Deckenlicht mit Ventilator für 72€ aus DE-Lager: Eine runde Sache?

Sommer, Sonne und ein kühles Lüftchen im Schlafzimmer. Damit man den Sommer nicht nur draußen, sondern auch drinnen in vollen Zügen genießen kann, gibt es verschiedene Deckenlampen mit Ventilatoren. Dieses Modell hat für die ganz faulen unter uns sogar eine App-Steuerung.

Deckenvenitlator mit Beleuchtung im Zimmer

Safty First!

Der Deckenventilator besteht aus Metall und hat eine Kunststoffverkleidung. Das Deckenlicht ist in sechs verschiedenen Farben erhältlich: Braun, Rosa, Gold, Weiß, Grau und Blau. Am schönsten finde ich die weiße Farbvariante, weil sie deutlich schlichter als die anderen ist. Anders als bei den Ventilatoren aus dem Baumarkt befindet sich die Beleuchtung rund um den Ventilator. Dadurch hat man einen deutlich größeren Lichtpegel.

Deckenventilator mit Beleuchtung Farben

Das Deckenlicht mit Ventilator ist 20 x 55 cm groß. Durch die Nutzung an der Decke sorgt der Ventilator im kompletten Raum für eine frische Brise. Die Kunststoffstäbe vor den Rotorblättern dienen zum Selbstschutz vor den Rotorblättern. Auch wenn der Ventilator an der Decke hängt, gibt es hin und wieder mal große Idioten, die in die rotierenden Blätter fassen.

Deckenventilator mit Beleuchtung Rotorblaetter

Zwei Steuerungsmöglichkeiten

Gesteuert wird der Ventilator über die Fernbedienung oder Handy. Die Fernbedienung hat eine Reichweite von 20 Meter und ist in der Steuerung auf das Nötigste reduziert. Sie kann drei verschiedene Windstufen sowie Lichtfarben einstellen und natürlich den Ventilator und die Beleuchtung Ein- und Ausschalten. Deckenventilator mit Beleuchtung Nutzung

Die Helligkeit des Deckenlichts liegt bei 2880 Lumen und kann über die Fernbedienung nicht gedimmt werden. Es lassen sich aber drei verschiedene Lichtfarben einstellen. Neben einem Kaltweiß mit 3000-3500k, gibt es ein neutrales Licht mit 4000-4500k und ein wärmeres Licht mit 6000-6500k. Die Koppelung mit dem Handy läuft über Bluetooth. In der App lassen sich dann individuelle Einstellungen treffen und man kann so z.B. die Geschwindigkeit des Ventilators stufenlos einstellen.

Deckenventilator mit Beleuchtung Lichtfarben

Einschätzung

Der Deckenventilator macht einen ordentlichen ein Druck. Es gibt drei Windstärken sowie Lichtfarben und falls man die Einstellungen noch individueller treffen möchte, greift man auf die Handy-App zurück. Anders als bei einem Standventilator, wird nicht nur ein kleiner Teil, sondern das komplette Zimmer von Oben belüftet, was gerade im Sommer angenehm ist.

Ich fände es dennoch schön, wenn der Ventilator einen Timer hätte, womit dieser sich nach einiger Zeit abschaltet. Der Preis von 72€ für den Deckenventilator mit Beleuchtung finde ich gut. Leider muss man hier etwas differenzieren, weil nur die graue Variante des Deckenlichtes im Moment im Angebot ist. Dennoch ist der Preis, gerade zum Sommer hin, nicht schlecht. Das vergleichbare Modell von VINGO, bietet ähnliche Luftmodi und hat auch einen Timer, kommt aber ohne App mit einem Preis von 90€ daher.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Henning

Henning

Mich fasziniert schon seit einiger Zeit die Androidwelt, angefangen von Smartphones bis hin zum Saugroboter. Ich kann also von mir grundsätzlich behaupten, dass ich ein Techniknerd bin :-D

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (14)

  • Profilbild von Angrex
    # 13.05.22 um 15:14

    Angrex

    hat der nen Gleichstrom Motor? weiß das jemand?

    • Profilbild von Afbani
      # 13.05.22 um 15:27

      Afbani

      Macht ja am meisten Sinne mit Wechlerstrom, kommt ja so aus der Want 🙂

      • Profilbild von m404
        # 13.05.22 um 15:52

        m404

        gleichstrom motoren sind erheblich leiser als wechselstrom motoren, weshalb ventilatoren im idealfall gleichstrom motoren benutzen, und davor den wechselstrom konvertieren. die frage ist demnach sehr legitim.

  • Profilbild von Ischy82
    # 13.05.22 um 15:20

    Ischy82

    Das obere Symbol auf der Fernbedienung ist aber unglücklich gewählt 😁

  • Profilbild von Gast
    # 13.05.22 um 16:50

    Anonymous

    Die bekannten Teile aus dem Baumarkt haben aber einen gewaltigen Vorteil und das gerade wo die Strompreise immer weiter steigen.

    1. Die Luft wird ohne Beleuchtungsring viel besser angezogen. Das wird hier um einiges bringen. Habt ihr nicht selbst einmal so ein mobiles Gerät mit Akku vorgestellt und selbst bemängelt, dass es eigentlich weniger Funktionsstellungen sind als angegeben? Da habt ihr selbst festgestellt, dass eine Position nicht viel bringen kann, da der Ventilator flach auf dem Akku sitzt und so kaum Luft ansaugen kann. Dreht das um und statt Akku ist es hier die Decke und nun ist da auch noch die Beleuchtung rum.
    Aber natürlich bringt es auch etwas, nur halt viel weniger als echte, große Ventilatoren.

    2. Der Punkt um Geld zu sparen. Warme Luft steigt nach oben. Weiß eigentlich jedes Kind. Hier kann man die Flügel vom Ventilator nicht drehen und somit nicht die Richtung des Windstromes ändern. Bei echten Ventilatoren kann man das umstellen und hat so einen Sommer-und Winterbetrieb und das kann schon erheblich die Heizkosten senken.

    Fazit:
    Das hier ist eine nette Spielerei mit Beleuchtung. Glaube aber kaum, dass dieses Teil an einer Decke in so einer geschlossenen Bauform und in dieser Größe etwas bringt. Nicht ohne Grund gibt es bei Deckenventilatoren Angaben für wie viel Kubikmeter Luft die geeignet sind. Diese hat einen Durchmesser von 55cm. Wer einen einfachen Ventilator in der Größe daheim hat kann es ja testen. Baut an der Seite und hinten einen Karton herum und schaut was der kann. Aber bitte Rotation auch abschalten.

  • Profilbild von FremderMann
    # 13.05.22 um 17:07

    FremderMann

    die starke lässt sich über die Fernbedienung nicht einstellen? das wäre ja mega bescheuert und warum sind dann auf der Fernbedienung Licht heller dunkler Knöpfe?

  • Profilbild von Reinhardt
    # 13.05.22 um 21:01

    Reinhardt

    Häh, Ihr müsst auch richtig recherchieren!
    Da dürfen nicht solche Fehler mit der angegebenen Lichtfarbe passieren, auch wenn die blöden Abbildungen es angeben.
    Denn die Lichtfarbe von 3000 – 3500 K entspricht warmes Licht und 6000 – 6500 K ja wohl kaltes Licht!!!
    Also das nächste Mal besser aufpassen! 😉😄
    Viele Grüße aus MV und ein schönes Wochenende!

  • Profilbild von Christian
    # 19.05.22 um 08:08

    Christian

    Habt ihr den getestet oder einfach wieder nur Bilder kopiert und die Beschreibung aufgehübscht?

    Ich habe exakt das Teil hier, aber die Steuerung über die App lässt sich NULL Einrichten!

  • Profilbild von Galaxxy
    # 22.05.22 um 01:33

    Galaxxy

    Hat schon jemand die Android App mit der Lampe pairen können? Wenn ja, wie? Mir gelingt das nicht 🙁

  • Profilbild von LutzD
    # 22.05.22 um 23:47

    LutzD

    Weiß jemand welche App zur Steuerung gehen soll? Der QR-Code in der Anleitung geht nicht.

  • Profilbild von Huegel
    # 27.05.22 um 11:22

    Huegel

    Hi,

    Die App im Playstore nennt sich "Fan Lamp" – nur in chinesisch und englisch einstellbar.
    Die Verbindung mit der App lies sich durch anschalten des Lichtes und SOFORTIGES drücken des HOME-Symbols der App herstellen….Signalton ertönt…..Handy muss in einem 2,4GHz-Netz sein !!
    Die Einstellungen per Handy funktionieren bei mir ohne Probleme….ABER….ist es schon jemanden gelungen die Anpassungen (Lichtfarbe, Helligkeit usw.) abzuspeichern ?
    Leider ist bei jedem Anschalten bisher wieder die Grundeinstellung da…..

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.