GGMM E5 Multiroom Lautsprecher für 94,01€ im Test

Bei GearBest ist der GGMM E5 Multiroom Lautsprecher gerade noch mal günstiger geworden und kostet so nur noch 94,01€. Aber Achtung, das Angebot ist auf 80 Stück begrenzt. Danke an den User sharp77, der uns auf den FlashSale aufmerksam gemacht hat!

Mit dem Xiaomi Mi Network Speaker haben wir euch bereits einen Multiroom Speaker vorgestellt, dieser war jedoch leider sehr stark an den chinesischen Markt angepasst und nur beschränkt nutzbar. Der GGMM E5 gibt unter anderem Musik von Spotify, Napster, Radio wieder. GGMM E5

Technische Daten

Name GGMM E5
Treiber 20 Watt
Frequenzbereich 80Hz – 20KHz
Impedanz
Konnektivität W-LAN, Bluetooth, AUX-In
Akkukapazität 6600 mAh
Gewicht 1,6 kg
Maße 26,5 x 14 x 4,1 cm
IP-Schutzklasse

Lieferumfang, Verarbeitung und Design

Im Lieferumfang des GGMM E5 liegt neben dem Lautsprecher selbst eine Bedienungsanleitung, ein Ladegerät und ein Tragegurt bei.

GGMM E5 Lieferumfang
Das Ladegerät hat einen EU-Stecker

Der Multiroom Lautsprecher, der in schwarz und weiß erhältlich ist, besteht fast komplett aus Plastik, lediglich das Bedienelement und die Lautsprecherabdeckung sind aus Metall. Er ist solide verarbeitet und weist keine äußeren Mängel auf.

Das Design des Lautsprechers gefällt mir gut! Die Drehregler auf der Oberseite verleihen ihm einen schicken Retrolook auf der einen Seite, auf der anderen Seite wirkt Farbkombination schwarz mit grauem Metall sehr modern.

GGMM E5 Design
Die Kombination mit dem beigen Tragegurt kann sich sehen lassen

Der Speaker hat die Maße 26,5 x 14 x 4,1 cm und wiegt circa 1,6 kg. Damit ist der Speaker nicht unbedingt handlich, jedoch lässt er sich dank des Tragegurts trotzdem recht gut transportieren.

Anschlüsse

Der GGMM E5 verfügt neben WLAN, Bluetooth und einen AUX-In Eingang über eine USB-Schnittstelle. Über diese kann allerdings nur ein externes Gerät aufgeladen werden.

GGMM E5 Anschlüsse
Die Anschlüsse befinden sich unten links auf der Rückseite

Einen Steckplatz für eine Speicherkarte gibt es nicht.

Bedienung des GGMM E5

Der Lautsprecher kann über die Bedienknöpfe auf der Oberseite und per App, an dieser Stelle wollen wir zuerst auf die physischen Knöpfe eingehen.

GGMM E5 Bedienung
Der Multiroom Lautsprecher verfügt über insgesamt 8 Knöpfe und 2 Regler

Die Knöpfe sind nicht mit mehreren Funktionen ausgestattet.

Funktionen im Überblick (von links nach rechts)

  • An/Aus
  • Als Favorit hinzufügen
  • Play/Pause
  • Nächster Titel
  • Leise
  • Lauter
  • Bass-Drehregler
  • Treble-Drehregler
  • Mode (Eingang)
  • Mikrofon
GGMM E5 Tasten
Einen vorherigen Titel-Knopf gibt es leider nicht

Die iOS und Android App des GGMM E5

Die iOS und Android App des Lautsprechers sind komplett auf englisch, jedoch sind sie recht gut strukturiert und beinhalten ohnehin nur wenig Text. Die Hauptaufgaben der App sind die Einbindung, Verwaltung und Bedienung des in das WLAN eingebundenen GGMM-E Series Lautsprecher.

Startet man die App öffnet sich automatisch die Lautsprecher-Suche. Möchte man ein neues Gerät in das WLAN implementieren, so muss in der App zunächst das WLAN-Passwort eingegeben und anschließend die WLAN Taste auf der Rückseite des Speakers gedrückt werden. Alles weitere erledigt die App, man muss lediglich warten, bis der Speaker durch ein sprachliches Feedback signalisiert, dass er nun mit dem WLAN verbunden ist.

GGMM E5 Speaker verbinden Android
Die einzelnen Schritte, um einen Speaker unter Android zu verbinden
Speaker verbinden iOS
Unter iOS sieht das Ganze genau so aus

Wurde der Multiroom Lautsprecher erfolgreich in das WLAN eingebunden, wird dieser in der Geräteübersicht der App angezeigt.

GGMM E5 Geräteübersicht Android
Drückt man auf das Zahnrad, gelangt man zu den Optionen

In den Optionen des Lautsprechers kann der Name angepasst werden, zum Beispiel könnte man ihn in „Speaker Küche“ oder ähnliches umbenennen. So behält man den Überblick, wenn mehrere Lautsprecher in der Wohnung verteilt sind. Ebenfalls können hier die Lautsprecher Infos angezeigt (IP-Adresse, WiFi-Verbindungsstärke etc.), Presets von lokal gespeicherten Titeln abgerufen und ein Timer programmiert werden.

GGMM E5 Geräteübersicht iOS
Unter iOS sieht das Ganze genau so aus

In der App sind bereits verschiedene Streamingdienste integriert. Darunter viele deutsche Radiosendern, die per App gestreamt werden können. Ist der Stream einmal eingeschaltet kann die App auch geschlossen werden – der GGMM E5 gibt den Radiosender trotzdem weiterhin wieder.

GGMM E5 Wiedergabequellen Android
Mit einem Swipe nach links können die Wiedergabequellen gewählt und verwaltet werden

Die angezeigte Liste der Streamingportale die in der App integriert sind können individuell angepasst werden, Radiosender findet man unter „Tuneln“.

GGMM E5 Wiedergabequellen iOS
Auch hier sieht unter iOS alles aus wie bei Android

 

Da Spotify und Napster in dem Speaker integriert sind, kann der GGMM E5 diese auch weiterhin wiedergeben, wenn die entsprechende App auf dem Smartphone geschlossen wird. Bei anderen Steamingdiensten wie Deezer oder AppleMusic kann über ausschließlich über die entsprechende App auf den Speaker zugegriffen werden, sofern dieser und das Smartphone in das WLAN eingeloggt sind. Leider beendet der Speaker hierbei die Wiedergabe, sobald die App geschlossen wird.

GGMM E5 Spotify Streaming Android
Der GGMM E5 kann Musik von Spotify über die eigene App (links), als auch über Spotify selbst (rechts) streamen
GGMM E5 Spotify Streaming iOS
Der Speaker unterstützt auch Apples AirPlay – smart!

Einbindung des Sprachdienst Alexa von Amazon

Um Amazon Alexa mit dem GGMM E5 nutzen zu können, muss zunächst die die aktuellste Software per App auf den Speaker geladen werden, dafür muss dieser im Netzbetrieb sein. Nachdem die Software auf den aktuellsten stand gebracht wurde findet man in der Services Übersicht den Punkt „Amazon Alexa“.  Nun ist die Einbindung denkbar einfach, per GGMM E5 App mit dem Amazon-Konto anmelden – fertig.

Nach dem Verbinden mit dem Amazon-Konto kann Alexa, wie bei Amazon Echo und Echo Dot genutzt werden. Einen kleinen Unterschied gibt es jedoch, Alexa muss per Mikrofonknopf aktiviert werden und kann nicht einfach mit „Alexa“ gerufen werden.

Der Sound des GGMM E5

Der GGMM E5 ist mit 20 Watt Ausgangsleistung ausgestattet, die auf vier Treiber (zwei Hoch- und zwei Tieftöner) verteilt ist, dazu kommen zwei Passivstrahler. Insgesamt ist der Klang des GGMM E5 gut und erfüllt meine Erwartungen. Dabei können mit den Bass- und Treble-Reglern die Intensität von Hoch- und Tiefton individuell eingestellt werden. Dies funktioniert sehr gut und ist vor allem im Bassbereich von Vorteil, wenn man zur späteren Stunde die Nachbarn nicht mehr ganz so doll ärgern will 😉

Vergleich zum JKR KR – 1000

Da der JKR KR – 1000 Speaker aktuell für uns den Maßstab in Sachen Bluetooth Lautsprecher aus China darstellt, haben wir die beiden miteinander verglichen. Leistungstechnisch bewegen sich die zwei auf einem ähnlichen Level, auch der JKR KR – 1000 wird mit 20 Watt Ausgangsleistung angegeben, allerdings ist dieser deutlich günstiger, aber auch nur ein gewöhnlicher Bluetooth Lautsprecher und kein Multiroom Lautsprecher.

Im direktem Vergleich hören sich der GGMM E5 und der JKR KR – 1000 ähnlich an, der Hochton ist bei beiden klar und die Bässe ähnlich kraftvoll, jedoch ist der GGMM E5 im Mitteltonbereich voluminöser und hört sich dadurch etwas besser an.

Akku

Im GGMM E5 sind drei 2200 mAh Lithiumbatterien verbaut, so kommt der Lautsprecher auf eine Akkukapazität von 6600 mAh. Damit soll der Lautsprecher bis zu 15 Stunden wiedergeben können, im WLAN Modus hat er bei uns ca. 9 Stunden durchgehalten – immer noch ein guter Wert.

Geladen wird der Lautsprecher mit dem mitgelieferten Netzstecker, der Ladevorgang dauert in etwa vier Stunden und wird durch ein ständiges Aufleuchten der Batterie Status-LED angezeigt. Wenn die Batterie vollständig aufgeladen ist, bleibt die LED an.

Fazit

Der GGMM E5 ist ein spannender Multiroom Lautsprecher, der unkompliziert und schnell in das eigene WLAN integriert werden kann. Im Gegensatz zum Xiaomi Network Speaker verfügt er nicht nur über einen Akku, sondern unterstützt auch das Streaming von in Deutschland gängigen Radiosendern und Streamingportalen. Leider sind es jedoch nicht alle, AppleMusic und Deezer sind nicht in die App integriert, funktionieren jedoch auch über die jeweilige App selbst.

Obwohl die App auf englisch ist, ist sie recht intuitiv bedienbar. Leider ist die App nicht übergreifend für alle GGMM Modelle gemacht, sondern ist lediglich für dieses Modell konzipiert, wer einen weiteren GGMM Multiroom Lautsprecher einer anderen Serie besitzt muss hier erstmal mit zwei Apps hantieren, um diese in das WLAN zu integrieren – nicht optimal gelöst. Schade ist auch, dass kein „Titel zurück“ Knopf verbaut wurde.

Jedoch ist der Speaker im Preis-/ Leistungsverhältnis klasse, sodass man über diese negativen Punkte aus meiner Sicht hinweg sehen kann und auch in Sachen Konnektivität macht ihm so schnell keiner was vor – wir aus dem China-Gadgets Büro wollen ihn nicht mehr missen!

  • Preis-/ Leistungsverhältnis, Verarbeitung
  • unkomplizierte WLAN Einbindung
  • manuelle Hoch- und Tiefton Regulierung
  • nicht per USB/micro-USB aufladbar
  • kein Titel zurück Knopf
  • Nicht alle gängigen Streaminganbieter in App integriert

Tim

Als Teil des China-Gadgets Team knipse ich seit 2015 die meisten Gadget-Fotos und bin immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

14 Kommentare

  1. Profilbild von Honkey

    Kann man den letzten Stream direkt per Knopfdruck wieder anschalten. Ohne Handy? Möchte nicht bei jedem Gang ins Bad immer per Handy Musik machen.

    Wenn es per Knopfdruck geht, und man mehrere Geräte verbunden hat, und dann auch ein weiteres Gerät per Knopfdruck aktiviert wird, sind diese dann gleich synchron?

  2. Profilbild von hermes

    Alexa habt ihr gar nicht getestet? Ihr habt doch sicher ein Amazon-Konto!? Musiksteuerung mit dem Smartphone ist nett, aber per Sprache in Verbindung mit Spotify/Amazon Music ist das ein Gamechanger. Songs, Alben, Künstler, Playlisten, Genre einfach schnell ansagen ohne ein Handy zu benötigen ist fast eine andere Welt. „Spiele Rock aus den 60ern“, „Spiele entpannten Jazz“ oder „Spiel das neue Album von… “ Funktioniert alles bemerkenswert gut. Anders als beim Echo oder Dot muss man hier einen Knopf drücken, dafür spart man sich das Codewort „Alexa“ und muss auch nicht das Gefühl haben permament belauscht zu werden.

  3. Profilbild von Gast

    Vorgestellt wurde hier nur der Speaker und nicht die „Multiroom-Fähigkeit“ Ist es möglich auf mehreren Lausprechern den gleichen Stream simultan wiederzugeben? Wie funtioniert das. Funktioniert das aus jeder app heraus? Das ist doch das eigentlich interessante Feature, wenn ich über 120 eur ausgeben soll.

  4. Profilbild von Frank

    Hallo,

    es ist ein Multiroom Lautsprecher. Wieso? Weil ich ihn von der Küche ins Bad tragen kann? Dann trifft das auf alle Lautsprecher zu, die per Bluetooth ansprechbar sind und einen Akku haben.
    Könnt ihr dazu bitte noch Infos nachtragen? Ich vermute, dass man mehrere Lautsprecher zusammen schalten kann bzw. Musik über mehrere Lautsprecher parallel ausgeben kann? Schön wäre zu wissen, wie es sich mit verzögerungen verhält, zwei Lautsprecher in einem Raum = Stereo ?
    Ich habe in einem anderen Artikel (ich glaube zu dem Netzwerklautsprecher von Xioami) schon einmal die Frage gesehen, wie es um die Wiedergabe von Musik von einer NAS im Heimnetz bestellt ist. In dem Artikel seit ihr eine Antwort schuldi geblieben. Könnt ihr vielleicht jetzt dazu etwas sagen?
    Ich habe eine NAS von Synology mit Audiostation, die DLNA und UPNP unterstützt.

    Besten Dank und Gruß

    /Frank

    • Profilbild von Sid

      Hallo zusammen,

      das (DLNA) würde mich auch interessieren, genau so wie die Frage, was sich hinter Multiroom verbirgt.

      Schon Mal Danke für die bisherige Review!

      Sid

  5. Profilbild von Hendrik

    Hallo liebe Tester,
    auch mich würde insbesondere interessieren wie es mit Wiedergabe von DLNA-Quellen aussieht.
    Danke!
    Hendrik

  6. Profilbild von Holger

    Hallo,

    auf Amazon steht was von DLNA und auch, dass mindestens 2 Lautsprecher in mehreren Räumen mit derselben / verschiedenen Musik bespielt werden kann. Und dann noch, dass jeder Lautsprecher als separater L/R-Kanal eingestellt werden kann.
    Ich habe (wie warscheinlich viele Andere auch) ein Fritzbox zu Hause. Die hat auch einen Mediaserver, der UPNP und DLNA spricht:

    #———————#
    3. Multimedia genießen

    Anschließend können Sie dank des FRITZ!Mediaservers von jedem Gerät im ganzen Haus über verbreitete Standards wie UPNP oder DLNA und ohne komplizierte Einrichtung auf Ihre Mediendateien zugreifen.
    #———————#

    Würde mich auch über eine Erweiterung des Tests bzgl. DLNA freuen!

    Danke und Gruß

    H.

  7. Profilbild von bRi4n

    Könntet Ihr Bitte nachschauen und mir den Durchmesser des Hohlsteckers, welcher fürs laden da ist, sagen. Das fehlende laden per USB könnte ja mit einen Adapter doch noch realisiert werden.

  8. Profilbild von Frank

    Hallo China-gadgets-Team,

    ich schaue haeufig auf eurer Seite vorbei und habe auch schon das eine oder andere aufgrund eurer Artikel gekauft.
    Was ich nicht gut finde, ist euer Engagement in den Kommentaren.
    Schade, – wenn ihr ein wenig mehr auf die Fragen eurer Besucher eingehen wuerded, wuerde das fuer die Tests und Vorstellungen ein großes Plus sein.

    Gruß,

    /Frank

  9. Profilbild von hermes

    Gearbest: Cannot ship to Germany

  10. Profilbild von Gast

    Das Ding hat 20 Watt? Whow, damit kann man seine ganze Stereo-Anlage ja ersetzen und problemlos ein Heimkino beschallen.

    Laufzeit = Akkuspannung * Akkukapazität / Stromverbrauch
    Laufzeit = 3,7 V * 6600 mAh / 20 Watt
    Laufzeit = 3,7 V * 6,6 Ah / 20 VA
    Laufzeit = 3,7 * 6,6 h / 20
    Laufzeit = 3,7 * 6,6 h / 20
    Laufzeit = 1,221 Stunden

    Seltsam, daß der Hersteller was von 15 Stunden schreibt. Da scheint das Ding wohl doch keine 20 Watt zu haben. Sind wohl China-Watt oder Sinus-Watt oder Spitzen-Watt oder Nordsee-Watt. Aber keine echten Watt.

    • Profilbild von Gast

      Das hast du schön ausgerechnet. Jetzt könnte man eventuell noch nachlesen, was die Watt-Angabe bei Lautsprechern tatsächlich bezeichnet (da gibts bestimmt einen Wikipedia-Artikel zu).

  11. Profilbild von Stefan

    Gibt es eine Möglichkeit, den Speaker in ein bestehendes System mit einem Onkyo TX-NR 646 einzubinden, so dass er das Signal von diesem Verstärker in einem anderen Raum wiedergibt?

  12. Profilbild von Tim

    Fällt bei einer Bestellung über cafago nicht noch Zoll an?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)