FeiyuTech Vimble 2 im Test: 3-Achsen Smartphone Gimbal mit Selfie-Stick für 68,81€

Aktuell bekommt ihr das FeiyuTech Vimble 2 Smartphone Gimbal für 68,81€ bei TomTop im FlashSale – Bestpreis! Wenn es schnell sein muss, kann man es jetzt auch für 89€ bei Amazon inklusive Prime-Versand bestellen.

3-Achsen Gimbal gepaart mit einem Selfie-Stick? Das FeiyuTech Vimble 2 klingt auf den ersten Blick nach dem Traum eines jeden Influencers, der sich, seine Umgebung und Gegenstände perfekt in Szene setzen möchte. Kann es im Test überzeugen?

FeiyuTech Vimble 3-Achsen Gimbal

Technische Daten

Stabilisierung 3-Achsen
Neigbar/Schwenkbar um Jede Achse um 320°
Unterstützt Smartphones oder Kameras mit bis zu 84 mm Breite und max. 210 g Gewicht
Konnektivität Bluetooth; micro-USB; 1/4″ Stativgewinde
App verfügbar für Android / iOS
Akku/Laufzeit 2200 mAh; 5 Std.
Material Metall/Plastik
Abmessungen 11.8 x 11.05 x 32.3cm
Gewicht 428 g (inkl. Akku, ohne Gegengewicht)

Was umfasst den Lieferumfang

Der erste Pluspunkt wird gleich beim Öffnen der Verpackung vergeben. Das FeiyuTech Vimble 2 wird in einer passenden Transportbox versendet und kann so überall sicher verstaut werden, ohne dass die empfindlichen Achsenmotoren belastet werden.

Feiyu Vimble 2 Transportbox

Darüber hinaus findet sich in der Transporttasche ein kleines Tripod Stativ, eine Handschlaufe, Micro-USB Ladekabel und Adapterkabel für USB-C, Lightning und Micro-USB.

FeiyuTech Vimble 2 Smartphone Gimbal

Verarbeitung und Design

Wie von FeiyuTech gewohnt ist die Verarbeitung des Vimble 2 insgesamt ziemlich gut. Das eigentliche Gimbal samt Motoren mit Smartphone-Halterung ist aus stabilem Kunststoff gefertigt und sauber verarbeitet. Alle Teile, die mit dem Smartphone in Berührung kommen, sind zudem mit dicken Gummibumpern verkleidet.

Feiyu Vimble 2 Smartphone Gimbal

Auch der Selfie-Stick Teleskoparm sowie der Griff an sich hinterlassen einen soliden Eindruck. Während die Teleskop-Stange aus stabilem Metall ist, ist der Rest des Griffes aus Kunststoff. Im Vergleich zum FeiyuTech Vimble C ist er jedoch viel ergonomischer, da er insgesamt dünner ist.

Feiyu Vimble 2 Gimbal Griff
Im Vergleich zum Vimble C ist der Vimble 2 deutlich ergonomischer

Als Rechtshänder ist es ein Leichtes, die ebenfalls gut verarbeiteten Knöpfe zu erreichen. Als Linkshänder ist es leider schwerer, die Zoom-Wippe während des Aufnehmens zu betätigen – nicht optimal.

Kalibrieren des FeiyuTech Vimble 2

Im Vorfeld der Nutzung ist es notwendig, das 3-Achsen Gimbal auf das individuelle Gewicht des jeweiligen Smartphones einzustellen, damit die empfindlichen Achsen-Motoren nicht kaputtgehen bzw. der Energieverbrauch minimiert wird. Dazu wird das Smartphone in den Haltebacken eingesetzt und im Anschluss in eine möglichst waagerechte Position gebracht. Um dies zu erreichen, kann die Länge der Halterung mechanisch individualisiert werden.

FeiyuTech Vimble 2 kalibrieren
Dank Beschriftung wird die optimale Einstellung schnell wieder gefunden

Smartphone Gimbal in der Praxis, ein lohnenswertes Upgrade?

Im Test hatte ich mit dem FeiyuTech Vimble 2 eine Menge Spaß! Mit dem Gimbals für das Smartphone werden Aufnahmen spürbar aufgewertet und hinterlassen, aufgrund der ruckelfreien Aufnahme, einen fast schon professionellen Eindruck. Dank verschiedenster Aufnahmemodi, auf die wir im Anschluss genauer eingehen, bietet das FeiyuTech Gimbal viele Aufnahmemöglichkeiten. Dabei kann das Gimbal auch – dank beigelegtem Dreibein und individuell festlegbaren Kamerabewegungen – autark genutzt werden.

FeiyuTech Vimble 2 im Test

Der integrierte Selfie-Stick bietet weitere Möglichkeiten – nicht nur für Selfies. Die 18 cm Verlängerung vergrößert die Aufnahmewinkel mehr als gedacht. So ist es deutlich angenehmer, aus einer Perspektive nah am Boden oder aus größerer Höhe zu filmen. Dabei verlagert sich der Schwerpunkt des FeiyuTech Vimble 2 natürlich weiter nach außen, sodass dass dieser bereits nach kürzester Zeit schwer wird; dies ist im eingefahrenen Zustand nicht der Fall.

Wir haben einige Testaufnahmen gemacht – die Unterschiede lassen sich durchaus sehen. Die könnt ihr in Yoshis Videoreview (s. oben) bestaunen!

Modi des Gimbals

Panning Mode

Zum Einschalten des FeiyuTech Vimble 2 muss der Knopf unterhalb des Joysticks für etwa zwei Sekunden gedrückt werden. Im Anschluss befindet sich das Smartphone Gimbal im Schwenkmodus bzw. Panning-Mode. Dabei folgt das Gimbal nur Schwenkbewegungen. Neig- und Rollbewegungen sind in einer festen Position stabilisiert, können jedoch per Joystick verändert werden.

FeiyuTech Gimbal Knöpfe
Das Gimbal ist mit zwei Knöpfen, einem Joystick und einer Zoomwippe ausgestattet

Follow Mode

Drückt man den Ein-/Aus-Schalter einmal kurz, während das FeiyuTech Vimble 2 eingeschaltet ist, gelangt man in den verriegelten Modus bzw. Lock-Mode. Ist dieser aktiviert, werden alle Achsen-Positionen beibehalten, egal in welche Richtung man das Gimbal schwenkt. Der Lock Mode kann auch durch das dauerhafte Drücken des Triggers auf der Rückseite eingeschaltet werden. So lassen sich während des Filmens manuell und spontan einzelne Szenarien fixieren.

Lock Mode

Der Follow-Mode wird durch einen Doppelklick auf den An-/Aus-Schalter aktiviert. Während das Smartphone Gimbal Schwenk- und Neigbewegungen folgt, sind Rollbewegungen in diesem Modus stabilisiert. Natürlich ist die Ausgangsposition auch in diesem Modus per Joystick veränderbar.

Kamerawechsel

Durch dreimaliges Klicken des An-/Aus-Schalters wird zwischen Haupt- und Selfiekamera gewechselt. Leider funktioniert dies nur in der Vicool Smartphone App und nicht in der standard Smartphone-Kamera.

Motion Control Mode

Durch viermaliges Drücken des An-/ Aus-Schalters gelangt man in den Motion Control Mode. In diesem Modus ist es möglich, eine Kamerafahrt zu programmieren. Nachdem der Modus aktiviert ist, muss händisch eine Startposition des Gimbals ausgewählt werden, welche durch erneutes Drücken des An-/Aus-Schalters bestätigt wird. Im Anschluss kann eine zweite Endposition händisch gewählt werden. Wird der Knopf nun noch einmal gedrückt, fährt das Gimbal automatisch zurück zur Startposition und fährt die eingestellte Strecke in einer individuellen Geschwindigkeit automatisch ab. In diesem Modus gibt es viele Möglichkeiten beispielsweise für Zeitrafferaufnahmen!

FeiyuTech Vimble 2 14 Zoll Gewinde
Dank 1/4 Zoll Gewinde lässt sich das Gimbal auf vielen Stativen montieren

Gimbal Initialization

Drückt man den An-/Aus-Schalter fünfmal hintereinander gelangt man in den Initialisierungsmodus. Ist dieser aktiviert, kann das Gimbal neu ausgerichtet werden. Dazu muss das Gimbal in gerader Position auf eine flache Unterlage abgelegt werden. Ist die Initialisierung abgeschlossen, leuchtet die blaue LED dreimal.

Status LED Smartphone Gimbal

Smartphone App mit Verbesserungspotential

Um weitere Funktionen zu nutzen, ist die Vicool Smartphone App, welche eigens für das FeiyuTech Vimble 2 entwickelt wurde, notwendig. Diese gibt es kostenlos für Android und iOS im jeweiligen App Store zum Download.

Die App ist insgesamt in Ordnung, sie sieht sowohl für iOS als auch für Android exakt identisch aus und bietet die selben Funktionen. Wie so oft bei Smartphone-Apps von chinesischen Herstellern ist die Übersetzung ins Deutsche teilweise falsch oder grammatikalisch nicht 100%ig sauber. Sieht man darüber jedoch hinweg, tut die App was sie soll und alle Funktionen sind grundsätzlich nutzbar.

Zunächst ist positiv zu erwähnen, dass das Pairen zwischen FeiyuTech Vimble 2 und dem verwendeten Smartphone super einfach funktioniert. Sofern das Gimbal eingeschaltet und die App auf dem Smartphone geöffnet ist, wird sogar eine Kopplungsanfrage direkt an das Handy gesendet. Nerviges Suchen in den Bluetoothgeräten fällt somit weg.

In der linken Spalte auf dem Startbildschirm der App, auf der auch das Kamerabild zu sehen ist, gibt es eine Reihe von Quick-Einstellungen:

  • Die drei Gimbal Modi (Panning-, Lock-, und Follow Mode)
  • Blitz-Einstellungen
  • Kamerawechsel
  • Gesicht- und Objekt Follow Mode

Vicool App

Automatischer Follow Mode mit Erkennungsproblemen

Wie bereits erwähnt, ist der automatische Follow-Mode dazu in der Lage Gesichter oder Gegenstände zu erfassen und diesen automatisch zu folgen. Bewegt man das Gimbal nun, wird dieses versuchen, die grün eingerahmte Fläche im Mittelpunkt des Bildes zu halten. Leider reißt die Verbindung zu einem Gesicht oder einem Objekt viel zu schnell ab, sodass dieser praktische Modus nahezu unbrauchbar ist – schade.

Vicool App Followmode

Erweiterte Einstellungen

Unter dem letzten Punkt in der linken Spalte gelangt man zu den erweiterten Einstellungen. Hier gibt es, neben einer Fernsteuerung für das FeiyuTech Vimble 2, spezifische Kamera- und Gimbal- Einstellungen.

Gimbal-Einstellungen

  • Motorstärke
  • Bewegungsgeschwindigkeit
  • Horizontale/vertikale Joystick Invertierung
  • Motion Control Mode-Geschwindigkeit

Kamera-Einstellungen

  • Foto-/Videoqualität
  • Zeitraffer Geschwindigkeit
  • Slo-Mo Geschwindigkeit
  • Zoomgeschwindigkeit

Fazit

Das FeiyuTech Vimble 2 hat mir im Test gut gefallen. Er ist insgesamt solide verarbeitet und macht dank verschiedenster Funktionen schöne Aufnahmen. Das mechanische Kalibrieren für verschiedene Smartphones oder andere Kameras ist dabei kinderleicht und dauert nur wenige Sekunden.

Der soliden Hardware steht eine weniger ausgereifte Software, in Form der Vicool Smartphone-App, gegenüber. Leider ist die App, welche für Android und iOS identsch aufgebaut ist, voller Übersetzungsfehler und verpasst dem schicken Gimbal einen faden Beigeschmack. Jedoch sind grundsätzlich alle verfügbaren Funktionen nutzbar und die App insgesamt verständlich, trotz der Fehler.

Leider taugt der automatische Gesichts- und Objekts-Follow Mode nur bedingt etwas. Bei schnelleren Bewegungen oder Umrunden des fokusierten Gesichts/Objekts verliert die App schnell den Bezug. In diesem Fall filmt man einfach am Objekt vorbei, sofern nicht manuell nachgeholfen wird – schade.

Alles in allem ist das FeiyuTech Vimble 2 sein Geld meiner Meinung nach wert und ist nicht nur für Hobbyfotografen bzw. Hobbyfilmer interessant. In Zeiten wo Flagships-Smartphones 4K mit 60/30 fps aufnehmen können, ist ein günstiges Smartphone Gimbal auch für fortgeschrittene User, als leichtes und praktisches Back-up spannend.

Tim

Als Teil des China-Gadgets Team knipse ich seit 2015 die meisten Gadget-Fotos und bin immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

15 Kommentare

  1. Profilbild von featdaniel

    Bekommt man da auch eine GoPro Session zwischen geklemmt?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von Meizu

    Bei kleinen und leichten Actioncams ist die Kalibrierung schwierig. D. h. man kann die Halterung nicht so einstellen dass der Gimbal im ausgeschalteten Zustand in Waage ist.
    Ich habe mir eine kleine Plastikplatte gebaut um meine Actioncam optimal mit dem Gimbal nutzen zu können. Außerdem ist damit auch die Linse auf der richtigen Seite.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Gast

      Meizu: Bei kleinen und leichten Actioncams ist die Kalibrierung schwierig. D. h. man kann die Halterung nicht so einstellen dass der Gimbal im ausgeschalteten Zustand in Waage ist.
      Ich habe mir eine kleine Plastikplatte gebaut um meine Actioncam optimal mit dem Gimbal nutzen zu können. Außerdem ist damit auch die Linse auf der richtigen Seite.

      Die Idee ist klasse, erst dann macht das für mich sinn wenn ich es für mehrere Geräte verwenden kann.

      • Profilbild von Gast

        Ernsthaft? Es gibt zig Platten für Actionscams die du kaufen kannst und dann ist die Kalibrierung Kinderleicht. Es sind doch sonst alle so Internetaffine. Einfach mal suchen. Bei Aliexpress z.B. für um die 10 Euro zu bekommen.

        • Profilbild von Lucas

          Ich habe mir so eine Platte für meine Sjcam gekauft und bin aber nicht 100% damit zufrieden. Kalibrieren etc. ist alles kein Problem, das Problem bei mir ist nur, dass aufgrund des Weitwinkels eines der "“Gelenke"“ im Bild ist. Wenn ich die ganze Platte weiter nach außen schiebe, habe ich beim filmen das Gefühl, dass die Kamera zu weit von der Mitte/Achse (wie auch immer) entfernt ist. Merkt man dann vor allem beim Schwenken des Gimbals.

          Ich suche eigentlich nach einer Möglichkeit, die Kamera aufs Gimbal zu kriegen, wenn das Gimbal bzw. die Klemme Vertikal ausgerichtet ist. Dass die Actioncam dann quasi "“oben drauf"“ sitzt.

    • Profilbild von Gosa

      Bei Thingiverse gibt es einige 3D-druckbaren Halterungen für die gängigen Actioncams, zur Benutzung mit Handy-Gimbals.
      Bei einigen kann man durch das Hinzufügen von Muttern auch gleich für das richtige Gewicht sorgen.

  3. Profilbild von Meizu

    Gimbal ist super – die App muss massiv verbessert werden.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  4. Profilbild von Sushi-Technik

    Ihr habt bei follow und Lock Mode die Überschriften vertauscht

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  5. Profilbild von pico

    Am meisten fasziniert mich, dass ein 1/4Zoll Gewinde vorhanden ist.
    Ein Gimmick, welches sonst kaum anzutreffen ist und dieses Gimbal aus der Masse heraushebt!

    • Profilbild von Gast

      pico: Am meisten fasziniert mich, dass ein 1/4Zoll Gewinde vorhanden ist.
      Ein Gimmick, welches sonst kaum anzutreffen ist und dieses Gimbal aus der Masse heraushebt!

      Faszinierend! Die Gimbals die hier vorgestellt wurden, hatten alle ein Gewinde auf dem "“Boden"“. Das besser oder schlechter verarbeitet.

  6. Profilbild von Sammy Baghdadi

    Wenn man auf euren Link zu Android App klickt bekommt man die Meldung: "“Die angeforderte URL wurde auf diesem Server nicht gefunden."“

    Ist die App so schlecht, dass sie aus dem Store geflogen ist? :/ Hab mir gerade das Gimbal bestellt und komme nun nicht an die APK, sollte es kommen.

  7. Profilbild von Vimbler

    Kommen noch Zollgebühren auf de Vimble 2 drauf über Tomtop? Welchen Versand muss ich wählen?

    • Profilbild von Tim

      Rein aus dem Bauch heraus würde ich die Versandmethode "“Duty Free Shipping"“ auswählen 😀 Zollgebühren fallen erst ab einem Warenwert von 150€ an, darunter hast du maximal 19% Einfuhrumsatzsteuer zu befürchten, was in diesem Fall circa 13€ wären.

  8. Profilbild von Gast

    Also, so doll sieht der finde ich nicht aus. Der wirkt im gegensatz zu den Schmooth Q und 4 deutlich billiger. Mag aber auch an den komischen Knöpfen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.