News

EDIFIER NeoBuds S ANC Kopfhörer mit Snapdragon Sound & aptX adaptive erschienen

Mit den NeoBuds Pro hat EDIFIER gezeigt, dass sie im Kopfhörerbereich ordentlich was drauf haben. Jetzt kommt mit den NeoBuds S eine neue Version mit einem Qualcomm-Chip, der für neue Codecs sorgt, eventuell aber auch Klang und ANC verbessert. Reicht das für ein neues Modell?

EDIFIER NeoBuds S Kopfhoerer im Ohr schwarz

Jetzt in Weiß & Schwarz

Am grundlegenden Design der Kopfhörer hat sich nicht viel getan. Diesmal stehen zwei Farbvarianten zur Verfügung. Neben einer dunkelschwarzen Ausführung gibt es jetzt auch eine weiße. Das vorherige silberne Design nutzt man aber nicht erneut.

Beim Gehäuse nutzt man eigentlich genau das gleiche, hier ändert sich auch nur die Farbe. Auch die Lichtleiste gibt es hier wieder. Gleichbleibend sicher seid ihr weiterhin beim Sport oder bei Regen, denn die Kopfhörer sind IP54 zertifiziert.

Snapdragon Sound & aptX adaptive

Erneut verwendet man Hybrid-Treiber in den EDIFIER NeoBuds S. Dafür kommt ein BA-Treiber von Knowles und ein weiterer dynamischer Treiber zum Einsatz. Es liegt nahe, dass man hier die gleichen wie bei den NeoBuds Pro verwendet, jedoch gibt es erste Berichte von einer gesteigerten Tonqualität. Diese Berichte könnten aber auch durch die neue Bluetooth-Codec Wahl kommen.

Denn man verwendet hier jetzt nicht mehr LHDC und LDAC, sondern setzt auf Snapdragon Sound. Dadurch wechselt man hier auf einen Qualcomm-Chip und unterstützt auch aptX adaptive. Ich finde den Wegfall von LDAC ein wenig Schade, aber die Qualcomm Alternative ist natürlich auch brauchbar.

EDIFIER NeoBuds S Kopfhoerer Treiber

Auch die aktive Geräuschunterdrückung soll sich wohl etwas verbessert haben. Hier gibt man aber auch weiterhin die gleiche 42 dB Reduktion an. Ein Transparenz-Modus ist auch wieder mit am Start.

EDIFIER NeoBuds S Kopfhoerer im Ohr weiß

Durch das Nutzen eines Qualcomm-Chips kann man auch auf aptX Voice zurückgreifen. Dabei handelt es sich um eine Sammlung aus Funktionen zur Verbesserung der Mikrofonqualität. Trotz der aptX-Codecs gibt es einen alternativen Game-Modus, bei dem die Latenz der Kopfhörer auf maximal 89 ms sinkt.

Über 5 Stunden Laufzeit

Man gibt eine Laufzeit von 5,5 Stunden plus weitere 16 Stunden in der Ladeschale an. Dabei handelt es sich um die Laufzeit mit aktivierten ANC. Diese Werte gleichen fast unseren Erfahrungen mit den Vorgängern und sind durchaus realistisch. Geladen wird über USB-C, weiterhin gibt es keine kabellose Lademöglichkeit.

EDIFIER NeoBuds S Kopfhoerer laufzeit

Die EDIFIER Connect App ist erneut die Wahl für die Kopfhörer. Diese hat normale Funktionen wie einen Equalizer, aber auch eher exotische Anpassungsmöglichkeiten wie die Touchsensorsensitivität. Tim hat sie sich in seinem Test zu den NeoBuds Pro genauer angeschaut.

Einschätzung

Bei den EDIFIER NeoBuds S handelt es sich wohl eher um eine Umrüstung auf Qualcomm, als um eine richtige neue Version. Dafür spricht auch die gleiche UVP von umgerechnet 129€ in China, wie auch schon bei den NeoBuds Pro. In Europa waren die NeoBuds S vor einigen Tagen noch für 180 Pfund auf Amazon UK gelistet und auch ein Eintrag auf dem deutschen Amazon existiert schon. Anscheinend kostet hier die Qualcomm Version dann doch mehr, aber mal abwarten bis sie wirklich erhältlich sind. Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie sich der „Umbau“ auf Qualcomm auf den Kopfhörer auswirkt.

1907bb59d3834d1090cd52db18bc4f1e
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Fabian

Fabian

Besonders interessieren mich Kopfhörer, aber auch alles rund um Computer & Laptops kann mich begeistern.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (3)

  • Profilbild von m404
    # 01.05.22 um 16:25

    m404

    eigentlich kurios … die vorherigen codecs sind was man zwangsweise am iPhone benutzt, die aptX version ist eindeutig für android die bessere wahl. und trotzdem ist die weisse version die aptX version? o.O da hat beim marketing jemand was verwechselt, wie mir scheint …

  • Profilbild von Randomblame
    # 02.05.22 um 18:01

    Randomblame

    Durchaus interessant, aber hätte erwartet, dass die Qualcomm Lösung noch bessere Laufzeiten liefert. Standard-Codecs sind alle mit an Board, aber andere Codecs wie LDAC laufen sicher nicht auf dem Chip. Ich hoffe stark, man erweitert die Touch-Funktionen und liefert hier alles, was dazu gehört(gedrück halten, 2-fach und 3-fach Tippen oder Streifen). Wenn ich schon ein BT-Headset nutze, will ich nicht andauernd das Smartphone raus holen müssen, weil ich nicht alle Funktionen über Touchbefehle nutzen kann. Hatte gehofft, die werden per Update nachgereicht, aber bisher scheint der Umfang hier noch sehr eingeschränkt. Mal sehen, was erste Tests sagen…

  • Profilbild von Operator683
    # 03.05.22 um 10:43

    Operator683

    LDAC/LHDC sind die besten Codecs. aPTX HD kommt da wenn überhaupt mit. Adaptive ebenfalls. Einfach mal die Datenblätter (Datentransferrate etc) googeln.
    Apple kann mal wieder nix und nutzt immer noch AAC.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.