HAGiBiS (halb) In-Ear Kopfhörer-Reinigungsstift 3-in-1 Tool für 4,84€

Jeder kennt es, keiner spricht darüber. Nach einiger Gebrauchszeit setzen sich in und an (halb) In-Ear Kopfhörern Ohrenschmalz-Rückstände ab. Hat man den Kopfhörer dann auch noch oft in der Hosentasche, kommen unter Umständen Staub und anderer Dreck hinzu, die sich mit der klebrigen Masse vermischen. Mit dem HAGiBiS Kopfhörer-Reinigungsstift kann und sollte man die Hörer und sein Ladecase daher regelmäßig reinigen, schließlich steckt man sich „den Dreck“ immer wieder ins Ohr.

HAGiBiS halb In-Ear Kopfhoerer-Reinigungsstift alles

Gefunden haben wir das praktische Tool, wie sooft, auf Xiaomis Verkaufsplattform Xiaomiyoupin. Nach kurzer Recherche haben wir es aber dann auch bei AliExpress und sogar bei Amazon aufgetan. Allerdings ohne Prime-Versand, sprich, es kommt erst nach Weihnachten an. Ob man sowas aber verschenken will, ich denke eher nicht.

Der HAGiBiS Kopfhöer Reinigungsstift hat die Maße von 108 x 13 mm. Es ist also ein kleines, recht kompaktes Tool. Er besteht aus hellgrauem Kunststoff und wiegt 35 g, ist also auch perfekt für unterwegs, da er kaum Platz wegnimmt.

Drei Reinigungswerkzeuge in einem

Das Tool besteht aus zwei Bürsten und einer Metallspitze. Letztere ist für das Entfernen von Ohrenschmalz-Rückständen am Hörer Ausgang gedacht. Beim Einsetzen der Hörer setzt sich dieser gerne mal in den Ecken ab und kann mit der Metallspitze wieder herausgeschabt werden.

Mit der borstigen Kurzhaar-Bürste, die unterhalb der Metallspitze sitzt, bürstet man im Anschluss den letzten Dreck weg. Auch die Ladekontakte und sonstige Aussparungen an den Hörern werden mit diesem Tool gereinigt.

HAGiBiS halb In Ear Kopfhoerer Reinigungsstift Pfeifenreiniger

Auf der anderen Seite des Reinigungsstifts befindet sich eine Art flauschiger Pfeifenreiniger. Dieser ist für das Ladecase gedacht. Hiermit putzt man bei Ladeboxen, in denen die Hörer vertikal eingesetzt werden, die Hohlräume für die Hörer-Stäbe.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Einschätzung

Der HAGiBiS (halb) In-Ear Kopfhörer-Reinigungsstift ist ein meiner Meinung nach nützliches Tool. Schließlich steckt man sich die Kopfhörer regelmäßig in eine Körperöffnung. Daher sollte man sie in jedem Fall regelmäßig reinigen und desinfizieren. Dementsprechend halte ich den Preis von knapp 10€ bei Amazon für gerechtfertigt und gut investiert.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim

Tim

Gadget-Nerd bei China-Gadgets seit 2015 und immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (9)

  • Profilbild von ich486
    # 12.12.21 um 09:09

    ich486

    cool, eine Zahnbürste für 5 Euro

  • Profilbild von Schnitzel_frühstücker
    # 12.12.21 um 11:48

    Schnitzel_frühstücker

    Wieder eine geschlossene Marktlücke 👍🏻

  • Profilbild von Honka
    # 12.12.21 um 13:09

    Honka

    Ich dachte, Ohrenherpes kriegt man nur von Dieter Bohlen!? oO

  • Profilbild von Hans Martin
    # 12.12.21 um 15:16

    Hans Martin

    Staub und dreck? dafür haben doch alle dosen in ears einen deckel.

    aber so für den kerzenwachs ist es sicher brauchbar.

    • Profilbild von Gast
      # 13.12.21 um 00:05

      Anonymous

      Damit ist der Schmalz gemeint der wohl an den Stöpseln kleben bleibt wenn die aus dem Ohr raus und wieder ins Case kommen und ihn übertragen.

      Sterilisieren tut es trotzdem nichts oder ist da ein Sprüher eingebaut der Sagrotan spritzt?

      Einfach überteuert. Q-Tip tuts auch. Zahnbürste wäre auch eine Idee und Case, das geht mit einem einfachen Tuch bei Knöpfen und bei Stäbchen und es muss tiefer rein, der Vergleich zum Pfeifenreiniger war ja schon da.

      Diese "Gadgets" können ja nette Ideen sein. Aber irgendwie sind es diese Dinger die man kauft und dann liegen die irgendwo rum und werden nie wieder benutzt. Kenne es von Werkzeugen um z.B. ein Glied beim Armband zu entfernen oder dieses Teil wo man von der Fahrradkette ein Glied entfernt. Braucht man es, sucht man es und braucht man es nicht, dann hat man es ständig in der Hand oder sieht es und denkt sich noch, guter Platz, da finde ich dich auch wieder.

    • Profilbild von Tim
      # 13.12.21 um 09:12

      Tim CG-Team

      Naja aber Staub schleicht sich meiner Erfahrung nach auch durch den geschlossenen Deckel, wenn man die Hörer oft in der Hosentasche dabei hat

  • Profilbild von MIO™
    # 13.12.21 um 00:25

    MIO™

    Ohrenschmalz – was ist das denn ?!? Ich jedenfalls "koche" mir die Gehörgänge regelmäßig mit 3%iger Wasserstoffperoxid-Lösung aus. Und verstaue die InEars nicht nur zum Laden in ihren Docks – vielleicht sehen die ja deshalb immer noch wie Ladenneu aus… Ergo- an sowas hab'ich keinen Bedarf.

  • Profilbild von Harke
    # 17.12.21 um 16:37

    Harke

    Bitte aber nicht in die Ohren stecken das gute Stück. 😉 Da darf nur der HNO Arzt rein.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.