Cardlax Bluetooth-Kopfhörer-Waschmaschine fĂŒr 33€ bei Kickstarter

Manchmal denkt man ja, man hat wirklich bereits alles gesehen. Die Technikindustrie beweist einem aber immer wieder neu, dass die nĂ€chste „Innovation“ schon vor der TĂŒr steht. Mit der Bluetooth-Kopfhörer-Waschmaschine haben wir auf jeden Fall mal wieder einen interessanten Gadgetkandidaten gefunden. Völliger Quatsch oder Must-have?

Cadlax Bluetooth-Kopfhoerer-Waschmaschine von oben

Von außen erinnert die Waschmaschine fĂŒr die Kopfhörer an portable Tischwaschmaschinen oder den Reiskocher aus dem Hause Xiaomi. Es ist ein weißer Kasten mit abgerundeten Ecke, der oben ĂŒber einen aufklappbaren Deckel verfĂŒgt. Im Inneren finden wir einmal die Waschtrommel fĂŒr die Kopfhörer, eine kleine BĂŒrste und eine kleine herausnehmbare Pumpflasche. Um die Waschmaschine mit Strom zu versorgen, befindet sich an der RĂŒckseite ein USB-C-Anschluss.

Cadlax Bluetooth-Kopfhoerer-Waschmaschine in Aktion
Zum Vorher-Zustand muss man auch erstmal kommen

Wie funktioniert das Ganze also? Zuerst steckt ihr das GerĂ€t an eine Stromquelle an und schaltet sie durch kurzes Halten der Starttaste ein. Dann fĂ€ngt die Trommel im Inneren sich an zu bewegen und auch die BĂŒrste rotiert. Ihr sollt die Kopfhörer zuerst an der kleinen BĂŒrste einer kurzen Reinigung unterziehen.

Anschließend stoppt ihr die Maschine fĂŒr einen Moment und nimmt die Pumpflasche mit der ReinigungsflĂŒssigkeit, mit der ihr die Waschtrommel einmal einsprĂŒht. Jetzt könnt ihr die Kopfhörer in der Trommel platzieren und die Waschmaschine wieder einschalten. Nach 2 Minuten sollt ihr dann saubere In-Ear Kopfhörer aus der Waschmaschine entnehmen können. Magic! đŸ§™â€â™‚ïž

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Danach sollt ihr die Waschtrommel und die BĂŒrste einfach im Waschbecken ausspĂŒlen können und dann sind sie fĂŒr den nĂ€chsten Einsatz bereit. Bei der ReinigungsflĂŒssigkeit sind die Angaben etwas widersprĂŒchlich. Anscheinend soll die Maschine mit einer FlĂŒssigkeit kommen, welche keinen Alkohol beinhaltet, zum NachfĂŒllen empfehlen sie aber eine 70% Alkohollösung?

Am Ende fragt man sich dann eigentlich nur, macht das Ganze Sinn und lohnt sich das Gadget. Schwierig zu sagen, ich fahre bisher ganz gut damit sie einfach hĂ€ndisch zu reinigen und kann das BedĂŒrfnis nach einer Kopfhörerwaschmaschine nicht ganz spĂŒren. Andererseits finde ich es auch recht lustig und wĂŒrde es gerne mal ausprobieren. Hier muss dann fĂŒr sich die Antwort finden, ob die 39$ (~33€) den Spaß wert sind.

Braucht ihr eine Waschmaschine fĂŒr eure In-Ear Kopfhörer?

Hier geht's zum Gadget
Wenn du ĂŒber einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. FĂŒr dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natĂŒrlich dir ĂŒberlassen.
Danke fĂŒr deine UnterstĂŒtzung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Fabian

Fabian

Besonders interessieren mich Kopfhörer, aber auch alles rund um Computer & Laptops kann mich begeistern.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (10)

  • Profilbild von egalSMILE
    # 11.04.21 um 07:37

    egalSMILE

    Nein

  • Profilbild von Carsten
    # 11.04.21 um 09:07

    Carsten

    Also,das sind definitiv Artikel die die Welt nicht braucht.

  • Profilbild von ModellGadget
    # 11.04.21 um 09:44

    ModellGadget

    Also ich habe ja die Freebuds Pro, und die sind leider nicht wasserfest… insofern brauche ich auch keine Alkohllösung und damit auch keine Waschmaschine fĂŒr Kopfhörer

    • Profilbild von Gast
      # 11.04.21 um 17:56

      Anonymous

      @ModellGadget: Also ich habe ja die Freebuds Pro, und die sind leider nicht wasserfest… insofern brauche ich auch keine Alkohllösung und damit auch keine Waschmaschine fĂŒr Kopfhörer

      Leiterplatten und allgemein Elektronik wird mit 70% Iger Isopropyllösung (Alkohol ohne Branntweinsteuerpflicht) gereinigt.

      Daher scheint das schon weniger problematisch. Die Angabe ("enthĂ€lt keinenAlkohol") könnte versandtechnische GrĂŒnde haben. Die Post mag nicht gerne und Luftfrachtunternehmen noch weniger brennbare FlĂŒssigkeit.

  • Profilbild von ă€œïžauCreek
    # 11.04.21 um 11:10

    ă€œïžauCreek

    Alkohollösung verflĂŒchtigt sich und ist daher nicht so wie wasser. Man muss dann schon flott sein, wenn man mit der lösung reinigt.

    Aber wie die vorredner schon geschrieben haben: dinge die die welt nicht braucht.

  • Profilbild von an3as
    # 11.04.21 um 21:53

    an3as

    Ja, mit Isopropyllösung bin ich auch oft unterwegs zu Reinigungszwecke. Aber ganz eintauchen in den Alkohol? Greift das nicht die Lautsprecher-Membran an? und wo wird das Zerumen hingespĂŒlt?
    Ich denke, ich bleibe bei getrÀnkten WattestÀbchen.

    • Profilbild von Fabian
      # 12.04.21 um 09:00

      Fabian CG-Team

      Es geht wohl eher um einige SprĂŒher von der Lösung und nicht um das Eintauchen. Also vermutlich reibt man hier hauptsĂ€chlich den Schmutz ab.

  • Profilbild von Senf
    # 12.04.21 um 08:53

    Senf

    Es ist nur noch wenig Golgafrincham-Blut in euch, wenn ihr diese Maschine nicht zu schÀtzen wisst! Die nÀchste Seuche nach Corona könnte von nicht desinfizierten Kopfhörern kommen!

  • Profilbild von Thomas
    # 12.04.21 um 23:36

    Thomas

    Und wie reinige ich dann die Waschmaschine? Mit einer Waschmaschine fĂŒr Waschmaschinen?

  • Profilbild von Lenk
    # 18.04.21 um 22:12

    Lenk

    Mhhh, vielleicht auch was fĂŒr meine rechte Socke 😉

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die DatenschutzerklÀrung und die Nutzungsbedingungen.