Knoblauchpresse mit gewissem Extra – Ein Gadget, zwei Funktionen ab 6,98€

Knoblauch ist wirklich immer eine gute Idee, keine Gegenargumente. Umso schöner, wenn man ihn schnell und problemlos in sein Essen integrieren kann, was mit dieser 2 in 1 Knoblauchpresse gegeben ist. Diese bekommt ihr in der Plastikversion momentan für 6,98€ bei AliExpress oder für 9,64€ bei Amazon aus Aluminium.

Knoblauch Fans aufgepasst! Heute stelle ich euch ein Gadget vor, dass euch den Atem rauben wird… bzw. den Menschen in eurer Nähe. Mit der 2-in-1 Knoblauchpresse kann man Knoblauch in gepresster oder -… warum eigentlich oder? UND in geschnittener Form konsumieren.

Zwei Funktionen

Knoblauch is Life

Braten, frittieren, marinieren, schmoren und vieles mehr. Knoblauch gibt allem einfach das Gewisse extra. Mit diesem Gadget kann man Knoblauch in Sekundenschnelle in gleichmäßige Scheiben schneiden. Ein zusätzliches Detail ist, dass der Hersteller neben der Presse auch einen kleinen Reiniger mitliefert.

Knoblauchpresse Reinigungsbürste Anwendung
Mit der Bürste sollte man die Presse leichter säubern können.

Möchte man die Presse reinigen, kann man die mitgelieferte Bürste verwenden. Von Außen wird dann die Seite mit den Noppen in die Öffnung mit den kleinen Löchern gesteckt. Um die Rillen zu reinigen, nutzt man die flache Kante. Damit sollte man den restlichen Knoblauch vom Boden der Presse lösen können und somit den Spülvorgang effektiver und einfacher gestalten.

Einmal drücken, doppelte Belohnung

Die 2-in-1 Knoblauchpresse funktioniert wie jede Standardpresse auch. Es gibt zwei Öffnungen, eine presst den Knoblauch, die andere schneidet ihn in Scheiben. So kann man je nach Bedarf die eine oder andere Variante oder auch beide gleichzeitig nutzen. Vorher einfach den Knoblauch schälen, anschließend die geschälten Zehen in die Öffnungen legen. Zum Schluss wird das Ganze durch Umlegen des Hebels rausgepresst.

Knoblauchpresse Innenansicht und Maße
Hier sieht man wie das Ganze von Innen aussieht.

Wissenswertes

Das Gadget besteht aus Aluminium mit einem matten Finish. Laut Hersteller soll das Produkt nicht nur robust, sondern auch langlebig sein. Das Ganze wiegt ca. 263 g und ist 19,5 x 6,8 x 3,3 cm groß.

Knoblauchpresse 2-in-1
Ich kann es durch das Bild riechen.

Einschätzung

Ich schätze, dass man beim Kauf einer Knoblauchpresse nicht viel verkehrt machen kann. Das besondere hierbei ist natürlich die 2-in-1 Funktion. Erfrischend finde ich, dass China zur Abwechslung mal nicht etwas aus Kunststoff hergestellt hat.

Zudem soll man mit dem Gadget nicht nur Knoblauch, sondern auch Ingwer schneiden und pressen können. Könnte für Hobbyköche also durchaus ein interessantes Produkt sein. Wie ist eure Meinung dazu?
Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Anita

Anita

Ich liebe alles was praktisch ist und einem dem Alltag erleichtert. Ganz egal, ob smarte Technik oder kuriose Gadgets. Für euch stürze ich mich in die Weiten des World Wide Webs und recherchiere nach den neuesten Trends.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (17)

  • Profilbild von daniel123456
    # 11.05.22 um 08:25

    daniel123456

    die Aluvariante würde ich jetzt nicht empfehlen. die wird ziemlich schnell stark Reagieren und anlaufen.

    • Profilbild von Gast
      # 11.05.22 um 10:20

      Anonymous

      Ja vor allem in dem Geschirrspüler, da bleibt nur Handwäsche. Wenn man darauf achtet geht es. Ich habe einen ähnlichen.

      • Profilbild von daniel123456
        # 11.05.22 um 11:50

        daniel123456

        hab mir einen aus Edelstahl geholt und selbst da muss man es im Idealfann schnell und von Hand reinigen.

  • Profilbild von Ichi
    # 11.05.22 um 10:46

    Ichi

    X-D Anita kocht nicht gern, aber wieder was praktisches für die Küche ^^
    Danke dafür. Die Idee mit den Scheiben ist super, der beigelegte Reiniger genial.

    Wegen Aluminium würde ich mir keine Gedanken machen. Meine Mutter hat einen, der hat X Jahrzehnte auf dem Buckel, da passiert nichts. So etwas würde ich aber auch nie in den Geschirrspüler packen.

    • Profilbild von Anita
      # 11.05.22 um 12:10

      Anita CG-Team

      Gerade weil ich nicht gerne koche, suche ich nach Gadgets, die diesen lästigen Prozess beschleunigen und erleichtern 😃.
      Freut mich, dass dir das Gadget gefällt.

  • Profilbild von HaJo
    # 11.05.22 um 10:51

    HaJo

    Ich würde eher bei IKEA schauen:

    KONCIS Edelstahl, Zink, vernickelt, nur von Hand spülen. 4,99 €
    https://www.ikea.com/de/de/p/koncis-knoblauchpresse-edelstahl-00089163/

    IKEA 365+ VÄRDEFULL Zink, matt verchromt, spülmaschinenfest.5,99 €
    https://www.ikea.com/de/de/p/ikea-365-vaerdefull-knoblauchpresse-schwarz-20152158/

    Ich kenne beide Pressen nicht aus praktischer Erfahrung.

  • Profilbild von Gast
    # 11.05.22 um 11:17

    Anonymous

    Ich habe meinen auch schon Jahrzehnte 😉 den Tipp mit Allu und dem Geschirrspüler finde ich trotzdem gut. Da ja auch jüngere mitlesen die damit vielleicht noch keine Erfahrung gemacht haben und sich Wunder warum das da so anläuft.
    Den Scheibenschneider könnte auch für Ingwer gut sein

  • Profilbild von Gast
    # 11.05.22 um 12:26

    Anonymous

    Denselben aus Alu habe ich bei Rewe gekauft, glaube das waren 6-7€ würde erst mal schauen, obs den auch bei euch im örtlichen Markt gibt.

  • Profilbild von Logisch
    # 12.05.22 um 03:24

    Logisch

    Für den geschnittenen habe ich mir einen Trüffelhobel gekauft. Damit wird der Knoblauch so dünn wie ein Haar.

  • Profilbild von Ich halt
    # 12.05.22 um 18:39

    Ich halt

    Knoblauch gehört geschnitten, nicht gepresst! Da bekommt jeder Koch das Grauen…

    • Profilbild von Ichi
      # 13.05.22 um 11:03

      Ichi

      Da scheiden sich die Geister… Ich für meinen Teil pürriere immer alle Knollen, gebe sie in ein abgekochtes Einmachgläschen und fülle es mit Öl auf, damit keine Luft dran kommt. Hält im Kühlschrank ewig, die Knollen verkommen nicht und ich muss bei jedem Gericht nicht immer die stinkigen Dinger verarbeiten ^^

      Für leckere Scheiben habe ich aber noch keine Patentlösung gefunden X-D

  • Profilbild von crazyhorst
    # 07.08.22 um 09:52

    crazyhorst

    Wenn die Zehen erst mal geschält sind ist es für mich sehr viel weniger Arbeit, sie klein zu schneiden oder zu pressen (wenn mans mag), als sie erst und dieses Ding zu stecken, die Reste rauszupopeln, dann aus dem Griff den "Reiniger" herauszunehmen, damit die Presse sauber zu fummeln, dann beides noch abzuspülen und abzutrocknen. Praktisch geht irgendwie anders, finde ich, aber jeder wie er mag.

    • Profilbild von Deafmobil
      # 07.08.22 um 16:48

      Deafmobil

      Der Trick funktioniert mit dem breitem Küchenmesser. Einfach dem Küchenmesser den Knoblauch draufpressen bis flach gedrückt ist dann kann man es leicht abschälen.

  • Profilbild von EspressoJunkie
    # 07.08.22 um 11:54

    EspressoJunkie

    Habt ihr alle keine Messer?

  • Profilbild von Deafmobil
    # 07.08.22 um 16:44

    Deafmobil

    Kein Profi- und Berufs Koch würden die Knoblauchpresse nutzen. Man nimmt wie immer ein breites Küchenmesser und presst dem Knoblach auf dem Schneidebrett flach drauf und wird dan fein zerhäckelt oder geschnitten. Das mache ich auch zu Hause genauso.

    • Profilbild von Gast
      # 08.08.22 um 10:45

      Anonymous

      @Deafmobil: Kein Profi- und Berufs Koch würden die Knoblauchpresse nutzen. Man nimmt wie immer ein breites Küchenmesser und presst dem Knoblach auf dem Schneidebrett flach drauf und wird dan fein zerhäckelt oder geschnitten. Das mache ich auch zu Hause genauso.

      … so ganz ohne Gadget geht es nicht, und wer keine Lust zu kochen hat, braucht halt Gründe. Ein dysfunktionales Gadget ist da die beste Ausrede. Zudem die Bewertungen teilweise recht mies sind.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.