News

CHUWI MiniBook X 10,8″: ein Notebook mit Hole Punch Webcam?

Mit dem CHUWI MiniBook X hat der chinesische PC-Hersteller ein neues kleines Notebook im Portfolio. Besonderheit ist der 2K Touch-Screen, der eine Hole Punch Webcam besitzt. Ideal für unterwegs?

CHUWI MiniBook X Notebook nebeneinander

Sinnige Hole Punch Webcam?

An sich sieht das CHUWI MiniBook X aus wie jeder gewöhnliche Laptop. Ein silbernes Gehäuse mit dem Herstellerschriftzug auf dem Deckel. Unterscheiden tut es sich durch seine relativ kleine Größe mit 11 Zoll Display und die Anordnung der Webcam. Diese wandert nämlich aus dem Gehäuserahmen in die linke obere Ecke des Notebooks und ist damit eine Hole Punch Webcam, die wir bereits aus zahlreichen Smartphones kennen. Hier kann ich es auf jeden Fall besser verstehen, als beim riesigen MacBook Pro. Aber man muss auch sagen, dass die 90% Screen-to-body-ratio kein revolutionärer Wert sind. Für so ein kleines und portables Gerät ist auch das Gewicht ein entsprechender Faktor. Mit 918 g ist es sicherlich nicht federleicht, aber liegt schon deutlich unter dem Durchschnittsgewicht eines Notebooks.

CHUWI MiniBook X Notebook Nutzungsarten

Wie üblich hier die Stelle, wo es um die Tastatur geht. Hier nutzt man weiterhin ein QWERTY-Layout, welches von dem deutschen QWERTZ abweicht. Man kann zwar softwareseitig umstellen, dann ist die Beschriftung aber trotzdem falsch und die Tasten für <,> und | fehlen. Hier muss jeder selber wissen, ob ihn das stört.

CHUWI MiniBook X Notebook Tastatur

10,8 Zoll großes 2K-Display

Trotz der eher kleinen Bildschirmdiagonale von 10,8 Zoll nutzt man eine hohe Auflösung von 2560 x 1600 Pixel. Damit erreicht man eine Pixeldichte von 279 ppi. Gleichzeitig soll das Display 100% des sRGB Farbraums abdecken.

CHUWI MiniBook X Notebook von vorne

Aufgrund des flexiblen Scharniers kann der Bildschirm in verschiedenen Positionen genutzt werden, sodass man es auch wie einen Schreibblock zusammen mit dem optionalen Stift nutzen kann.

Übliche Hardwareeigenschaften

Im Inneren steckt ein Intel Celeron N5100, der zu den Einsteiger-Prozessoren von Intel gilt. Er taktet auf bis zu 2,8 GHz und besitzt vier Kerne und vier Threads. Erschienen ist er Anfang 2021, daher ist er noch recht aktuell. An Leistung bietet er durchaus genug für alltägliche Programme. Für Produktivzwecke mit leistungshungriger Software sehe ich ihn aber nicht. Auch die interne Intel UHD Grafik eignet sich nur für alte und wenig aufwändige Anwendungen und Spiele. An Speicher stehen euch 12 GB DDR 4 Arbeitsspeicher und eine 512 GB SSD zur Verfügung. Anscheinend kann man hier über einen weiteren M.2 Anschluss eine zusätzliche SSD hinzufügen.

CHUWI MiniBook X Notebook Anschluesse

An den Seiten finden wir hauptsächlich USB-C-Anschlüsse. Beide können zum Laden und zur Dateiübertragung genutzt werden, jedoch nur einen gibt auch Bild aus. Ansonsten gibt es nur noch einen Kopfhöreranschluss. Internet und weiteres Zubehör kann über Wi-Fi 5 (WLAN-ac) oder Bluetooth 4.2 verbunden werden.

Laden über USB-C

Zur Stromversorgung steht ein 26,6 Wh Akku zur Verfügung, welcher bis zu 8 Stunden an Laufzeit bieten soll. Hier kommt es natürlich auf eure Nutzungsart an. Aufgeladen wird über 45 W mit Power Delivery 2.0. Es gibt keinen eigenen Stromanschluss, sondern man nutzt einen der USB-C-Anschlüsse.

CHUWI MiniBook X Notebook iPhone-Vergleich

Mittlerweile liefert CHUWI seine Geräte auch direkt mit Windows 11 aus. Beim CHUWI MiniBook X ist sogar die Pro-Version vorinstalliert.

Einschätzung

Es ist immer so eine Sache mit den Notebooks aus China. Klar ist, das Tastaturlayout ist nicht optimal für den Gebrauch hier. Hier find ich den Formfaktor aber ganz interessant und die Idee mit dem Hole Punch Display deutlich sinniger als beim Tech-Giganten Apple. Hier fällt der Wert auch mit der Stifteingabe, da ich mir das Gerät auch sehr gut als digitales Notizbuch für unterwegs vorstellen kann, welches jedoch auch flexibel mit der angebauten Tastatur genutzt werden kann. Mit fast 11 Zoll ist man hier auch noch bei einer gut nutzbaren Größe. Mit einem Preis von umgerechnet 546,33€ aus Spanien ist es aber auch nicht das günstigste Modell auf dem Markt.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Fabian

Fabian

Besonders interessieren mich Kopfhörer, aber auch alles rund um Computer & Laptops kann mich begeistern.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (12)

  • Profilbild von wanes
    # 14.01.22 um 15:38

    wanes

    Top!!! Danke für den Code. Direkt bestellt 🙂

  • Profilbild von Christian K
    # 13.01.22 um 17:17

    Christian K

    Habe ne Mail von Chuwi erhalten mit der man einen Rabatt von 70$ (70€?) erhalten würde.
    Code lautet: MBX70 ✌️

  • Profilbild von Gast
    # 13.01.22 um 09:42

    Anonymous

    Nö, ich hole mir kein Gerät wegen der Tastatur (sonst könnte ich ein Tablet nehmen) und akzeptiere dann die falsche.

  • Profilbild von wanes
    # 13.01.22 um 09:12

    wanes

    absolut geiler Formfaktor! sollte der Preis in Richtung 450€ gehen wird das Teil bestellt!

  • Profilbild von Erazor66
    # 13.01.22 um 07:52

    Erazor66

    Kann man durch das "Stanzloch" ein Seil als Handschlaufe ziehen? 🙂

    Ansonsten: Sehr cool & niedlich!

  • Profilbild von Ricochet
    # 12.01.22 um 18:20

    Ricochet

    Der Stanzloch ist doch egal (Zitat:“der Punch Hole…“)

    • Profilbild von Ricochet
      # 12.01.22 um 18:21

      Ricochet

      Gemeint war „die Stanzloch“, mit Zitat. Klingt auch nicht besser😆

  • Profilbild von SIR EDMund
    # 12.01.22 um 17:58

    SIR EDMund

    Unnötig. Formfaktor ist zu klein um wirklich zu arbeiten. Für die meisten ist ein normales Tablet die bessere Wahl, Vorallem bei dem Preis.

    China lässt immer mehr nach…

    • Profilbild von MRXY60
      # 12.01.22 um 19:10

      MRXY60

      vlt für dich, für mich ist es der ideale formfaktor. Tablets haben keine Tastatur.

      • Profilbild von Gast
        # 14.01.22 um 20:40

        Anonymous

        Was schreibst du denn groß auf 10 Zoll?

        Außerdem besitzt fast jedes Tablet über 200 eine optionale Tastatur. Kauft man halt extra

        Uns SONST gibt es ja auch BT Tastaturen. Funktionieren immer

  • Profilbild von MRXY60
    # 12.01.22 um 16:50

    MRXY60

    Extrem geniales Gerät! leider für den Preis etwas schwacher Prozessor mit Ryzen oder I3 wär das was…

  • Profilbild von Moepper
    # 12.01.22 um 16:32

    Moepper

    Würde ich mir holen. Allein wegen des Formfaktors.
    Aber der Preis ist mir zu heiß, sprich zu teuer !

    Kommentarbild von Moepper

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.