News

Huawei Mate 40 Pro: Top-Modell ohne Google-Dienste für 1.199€

Ähnlich wie die Mix-Reihe bei Xiaomi steht die Mate Reihe von Huawei vor allem für Innovation. Die Geräte sind aber trotzdem massentauglich – beziehungsweise waren es, könnte man sagen. Das brandneue Huawei Mate 40 Pro bietet zum Beispiel 50W kabelloses Laden. Aber wer bezahlt 1.199€ für ein Smartphone ohne Google-Dienste?

Huawei Mate 40 Pro Smartphone

Technische Daten des Huawei Mate 40 Pro

Huawei Mate 40 Pro
Display6,76″ OLED, FullHD+ (2772 x 1344 Pixel)
Prozessor (CPU)HiSilicon Kirin 9000 Octa Core @ 3,13 + 2,54 + 2,05 GHz
Grafikchip (GPU)ARM Mail-G78
RAM (Arbeitsspeicher)8 GB LPDDR4X
Interner Speicher256 GB UFS 3.0 (erweiterbar per NanoMemory Card um bis zu 256 GB)
Kamera50 MP Sony IMX700 f/1.9 OIS; 20MP Ultraweit; 12MP Tele mit 5X Zoom
Frontkamera13MP
Akku4.400 mAh mit 66W SuperCharge & 50W kabelloses Laden
KonnektivitätHybrid SIM, LTE Band 20, WLAN ac, BT 5.2, Dual GPS & Galileo, BDS & GLONASS, USB-C
FeaturesNFC, Infrarot, IP68 Schutz, 3D Face Unlock, In-Display-Fingerabdrucksensor
BetriebssystemAndroid 10 Q mit EMUI 11 Oberfläche
Maße / Gewicht162,9 x 75,5 x 9,1 mm / 212 g

Mit Edge-to-Edge Display

An dem Huawei Mate 40 Pro merkt man gut, wie lange sich Huawei nun schon mit dem Google-Problem herumschlagen muss. Schließlich war der Vorgänger, das Huawei Mate 30 Pro, das erste Top-Smartphone des Herstellers ohne die Google-Services.

Man übernimmt das grundlegende Design und setzt auch hier wieder auf ein so genanntes „Waterfall-Display“, also einem um 88° gebogenen Bildschirm. Mit einer Displaydiagonale von 6,76″ ist es nun auch etwas größer als der Vorgänger, es handelt sich aber wieder um ein OLED-Panel. Diesem hat man nun aber eine 90 Hz Bildwiederholrate, 240 Hz Touch-Abtastrate und eine erhöhte Auflösung von 2.772 x 1.334 Pixel spendiert. Anstatt einer noch relativ üppigen Notch setzt man aber nun auf eine pillenförmige Punch-Hole-Kamera im oberen linken Eck.

Huawei Mate 40 Pro Punch Hole Kamera e1603460236948

Das gleiche Motto gilt auch für die Rückseite, bei der sofort der „Kamera-Kreis“ ins Auge springt. Dieses Modul bietet Platz für gleich drei Kameras, die in einem Kreis angeordnet sind, in dem Zentrum liest man das „Leica“-Branding. Dieses Space-Ring-Kamerasystem ist ein Eyecatcher, egal ob man sich für die Silber- oder Schwarz-Variante des Top-Modelles entscheidet. Die Glas-Rückseite ist auch gegen Regen geschützt, denn auf ein IP68-Rating muss man nicht verzichten. Damit ist das Huawei Mate 40 Pro gegen Staub und Wasser geschützt.

Mit 5nm Chip & 50W Laden

Auch im Inneren stecken einige Innovationen. Denn Huawei verbaut erstmalig einen ganz neuen Chip, den Huawei HiSilicon Kirin 9000. Der Octa-Core Prozessor ist wie der A14 aus dem iPhone 12 im 5 nm Herstellungsverfahren entstanden, also sehr energieeffizient und bietet eine Taktfrequenz von bis zu 3,13 GHz, allerdings nur in einem Cortex A77 Kern. Noch imposanter ist dabei die Mali-G78 Grafikeinheit mit stolzen 24 Kernen! Die Krux an der Sache: es scheint der letzte Top-Kirin Prozessor zu sein, da der Zulieferer TSMC nicht mehr für Huawei produzieren darf. Das Mate 40 Pro ist allerdings mit 8 GB RAM und 256 GB Massenspeicher ausgestattet, welcher per Huaweis NM-Card aber noch erweitert werden kann.

Huawei Mate 40 Pro Prozessor

Bei der Hauptkamera handelt es sich um die 50 MP Ultravision-Kamera mit ƒ/1.9 Blende, die auch im Huawei P40 und P40 Pro zum Einsatz kommt. Dazu gibt es eine 20 MP Ultraweitwinkelkamera und eine 12 MP Telekamera mit 5-fach optischem Zoom. Drei Kameras, drei Brennweiten, keine unnötigen Gimmicksensoren – so mögen wir das! Auf der Vorderseite gibt es eine 13 Megapixel Kamera und anscheinend eine 3D-Tiefensensor-Kamera.

Huawei Mate 40 Pro Kameras

Huawei möchte anscheinend Xiaomi aufholen und bietet für das Huawei Mate 40 Pro sowohl 66W kabelgebundenes Laden und 50W kabelloses Laden. Das haben wir bisher nur im Xiaomi Mi 10 Ultra gesehen, dafür wird aber wie bei Xiaomi auch ein separates Ladegerät benötigt. Der Akku fällt dabei mit 4.400 mAh ziemlich groß aus, zumal der OLED-Bildschirm und der 5 nm Chip sehr energieeffizient sind.

Es wäre kein 2020 Top-Modell ohne die 5G-Unterstützung, die mittlerweile zum guten Ton gehört. Dazu gibt es aber natürlich auch LTE Band 20, WiFi 6, Bluetooth 5.2, USB Typ-C 3.1, Dual GPS, GLONASS und NFC.

Das große Problem

So schön sich das alles anhört, das Problem offenbart sich sobald man das Huawei Mate 40 Pro einrichtet. Auf dem Handy befinden sich nämlich keinerlei Google-Services, die seit dem Embargo zwischen Google und Huawei auf fast allen neuen Huawei- und Honor-Geräten fehlen. Zwar bietet Huawei mit der App Gallery und der Petal Search schon ziemlich gute alternative App-Stores. Viele Leute sind aber trotzdem von den Google-Diensten abhängig, weswegen das gerade zu dem Preispunkt wahrscheinlich ein Kompromiss ist, den man nicht eingehen möchte. Immerhin basiert das Betriebssytem EMUI 11 auch auf Android 10 und dürfte auch dank Huaweis Zukunftsversprechen mit Updates versorgt werden.

Einschätzung

Das Huawei Mate 40 Pro ist aktuell das Beste, was der größte Smartphone-Hersteller der Welt massentauglich produzieren kann. Ein hochauflösendes 90 Hz Waterfall-OLED Display, ein 5 nm Chip, die 50 MP Kamera und 50W Laden sind Specs, die jedes Tech-Herz höher schlagen lassen. Das alles scheitert aber leider an den fehlenden Google-Diensten, auf die man zum Preis von 1.199€ sicherlich nicht verzichten möchte. Wem Google wirklich gänzlich egal ist, der bekommt mit dem Mate 40 Pro sicher eines der innovativsten Smartphones 2020.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (50)

  • Profilbild von fassso
    # 23.10.20 um 19:01

    fassso

    preislich mache es mich einfach nicht an ich nehme lieber ein poco oder mi 10T

  • Profilbild von Viney
    # 23.10.20 um 19:19

    Viney

    Die mates sind so geil, eine Schande dass der Ami cockblocken musste 😭

  • Profilbild von chris81k
    # 23.10.20 um 19:20

    chris81k

    Knapp 1200€ 🙂
    Die Träumer….
    Nie im Leben kauft das jemand.

  • Profilbild von Schiaomi
    # 23.10.20 um 19:40

    Schiaomi

    Ich glaube der Preis ist für die meisten schlimmer als die fehlenden Google Services.

  • Profilbild von pittrich67
    # 23.10.20 um 20:20

    pittrich67

    €1200 für ein in Europa so gut wie nutzloses Gerät. Zumindest für die Masse. Chapeau 👍🏼
    Auf der einen Seite traurig was Trump angerichtet hat, auf der anderen Seite sind die Preise für die sogenannten Flaggschiffe maßlos geworden!

  • Profilbild von Chinafreak
    # 23.10.20 um 20:36

    Chinafreak

    Noch trauriger ist es, das Leute 1000€ für ein Handy mit Google ausgeben. Das mein P40 Pro kein Google hat, stört mich eigentlich gar nicht. Ich habe kein Google, und will auch keins mehr.
    Ich verstehe euch nicht, ihr tut so, als wenn es das schlimmste auf der Welt wäre, das Handys kein Google haben.
    Bill Gates will ich meine Daten nicht verkaufen.

    • Profilbild von Henzudemri
      # 23.10.20 um 20:38

      Henzudemri

      Bill Gates ist Gründer von Microsoft, mit Google hat der erstmal nix zu tun

      • Profilbild von Schiaomi
        # 23.10.20 um 20:42

        Schiaomi

        Das weiß keiner so genau. Hinter den Kulissen sieht's meistens anders aus.

      • Profilbild von Chinafreak
        # 23.10.20 um 20:44

        Chinafreak

        Trotzdem hat er seine Hand überall drin, wenn nicht an Gates, dann an irgend einer anderen Weltmacht.

        • Profilbild von DannyG
          # 23.10.20 um 21:47

          DannyG

          Setzt ihr den Aluhut eigentlich auch mal ab?😂

        • Profilbild von Schiaomi
          # 23.10.20 um 21:52

          Schiaomi

          Warum ihr?🧐🤔

        • Profilbild von Henzudemri
          # 23.10.20 um 22:16

          Henzudemri

          Das weiß keiner so genau. Aber ich hab im Netz gelesen Schiaomi und Chinafreak trinken Kinderblut. Und die unterwandern sowieso alles undso, man weiß ja nie.

        • Profilbild von Schiaomi
          # 23.10.20 um 22:31

          Schiaomi

          Na wenn du wüsstest, was ich sonst noch so alles mache…

        • Profilbild von Chinafreak
          # 24.10.20 um 18:47

          Chinafreak

          Bist du auch so einer, der Leute die Denken als Verschwörungstheoretiker bezeichnet? Dann tust du mir echt leid. Ihr armen Medienmanipulierten.

        • Profilbild von chris81k
          # 24.10.20 um 20:43

          chris81k

          Auch Huawei spioniert deine Daten aus mein Lieber. Mach dir da mal nichts vor.

        • Profilbild von jojothan87
          # 25.10.20 um 06:04

          jojothan87

          😀 und kündigt die Freundschaft von Wendler und co 😉

        • Profilbild von pittrich67
          # 23.10.20 um 22:21

          pittrich67

          Na bitte…noch so einer der nur schwafelt. Klasse. Am besten du besitzt erst kein Smartphone und Computer. Dann hättest du auch diesen sinnfreien Beitrag nicht schreiben müssen.

        • Profilbild von Chinafreak
          # 25.10.20 um 08:33

          Chinafreak

          Dein Kommentar ist zehn mal sinnloser, er trägt nichts zum Thema bei.

      • Profilbild von pittrich67
        # 23.10.20 um 22:14

        pittrich67

        Da kann man wieder sehen, das die meisten überhaupt keine Ahnung haben, von dem was sie so plappern. Hauptsache erst einmal dagegen 👍🏼

    • Profilbild von Mr.crabs
      # 24.10.20 um 04:06

      Mr.crabs

      Bin eig. Ein huawei Fan und vor allem die mate Reihe ist mein Favorit aber wie ist es eig. Ohne Google? Kann ich immer noch Apps nutzen wie WhatsApp usw. Oder muss ich auf alternative zurückgreifen? Wer hat Erfahrung?

    • Profilbild von chris81k
      # 24.10.20 um 09:00

      chris81k

      Lustig sind die, die sagen das sie keine Google-Dienste wollen und dann doch über Umwege YouTube, Maps und was weiß ich alles nutzen. Ach so… Und Facebook, WhatsApp Instagramm und Snapchat…..
      Alles nutzen aber sorge haben, ausspioniert zu werden. Wie dumm seid ihr eigentlich. Geht zu den Amischen. Da wird keiner ausspioniert.

  • Profilbild von Chinafreak
    # 23.10.20 um 20:43

    Chinafreak

    Ich kann es nicht innehalten, noch ein Kommentar zu schreiben.
    Die Aussage: "Das alles scheitert aber leider an den fehlenden Google-Diensten, auf die man zum Preis von 1.199€ sicherlich nicht verzichten möchte."
    Das ist heute bei mir der größte Lacher. Klar ist das Preisleistungsverhältnis nicht gut, dann lieber das P40 Pro, aber diese Gewissheit, daß Google das wichtigste auf ein Handy ist, als ob das Handy gar nicht funktioniert, ärgert mich einfach sehr.

    • Profilbild von pittrich67
      # 23.10.20 um 22:18

      pittrich67

      Es geht überhaupt nicht darum, dass es ohne Google nicht funktioniert. Das behauptet auch niemand! Fakt ist, dass 99% der Android Nutzer Google wollen, weil sie einfach nix anderes kennen. Punkt. Das eine Prozent, die Google nicht brauchen, sollen doch Huawei/Honor das Geld in den Rachen werfen und ohne Google glücklich bleiben.

      • Profilbild von Chinafreak
        # 24.10.20 um 18:41

        Chinafreak

        Genau das ist der Grund, Sie wollen Google, weil Sie nichts anderes kennen. Wie Dumm. Ob man die Suche in Google oder im Browser von Huawei eingibt ist kein Unterschied.

        • Profilbild von elconte
          # 25.10.20 um 09:36

          elconte

          Verstehe…. Du bist die eine Prozent die nicht so dumm ist. Glückwunsch.

    • Profilbild von Thorben
      # 26.10.20 um 09:34

      Thorben CG-Team

      @Chinafreak: Behauptet ja keiner, dass es sonst nicht funktioniert. Haben schon diverse Geräte getestet und gezeigt, dass es auch "so geht". Das will aber eben nicht jeder. Und gerade wenn man die Dienste nutzt und nutzen möchte, dann tut es doch gerade bei 1.199€ sehr weh, wenn diese fehlen. Bei 300€ oder so tut das vielleicht nicht so weh.

  • Profilbild von tripod
    # 23.10.20 um 20:47

    tripod

    erwähnenswert wäre auch noch, dass durch die fehlende zertifizierung sämtliche banking-apps
    nicht funktionieren werden.

    • Profilbild von Chinafreak
      # 23.10.20 um 20:48

      Chinafreak

      Habe die DKB-App, die funktioniert bei mir. Selbst wenn nicht, dann per Browser.

      • Profilbild von tripod
        # 23.10.20 um 20:55

        tripod

        verwunderlich, aber schön, dass die funktioniert.
        erste kunden hatten bei uns schon probleme mit huawei-smartphones in verbindung
        mit der app-gallery von huawei(vr-banking-app).

        • Profilbild von Chinafreak
          # 24.10.20 um 18:43

          Chinafreak

          Ja, die Probleme hatte ich zum Anfang auch, aber Huawei hat es behoben. Wie gesagt, die arbeiten ja immer weiter dran.

      • Profilbild von elconte
        # 23.10.20 um 22:04

        elconte

        Wow so ein hammer Gerät und dann via Browser Banking nutzen….. Arm

        • Profilbild von pittrich67
          # 23.10.20 um 22:21

          pittrich67

          Jep, soll's geben 😂

        • Profilbild von Chinafreak
          # 25.10.20 um 12:53

          Chinafreak

          Hallo? Ich schreibe, das falls jemand es nicht mit der App kann, dann soll er es mit Browser machen, bei mir funktioniert es ja normal.

    • Profilbild von Thorben
      # 26.10.20 um 09:35

      Thorben CG-Team

      @tripod: Doch über einen "Umweg" schon. Man kann einfach Outbank benutzen, einen Multi Banking Dienst und sich darüber einloggen 🙂 Das ist offiziell in der App Gallery installierbar

  • Profilbild von ModellGadget
    # 23.10.20 um 20:47

    ModellGadget

    Ich finde das Mi 10 Ultra DEUTLICH besser als das Mate 40 Pro

  • Profilbild von gumpelmD
    # 24.10.20 um 09:31

    gumpelmD

    Vivo Nex 3 5G ca.um 500$ im Vergleich zum Huawei absolut Top! Seit einem Jahr sehr zufrieden auch Kameras hochwertig, kein störendes Notch oder Loch Vorne mit Waterfall Display👍zwei Akkus mit Fast Loading mein bestes Smartphone 4ever!

  • Profilbild von UnkonventionellerKonventionist
    # 24.10.20 um 09:58

    UnkonventionellerKonventionist

    Laut DXOMARK hat es die beste bislang getestete Kamera. https://www.dxomark.com/huawei-mate-40-pro-camera-review-dynamic-range-monster/

    • Profilbild von Tommy1911
      # 24.10.20 um 19:26

      Tommy1911

      Und bekommt bei Dxomark sogar extra Punkte für den Zoom, den andere Geräte nicht bekommen. Super..

  • Profilbild von Ingolf
    # 24.10.20 um 12:30

    Ingolf

    Ich verstehe das Problem mit Google eigentlich nicht. Warum kann man denn nicht hier wie beim PC eine 2.Umgebung kreieren-sprich Emulator? Da sind doch App-Entwickler gefordert.

  • Profilbild von Julian
    # 24.10.20 um 19:37

    Julian

    Viel zu teuer kommt eh nicht an Apple ran, Apple verbaut viel bessere Hardware mit besserem System für quasi den gleichen Preis. Auch ist die Kamera bei Apple um Welten besser.

  • Profilbild von Simplicitas
    # 28.10.20 um 02:15

    Simplicitas

    Apple sitzt in Cupertino, Kalifornien, USA. Die meisten ihrer Auftragsfertiger sitzen jedoch im asiatischen Raum. Auch Samsung SDI ist einer davon (verwechselst du gerade mit Samsung Electronics, nehme ich an), die fertigen OLED für iPhones nach Apples Mustern und haben ihren Hauptsitz in Südkorea. Ein anderer Fertiger ist z.B. TSMC, die hocken in Taiwan, wie der Name bereits verrät, und fertigen die SoC der iPhones. Auch diese nach dem Chipdesign von dem Apfelladen. Die Kamerasensoren kommen aus Japan, von Sony.
    Amüsant: Im Hochpreissektor nehmen und geben sich Smartphones mittlerweile nicht mehr viel. Die Auftragsfertiger sind die gleichen. Und die Preise sind ähnlich. Nur halt Details wie Chipdesigns unterscheiden sich teilweise noch deutlich.
    Apple kann dabei damit trumpfen, dass die komplette Hardwareentwicklung und die softwareentwicklung direkt zusammenarbeiten. Und sie ihren SoC selber entwickeln und nicht auf (angepasste) Stangenware zurückgreifen müssen. Android leidet weiterhin massiv unter solchen Fehlentscheidungen wie der ART Rotze, die RAM verbrennt wie nix.
    Mit Huawei könnte ich mich wegen der kranken Firmenpolitik nicht anfreunden. Da genügt bereits der Blick ins Management in der deutschen Firmenzentrale in Düsseldorf.
    Aber ansonsten ist das alles Geschmackssache.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.