News

DOCKCASE Smart SSD Festplattengehäuse: Nie mehr Daten verlieren?

Dieser China-Gadgets-Artikel ist schon über ein halbes Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. Hier geht es zu den aktuellsten Angeboten. Hole dir unsere App für Android oder iOS, um kein Gadget mehr zu verpassen.

Der DOCKCASE USB-C Hub war der smarteste und theoretisch auch beste USB-C Hub, der uns bis jetzt untergekommen ist. Der Hersteller erweitert sein Portfolio nun mit dem DOCKCASE Smart SSD Festplattengehäuse, welches dank einigen coolen Features vor Datenverlust schützen soll.

DOCKCASE Smart SSD Festplattengehaeuse

Festplattengehäuse mit eigenem Display

Fast könnte man denken, dass der Hersteller das Gehäuse des DOCKCASE USB-C Hubs recycelt hätte, allerdings ist das Case für die Festplatte mit 12,7 cm in der Länge etwas kürzer. Damit passt es auch leicht in die Notebook-Tasche. Man entscheidet sich für einen Farbanstrich in Space Grey, die schwarze Oberseite ist sogar mit Glas geschützt. Das Aluminium-Gehäuse sorgt für eine Grundstabilität und die Rillen sollen für etwas mehr Grip sorgen. Für Extra-Schutz kann man auch ein Silikon-Case mit bestellen, welches das DOCKCASE auch für Stürzen schützen soll. Das Festplattengehäuse ist mit USB-C ausgestattet, das Kabel bietet neben dem USB-C Anschluss sogar noch einen Aufsatz mit USB-A.

DOCKCASE Smart SSD Festplattengehaeuse Design

Auf der Oberseite befindet sich ein 1,33″ Display mit 240 x 240p unter dem Glas. Dieses zeigt die wichtigsten Informationen zu der verbundenen SSD an, beispielsweise Kapazität, verbleibende „Lebenszeit“, Partitionen mit dem jeweiligen Speicher und vieles mehr. Um das zu bedienen implementiert man die D-Taste. Über die könnt ihr zwischen den Menüpunkten hin- und her wechseln. Das hat bei dem USB-C Hub des Herstellers in Ordnung funktioniert, braucht aber einiges an Eingewöhnungszeit.

DOCKCASE Smart SSD Festplattengehaeuse Display
Über das Display bekommt man alle wichtigen Funktionen.

Das hat den Vorteil, dass man die wichtigsten Daten über seine Festplatte immer schnell im Überblick hat, anstatt sie mit extra Software regelmäßig auslesen zu müssen. Wenn man besonders sensible Daten darauf speichert, kann das zusätzlich Sicherheit verleihen.

Bis zu 1 GB pro Sekunde

Das DOCKCASE Smart SSD Festplattengehäuse eignet sich für M.2 NVMe & SATA SSDs bis zu einer Kapazität von 2 TB. Dabei setzt man auf den aktuellen USB 3.2 Gen.2 Standard, wodurch eine Datenübertragungsrate von 10 Gbps möglich ist. Das kann bis zu 1050 Mb/s Geschwindigkeit bedeuten, wobei das natürlich von Faktoren wie Datengröße & -menge abhängt. Die SSD Enclosure unterstützt dabei auch das UASP, wodurch die schnellere Datenübertragung möglich ist.

DOCKCASE Smart SSD Festplattengehaeuse Details

Das Design mit den Lamellen auf der Unterseite sorgt nicht nur für Grip, sondern auch für eine bessere Kühlung. In Kombination mit einem Thermalpad bieten sie eine bessere Wärmeableitung, welche durch einen integrierten Temperatursensor kontrolliert wird. Das soll die Langlebigkeit des Festplattengehäuses verbessern.

DOCKCASE Smart SSD Festplattengehaeuse USB-C

Das Hauptversprechen ist der erhöhte Schutz vor Datenverlust. Durch Stromausfälle bei Schreibvorgängen oder unsicheres Entfernen können Daten verloren gehen. Bei Stromausfällen schützt die integrierte Power Loss Protection. In diesem Fall kann die SSD Enclosoure die SSD noch bis zu zehn Sekunden mit Strom versorgen, damit der Schreibvorgang nicht unbedingt unterbrochen wird und die Daten trotzdem gesichert werden. In der Zeit kann das DOCKCASE bis zu 10 GB an Daten wie z.B. circa 2500 Bilder sichern. Eine coole Idee, aber Stromausfälle dürften nur bei Desktop-Rechnern eine Rolle spielen, bei Notebooks eher weniger.

Einschätzung

Der DOCKCASE USB-C Hub hat uns nicht nur gut gefallen, weil er einfach nerdy ist, sondern weil man etliche Einstellungsmöglichkeiten und einfach einen guten Hub bekommen hat. Bei dem DOCKCASE Smart SSD Festplattengehäuse sieht das bisher nicht anders aus. Viel mehr kann man für seine Datensicherheit auf der externen Festplatte sicherlich nicht tun. Dank dem Display sind die wichtigsten Metriken immer im Blick und die Power Loss Protection kann im Ernstfall für Datenrettung sorgen. Mit einem Preis von knapp 75€ lässt man sich das auch entsprechend bezahlen, ein „normales“ SSD Case gibt es schon für unter 20€ bei Amazon. Die Datenrettung und eventuelle Anschaffung einer neuen Festplatte können den Preis aber rechtfertigen.

0e959d491fe045c5961a26ebbb2b524c Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (14)

  • Profilbild von cbf
    # 03.03.22 um 19:52

    cbf

    schon nice, aber ein schnapper ist es nicht…

  • Profilbild von Betonmischa
    # 03.03.22 um 15:52

    Betonmischa

    Aus eingener Erfahrung:
    Dass aller wichtigste ist eine optimale Kühlung der SSD, die Riegel werden brutal heiß unter Dauerlast.
    Dann drosseln die Geräte nach wenigen Minuten die Leistung und sind langsamer als manche HDD, ich würde immer eine mit Aktiver Kühlung kaufen.

    • Profilbild von elconte
      # 03.03.22 um 22:51

      elconte

      Hier geht es aber um eine m.2 ssd. Da reicht ein Metallgehäuse. Habe eins aus Metall und noch nie Probleme damit gehabt

  • Profilbild von Gast
    # 03.03.22 um 15:42

    Anonymous

    Was ist denn 'Space Grey'? Granitgrau, Steingrau, Mausgrau, Aschgrau oder Hellschwarz?

  • Profilbild von Konsolero
    # 03.03.22 um 14:27

    Konsolero

    ganz schön überteuert und auch der Sinn des Displays erschliesst sich mir nicht.
    Warum sollte man permanent solche ehr unwichtigen Informationen an der Festplatte auslesen wollen.

    • Profilbild von Gast
      # 03.03.22 um 15:11

      Anonymous

      @Konsolero: ganz schön überteuert und auch der Sinn des Displays erschliesst sich mir nicht.
      Warum sollte man permanent solche ehr unwichtigen Informationen an der Festplatte auslesen wollen.

      Gibt halt solche Leute die gerne sowas sehen will, so wie es ja Leute geben soll die dauernd ne FPS/CPU/Temp anzeige am laufen haben.

  • Profilbild von jemand
    # 03.03.22 um 13:37

    jemand

    Stimmt während es dauernd Stromausfälle am Desktop gibt ist ein leerer Akku am Laptop noch nie vorgekommen. 😉
    und ja, auch wenn die meisten natürlich vorher runterfahren gibt’s durchaus Leuten die das anders einstellen. Oder die beispielsweise einfach das Kabel rausziehen.

    • Profilbild von Hans martin
      # 04.03.22 um 12:41

      Hans martin

      Du kannst das Kabel einfach rausziehen.

      Gab vor 2 oder 3 Jahren ein Update womit das überflüssiger wurde als schon davor.

  • Profilbild von Tayger
    # 03.03.22 um 13:36

    Tayger

    Also hat dieses Ding 10 GB Speicher das ist nicht euer ernst das kann ein 2€ USB

    • Profilbild von Diabolinom
      # 03.03.22 um 14:15

      Diabolinom

      Das hast du falsch verstanden. Das ist lediglich ein Gehäuse für eine Festplatte.

    • Profilbild von jemand
      # 03.03.22 um 13:39

      jemand

      Hä? Lesen nochmal üben, das ist ein Gehäuse, die Kapazität ist so hoch wie die SSD die du reinpackst. also ohne SSD sind es sogar 0 GB 😱

      • Profilbild von elconte
        # 03.03.22 um 22:52

        elconte

        Deine Aussage ist auch falsch. Ohne ssd ist es nur ein leeres Gehäuse 😂

        • Profilbild von jemand
          # 04.03.22 um 12:23

          jemand

          Das hab ich doch geschrieben…

        • Profilbild von elconte
          # 05.03.22 um 02:32

          elconte

          Nein du verstehst das nicht. Du schriebst es ist ohne ssd 0 GB und diese Aussage ist falsch. Ohne ssd ist es nur ein Gehäuse und basta

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.