News

PARKSIDE Balkonkraftwerk „PBKW 300 A1 Smart“ günstig bei LIDL

Dieser China-Gadgets-Artikel ist schon über ein halbes Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. Hier geht es zu den aktuellsten Angeboten. Hole dir unsere App für Android oder iOS, um kein Gadget mehr zu verpassen.

Bye bye Atomkraftwerk – Hello Balkonkraftwerk! Der Trend zur umweltfreundlichen Eigen-Stromversorgung hat nun auch die Discounter erreicht. Jüngstes Beispiel: LIDL mit dem PARKSIDE Balkonkraftwerk PBKW 300 A1 Smart – ein NoBrainer?

LIDL Parkside Balkonkraftwerk PBKW 300 A1 Smart Solarpanelvorne

Sinnfrage: Warum ein Balkonkraftwerk?

Nicht jeder besitzt ein Haus und kann sich folglich Solarzellen aufs Dach brettern. Dementsprechend bieten Balkonkraftwerke eine kleine aber feine Alternative gerade für Mietwohnungen mit einem Balkon – der möglichst nicht nach Norden ausgerichtet sein sollte. Denn: Bei Balkonkraftwerken (der Name mag verwirren), handelt es sich um eine Kombination aus Solarpanel, Wechselrichter und Steckdosenanschluss zur Einspeisung ins heimische Stromnetz.

Rechtliche Voraussetzungen: Was müsst ihr beachten?

Wohnt ihr zur Miete, braucht ihr die Zustimmung eures Vermieters bzw. der Eigentümergemeinschaft. Außerdem gilt grundsätzlich zu beachten: Die kleine Solaranlage für den Balkon darf nur über einen Wechselrichter bis 600 Watt ohne Sondergenehmigung betrieben werden. Eine Anhebung dieser Obergrenze auf 800 Watt steht zwar im Raum, ist aber aktuell noch nicht abzusehen.

LIDL Parkside Balkonkraftwerk PBKW 300 A1 Smart Solarpanel2

Außerdem muss der Stecker zur Einspeisung ins heimische Stromnetz VDE-konform sein. Immer mehr Anbieter setzen hier auf gewöhnliche Schukostecker. Es existiert aber auch ein so genannter Wieland-Stecker, für den der Elektrofachbetrieb eures Vertrauens eine entsprechende Buchse bei euch installieren muss.

Wieland Steckdose e1683634877713

Zu guter Letzt müsst ihr euer Balkonkraftwerk beim Verteilnetzbetreiber und der Bundesnetzagentur anmelden. Evtl. ist auch ein Stromzählertausch nötig.

LIDL Parkside Balkonkraftwerk PBKW 300 A1 Smart Solarpanel e1683634908608

Features: Das bekommt ihr fürs Geld

Was bietet nun das LIDL-Balkonkraftwerk im Detail? Ehrlich gesagt: Verhältnismäßig wenig… an Leistung. Denn das Starterset hat neben einem 300W-Wechselrichter (ca. 197 x 186 x 44 mm, 1,6 kg), Anschlusskabeln und Befestigungsmaterial nur ein 150W-Solarpanel (1070 x 775 x 35 mm, 8,9 kg) im Gepäck. Immerhin gibt es einen zweiten MC4-Anschluss am Wechselrichter für ein weiteres 150W-Panel.

LIDL Parkside Balkonkraftwerk PBKW 300 A1 Smart Lieferumfang

LIDL gewährt auf das Solarpanel eine Leistungsgarantie von 25 Jahren (80 % Nennleistung). Der Nennspannungsbereich des Sets beträgt 230 V~ / 50 Hz, der CEC-gewichtete Wirkungsgrad liegt bei 95 % und der statische MPPT-Wirkungsgrad bei 99 %. Der Wechselrichter-Leistungsfaktor beträgt > 0,98.

LIDL Parkside Balkonkraftwerk PBKW 300 A1 Smart Wechselrichter e1683634731574

Womit das Starterset punkten kann: Der Wechselrichter hat ein WiFi-Modul verbaut, weshalb ihr die Leistungsdaten des PARKSIDE Balkonkraftwerks „PBKW 300 A1 Smart“ auch über die LIDL Home App abfragen könnt. Laut LIDL sollen bis zu 100 kWh pro Jahr ins Stromnetz eingespeist werden können.

LIDL Parkside Balkonkraftwerk PBKW 300 A1 Smart App e1683634712269

Was hingegen nicht so schön ist: Statt auf einen Schukostecker setzt das LIDL-Angebot auf besagte Wieland-Einspeisungsbuchse (IP44), welche von einem Elektriker installiert werden muss.

LIDL Parkside Balkonkraftwerk PBKW 300 A1 Smart Ansichthinten

Einschätzung: okay, aber nicht super

Machen wir’s kurz: Das PARKSIDE Balkonkraftwerk PBKW 300 A1 Smart ist für 200€ okay. Dafür bekommt man ein Komplettset inklusive WiFi-Anbindung, das man aber nicht komplett selber installieren kann (Wieland-Buchse). Wer möglichst wenig Geld ausgeben und trotzdem in den Genuss eines solchen Kraftwerks kommen möchte, kann das Set online bestellen oder ab dem 17.05.2023 in LIDL-Filialen mitnehmen. Wer die erlaubten 600W jedoch ausschöpfen möchte, für den eignet sich dieses Angebot nicht. Habt ihr ein Balkonkraftwerk im Einsatz?

c0efd07c55f9472f98c684490dc024b6 Hier geht's zum Gadget

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, erhalten wir oftmals eine kleine Provision als Vergütung. Für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten und dir bleibt frei wo du bestellst. Diese Provisionen haben in keinem Fall Auswirkung auf unsere Beiträge. Zu den Partnerprogrammen und Partnerschaften gehört unter anderem das Amazon PartnerNet. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Profilbild von Thommy

Thommy

Wenn ich nicht gerade mit Familie und Freunden unterwegs bin, findet man mich im Bastelkeller. Dort tüftele ich zwischen Multiplex Easystar-Klonen, Impeller-Jets, RC-Crawlern und insbesondere meinem geliebten Anycubic Mega S, dem möglichst bald noch weitere 3D-Drucker folgen sollen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (29)

  • Profilbild von Kathias
    # 14.05.23 um 17:50

    Kathias

    Wir haben schon ein 600 Watt BKW am Haus ( Süden) und dieses wird zum Solartisch auf dem Campingplatz umgebaut. Den Wieland-Stecker tausche ich gegen einen Schuco. In Zukunft könnte die Grenze auf 800 Watt angehoben werden, dann wäre dies gut für die Ausrichtung nach Osten….

    • Profilbild von Tekace
      # 14.05.23 um 21:51

      Tekace

      Das interessiert mich, weil ich davon null Ahnung habe: bisher wurde mir immer gesagt, dass ich – sofern Süden keine Option ist, wie bei mir – die Paneele Richtung Westen ausrichten soll und nicht Richtung Osten: der Wirkungsgrad / Ertrag sei höher. Und dass ich dann etwa 20% mehr Leistung einplanen soll als bei einer reinen Süd -Ausrichtung. Ist das so richtig? Und: warum Osten?

      • Profilbild von paradonym
        # 16.05.23 um 11:41

        paradonym

        ChatGPT: Input extra erwähnt auf Korrektheit zu achten:
        "Die Ausrichtung von Solaranlagen, insbesondere Balkonkraftwerken, hängt von verschiedenen Faktoren ab. In Deutschland wird in der Regel eine südliche Ausrichtung als optimal betrachtet, da sie die maximale Sonneneinstrahlung ermöglicht. Allerdings ist das nicht immer möglich, insbesondere wenn der Balkon oder die Dachfläche nicht nach Süden ausgerichtet ist.

        In solchen Fällen kann eine Ausrichtung nach Westen eine gute Alternative sein. Die Entscheidung für die westliche Ausrichtung basiert auf der Erwartung, dass die meisten Stromverbraucher typischerweise am Nachmittag und Abend aktiv sind. Durch die westliche Ausrichtung können Solarpaneele mehr Sonnenlicht in den späteren Stunden des Tages einfangen und somit den Eigenverbrauch optimieren. Dies kann insbesondere dann vorteilhaft sein, wenn der Eigenverbrauch des erzeugten Solarstroms angestrebt wird.

        Die Behauptung, dass eine westliche Ausrichtung zu einem höheren Wirkungsgrad oder Ertrag führt als eine östliche Ausrichtung, ist jedoch nicht korrekt. Tatsächlich erzeugen Solarpaneele, die nach Osten ausgerichtet sind, in den Morgenstunden mehr Strom, wenn die Sonne im Osten aufgeht. Die Gesamtleistung über den Tag hinweg kann jedoch bei einer westlichen Ausrichtung etwas höher sein, da die Nachmittagsstunden oft sonnenreicher sind.

        In Bezug auf die Empfehlung, etwa 20% mehr Leistung bei einer nicht-südlichen Ausrichtung einzuplanen, gibt es keine allgemeingültige Regel. Die tatsächliche Menge an zusätzlicher Leistung, die benötigt wird, hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie der genauen Ausrichtung, dem Standort, den örtlichen klimatischen Bedingungen und dem Verbrauchsprofil. Es ist ratsam, sich von einem Fachmann beraten zu lassen, um eine fundierte Entscheidung zu treffen und die individuellen Gegebenheiten zu berücksichtigen.

        Insgesamt lässt sich sagen, dass eine südliche Ausrichtung in Deutschland die beste Option für Solaranlagen ist, aber eine westliche oder östliche Ausrichtung je nach spezifischen Umständen und dem angestrebten Eigenverbrauch ebenfalls sinnvoll sein kann."

        Ergo: Westlich bei Eigenverbrauch, sonst egal.

        • Profilbild von Ichi
          # 17.05.23 um 11:32

          Ichi

          Oh man, ich hab schon Angst vor dem Zeitpunkt, wenn wir unser Wissen nicht mehr ergogglen, sondern bei Stufe 2 einen Bot fragen und er immer das Richtige sagt.
          Stufe 1 klappt ja schon so super.

    • Profilbild von Fels
      # 12.07.23 um 21:37

      Fels

      Wo bekommt man das Kabel mit Schuco Stecker her

  • Profilbild von Womba
    # 14.05.23 um 18:18

    Womba

    ich möchte nochmals darauf aufmerksam machen, dass es sich hier nur um ein 150w solar Modul handelt und das ist glaube ich sogar nur der Peak Wert!?!?
    man bekommt ja schon Sets mit 600w Richter und 800w panellen für um die 500€.

    ach ja und der Wieland Stecker sollte nur durch Fachleute installiert werden…

    • Profilbild von Christoph
      # 21.05.23 um 22:14

      Christoph

      420 Watt Module und ein 800 Watt Miniwechselrichter.
      .Weshalb warten.Da würde ich zugreiffen wenn der Preis stimmt.

  • Profilbild von Berserkus
    # 14.05.23 um 18:42

    Berserkus

    Vielleicht auch angemerkt das sowohl der Wieland Stecker UND die Dose im Lieferumfang sind und man die Dose nicht extra kaufen muss! Da das Teil nicht ganz billig ist man das noch ein bischen mehr Ok.
    Allerdings sind 150W echt wenig.

    @Womba und nicht vergessen das man dabei 2 Panele bekommt aber fast immer das befestigungsmaterial extra kaufen muss, das auch meist um die 50€ pro Panel liegt! Vor allem bei den sehr günstigen Sets fehlt das oft!

    • Profilbild von Franz
      # 09.06.23 um 18:58

      Franz

      Die Annahme, dass im Set eine „Wieland“ Steckdosenset wäre ist falsch.
      Am Kabel steht Sumec AC03 und das sieht nach einem chinesichem Anbieter aus. Im Netz gibt dazu keine Verlängerungen oder Adapter. Auch das hier vom Autor beworbene Betteri Kabel als Alternativverwendung mit Schukostecker funktionert nicht, da am Wechselrichter und auch am Sumec Kabel kein Betteri Anschluss ist.
      Wer einen Schukostecker dran haben möchte muss sich wohl selber einen Stecker anbauen und den Sumec Stecker für die mitgelieferte Wanddose abtrennen.

  • Profilbild von Lars
    # 14.05.23 um 20:16

    Lars

    ich finde das nicht besonders günstig… 200€ für 150W, wenn man das auf die gängigen 600W Anlagen hochrechnet kommt man auf 800€ (wobei man natürlich keine 4 Wechselrichter bräuchte)

  • Profilbild von The Stig
    # 14.05.23 um 20:44

    The Stig

    Kann ich bei AliExpress nicht finden…

  • Profilbild von Ottokar
    # 14.05.23 um 21:56

    Ottokar

    Nun gut, dass 150Watt Solarpanel dürfte auch 200W haben, doch bei der Größe ist das vielleicht noch gar nicht machbar.
    Die deutlich geringeren Abmaße beim Lidl Set machen eine echte Balkonmontage mMn. erst interessant. Entweder wie abgebildet außen am Balkon (wenn man es so darf) oder aufgeständert bzw. als Tisch auf dem Balkon. Dann kann auch der Vermieter nicht mehr viel dagegen machen.
    Durch den wenig optimalen Anbau, wird der Wirkungsgrad sinken, 100Watt zur Mittagszeit sollten von März-Oktober trotzdem ein paar Stunden generiert werden, wenn man einen Südbalkon hat.

    50Watt ist für die Dauerläufer im Haushalt mit wenig Leistung wie Telefon, Router, TV/Radio im Standby … mMn. ausreichend. Kühlschränke, alte Staubsauger, Waschmaschinen, Herd und ähnliches brauchen deutlich mehr Leistung. Selbst bei den erlaubten 600Watt muss man somit relativ viel Strom aus dem Netz dazukaufen, wenn diese laufen und speist zu anderen Zeiten reichlich umsonst ins Netz ein.
    Hat man viel Homeoffice oder ein Aquarium und den Platz, mag sich die Investition in eine größere Anlage rechnen. Ist der Standby allgemein viel höher, sollte man seine eingeschalteten Geräte überdenken.

    Bei den 600W @500€ Angeboten dürfte der Lieferumfang nicht so komplett sein (Wieland Dose, Befestigungsmaterial, Messwerterfassung). Doch noch ist der Schukostecker ebenso wie 800Watt in Deutschland nicht gesetzeskonform.

    • Profilbild von ich bin
      # 14.05.23 um 22:34

      ich bin's Nummer 4

      soweit ganz ok, aber Wielandsteckdose ist nicht Gesetz sondern eine Empfehlung vom VDE.

  • Profilbild von daniel12345
    # 14.05.23 um 23:15

    daniel12345

    Wow, bei dem Teil braucht man zur Amortisierung ja höchstens 3 Leben.

  • Profilbild von Steve
    # 15.05.23 um 00:04

    Steve

    Ich behaupte mal für viele reichen 200Watt Einspeisung völlig aus.
    Berechnet doch mal den Verbrauch tagsüber wenn die Sonne scheint…..
    Abends wenn ich zuhause bin ist es natürlich mehr, aber dann ist die Sonne außerhalb der Panele.

    Ich habe eine Grundlast von 170 Watt. Wenn alles passt speise ich über die Steckdose!! Ca. 540Watt ein.
    Also mehr als ich verbrauche. Verschenktes Geld……den Habeck freut es. Cleverer Zug, 1000de speisen bei Sonnenschein ein und haben nichts davon. Ist halt so.
    Gibt auch Lösungen den Strom zu messen und nur den Verbrauch einzuspeisen. Evtl. mache ich das noch.

  • Profilbild von advocatus diaboli
    # 15.05.23 um 09:09

    advocatus diaboli

    Das ist ja der Trick dabei. Mit einem BKW die Grundlast bedienen. So hat sich das Gelumpe schnell bezahlt gemacht.

  • Profilbild von reiner zufall
    # 15.05.23 um 10:03

    reiner zufall

    Hat jemand ne Info, welches Solarpannel das genau ist?
    Ich habe bereits einen Deye600 und suche nun ein Solarpanel mit ähnlichen Maßen wie hier.

  • Profilbild von Bursus
    # 15.05.23 um 10:57

    Bursus

    Moin,

    Nee.. das wird sich nicht durchsetzten.. Ich warte lieber auf die ersten Balkon-Atomkraftwerke

  • Profilbild von Uwe
    # 15.05.23 um 12:33

    Uwe

    Viel zu teuer. 800 Watt mit 2 Panele gibt's aktuell komplett um knapp 600 Euro.

    • Profilbild von max mustermannin
      # 15.05.23 um 15:24

      max mustermannin

      @Uwe: Viel zu teuer. 800 Watt mit 2 Panele gibt's aktuell komplett um knapp 600 Euro.

      Oh Toll, deine günstigen 800 Watt von denen kein Mensch wirklich einen eigenen Nutzen hat wenn er sie nicht richtig anmeldet und sich entlohnen lässt braucht ~4m² Platz, dass Set braucht 0,8m².
      Es ist nicht nur 1 Zelle sondern das ganze eben auch noch mal 50% pro Panel kleiner.
      Wenn man keinen Platz hat oder nicht Sinnlos für andere einspeisen will nimmt eben so was kleines.

      • Profilbild von Uwe
        # 15.05.23 um 16:16

        Uwe

        Wieso keinen Nutzen? In Österreich und dem Rest Europas sind 800W für Balkonkraftwerke über Schuko erlaubt. Deutschland ist da eine Ausnahme. Und ich habe hier z.B. 2 x 375W Panele + 800W Wechselrichter auf Schuko SO-Lage am Balkon senkrecht montiert.

  • Profilbild von xin
    # 17.05.23 um 16:31

    xin

    Mit was für einem Akku könnte man sich Strom für den Tag zwischenspeichern, so dass er für Wenigverbraucher ausreichen würde? Wenigverbraucher: Elektroherd, Mikrowelle, Einbaukühlschrank, 1 Laptop, 2 Handys, LED-Licht, kein TV.
    Der Akku soll während der Nutzung weiterhin am Panel bleiben.
    Welche Kapazität braucht man? Wie viel kostet der Akku?

  • Profilbild von Susi Musterfrau
    # 18.05.23 um 07:49

    Susi Musterfrau

    Richtig, mit 2 panelen für 200eDollar hätt ichs auch gekauft

  • Profilbild von Ralph Mallat
    # 06.06.23 um 17:55

    Ralph Mallat

    Bekomme keine Verbindung mit der App.

    • Profilbild von A.Mai
      # 06.07.23 um 20:13

      A.Mai

      Habe das selbe Problem. Keine Verbindung zu WLAN und somit kann ich die App nicht nutzen. Wer kann bitte helfen?

  • Profilbild von Marco Bauer
    # 29.06.23 um 09:21

    Marco Bauer

    Hallo , kann ich diese Anlage auch auf ein Gartenhaus schrauben in dem ich kein Stromnetz habe ?
    Gibts ne Beschreibung vom Wechselrechtes ?

  • Profilbild von Thommy
    # 29.06.23 um 09:28

    Thommy CG-Team

    Hey,
    Es handelt sich um ein Balkonkraftwerk, bei dem du den erzeugten Solarstrom in dein heimisches Stromnetz (Steckdose) einspeist. Für das Gartenhaus ist das damit nicht gedacht. Hier bräuchtest du eine Inselanlage inkl. Speicher für die autarke Stromerzeugung.Je nach dem, was für Geräte du im Gartenhaus hast und wie groß es überhaupt ist, reicht da eine Powerstation und eine entsprechende Anzahl Solarpanels auf dem Dach.

    Best,
    Thommy

  • Profilbild von Harry Knopf
    # 24.08.23 um 21:25

    Harry Knopf

    Die falschen Antworten betreffend nicht funktionierendes W-lan sind überflüssig!

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.