Taschenlampe mit 500 Lumen (Cree Q5!) ab 3,73€

Weil es ja noch ein Weilchen dunkel bleibt ein Preisupdate! Die Taschenlampen gibt’s jetzt günstiger.

Das Teil hat Dampf! Eine Taschenlampe mit 240 Lumen Lichtstrom. Damit wird aus einer Nacht ratz fatz Tag gemacht. Den „Taschenlampen-Nerds“ unter euch werden die Augen leuchten, denn befeuert wird die kompakte Taschenlampe mit einer Cree Q5 WC. Diese steht für eine extreme Energieeffizienz bei einer sehr hohen Leuchtkraft. Eine bessere Maglite (die jedoch schon direkt das 5-8fache kostet) hat nicht ansatzweise eine Chance. Mehrere Vergleiche in den Kommentaren untermauern dies.

Die Lampe hat 3 Leuchtmodi: Superhell (240 Lumen), Normal (70 Lumen), und Blinken. Außerdem kann durch Ziehen des Kopfs der Lichtkegel fokussiert werden. Die Lampe arbeitet mit 3,6 – 4,2 Volt, betrieben von 3 AAA Batterien (welche natürlich nicht beiliegen). Wer gerne bequem möglichst viel Helligkeit aus dem Gadget herausholen möchte, sollte wenigstens Batterien und keine Akkus verwenden. Die gesamte Lampe besteht aus einen Aluminium Gehäuse, welches sie ziemlich leicht (etwa 110g ohne Batterien), aber auch widerstandsfähig macht. Mitgeliefert wird noch eine kleine Tasche für die Lampe. Man merkt, dass hier der Chinamann wirklich Qualität abliefern will! Rundum stimmiges Gesamtbild mit sehr krasser Leuchtleistung – dafür legt man hier halt gern ein bisschen mehr Geld auf den Ladentisch.

Interessant ist, dass wir inzwischen einige Fakes gesehen haben. Diese werden zwar mit dem klangvollen Namen „Cree Q5“ betitelt, doch verbaut werden andere Modelle. Dieses erkennt man z.B. an einem Gelbstich oder minimal dunkleren Kreisen. Selbst die Fakes sind noch bombastisch hell, wir versuchen natürlich dennoch stetig die Kommentare auszuwerten und das Original aufzuspüren – wenn schon, denn schon!

Aktuelle, „gute“ Händler sind shop4fun, eleknuts und emarket4un. Allerdings ist aktuell bei den Taschenlampen extrem viel Bewegung vorhanden. Viele neue, teils unbekannte, Händler bieten gleiche Modelle an – man kann einfach nicht voraussehen, ob es Kopien oder Originale sind. Selbst die seriösen Händler scheinen ab und zu (wahrscheinlich ungewollt) Kopien zu versenden. Wer selbst sein Glück versuchen möchte, kann unsere Informationen aufgreifen und hier mit der Suche beginnen.

Willst du selbst schnell wissen, was du erwischt hast? Hannes_ hat uns ein Vergleichbild mit allen Details zur Verfügung gestellt. Auch Justus hilft uns mit seinen Highres-Bildern (Fake vs. Original), die beide sportliche 500kb groß sind. Hier in klein zur Veranschaulichung – so solltet ihr sofort erkennen, ob ihr ein Original erwischt habt.

Falls es immer noch nicht klar sein sollte, hilft ein Blick in die Kommentare – dort wurden in über 200 Kommentaren wirklich schon alle Fragen angesprochen. Genug gequatscht, jetzt kommt meine Einschätzung in Bild und Wort:

  • „gehobener Preis“, dafür erwarten einen top Qualität und Verarbeitung.
  • einstellbarer Fokus – sehr praktisch.
  • 17 Tage Versandzeit, das ist sehr schnell.
  • natürlich etwas schwerer als „ihre kleinen Geschwisterlampen“.
  • Das Teil hat richtig Power!
  • Drei Leuchtmodi: zwei davon sind sehr nützlich 😉

BeamshotSwiss hat übrigens mal ganz genau nachgemessen, die Taschenlampenexperten werden die Werte glücklich stimmen: High: 3,1V / 800mA / 2,5W,  Low: 2,3V / 230mA / 0,53W – d.h. es wäre rein theoretisch sogar noch mehr Power möglich – dann würden die Batterien jedoch zu schnell „leer gelutscht“ werden ;-).

Ridgeback schließt unseren Test nun mit den bekannten Beamshots (siehe linkes Bild) ab. Reicht euch ein Foto des Lichtschwerts nicht, habe ich euch hier ein Archiv, bestehend aus 5 Beamshots, zum Herunterladen bereitgestellt. Mehr kann man nun wirklich nicht testen. Vielen Dank an alle Tester!

Fazit: Wollt ihr eine wirklich helle Taschenlampe? Dann greift zu. Das Teil ist wirklich extrem hell und für den Preis unschlagbar! Eine vergleichbare Maglite kostet das fünffache und ist trotzdem nicht heller. Ich bin mit dem Teil echt glücklich!

PS: Gib Fakes keine Chance 😉

240 Lumen T-Lampe: Zubehör und Verarbeitung überzeugt auf ganzer Linie 240 Lumen T-Lampe: griffig und wertig 240 Lumen T-Lampe: die Cree-LED
240 Lumen T-Lampe: "Fokusring" mit Skala 240 Lumen T-Lampe: zerlegt Hilf uns… Mit deinem Bild!

 

Profilbild von kristian

Kristian

Ich bin 30 Jahre jung, aber gefühlt ziemlich oft noch wie ein großes Spielkind. So habe ich Ende 2010 (endlich) "CG" ins Leben gerufen. Besonders haben es mir z.Z. die Drohnen und 3D-Drucker aus China angetan.

Schon gesehen?

cherub-dp-850-practice-pad

Im Test: Cherub DP-850 Digitales Practice Pad für Schlagzeuger für 31,20€

Da man nicht immer sein Schlagzeug dabei haben kann, empfiehlt es sich ein Trainings-Gerät für unterwegs zu haben. Wir haben das Cherub DP-850 Practice Pad für euch getestet.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

790 Kommentare

  1. Wow, das ist neuer Rekord für mich – die Lampe kam nach nur 9 Tagen seit Bestellung an! So macht Gadget-Shopping Spaß!

  2. Lampe ist heute angekommen. Am 08.01 bestellt. Das Umschalten ist ein wenig lästig. Hell-aus-Normal-aus-Blinken-aus. Hell ist sie auf jeden Fall. Fokussieren nicht zum Drehen, sondern zum Schieben. Könnte schnell ausleiern. Stark fokussiert wird der Lichtkegel fast quadratisch. Für den Preis (6,11 € Umrechnung von paypal) mehr als o.k. Danke für den Tip

  3. @alex – fokussieren mittels schieben, klingt ja mal lustig,.. die modi zwar nicht so..

  4. Das teil läuft und läuft…Mit ordentlichen Batterien läuft das Teil ewig.

  5. Von der Qualität her muss ich sagen, sehr ordentlich. Würde da jetzt Mag-Lite draufstehen, würde man sicher mindestens 30 € dafür hinlegen müssen.

  6. Der Blinkmodi soll wohl als SOS-Signal (Notruflicht) fungieren. Zumindest ist es bei anderen Lampen so.

  7. Top Video wieder mal… Also das ihr das mit den Videos durchzieht ist wirklich klasse! 😉

    Ah – jetzt weiß ich wie das mitn Fokus funktioniert 😉

    der 3. Modus und praktisch beim lsd Trip… hahahaha

  8. das scheint die gleiche zu sein, etwas günstiger… nur steht nichts von 240 lumen, das macht mich skeptisch..

    http://cgi.ebay.de/adjustable-focus-flashlight-zoom-cree-torch-LED-Hiking-/330472399921?pt=UK_SportsLeisure_Cycling_Bike_Lights&hash=item4cf1b0a431

  9. Hey der Flashmode dient um im dunkeln aufmerksamkeit aufsichzuziehen!
    Da ein dauerlicht nicht zu auffällig im dunkeln ist wie ein flackern…

  10. Übrigens… Das Video hat sich schon bezahlt gemacht, ich wollt die blöde Lampe eigentlich nicht kaufen, aber durch das tolle Video, das die Stärke so gut zeigt bzw den Zoom hab ich mich überzeugen lassen.. (is dann ca die 4. China Lampe – haha)

  11. hab auch schon bestellt

    frage zwecks fahrradhalterung?
    gibts die irgendwo

  12. Sehr ich es richtig, dass ich, wenn ich die Lampe genutzt habe und abschalte, beim nächsten Anschalten dann in einem anderen Modus bin, oder ist es nur so, wenn ich innerhalb einer gewissen Zeit nochmal drücke?

    3 AAA Batterie sind schon irgendwie nicht so doll … hätte da lieber eine mit AA … naja was will man mehr für das Geld ? 🙂

    • Profilbild von kristian
      kristian (CG-Team)

      Jaein, beides richtig. Wenn du die Lampe eine längere Zeit nicht benutzt hast, fängt sie mit dem sehr hellen Leuchten an (blinken wäre dann ja reichlich uncool ;)). Wenn du das Licht anhast und wieder ausmachst und recht schnell (habe die Zeit jetzt nicht gemessen, aber noch über 10 sek liegt sicherlich der Spielraum) wieder anmachst „zappst“ du quasi durch die Modi.

  13. Verdammt gute Taschenlampe, hab sie nach 12 Tagen Versand erhalten. Ziemlich gute Qualität, netter Lichtfokus und außerdem nen Täschen für den Gürtel dabei 🙂

    Einfach nur TOP! 🙂

  14. @kristian: Oh das klingt ja toll 😉 hab ich nicht erwartet

    • Profilbild von kristian
      kristian (CG-Team)

      Ein hoch auf die Kommentarfunktion: das wäre z.B. ne Sache gewesen, an die hätte ich nie bewusst im Video gedacht.

  15. Sagt mal was für eine Glühbirne/LED ist verbaut ? Eine „Ersatzlampe“ mit dabei ?

    • Profilbild von daniela

      Ich zitiere: „befeuert wird die kompakte Taschenlampe mit einer Cree Q5 WC„. Eine Ersatzbirne ist nicht dabei, da ja die verbaute LED schon zieeemlich teuer ist.

  16. Hab genau die Lampe grad im Forstinger (Auto-Zubehörladen) entdeckt. Angebot 15 Euro bzw normalpreis 20 Euro

    Also dann is das hier ein RICHTIGES Schnäppchen

  17. der 3 modus der lampe, welcher dem tester keine sinn macht ist schnell erklärt.

    Durch den stroboskop-effekt tritt bei einem „angreifer“ eine reizüberflutung auf. welchse zu übelkeit und kopfschmerzen führt.

  18. geil 😉 😉

    aber da nehm ich lieber den laserpointer und ziel genau – haha

  19. Kann jemand berichten wie lang Batterien oder Accu´s (welche mA-Stärke?) halten?
    Bei voller Helligkeit wird´s mit AAA wohl nur 1h sein, oder?
    Gibt´s evtl. ein ähnliches Angebot für größere Batterien?

    • Profilbild von kristian
      kristian (CG-Team)

      Also ich habs jetzt halt nur mit meinen „guten“ Aldi Batterien getestet und bin jetzt gefühlt über ~40 Minuten. Für einen Langzeittest fehlt mir irgendwie die Zeit und das Geld 😉

      Jedoch fühl ich mich durch meinen dreijährigen E-Technikkurs halbwegs (naiver Weise? :D) in der Lage das Ganze auszurechnen.
      Besserer Akku: ~1800 mAh
      LED-Verbrauch: 5W
      Spannung: 3,6V oder 4,5V (bei Batterien)
      -> Akku (2000 mAh): ~1,2 h
      -> gute Batterie: ~ 1,5 h
      Abzüglich der mangelnen Effizienz liegen wir dann wohl tatsächlich bei 1-1,5 Stunden. Mag das mal jemand bestätigen? 😉

  20. Alex :
    Lampe ist heute angekommen. Am 08.01 bestellt. Das Umschalten ist ein wenig lästig. Hell-aus-Normal-aus-Blinken-aus. Hell ist sie auf jeden Fall. Fokussieren nicht zum Drehen, sondern zum Schieben. Könnte schnell ausleiern. Stark fokussiert wird der Lichtkegel fast quadratisch. Für den Preis (6,11 € Umrechnung von paypal) mehr als o.k. Danke für den Tip

    Man braucht die Lampe nicht zwischendurch auszuschaltem, um den Modus zu wechseln, sondern einfach nur weniger fest drücken! So ähnlich wie bei einer Digitalkamera. So kann man zwischen den 3 Modi switchen.
    Die Laufzeit meiner Lieferung betrug übrigens akzeptable 19 Tage.

  21. Da die Taschenlampe bis zu 240 Lumen strahlt ist es preislich sehr günstig. Auch das LED-Licht ist äußerst hell und ist äußerst energiesparend.

  22. So meine Lampe ist auch angekommen. Sehr originelle minimalistische Verpackung, aber dennoch stabil. War eine silberne Plastiktüte und die Lampe mit Flex-Styropor umwickelt.

    Die Lampe ist wirklich super hell und die Qualität gut (Note 2). Tasche war mit dabei und die Handschlaufe bereits montiert. Für das „kleine“ Geld TOP 🙂

    Laufzeit der Sendung: 30.1. bis 23.02.

  23. das ding ist genial. ich glaub die dritte funktion „blinken“ is dafür gut, einem angreifer einen epileptischen anfall kriegen zu lassen.

  24. Unglaubliches Teil! Meine ist gerade angekommen und ich bin total begeistert von der Helligkeit! Wenn man den Strahl ganz fokussiert, sieht man ihn sogar in der Luft, und das am Tag! Mit ein bisschen Fingerspitzengefühl kann man auch so fokussieren, dass man das exakte Abbild des Chips an die Wand projeziert 😉 Ein echt geniales Gadget und uneingeschränkt zu empfehlen!

  25. Hier der Vergleich zur Mini Maglite. Die mit dem dunklen Licht, ist die Maglite 😉
    [IMG]http://up.picr.de/6413017nwz.jpg[/IMG]

    [IMG]http://up.picr.de/6413018oxa.jpg[/IMG]

  26. Profilbild von daniela

    @Steffi
    Ähm, die Maglite stinkt ja schon eher gewaltig dagegen ab. Welche hast du verwendet? Darf ich die BIlder für den Artikel verwenden?

  27. @ daniela
    Du darfst die Bilder gerne verwenden.
    Auf der goldenen Taschenlampe steht „Mini Maglite“ drauf. Eine genauere Bezeichnung habe ich leider nicht. Habe sie mal bei Globetrotter gekauft.

  28. Am 8.2. bestellt, heute angekommen und bin wirklich begeistert!!

  29. muss noch was hinzufügen:
    habe mich mal ein wenig über die LED informiert und bin zu dem schluss gekommen, dass diese in der Taschenlampe nur mit ca 50-60% ihrer maximalen Leistung arbeitet. Wenn morgen mein Multimeter da ist, werde ich mir das mal genauer ansehen und mir gegebenenfalls überlegen, wie man noch mehr aus ihr rausholt! Und noch ein kleiner Tipp: Schraubt die Lampe mal oben am Kopf auseinander und nehmt vorsichtig den Reflektor ab. Bei mir war dieser nämlich falsch herum eingebaut und die schutzfolie war noch auf der spiegelseite. Konnte so noch ein paar Lumen mehr rausholen.
    Habe außerdem festgestellt, dass die LED auf einer Sternplatine sitzt. In dieser Konfiguration bezahlt man allein für die Platine mit Emitter in Deutschland 7€.

  30. Profilbild von Brny

    Ui, da kennt sich wer besinders gut aus 😉
    Danke swiss!!! Werd meine auch gleich mal aufmachen

    Und wo is da der Reflektor?? ;/ hab den Deckel mit der Linse abgeschraubt

  31. Der Reflektor müsste direkt unter der Linse, bzw um den Emitter herum sitzen. Ist nur eine kleine glänzende Metallscheibe. Am besten mit einer Pinzette vorsichtig rausholen, müsste aber auch gehen, wenn du sie auf den kopf drehst und ein bisschen klopfst und wackelst. Unter der Reflektorscheibe sitzt noch eine Isolierscheibe aus klarem Kunststoff, diese auf keinen Fall verlieren!!! Ach ja, den Gewindering aus Aluminium mit den beiden Löchern musst du natürlich rausschrauben, bevor du an den Reflektor kommst! Das ging bei mir mit den Fingern, aber zur Not einfach eine Büroklammer zurechtbiegen.
    Da mein Multimeter gerade angekommen ist, werde ich mich jetzt mal ans messen machen!

  32. So, die Ergebnisse sind da. Zunächst einmal ein großes Lob an den Chinamann! Die LED wird ganz exakt mit den empfohlenen Mittelwerten betrieben. Das heißt sie läuft, je nach Batteriesatz, auf 3,5V-3,8V und zieht in der stärksten Einstellung ~500mA, was erheblich mehr ist, als ich zunächst annahm. Maximal kann man sie allerdings mit 4V und 1000mA befeuern! Das gibt dann unglaubliche 4 Watt und dann auch die maximal erreichbaren 228 Lumen. Man sollte aber bedenken, dass die Kühlung durch den Aluminiumkörper der Lampe dann wahrscheinlich nicht mehr ausreicht und sich die Lebensdauer des Emitters drastisch senkt. Also wer das gute Stück mehrfach besitzt kann ja mal probieren 4W oder vielleicht sogar noch mehr aus ihr herauszukitzeln! Aber an der Spannung sollte man besser nicht weiter rumbasteln, ich denke mehr als 4,2V wird die LED nicht verkraften.
    Während der Messung ist mir auch aufgefallen, dass die Elektronik nicht im Endkappenschalter sitzt, wie ich zunächst vermutete, sondern irgendwo zwischen Batteriekontakt und LED Platine. Wer also mal an den Widerständen herumbasteln möchte, sollte versuchen irgendwie da ran zu kommen.
    So – Fertig!

  33. Meine ist heute angekommen und habe sie direkt gegen meine LED MagLite 3D-Cell antreten lassen. Fazit: um einiges heller, obwohl die MagLite i.d.R. das 8-fache kostet. Außerdem viel Handlicher und annähernd gleichwertig verarbeitet.

  34. hmm, also meine Taschenlampe wurde angeblich am 6.2 verschickt. Sie ist aber leider bis heute nicht angekommen.Sollte ich mir da Sorgen machen oder einfach noch abwarten?
    Wartet denn sonst noch jemand schon so lange auf seine bestellte Ware?

  35. Profilbild von Brny

    Nö,.. das is noch nicht soo lange her, du kannst ihm mal anschreiben dass du es leider noch nicht bekommen hast – der verkäufer wird sich entschuldigen und dich bitten noch x Tage abzuwarten, ca eine woche – die Zeit wird zwar viell. nicht reichen dass die lampe ankommt, aber wenn du nach der woche nicht mehr warten willst kriegst dafür das geld zurück

  36. Gibt´s eine vergleichbare Lampe auch mit einer Lösung für Akkubetrieb möglichst gleich zum Aufladen ohne die Akku´s rauszunehmen?
    Hab mal bissel gesucht, aber nix gefunden. Würde die gern als Lampe für´s Haus nehmen, da meine Ansmann AS 10H plus (ist bei mir der Vorgänger und ca. 12Jahre alt) jetzt den Geist aufgegeben hat. –> Akku verbraucht.

    Ggf. wäre auch eine vergleichbare Lampe mit D-Batterien interessant.
    Hat da einer Erfahrung mit?

  37. heute ist eine von drei angekommen (verkäufer versendet die einzeln) in sage und schreibe 14 TAGEN! Wahnsinn!

  38. am 7. Februar wurde das Packet versendet und es kam bis heute nicht an! Es gab Probleme mit der Hong Kong Mail (teilte mir der Verkäufer) und ich bekam mein Geld rückerstattet.
    Gibts die Lampe auch bei anderen Verkäufern? Bei diesem scheint sie ausverkauft zu sein 🙁

  39. Meine kam die Tage jetzt auch an, Versandzeit waren 19 Tage. Funktioniert bisher einwandfrei.

  40. Billiger bei größerem Händler:

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=140522351518

    Unterschied: Keine Tasche dabei, dafür Geld gespart. Ich pers. brauche die Tasche nun wirklich nicht! Für so ein kleines Lämpchen….

  41. Profilbild von Swiss

    kristian :
    Also ich habs jetzt halt nur mit meinen “guten” Aldi Batterien getestet und bin jetzt gefühlt über ~40 Minuten. Für einen Langzeittest fehlt mir irgendwie die Zeit und das Geld 😉
    Jedoch fühl ich mich durch meinen dreijährigen E-Technikkurs halbwegs (naiver Weise? :D) in der Lage das Ganze auszurechnen.
    Besserer Akku: ~1800 mAh
    LED-Verbrauch: 5W
    Spannung: 3,6V oder 4,5V (bei Batterien)
    -> Akku (2000 mAh): ~1,2 h
    -> gute Batterie: ~ 1,5 h
    Abzüglich der mangelnen Effizienz liegen wir dann wohl tatsächlich bei 1-1,5 Stunden. Mag das mal jemand bestätigen? 😉

    Wie kommst du denn auf 5W? Nach meinen Messungen zieht die Lampe im Schnitt ca. 2W.
    by the way: hab übrigens den gleichen e-technik kurs hinter mir 😉

  42. Die 5W wird er ls maximal mögliche Leistung für diese LED angenommen haben. Wenn du tatsächlich 2W korrekt gemessen hast, werden diese vermutlich natürlich eher stimmen. Mit Glück könnte dies ja die Laufzeit auf 2h o.ä. erhöhen 😉

    • Profilbild von kristian
      kristian (CG-Team)

      Exakt so ist es. Lieber mit den max. Werten gerechnet, so kann man sich dann lieber freuen, wenn sie länger läuft. Wir sind hier ja nicht in der Autoindustrie, bei welcher der Audi 4,9l auf 100km verbraucht ;-).
      @Swiss E-Technikkurs: Saubär! Schule, Ausbildung? Ich habe meinen von der 11-13 Klasse genossen, hätte mir jedoch etwas mehr Praxis gewünscht. Wie man Komplexgatter/ALUs baut weiß ich, aber das Glühbirne eindrehen musste ich mir selbst beibringen 😉

  43. Profilbild von Swiss

    Hab grad zur Sicherheit nochmal nachgemessen, diesmal aber direkt an der LED.
    Bei randvollen Batterien, die unbelastet je 1,58V liefern, bekommt die LED nur 3,1V ab. Also sind unter dem Chip entweder noch Widerstände oder vielleicht sogar ein Festspannungsregler verbaut…
    Jedenfalls hier jetzt mal die 100% korrekten Messwerte:
    High: 3,1V / 800mA / 2,5W
    Low: 2,3V / 230mA / 0,53W

    Damit kann sich dann jeder selbst die Laufzeit für verschiedene Batterien/Akkus ausrechnen. Und damit dürfte auch klar sein, dass die LED noch ein bisschen Spielraum hat, was Strom und Spannung angeht. Maximal verträgt sie, wie bereits erwähnt, 4V und 1000mA (=4W)!

  44. Profilbild von Swiss

    @kristian
    haha jaaa ich auch 11-13 im Zuge der gymnasialen Oberstufe auf nem technischen Berufskolleg 😉 Im Grunde hat man doch nur gelernt, dass alles, was man wissen muss, im Formelbuch steht 😀 Ich hätte nur damals gern etwas mehr gelötet und etwas weniger programmiert ^^

  45. Meine Lampe ist nach 18 Tagen Versandzeit heute gekommen und ich bin begeistert… nur wie kann ich zwischen den Modi wechseln? Sollte das einfach durch An/Aus geschehen? Irgendwie gibs bei mir nur ein Modus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)