HIMO Z20 E-Bike mit 80 km Reichweite für 673,62€ aus EU

Dieser China-Gadgets-Artikel ist schon über ein halbes Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. Hole dir unsere App für Android oder iOS, um kein Gadget mehr zu verpassen.

Auch wenn die E-Bikes aus China in Deutschland in der Regel keine Zulassung bekommen, erfreuen sich die Geräte von HIMO großer Beliebtheit. Auch das HIMO Z20 würde man aufgrund seines faltbaren Designs und 80 km Reichweite am liebsten direkt in der eigenen Garage parken.

HIMO Z20 E-Bike

Aller Wahrscheinlichkeit nach wird das HIMO C16 nicht auf den deutschen Markt kommen. Das bedeutet, dass falls ihr das E-Bike selbst importiert, ihr damit nur auf Privatgrundstücken fahren dürft. Eine Zulassung mit der man das HIMO C16 auf öffentlichen Straßen in Deutschland fahren darf, ist nicht möglich.

Faltbar an drei Stellen

Das HIMO Z20 erinnert uns stark an das HIMO C20, welches auf die gleiche Länge von 147 cm setzt. Das Z20 ist mit 109,5 cm bei ausgefahrenem Sattel aber etwas höher. Trotzdem gibt es aber einige Unterschiede, das Z20 ist zum Beispiel auch in Dunkelgrau und nicht nur in Weiß erhältlich. Das E-Bike kommt auf ein Gewicht von 21,6 kg und besteht aus einem Aluminium-Rahmen. Dabei lässt es natürlich auch wieder falten und wirkt deutlich kompakter als das C20.

Himo Z20 E Bike Falten
Im Sattel befindet sich eine Luftpumpe – praktisch!

Dabei gibt es zwei, bzw. drei „Faltpunkte“. Der wichtigste ist dabei auf der Mittelstange, womit sich die Länge des Fahrrads auf 86 cm fast halbieren lässt. Zusätzlich kann man den Lenker einklappen und natürlich noch den Sattel ganz einfahren, wodurch das HIMO Z20 auf eine Höhe von 74 cm kommt. So sollte es in die meisten PKW-Kofferräume passen. Das E-Bike trägt ein Gewicht von maximal 100 kg, was vor dem Kauf berücksichtigt werden sollte.

HIMO Z20 E Bike Design

Der Hersteller verzichtet aber auch nicht auf nette Details. Auch die Pedalen lassen sich beispielsweise einknicken, zudem ist das ganze E-Bike mit einer IPX7 Zertifizierung gewappnet. So ist es auch gegen Regen geschützt, was vor allem für das integrierte HD LC-Display interessant ist. Das gibt Auskunft über die aktuelle Geschwindigkeit, verbleibende Reichweite, den Akkustand und den aktuell ausgewählten Modus. Über dem Vorderreifen sitzt ein LED-Licht, unter dem Sattel sitzt ein Rücklicht.

BIs zu 80 km Reichweite

Das HIMO Z20 E-Bike setzt auf einen 250W Motor, der anscheinend auch im HIMO C20 zum Einsatz kommt. Dieser ermöglicht eine maximale Geschwindigkeit von 25 km/h, wobei man auf eine 6-Gangschaltung des japanischen Herstellers Shimano setzt. Wie man es auch von anderen solcher E-Bikes kennt, ist es mit drei Modi ausgestattet. Es lässt sich komplett über den Motor fahren, im unterstützenden Modus oder ganz ohne Motor wie ein gewöhnliches Fahrrad.

HIMO Z20 E Bike Fahren

Im Inneren der Mittelstange ist dabei der 10Ah große Akku verbaut, der für eine maximale Reichweite von 80 km sorgt. Das bezieht sich aber nur auf den unterstützenden Modus. Fährt man nur elektrisch, reduziert sich die Reichweite auf 50 km. Den Akku wieder aufzuladen, nimmt circa fünf Stunden in Anspruch. Der Akku wiegt 2,5 kg und lässt sich komplett entfernen. Dazu ist er mit einem Schloss ausgestattet. HIMO hat ein intelligentes Batteriemanagement implementiert, welches den Akku vor Überhitzung oder Überladung schützt und den Akku automatisch ausschalten kann.

HIMO Z20 E-Bike Akku

Sowohl das Vorder- als auch das Hinterrad sind mit einer Scheibenbremse ausgestattet, die einen Bremsweg von 4 m bei trockenem und 6 m bei nassem Untergrund versprechen. Sollten die Reifen etwas an Luftdruck verlieren, kann man diese mit der im Sattel integrierten Luftpumpe wieder vollpumpen.

Einschätzung

Das HIMO Z20 scheint die Alternative zum C20 zu sein, welche zwar die grundsätzlich gleiche Leistung bietet, aber deutlich portabler ist. Das liegt an dem überarbeiten Falt-Design, womit das Z20 in die meisten Kofferräume passen sollte und so vielleicht auch oder gerade für den Urlaub interessant ist. Auf deutschen Straßen darf man das HIMO Z20 schließlich leider nicht fahren, auch wenn der Preis verlockend ist.

Habt ihr schon Erfahrungen mit einem China-E-Bike oder sogar einem E-Bike von HIMO gemacht?

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (18)

  • Profilbild von null800
    # 30.09.21 um 13:58

    null800

    Habt ihr auch einen Gutschein fuer das Himo Z20? Ich wuerde Himo bevorzugen….

  • Profilbild von fremder
    # 10.05.21 um 07:13

    fremder

    könnt ihr mir einen Gepäckträger empfehlen? möchte an der einen Seite eine Ortlieb Tasche dran machen um meinen Laptop zu transportieren. danke

  • Profilbild von ab ab
    # 02.05.21 um 18:11

    ab ab

    Sinnfreie Produktvorstellung wenn es keine Straßenzulassung erhält.

  • Profilbild von mw
    # 13.04.21 um 09:09

    mw

    Die technischen Daten sind nahezu deckungsgleich mit meinem vor über 2 Jahren gekauften Samebike JG20. Das kam damals von GearBest über Polen nach D, kostete $450 (um die 410Euro).
    Das Himo hat den etwas größeren Akku und offenbar eine bessere Elektronik, Beleuchtung und Anzeige. Die erzielbare Reichweite im Mix-Betrieb erscheint realistisch, die im 'Moped'-Modus mit Sicherheit nicht. Auch fehlen leider wichtige andere Eigenschaften wie Schutzbleche und ein richtiger, stabiler Gepäckträger.
    In einem Fahrrad-Forum habe ich die mehrjährige Erfahrung mit meinem Samebike JG20 ausführlich beschrieben. Fazit: China-Bikes sind durchaus tauglich, funktionieren leidlich gut, sind preislich attraktiv und für Wenigfahrer eine gute Alternative, sogar tourentauglich (Rekord bisher: 80km am Stück).

    Für Hasenfüße gibt es übrigens technische Möglichkeiten, den "Gasgriff" zu deaktivieren (dauerhaft oder versteckt schaltbar).

    Ob die 'Anti-Dumping-Steuer' auf den direkten Asien-Import eines FAHRRADs für diese MOPEDs (so stuft sie ja unser Staat ein!) überhaupt angewendet werden kann, sollte uns mal Herr Solmecke erläutern!
    Wer aus EU-Lagern kauft, hat ohnehin keinen Stress mit MwSt und Zoll.

    Kommentarbild von mw
    • Profilbild von CypherDD
      # 13.04.21 um 11:29

      CypherDD

      Wo man so eine Ableitung finden kann, würde mich auch mal brennend interessieren. Liebäugel schon sehr lange mit diesem Fahrrad, aber diese blöden Regeln in Deutschland nur weil es auch ohne treten fahren kann, sind halt immer ein Hindernis gewesen.

    • Profilbild von Peter
      # 13.04.21 um 09:58

      Peter

      Hey, wo würde ich denn so eine Anleitung finden?

      Für Hasenfüße gibt es übrigens technische Möglichkeiten, den "Gasgriff" zu deaktivieren (dauerhaft oder versteckt schaltbar)

  • Profilbild von Cayman Jay Island
    # 12.04.21 um 20:32

    Cayman Jay Island

    Warum darf man nicht in Deutschland damit fahren

    • Profilbild von CGoerg77
      # 12.04.21 um 20:57

      CGoerg77

      @Cayman: Warum darf man nicht in Deutschland damit fahren

      Weil man in Deutschland kein e-Bike etc betreiben darf, welches sich über einen Gashebel, sprich ohne zu treten, rein elektrisch betreiben lässt.

      Die weiteren rechtlichen Regelungen sind mir nicht geläufig.

      Ich würde mich freuen, wenn die Hersteller diese Reglularien berücksichtigen und eine EU bzw. DE-Version ihrer Bikes anbieten würden, die den Reglements entspräche. Kann ja so schwer nicht sein.

      • Profilbild von steffend
        # 12.04.21 um 21:56

        steffend

        Zum anderen drohen neben der Einfuhrumsatzsteuer noch 48,5% Zoll auf Fahrräder mit Ursprung in der VR China. Spätestens dann sind die Räder nicht mehr sonderlich spannend.

        • Profilbild von Gast
          # 13.04.21 um 08:30

          Anonymous

          das fahrrad wird doch aus der EU verschickt. wurde entsprechend bereits verzollt. oder auch nicht, ist doch für dich egal.

        • Profilbild von egal;)
          # 12.04.21 um 23:10

          egal;)

          @steffend: Zum anderen drohen neben der Einfuhrumsatzsteuer noch 48,5% Zoll auf Fahrräder mit Ursprung in der VR China. Spätestens dann sind die Räder nicht mehr sonderlich spannend.

          Quelle?

  • Profilbild von Egon
    # 12.04.21 um 20:04

    Egon

    Ich besitze das Fahrrad seit Dezember. Habe ebenfalls ca 670€ aus einem EU Lager bezahlt.

    Für den Preis bin ich ganz zufrieden. Es gab und gibt da leider ein paar negative Aspekte.
    Zunächst war ich sehr enttäuscht vom geekbuying service. Das Fahrrad kam nämlich mit größeren Schäden bei mir an, die bis jetzt immer noch nicht behoben wurden (trotz Video,Foto beweise)…Es kam immer der selbe Standardtext. Vermutlich in der Hoffnung dass man irgendwann entnervt aufgibt.
    Die Pumpe im Sattel hat ein Loch, dass man damit nichts aufpumpen kann (habe ich erst festgestellt als ich die Pumpe wirklich auf der Straße gebraucht habe)
    Vorderes Zahnrad verbogen, dass man mit der Kette keine einzige Umdrehung machen kann und die hintere Schaltung verbogen, das man die Gänge nicht gescheid schalten kann.
    Ich habe das Zahnrad mit der Hand zumindest soweit versucht gerade zu biegen, dass ich damit fahren kann.

    So jetzt zum Fahrrad selbst.
    Es wirkt sehr wertig und hat echt nette features.
    Das klappen ist ein segen…Sonst würde es einfach nicht in mein Kofferraum passen.

    Was mich doch etwas stört ist das doch unerwartet hohe Gewicht. man kann es leider nicht so einfach die Treppen hoch tragen, wie ich es mir gewünscht hätte. das liegt aber auch daran, dass dort keine stellen zum Anpacken vorgesehen wurden.
    Die Regelung ist gelinde gesagt träge. Nur im Modus low ist man im padelec Modus, der spät anfängt und späät aufhört zu unterstützen.
    Der Gashebel funktioniert gut, hält aber die 25 kmh nicht gleichmäßig…Es lässt die Geschwindigkeit auf 22 oder 23 abfallen und beschleunigt wieder…Etwas nervig.
    Beim zusammenklappen rastet es leider nicht ein. Das erschwert das Einpacken ins Auto, weil es sich wieder öffnet.
    Die Bremsen quietschen beide laut. Die vordere schleift beim fahren. Das kann aber auch vom Transport kommen.

    Im großen und ganzen würde ich es mir noch mal kaufen, weil es für den Preis nichts Vergleichbares gibt.
    Aber nie wieder geekbuying …Habe das schon häufiger bestellt…Solange alles gut ist, ist man zufrieden.
    Wenn aber etwas beim Transport passiert, wird sich echt sehr angestellt.
    Ich will nicht wissen was passiert, wenn man ein Garantiefall hat…

    • Profilbild von Serkan
      # 26.04.21 um 20:13

      Serkan

      Denkst du, dass das Bike auch für Menschen ab 185cm und aufwärts geeignet ist ?

    • Profilbild von Thorben
      # 13.04.21 um 09:21

      Thorben CG-Team

      @Egon: Danke für die Review, das hilft sicherlich dem ein oder anderen! In Zukunft kannst du uns sonst auch kontaktieren, dann können wir versuchen zu helfen bei dem Kontakt.

    • Profilbild von Achim
      # 13.04.21 um 08:06

      Achim

      Löse mal das Vorderrad leicht als würdest du es ausbauen wollen.
      Dann ziehst du die Bremse dessen an und ziehst das Vorderrad ein wenig fest.
      Dann rollst du es ein Stück vor (das gesamte Rad) und ziehst wieder ein wenig fester.

      Am Ende richtig festziehen das Teil dann müsste das Problem mit der schleifenden Vorderbremse behoben sein, wenn nicht ist die Scheibe vermutlich mullu oder der Sattel ist verstellt. Bei letzterem kannst diesen lösen und dann wieder mit angezogener Bremse anziehen 😉

    • Profilbild von Animatrix1986
      # 13.04.21 um 06:12

      Animatrix1986

      Dazu muss ich sagen die Firma Leoncycle aus Deutschland liegt nur 150-200€ über den Preis für das himo, auch klappbar und e-antrieb nach StVO ohne deinen ärgert mit den Transport etc. Kleiner tipp

      • Profilbild von Doverman
        # 13.04.21 um 20:56

        Doverman

        @Animatrix1986: Dazu muss ich sagen die Firma Leoncycle aus Deutschland liegt nur 150-200€ über den Preis für das himo, auch klappbar und e-antrieb nach StVO ohne deinen ärgert mit den Transport etc. Kleiner tipp

        Welches e bike von Leoncycle ist denn denn dann für ca. 150€-200€ zu empfehlen?

        • Profilbild von Doverman
          # 13.04.21 um 20:57

          Doverman

          @Animatrix1986: Dazu muss ich sagen die Firma Leoncycle aus Deutschland liegt nur 150-200€ über den Preis für das himo, auch klappbar und e-antrieb nach StVO ohne deinen ärgert mit den Transport etc. Kleiner tipp

          @Doverman: Welches e bike von Leoncycle ist denn denn dann für ca. 150€-200€ zu empfehlen?

          @Doverman: Welches e bike von Leoncycle ist denn denn dann für ca. 150€-200€ zu empfehlen?

          150-200€ zusätzlich also ca 850-900€?

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.