Test

NUR 16,68€: Earfun Free Mini Budget-In-Ear-Kopfhörer bei Amazon

Wer besonders günstige Kopfhörer sucht, bekommt die Earfun Free Mini Kopfhörer aktuell für 16,68€ bei Amazon inklusive Prime-Versand.

Der Audiohersteller Earfun erweitert mit den Earfun Free Mini wireless In-Ear überraschend sein Produktportfolio. Der Kopfhörer lockt mit einem günstigen Preis von unter 20€! Ein gutes Budget-Schnäppchen und Alternative zu den Redmi AirDots 2?

Earun Free Mini in Hand

Technische Daten

NameEarfun Free MiniRedmi AirDots 2
Treiber6 mm dynamischer Treiber7,2 mm dynamischer Treiber
Frequenzbereich20-20.000Hz20-20.000Hz
Impedanz16 Ohm
KonnektivitätBluetooth 5Bluetooth 5
Akkukapazität40 mAh pro Hörer; 470 mAh in Ladebox43 mAh pro Hörer; 300 mAh in Ladebox
Gewicht3,9 g pro Hörer; 38 g Akkubox4,1 g pro Hörer; 35 g Akkubox
Maße5.5 x 4.3 x 2.6 cm
IP SchutzklasseIPX7IPX4
Empfindlichkeit
Bluetooth-ProfilA2DP, AVRCP, HFP, HSPA2DP, AVRCP, HFP, HSP
Audio-CodecSBC, AACSBC, AAC

Verpackung & Lieferumfang

Der Karton ist, wie zu erwarten, günstig gehalten. Darin findet man neben dem Kopfhörer ein USB-C Ladekabel, Bedienungsanleitung, drei Paar Ohrpolster und ein Reinigungstool.

Earfun Free Mini Lieferumfang

Optisch mal wieder ähnlich zu EDIFIER, Zufall?

Die Earfun Free Mini erinnern optisch an die EDIFIER X3 TWS, zwar scheinen die Hörer leicht angepasst, das Ladecase kommt den EDIFIER aber verdächtig nahe. Dabei scheint Earfun EDIFIER nicht plump zu kopieren, sondern vermutlich gibt es eine Kooperation zwischen den beiden Herstellern, die bei der ersten Generation der Eafun Air Pro auch offen kommuniziert wurde. Bei den Free Mini gibt es allerdings keinen offiziellen Hinweis auf EDIFIER.

Earfun Freee Mini Hoerer Rueckseite

Die kleinen Hörer wiegen gerade mal 3,9 g, was unter dem Durchschnitt von etwa 5 – 6 g liegt. So sollten die kompakten Bud-Hörer gut im Ohr halten, was sie auch für den Sport interessant macht. Passend dazu ist der Earfun Free Mini auch IPX7-zertifiziert, was Kopfhörer bescheinigt, dass er bei kurzzeitigem Eintauchen wasserdicht ist – Schweiß ist also kein Problem.

Earfun Free Mini wireless Kopfhoerer

Hörer und Ladebox bestehen aus einem leichten Kunststoff, so wiegt beides zusammen rund 45 g, was sich in der Hosentasche kaum bemerkbar macht. Auch die recht kompakten Maße der Ladebox sorgen dafür, dass die Hörer in der Hosentasche nicht stören.

Solide Verarbeitung

Man merkt natürlich, dass es sich hierbei um ein Budget-Modell handelt. Earfun hat sich für einen günstigen matten Kunststoff entschieden. Insgesamt ist der Kopfhörer dennoch gut verarbeitet, ich habe hier nichts zu beanstanden. Die einzelnen Kunststoff-Teile sind sauber verklebt, es gibt keine Materialfehler und auch sonst fühlt sich der Kopfhörer wertig an, den Preis von unter 20€ merkt man den Earfun Free Mini definitiv nicht an. Was aber auch in diesem Preisbereich mittlerweile ein Standard ist, den Xiaomi zuvor mit den Redmi AirDots gesetzt hat.

Sound der Earfun Free Mini

Der wireless In-Ear ist mit einem 6 mm dynamischen Treiber ausgestattet, wobei Earfun kein Wort über das Membran-Material verliert. Sehr wahrscheinlich handelt es sich auch um ein Material, dass keine besonderen Schwingeigenschaften mit sich bringt, bei einem Budget-Modell dieser Preisklasse nicht verwerflich.

Im Test ist der Klang der Earfun Free Mini im Rahmen des Preis-Leistungs-Verhältnisses gut. Er haut mich nicht vom Hocker, enttäuscht mich, als jemanden der schon sehr viele Kopfhörer in den Ohren hatte, aber auch nicht. So trifft Earfun hier meiner Meinung nach ziemlich genau das, was man von einem Kopfhörer dieser Preisklasse erwarten kann. Heißt aber auch, dass es In-Ears für mehr Geld gibt, die deutlich schlechter klingen!

Earfun Free Mini und Redmi AirDots 2
Redmi AirDots 2 & Earfun Free Mini im Vergleich

Maßstäbe für diesen Preisbereich hat meiner Meinung nach Xiaomi mit den Redmi AirDots 2 gesetzt, die es aus den China-Shops mittlerweile schon öfter für knapp unter 10€ gab. Allerdings sind diese technisch mittlerweile auch schon nicht mehr ganz auf der Höhe (Micro-USB, Druckknöpfe, Laufzeit)

Im Vergleich zwischen Earfun Free Mini und den Redmi AirDots 2, sind die Free Mini etwas mitteltonlastiger und haben einen Hauch schwächeren Punch im Bass-Bereich. Grundsätzlich tut sich da aber nicht so viel zwischen den beiden Kopfhörern.

Meinem persönlichen Gusto treffen die Redmi AirDots 2, wenn man beide Kopfhörer direkt hintereinander nutzt, marginal mehr. Aufgrund der neueren Technik in den Earfun Free Mini würde ich aber trotzdem zu diesem greifen, wenn man mich denn vor die Wahl stellen würde.

Headset

Die Earfun Free Mini sind natürlich auch mit Headset-Mikrofonen ausgestattet. In geschlossenen Räumen kann man damit sogar auch mal ein Gespräch führen, ohne dass der Gesprächspartner gleich wahnsinnig wird.

Draußen, beziehungsweise generell bei Störgeräuschen, kann es aber schnell mal unangenehm werden. Wer regelmäßig mit dem wireless Kopfhörer private oder gar Business-Telefonate führen will, der ist mit einem Budget-In-Ear schlecht beraten. Mein persönlicher Favorit zum Telefonieren für möglichst geringes Budget sind weiterhin die Huawei Freebuds 4i.

Tragekomfort

Aufgrund kompakter Bauform und geringem Gewicht sitzen die Earfun Free Mini sehr gut und sicher in meinen Ohren. Ich kann hier aber wie immer nur für mich sprechen, da der Tragekomfort wirklich eine sehr individuelle Angelegenheit ist. Anscheinend habe ich ziemlich gute In-Ear-Ohren, denn auch nach längerer Tragezeit hab ich kaum Probleme mit Hörern, die aus den Ohren rutschen. Anders ist es bei mir mit halb In-Ear Kopfhörern, die sind einfach nicht für mich gemacht.

Earfun Free Mini in Ohr

Bedienung

Auf den Rückseiten der EarFun Free Mini Hörer sind Touch-Sensoren verbaut, welche eine vollumfängliche Bedienung erlauben – großartig! Neben Standards wie Play/Pause oder dem nächsten Titel, kann hier zum Beispiel auch die Lautstärke anpassen.

Earfun Free Mini Hoerer

Im Test funktionieren die Touch-Sensoren zuverlässig und sind nicht zu überempfindlich. Gewöhnungsbedürftig ist allerdings, dass nach dem Auslösen einer Funktion der Feedback-Ton die Musikwiedergabe auf dem jeweiligen Hörer für einen Moment unterbricht, ehe sie dann synchron mit dem anderen Hörer wieder fortgesetzt wird.

Bei allen anderen Kopfhörern, die ich bislang getestet hab, wird der Feedback-Ton einfach über die Musik gelegt, was ich auch für sinnvoller erachte. Eventuell hat es hier Gründe der technischen Umsetzung. Nicht unbedingt gut gelöst, allerdings kann man in Anbetracht des Preises meiner Meinung nach darüber hinwegsehen.

Bluetooth Verbindung und Reichweite

Für die Verbindung zwischen Handy und Kopfhörer kommt ein Bluetooth 5 Chip zum Einsatz. Über Audio-Codecs verliert Earfun kein Wort, daher wird wie zu erwarten nur der AAC- und SBC-Codec unterstützt und kein weiterer hochauflösender Codec.

Beide Hörer sind auch im Mono-Modus nutzbar, was in der heutigen Zeit eigentlich nichts Besonderes ist, da es sich hierbei aber um ein Budget-Modell mit vielleicht nicht allerneuster Technik handelt, soll es erwähnt sein.

Earfun Free Mini Bluetooth

Im Test liefern die Earfun Free Mini eine stabile Verbindung, auf eine Distanz von etwa 15 Metern. In geschlossenen Räumen ist es wie immer etwas weniger, abhängig von den zu überwindenden Hindernissen. Innerhalb eines Raums hat man aber keine Probleme.

Akku & Laufzeit

Die Earfun Free Mini Hörer sind jeweils mit einem 40 mAh Akku ausgestattet. Dazu kommt ein 470 mAh Akku in der Ladebox. Diese Werte geben allerdings nur bedingt Aussage über die tatsächliche Akkulaufzeit. Ein zusätzlicher entscheidender Faktor ist die Energieeffizienz der Bauteile. So haben die Hörerakkus der Redmi AirDots 2 zwar fast die identische Kapazität, dennoch ist die Laufzeit im Test geringer.

Earfun Free Mini USB C Ladebox

Die Earfun Free Mini konnten im Test durchschnittlich eine Laufzeit von etwa 4 – 4,5 Stunden erreichen. Entscheidend ist hier die Lautstärke, welche ich im Test zwischen 50%-70% gemischt habe. Mit der Ladebox können die Hörer zusätzlich etwa 3x erneut aufladen werden.

Fazit

Die Earfun Free Mini sind, im Rahmen des Preis-Leistungs-Verhältnis, ein guter Kopfhörer. Verarbeitung und Material sind solide und man hat nicht das Gefühl ein Produkt für einen Preis von unter 20€ in den Händen zu halten.

Im Vergleich zu den Redmi AirDots 2 überzeugt Earfun mit aktuellerer Technik, denn sowohl Touch-Sensoren, als auch ein USB-C-Anschluss fehlen dem Kopfhörer von Xiaomi. Dabei liefert Earfun mit den Free Mini einen ähnlich guten Tragekomfort, dank leichter Hörer.

  • Preis-Leistung
  • Tragekomfort
  • Klang im Rahmen von Preis-Leistung
  • vollumfängliche Bedienung
  • Touchgesten-Ton
  • nicht für Audiophile

Earfun Free Mini kaufen?

Klanglich sind die In-Ears ihrem Preis entsprechend natürlich nichts für Audiophile, wer aber mit Spotify und MP3-Dateien hantiert, der wird mit dem Klang der Earfun Free Mini höchstwahrscheinlich komplett zufrieden sein.

ff925896bd6447ff82c3ae8a1d5b2c4c Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim

Tim

Gadget-Nerd bei China-Gadgets seit 2015 und immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (47)

  • Profilbild von André
    # 15.12.21 um 02:40

    André

    Ein 20€ Chinakracher. Viel Freude wenn das Ding im Ohr explodiert oder der Akku beim laden die Bude abfackelt. Sowas gehört in den Müll – aber nicht in den Handel.

    • Profilbild von Lars
      # 15.12.21 um 06:56

      Lars

      Wie kann man – wenn man so Chinakritisch ist – sich auc China-Gadgets herumtreiben? Ich verstehe den Sinn dahinter nicht.
      Dann darf man ja auch kein Iphone nutzen, keinen Toaster, nix… So überflüssig.

    • Profilbild von ebola
      # 15.12.21 um 08:32

      ebola

      @André: Ein 20€ Chinakracher. Viel Freude wenn das Ding im Ohr explodiert oder der Akku beim laden die Bude abfackelt. Sowas gehört in den Müll – aber nicht in den Handel.

      Oh Mann, was für ein Schwachsinn. Noch NIE ist irgend was mit einem Kopfhörer passiert.
      Solltest du nicht auf der Seite von Apple sein? Halt, warte… wo werden deren sauteure Kopfhörer nochmal produziert??

    • Profilbild von Espressojunkie
      # 15.12.21 um 09:26

      Espressojunkie

      Seit 15 Jahren führe ich also mit "Chinakrachern" ein Leben am Limit! 😉
      Bisher ist bis auf kompletten Defekts eines Gerätes rein gar nichts passiert!

      Der einzige Vorfall den ich überhaupt einmal hatte, war ein etwas geblähter Akku bei einem Samsung(!)-Smartphone vor zig Jahren. Also bei der Marke die keiner mit "Chinakracher" in Verbindung bringt (zumal sie aus Südkorea kommt).

    • Profilbild von Daemonarch
      # 15.12.21 um 10:10

      Daemonarch

      Lol, was für ein grotesk dummer Kommentar. Die xiaomi true wireless 2 gibts für 12 euro, und die haben auch noch niemandem den Kopf weggesprengt. Was für ein marketingopfer man sein kann. 🤣🤣🤣

    • Profilbild von Egnaron@
      # 16.12.21 um 09:16

      [email protected]

      Was glaubst du den wo die anderen also Apple und co ihre Geräte produzieren?

    • Profilbild von pittrich67
      # 20.12.21 um 14:31

      pittrich67

      Falls du es noch nicht mitbekommen haben solltest…der Name der App ist hier Programm! Bleib doch einfach weg hier!

    • Profilbild von Piet
      # 21.12.21 um 09:08

      Piet

      Nur eine Frage: Warum besuchst du diese Seit wenn du Kenntnis darüber hast über Schrott aus China.
      Hier ist alles aus China und sicher auch gutes dabei.
      Also erst testen und dann urteilen!

  • Profilbild von Espressojunkie
    # 15.12.21 um 09:05

    Espressojunkie

    Sind jetzt auch auf der Webseite: https://www.myearfun.com/de/headphones/earfun-free-mini-true-wireless-earbuds-black

    Wie erwartet leider nur AAC und SBC.

  • Profilbild von Blubbermucki
    # 16.12.21 um 15:35

    Blubbermucki

    Jetzt nur noch 14,99€ dank 50% Coupon

  • Profilbild von Michaaaaaaaaa
    # 20.12.21 um 13:47

    Michaaaaaaaaa

    nie wieder earfun. die großen die hier so empfohlen wurden haben keine 4 monate gehalten.

  • Profilbild von Olvat
    # 20.12.21 um 14:04

    Olvat

    Ich habe die earfun jetzt mal getestet. War sonst eher mit taotronics unterwegs. Passform und Bedienung sind gut. Klang überzeugt bei dem Preis auch. Aber sie erscheinen mir beim poco x3 nfc recht leise. Würde sie so in lauter Umgebung nicht nutzen wollen. Für zu Hause aber ausreichend.

  • Profilbild von Gast
    # 20.12.21 um 14:54

    Anonymous

    Gut, billig sind se ja. Bei Tests überzeugt Earfun aber wohl nur die Redaktion hier. Kunden sind oft semi begeistert.
    Normalpreis ist 30€. Gibt es nicht gerade die Google Pixel für 60 statt 100€ bei Saturn/MM? Die sind auch klein und haben bei Tests doch so ziemlich überzeugt.
    Wenn man nicht jeden Monat, also nur 1x im Jahr oder seltener Kopfhörer kauft, dann sind das 3€ im Monat.
    Würde doch vorher überlegen.
    Hatte welche von Aukey und verstehe warum die Bewertungen kaufen mussten, das war wirklich nichts.
    Trotzdem, China ist nicht schlecht und explodiert auch nicht im Ohr.
    Vielleicht hat er sich ja so eine E-Zigarette ins Ohr gesteckt? Da soll es ja doch schon häufiger vorkommen?
    Oder noch schlimmer, ein China-Böller??? Obwohl, der hat dann ja getan wozu er gedacht ist, nur dumm sich so etwas in die Ohren zu stecken.
    Trotzdem, bei Kopfhörern sollte man doch eventuell etwas mehr ausgeben. Lohnt sich doch oft und der normale Mensch hat die auch länger im Gebrauch.
    Habe übrigens auch welche für 10€, Klang ist gut, Bass nur etwas schwach, was der aber hat und bei fast keinem anderen vorhanden ist, da kann man die Lautstärke noch einmal extra verstellen und nicht nur am Quellgerät. Diese Funktion fehlt auch oft bei teuren Produkten.

    • Profilbild von suga88
      # 20.12.21 um 23:17

      suga88

      Ich hab die Aukey hier und ich finde die top! Weiß gar nicht was das Problem ist. Aukey macht gute Produkte, ich finde es war unnötig Bewertungen zu kaufen. Ich habe viele China Kopfhörer gekauft und die sind alle Top bis auf einen. Ich mein dass die zb nicht an Anker/Soundcore ran kommen ist mir klar aber ich finde die müssen sich alle nicht verstecken. Ich würde zb nie im Leben 200€ für Kopfhörer ausgeben! Sorry aber dass sind Kopfhörer nicht Wert. Alle kochen mit Wasser nur das der eine für sein Logo bezahlen lässt!

  • Profilbild von Lukas Lang
    # 22.12.21 um 16:34

    Lukas Lang

    Hab sie am Montag bestellt und kamen gestern an und muss sagen dass sie für 15 Euro mehr als brauchbar sind 🙂

  • Profilbild von faxe9999
    # 31.12.21 um 16:17

    faxe9999

    was für ein sinnloser Beitrag….Earfun ist interessant, die UBoom Lautsprecher sind als paar absolute Spitze, die Kopfhörer in Anbetracht des Preises für Leute mit kleinem Klingelbeutel empfehlenswert. aber nicht alles was teuer ist ist auch hochwertig. Mein persönliches Highlight sind die Soundcore Liberty 2 pro…wenn man die für 60€ bekommen kann, sind die ein echtes Highlight!! Da lohnt jeder Euro. und wenn es eine Nummer größer sein darf, dann die Q30. Im direkten Vergleich mit einem Bose verliebten Kopfhörer Junkie konnte dieser zwischen einem Quiet Comfort und dem Q30 keinen erwähnenswerten Unterschied raushören und war überrascht, als ich ihm den Preis nannte.

    • Profilbild von elconte
      # 04.01.22 um 15:25

      elconte

      Applaus

    • Profilbild von Gast
      # 04.01.22 um 20:16

      Anonymous

      Dann habt ihr beide keine Ahnung. Anker Soundcore ist minderwertiger Quatsch, künstlich gepusht durch Leute die noch nie was besseres gehört haben bzw. nicht wissen worum es geht.

  • Profilbild von vmatzi
    # 01.01.22 um 08:49

    vmatzi

    Meine gehen auch wieder zurück. Im Vergleich zum Mpow x3 sind sie mir einfach zu leise. Dann dich lieber 10 Euro mehr investieren

  • Profilbild von Lukas
    # 02.01.22 um 21:20

    Lukas

    Wem die tws zu leise sind und ein xiaomi Gerät hat kann schauen ob im Bluetooth Menü der tws absolute Lautstärke deaktiviert/aktiviert ist.

    Waren nach aktivieren um einiges lauter wie davor. Und auch in spotify gibt es eine Lautstärke Option.

    Muss ehrlich sagen zumindest für Musik sind sie mehr als laut genug (und für mich dadurch auch für Podcasts und Co).

    Qualität ist auch okay für den Preis, s-laute sind etwas scharf, mitten Höhen und Bass Abstimmung ist okay mit mehr Bass aber nichts besonderes.

    Großer Vorteil beim Sport halten sie sehr gut mit den richtigen Ohrenstöpsel und auch beim Joggen keine Geräusche verrutschen was ich von anderen tws gewohnt bin.

    Kommentarbild von Lukas
  • Profilbild von herminegranger
    # 03.01.22 um 14:33

    herminegranger

    Waren mir zu unbequem. Gingen auch zurück.

  • Profilbild von Hans Martin
    # 03.01.22 um 19:28

    Hans Martin

    gibt es eigentlich noch welche ohne deckel.
    alle finden meine QCY sehr praktisch der klang ist gar nicht mal so übel. nur etwas leise.

    • Profilbild von Tim
      # 05.01.22 um 07:05

      Tim CG-Team

      Hallo Hans Martin! Muss dich leider enttäuschen, die QCY waren die ersten und letzten Kopfhörer mit Ladecase ohne Decke, die mir untergekommen sind

      • Profilbild von kdg
        # 16.01.22 um 01:49

        kdg

        Die JLab Go Air True Wireless In Ear haben auch ein Case ohne Deckel…

  • Profilbild von Jombur
    # 10.01.22 um 19:15

    Jombur

    Für den Preis kann man klanglich nicht meckern. Ich nutze die Kopfhörer überwiegend im Mono Modus. Der einzelne Knopf versucht aber weiterhin, sich mit seinem Zwilling zu verbinden und blinkt leider durchgehend blau.

  • Profilbild von Rheinbraun
    # 10.01.22 um 19:37

    Rheinbraun

    habe sie jetzt ne Woche in der lauten Werkhalle getestet, für das Geld sind die echt mehr als OK!!

    • Profilbild von David
      # 10.01.22 um 22:20

      David

      Kann bisher auch nix negatives über die Kopfhörer berichten.

      Sitzen gut (in meinen Ohren) Isolieren gut
      Akkulaufzeit OK (bisher, kamen mit vollem Case)
      Klanglich mit ein wenig spielerei im Spotify EQ kein Unterschied zu AirPods Gen1
      Mikrofon bisher noch nicht getestet

  • Profilbild von Eskimo
    # 11.01.22 um 07:29

    Eskimo

    Hallo, wollte mal eine Lanze brechen für TWS Ohrhörer mit echtem mechanischen Schalter. Ich trage solche Ohrhörer auf der Arbeit unter einer Haube. Beim Kontakt mit Kollegen muß ich den Ohrhörer durch die Kopfhaube ausschalten können – geht mit Touch-Bedienung praktisch nicht.
    Nächstes großes Thema: joggen. Bis ich diese kleinen fummeligen Dinger sicher in meinem Ohr habe sind die unbeabsichtigt schon 3x ausgeschaltet gewesen. Sitzt das dann endlich und ich habe im Winter auch noch Handschuhe an – ist eine Bedienung praktisch unmöglich. Apropos Winter: wenn man dann auch noch eine Mütze auf dem Kopf hat und es regnet oder schneit oder man vielleicht sogar schwitzt! – dann ist so ein TWS mit Touch-Bedienung ein einziges Ärgernis.
    Also per se ist eine Touch-Bedienung nicht besser und sollte daher in Euren Tests nicht immer so dargestellt werden.

  • Profilbild von herminegranger
    # 11.01.22 um 12:15

    herminegranger

    Nachtrag: die Ohrhörer sind ziemlich fummelig. Es ist schon schwierig, sie aus dem Ladecase zu bekommen und die Oberfläche ist sehr rutschig. Zudem finde ich es auf Dauer unangenehm, darauf zu tippen, weil es dann im Ohr schmerzt.

  • Profilbild von Benchman1603
    # 11.01.22 um 20:55

    Benchman1603

    Ich finde die Druckknöpfe im Airdot 2 viel praktischer. Diese Touch-Sensoren auf In Ears funktionieren sowieso nie so richtig gut. Bei meinen aktuellen (Aukey ept 10) muss ich damit leider auskommen…

  • Profilbild von baucheh
    # 13.01.22 um 23:34

    baucheh

    das mit dem Feedback Ton versteh ich nicht … hab sie heute bekommen und beim vor- und zurückspringen zum nächsten Track oder Kapitel gibt es einen Ton, aber das ist der Sound ja sowieso unterbrochen, also stört der Feedback Ton nicht, genau wie bei Start/Stop, oder? … und da, wo er stören würde, nämlich beim Volumen, hab ich bei meinen keinen Feedback Ton … also alles Chico … bis jetzt, sind heute gekommen …

    • Profilbild von baucheh
      # 13.01.22 um 23:36

      baucheh

      geh gleich mal Test joggen … mit Mütze … hab aber auch eine Mütze, unter die ich den Finger bekomme, also easy Bedingungen 🤙🏽

    • Profilbild von Tim
      # 14.01.22 um 07:26

      Tim CG-Team

      Hi baucheh, genau bei der Lautstärke hab ich den Feedbackton. Vielleicht ist es vom Handy abhängig? Das wäre allerdings komisch, ich versuchs später mal mit anderen Handys, wir haben ja genug davon hier 😀

      Wie lief es beim Joggen? 🙂

      • Profilbild von baucheh
        # 06.02.22 um 12:20

        baucheh

        hab sie nur mit dem iPhone XS bis jetzt benutzt, werde sie mal ans poco f1 hängen und testen … joggen war vom Tragekomfort her gut, allerdings hört man die Mütze darüber doch arg reiben beim laufen … hört sich so ähnlich an wie viele Kabel an oder unter der Jacke …

        • Profilbild von baucheh
          # 06.02.22 um 12:28

          baucheh

          nope, auch beim f1 kein Feedbackton …

  • Profilbild von juanoto
    # 07.02.22 um 20:28

    juanoto

    China Schrott

  • Profilbild von Gast
    # 08.02.22 um 10:00

    Anonymous

    bei mir wird kein rabatt code angezeit bei amzn

    • Profilbild von Henning
      # 08.02.22 um 14:30

      Henning CG-Team

      Hey, ich hab mal eben den Preis aktualisiert, jetzt sollte der Gutschein wieder funktionieren. Danke für den Hinweis!

  • Profilbild von Pax
    # 09.02.22 um 07:35

    Pax

    Die redmi airdots 2 klingen grauenhaft gegen die earfun. Die airdots habe ich nach 3 Mal hören weggelegt und hatte def keine Lust mehr drauf. Selbst für Podcasts will ich die nicht benutzen. Dagegen sind die Minis eine vergleichsweise audiophile Offenbarung. Und die haben auch Tiefbass. Der ist nur nicht so künstlich aufgebläht. Manchmal dürfte der gerne eine Spur mehr Bass haben. Aber ich habe ihn nie wirklich sehr vermisst.

    Die airdots 2 hab ich Mal für 8 Euro gekauft. Die Minis für 11. Die Minis würde ich sogar vorziehen wenn sie Mal nur für 30 Euro verfügbar wären.

    • Profilbild von Tim
      # 07.03.22 um 12:35

      Tim CG-Team

      Hallo Pax, Danke dir für deinen kleinen Erfahrungsbericht – freut mich, dass du zufrieden bist!

  • Profilbild von Klaus
    # 04.03.22 um 14:02

    Klaus

    @ebola hat schon recht
    @Tobias geht einfach, nicht jedes Produkt ist, es sei denn der Konsument behandelt das Gerät schlecht, überladen
    Laden auf Unterflächen wo sich Wärme anstauen kann

  • Profilbild von Gast
    # 21.03.22 um 20:16

    Anonymous

    Hm, ich weiß, dass da welche fehlen, aber wo könnte man hier Satzzeichen platzieren?

  • Profilbild von Thomas775
    # 13.06.22 um 09:53

    Thomas775

    Vom Klamg waren sie ok. Aber das sind die ersten und einzigen Kopfhörer welche bei mir zu Ohrentzündungen führen.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.