Honor Pad 8: Android 12 Tablet für 349,90€

Honor hat auf der IFA 2022 in Berlin nicht nur das neue Honor 70, sondern auch das Honor Pad 8 vorgestellt. Nachdem auch sie den Tablet-Markt in der Vergangenheit zumindest in Europa integrieren, wollen sie wohl ein Stück vom Kuchen abhaben. Aber kann es das Honor Pad 8 mit dem Xiaomi Pad 5 aufnehmen?

Honor Pad 8 Display

Technische Daten des Honor Pad 8

 Honor Pad 8
Display12″ 60 Hz LCD, 2000 x 1200p
ProzessorQualcomm Snapdragon 680 Octa-Core @2,4 GHz
GrafikchipQualcomm Adreno 610
Arbeitsspeicher6 GB LPDDR4X
Interner Speicher128GB
Hauptkamera5 MP
Frontkamera5 MP
Akku7250 mAh
22,5W Laden (Global),
KonnektivitätWLAN AC Bluetooth 5
FeaturesUSB Typ-C  | 8 Lautsprecher
BetriebssystemMagicUI 6.1, Android 12
Abmessungen / Gewicht278,54 x 174,06 x 6,9 mm / 520g

Honor Pad 8 mit 12″ Display

Dafür, dass das Honor Pad 8 kein High-End Tablet wie ein iPad Pro oder Samsung Galaxy Tab S8 Ultra ist, setzt man auf ein überraschend großes 12 Zoll Display. Leider handelt es sich nicht um ein AMOLED, sondern um ein IPS LC-Display mit einer Auflösung von 2000 x 1200 Pixeln, was in einer unterdurchschnittlichen Pixeldichte von 194 ppi resultiert. Auch auf eine höhere Bildwiederholrate wie im Xiaomi Pad 5 muss man verzichten, für den Preis wäre das unserer Meinung nach denkbar. Damit richtet man es klar für das Streaming aus, wodurch auch die acht Lautsprecher (4 Hochtöner, 4 Tieftöner) zu erklären sind.

Honor Pad 8 Tablet

Die packt die ehemalige Huawei-Tochterfirma in ein 6,9 mm dickes Unibody-Gehäuse aus Metall, welches an den Ecken abgerundet ist und somit wie jedes andere moderne Tablet aussieht. Mit einem Gewicht von 520g ist es nur minimal schwerer als das 1″ kleinere Xiaomi Pad 5. Die Bildschirmränder messen 7,2 mm, die 5 MP Frontkamera sitzt auf der Oberseite. Auf der Rückseite, die nun in der Farbe Blue Hour verfügbar ist, befindet sich die 5 MP Hauptkamera für Fotos und Videos.

Gleicher Chip wie im Redmi Note 11

Als Prozessor kommt der Qualcomm Snapdragon 680 zum Einsatz, ein Octa-Core Chip im 6nm Verfahren gefertigt. Der ist modern und sehr effizient; wie der Test zum Redmi Note 11 beweist, fehlt ihm aber etwas die Power für anspruchsvollere Aufgaben. Für Streaming, Social Media und leichte Games ist der Prozessor mit 2,4 GHz Taktfrequenz aber geeignet. Dazu kommen 6 GB Arbeitsspeicher und 128 GB Massenspeicher, der sich nicht erweitern lässt. Der Akku kommt auf eine Größe von 7250 mAh und kann mit 22,5W wieder aufgeladen werden. Die Kapazität soll für zehn Stunden Videostreaming ausreichen.

Honor Pad 8 Multitasking

Auf dem Speicher ist das hauseigene Magic UI 6.1 Betriebssystem auf Basis von Android 12 vorinstalliert. Seit der Trennung von Huawei werden Honor-Geräte auch wieder mit Google-Diensten ausgeliefert. Honor integriert hier Multi-Window-Funktionen, so dass man bis zu vier App-Fenster simultan öffnen kann. Auf der Unterseite befindet sich ein USB-C Port, der auch OTG unterstützt. Dazu kommen Bluetooth 5.1, Dual Band ac-WiFi und die Unterstützung für DTS:X Ultra.

Honor Pad 8 Akku

Einschätzung

Honor weiß, dass man eigentlich gar nicht so viel braucht für ein interessantes Tablet. Solider Prozessor? Check. Großes Display? Check. Genügend Speicher? Check. Android? Check. Doch irgendwie belässt man es dann auch dabei, denn bis auf die Größe fehlt dem Honor Pad 8 das Alleinstellungsmerkmal. Ein 12″ Tablet für den Preis ist selten, bei dem Xiaomi Pad 5 gibt es aber immerhin 11 Zoll und den deutlich stärkeren Prozessor sowie ein 120 Hz Display, für mittlerweile weniger Geld. Trotzdem könnte das Honor Pad 8 einige Anhänger finden, ich hätte mir aber besonders ein 120 Hz Panel gewünscht.

b3b77bf2edaa4212983567e2fb5dd67a Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (11)

  • Profilbild von n11kos
    # 13.09.22 um 17:20

    n11kos

    mi pad 5 , besser, günstiger und ein halbwegs tablet-angepasstes ui .

  • Profilbild von Gast
    # 13.09.22 um 17:38

    Anonymous

    Ich würde auch eher zum Mi 5 greifen oder zum Lenovo wegen dem AMOLED.
    Aber bei den Energiekosten muss man erstmal schauen wie man über den Winter kommt 🙁 das wird eine harte Nummer 🙁

  • Profilbild von pit007
    # 13.09.22 um 17:54

    pit007

    Bin mit meinem Xiaomi Pad 5 hochzufrieden. Anfangs 100€ billiger plus Zubehör aus Spanien. War ein Topdeal.

  • Profilbild von Idle
    # 13.09.22 um 18:48

    Idle

    10.1 Zoll sind einfach zu klein für ein (für mich) vernünftiges Tablet. Und die Auswahl an größeren Geräten zu einem leistbaren Preis. Deshalb klingt das auf den ersten Blick sehr Interessant!

  • Profilbild von keinname
    # 13.09.22 um 18:59

    keinname

    für die ausrichtung streaming…okay.

  • Profilbild von Neindanke
    # 13.09.22 um 19:00

    Neindanke

    nein danke bleibe bei meinem iPad Pro langt noch paar Jahre dank des vorhandenem Software Support 👍

  • Profilbild von Bursus
    # 13.09.22 um 19:43

    Bursus

    Sorry, aber was hat man denn bei Honor geraucht ??

    Die Specs lassen in keinster weise einen Preis von 350 Euro zu. 249 Euro .. Eher 199 Euro. Dann können wir uns noch mal drüber unterhalten.

  • Profilbild von Itachi5
    # 13.09.22 um 21:35

    Itachi5

    Für das Geld habe ich ein Samsung Tab S6 LTE bei Kleinanzeigen bekommen und würde es wieder tun. Ohne PlayStore wird es eng und AMOLED ist bei mir mittlerweile ein muss.

    • Profilbild von Idle
      # 15.09.22 um 10:54

      Idle

      Das Samsung Tab S6 hat aber keine 12 Zoll. Mag sein, dass es bessere 10 Zoll Tablets günstiger gibt. Aber wohl kein Vergleichbares mit 12 Zoll.

  • Profilbild von mu was
    # 13.09.22 um 22:13

    mu was

    wenn man hier nur mit der Displaygröße Punkten will, warum dann nur 12 Zoll, warum nicht 13-14 Zoll? wenn der Preis auf 200€ fällt wird's aber wieder interessant:)

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.