Das Herz von Iron Man – MK1 Arc Reactor Nachbildung für 19€

Elf Jahre ist es her, dass Tony Stark in einer Höhle in Afghanistan den ersten Prototyp der Ironman-Rüstung baute. Am 24. April kommt mit Avenger: Endgame nun das vorläufige Finale des aus über 20 Filmen bestehenden MCU in die deutschen Kinos. Gelegenheit, sich nochmal an die Anfänge zu erinnern, ist dieser Nachbau des ersten Arc Reactors aus dem ersten Film.

Arc Reactor

Es handelt sich hierbei um einen Bausatz, der in mehreren Einzelteilen kommt, die erst mal zusammengesetzt werden wollen. Das Herzstück dabei ist eine runde Platine mit zehn LEDs, die am Ende für das coole Leuchten sorgen. Ein wenig handwerkliches Geschick ist also vonnöten, dafür bekommt man am Ende ein echt einzigartiges Sammlerstück, dass sich gut in der Vitrine macht. Eine Anleitung liegt dem Set aber auch bei. Die einzelnen Teile bestehen zum Großteil aus Metall, es gibt aber auch einige Kunststoffteile.

Arc Reactor Einzelteile

Wahlweise mit dabei ist außerdem eine kleine Fernbedienung. Damit lassen sich mehrere Leuchtmodi einstellen, so kann das Licht im „Reaktor“ etwa auch langsam pulsieren. Ideen für kreative Darstellungen werden auf einigen Bildern schon gezeigt; so sieht man etwa den Reaktor in einer kleinen Vitrine oder in der Mittelkonsole eines Autos. Die auf dem Bild gezeigte Glasvitrine kann man bei Banggood auch separat kaufen (inklusive der Halterung und der Plakette), sie kostet rund 40€.

Arc Reactor in Vitrine

Falls ihr einen 3D-Drucker besitzt, könnt ihr so einen Reaktor auch selbst drucken. Die Vorlage dafür findet ihr hier auf Thingiverse. Und dem das nicht genug ist, der druckt sich gleich die ganze Rüstung von Iron Man aus – ein echtes Mammutprojekt.

Einschätzung

Ein schönes Projekt, wenn man Bastler und Comic- bzw. MCU-Fan ist. Zählt ihr euch dazu? Und werdet ihr Endgame im Kino sehen? Lasst uns in den Kommentaren wissen, was ihr vom Arc Reactor zum selber Bauen haltet.

Wenn du über einen der Links auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich Dir überlassen. Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keiner Weise unser Testurteil?

Jens

Ich bin im Herbst 2015 zu China-Gadgets gestoßen und habe mich seit dem vor allem in den Drohnen-Sport verliebt. Alles rund um Quadrocopter verfolge ich mit Leidenschaft. Mein Handy ist sowieso schon lange ein „China-Phone“.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

9 Kommentare

  1. Profilbild von Springtrap

    Das ist ja mal lustig. Ein Muss für Nerds

  2. Profilbild von Gast

    Mh, bevor ich das selber zusammenbasteln muss, kaufe ich mir für 40 Euro nen bereits installierten und dann noch für ein paar Euro so ne "“Vitrine"“, oder gleich für knapp 100 Euro alles zusammen 😉

    Auf den Bildern scheinen die Kupferspulen nicht bereits fertig zu sein. Das heißt, ich muss die Wicklungen selber machen? Wofür gibt es denn die kleinen Chinesen und Inder, mit ihren flinken Händen 😀

    Einen 3D Drucker sehe ich weiterhin eher im Modelbau. Wenn ich mir nämlich anschaue, was das zum Teil kostet, wenn man was drucken will, lohnt sich das nicht um sich Jahrelang zuhause hin zu stellen und einmal im Jahr raus zu holen.
    In meinen Augen für die meisten hier, ne Spielerei. Ein Kollege hat sich einen Star Wars Helm ausgedruckt. Leider sieht das Teil einfach nur unmöglich aus und war den Plastik nicht wert.
    Aktuell ist das Thema Plastik in unseren Weltmeeren mal wieder total angesagt, von daher sollte man sich zweimal überlegen so nen Drucker zu kaufen.

    • Profilbild von Fako

      Anonymous:
      Aktuell ist das Thema Plastik in unseren Weltmeeren mal wieder total angesagt, von daher sollte man sich zweimal überlegen so nen Drucker zu kaufen.

      Das gilt dann wohl für 99,9% aller Gadgets auch China…

      • Profilbild von Gast

        Anonymous:
        Aktuell ist das Thema Plastik in unseren Weltmeeren mal wieder total angesagt, von daher sollte man sich zweimal überlegen so nen Drucker zu kaufen.

        Fako: Das gilt dann wohl für 99,9% aller Gadgets auch China…
        Nö, sehe ich nicht so. Ist doch nicht nur alles aus Plastik und manches erfüllt seinen Sinn und Zweck.

  3. Profilbild von Gast

    Der Ali-Link funktioniert leider nicht

  4. Profilbild von suchender

    @China-Gadgets Team – Ihr hattet laut Suche noch keine Toaster im Blog – ist das so gewollt? Selbst der Deerma Toaster von Xiaomi ist nicht drin…

  5. Profilbild von Chris

    C-Gadgets:

    Genau für SOLCHE China-Gadgets liebe/habe ich eure Seite geliebt!!!
    Bitte mehr davon! =)

    Ich verstehe ja, dass Ihr auch GEld verdienen müßt…zuletzt waren imo zu viele "“Werbe-Gadgets"“ auf euren Seiten mit Kooperationspartnern…die (zumindest für mich) Mainstream/uninteressant waren.

    LG
    Chris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.