…

  • Profilbild von Tobias Ille
    # 16.09.19 um 17:04

    Tobias Ille

    Testen? Auf jeden Fall!

  • Profilbild von DerMichi
    # 16.09.19 um 18:33

    DerMichi

    @Hiex ich habe meinem Schwager das BV6000 als Baustellenhandy gekauft. Er malträtiert es jetzt seit anderthalb Jahren, jedes normale Handy hätte bereits am ersten Tag den Geist aufgegeben. Von daher: Verarbeitungsprobleme definitiv nicht mehr vorhanden ^^

  • Profilbild von Juten Tach
    # 06.04.20 um 21:34

    Juten Tach

    Hallo wer Geld sparen will kauft sich besser direkt ein vernünftiges Handy. Ich wollte sparen und bin sehr enttäuscht worden. Dafür daß es als " unkaputtbar" angepriesen wird hält es trotz der IP 68 und Militär Standards nicht mal ein Sturz vom Tisch aus.
    Schade ist dann das die es die Firma Blackview es nicht interessiert und ich jetzt ein defektes Handy habe.

    Kommentarbild von Juten Tach

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.