INVZI 140W USB-C Ladegerät: SO viel Power in DER Größe?

120W Laden sind spätestens seit dem Redmi Note 11 Pro+ 5G mittlerweile für China-Smartphones nichts Ungewöhnliches mehr. Oft fehlt es aber an passenden Ladegeräten von Drittanbietern. Das INVZI 140W USB-C Ladegerät befindet sich nun im Crowdfunding und ist der Kleinste seiner Art.

INVZI 140W USB C Ladegeraet Laden

Der kleinste seiner Art!

Sucht man nach 140W USB-C Ladegeräten bei Amazon findet man bisher kaum Alternativen. Deswegen ist es für INVZI leichtes Spiel, hier den world’s smallest 140W GaN Charger“ zu liefern. Mit Abmessungen von 75 x 75 x 33 mm ist er tatsächlich für die Leistung sehr kompakt. Fairerweise berechnet man dabei aber nicht den US-Stecker, der von Haus aus befestigt ist. Dieser lässt sich nämlich einklappen. Für die Nutzung in Deutschland oder anderen Ländern muss man einen Adapter nutzen, der Hersteller liefert direkt ein Travel-Adapter-Set gegen Aufpreis mit. Der 334 g schwere Charger ist zwar etwas größer als der UGREEN 100W USB-C Charger, aber spürbar kleiner als das Original 140W USB-C Netzteil von Apple für das MacBook Pro 16″ mit dem M1 Pro/Max Chip.

INVZI 140W USB C Ladegeraet Adapter

Mit der Leistung fokussiert sich der Hersteller auch auf den Vergleich mit Apple, das INVZI 140W USB-C Ladegerät soll hier als Alternative dienen. Über den dritten USB-C Port erreicht das Netzteil nämlich die Leistung von 140W bei 28V/5A, ist aber auch abwärtskompatibel mit 20V/5A. Das ist auch die maximale Ausgangsleitung von dem mittleren USB-C Port. Der erste Port unterstützt dabei nur maximal 30W bei 20V/1,5A oder 15V/2A. Damit ist dieser Port also für Mittelklasse-Smartphones oder andere, nicht so stromhungrige Gadgets geeignet. Im Gegensatz zu vielen anderen Chargern unterstützt der Lader von INVZI die 140W Leistung über einen Port, aber auch in der Gesamtleistung.

INVZI 140W USB C Ladegeraet LAden

Sind alle drei Ports ausgelastet, verteilt sich die Gesamtausgangsleistung auf 30W auf den ersten Port, 45W auf den zweiten Port und 65W auf den dritten Port. So könntet ihr beispielsweise ein Macbook Air M1, ein Samsung S22 Ultra und ein Xiaomi 12 simultan bei voller Geschwindigkeit laden! Oder eben ein Apple MacBook Pro 16″, sogar in 30 Minuten auf 50% der Gesamtladung. Dabei unterstützt das INVZI 140W USB-C Ladegerät auch Apples neues USB-C auf MagSafe 3 Kabel. Dafür integriert man Power Delivery 3.1 als Schnellladeprotokoll. Auch Sicherheit ist wichtig, laut der Indiegogo-Kampagne hat man sich die CE-, FCC, UKCA und RoHS-Zertifizierungen eingeholt sowie das Prüfsiegel des TÜV Süd.

Einschätzung

Noch befindet sich das INVZI 140W USB-C Ladegerät nur im Crowdfunding und wir haben kein Testexemplar. Beim Crowdfunding sollte man generell immer Vorsicht walten lassen, weil es eben gewisse Risiken birgt. Hier könnte sich das backen (unterstützen) aber wirklich lohnen, im Early-Bird bekommt man das Ladegerät nämlich selbst inklusive Adapter und Versandkosten für rund 70€, womit es knapp 30€ günstiger als das Original Apple 140W Ladegerät ist. Dafür gibt es noch zwei zusätzliche Ports und das kompaktere Design. Für alle, die für alles gewappnet sein sollen, ein echt starkes Ladegerät. Für viele dürfte aber auch schon das 100W UGREEN USB-C Netzteil reichen.

4900675a86cb484c83a272369854803f Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.