Liniengesteuertes Fahrzeug als Bagger für 5,48€ oder Mini-Panzer für 4,89€

Bei GearBest gibt es das liniengesteuerte Fahrzeug deutlich günstiger als Bagger für 5,48€.

Ja, ihr habt es richtig gelesen: ein liniengesteuerter Mini-Panzer. Doch was genau bedeutet das? In der Tat bekommt ihr hier einen kleinen Panzer, der von alleine fährt, doch nicht frei nach Schnauze. Alternativ für die nicht gewaltverherrlichenden Menschen, gibt es noch das Auto:

liniengesteuertes Fahrzeug Auto

Im Prinzip ist die Sache ganz einfach: man nehme sich eine flache, weiße Fläche und bemale diese nach eigener Kreativität. Am Besten aber nicht allzu kompliziert und mit dicken Linien. Denn diese kleinen Fahrzeuge folgen dieser Linie von ganz alleine. Mit durchschnittlich 80 x 45 x 45 mm und nur 35 g sind sie zudem sehr klein und leicht. Um sich fortbewegen zu können, braucht der Mini-Panzer vier LR44 Knopfzellbatterien (bei TomTop im Lieferumfang enthalten) und die anderen Fahrzeuge wohl auch. Ebenfalls mit dabei ist der passende Stift und eine Anleitung. Das Spielzeug ist jedoch nicht für Kinder unter 5 Jahren geeignet.

liniengesteuertes Fahrzeug Mini-Panzer
Die Linien müssen dick sein.

Der Kreativität sind hier nur die Maße des Papiers und die Dicke der Striche Grenzen gesetzt. Die Art des Stiftes scheint wohl egal zu sein, solange es sich um eine dicke, schwarze Linie handelt.

Maike

Seit 2017 Teil des Teams und begeistert von allen Arten von DIYs und technischen Spielereien. Der Spaßfaktor darf dabei natürlich nicht fehlen.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

22 Kommentare

  1. Profilbild von bowiewowie

    Sicher ganz nett, aber wohl nur so Daumengroß – was dann ein fail ist.

  2. Profilbild von 0815

    Für Frankreich reichts.

  3. Profilbild von Tobias

    Cool, vielen Dank luzie 🙂
    Ich habe immer nach line-follower gesucht was ich irgendwie sinnvoller finde als "“magic"“^^

  4. Profilbild von Tobias

    Ahh, ich sehe gerade das das Auto 5 Euro kostet und der Versand 15 Euro. Schade. 🙁

  5. Profilbild von Martin

    Ich meine, ohne die 20$ Versandkosten des Artikels aus Luzies Kommentar?

  6. Profilbild von Rolf

    damit bekommt der Begriff "“feindliche Linie"“ eine ganz neue Bedeutung

  7. Profilbild von iPod 5G [iOS]

    An alle die von dieser Technik beigeistert sind: guckt mal dieses Wochenende beim Robocup Berlin in der Urania vorbei. Dort haben Kinder & Jugendliche solche Roboter und mehr selber programmiert und gebastelt.

  8. Profilbild von Depechem70

    Oh man was hatte ich nur für eine Kindheit, absolut gewaltverherrlichend 😀. Panzer, Soldaten, Pistolen mit Zündplätzchen. Eine Generation an aggressiven mordlustigen Leuten.
    Ich nehme das Auto.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  9. Profilbild von weitergedacht

    Selbst bauen und programmieren – das macht was her. geht sogar auf den billigsten ATmega’s rauf…

  10. Profilbild von Chuwi

    Meins startet nicht. Gibt’s da einen Trick?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  11. Profilbild von xim84

    Meine Kids haben den Bagger und sind begeistert

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  12. Profilbild von xim84

    @Chuwi: einschalten und Batterie rein

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  13. Profilbild von Klausi

    @weitergedacht: dazu brauchst du nicht mal einen uC.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  14. Profilbild von hei

    „Original“ ist der Ozobot! Kostet aber auch das 10fache!

    • Profilbild von Simplicissimus
      Simplicissimus

      Was kann denn an einem Linienfolgeroboter "“original"“ sein? Das ist wie ein Hello World Programm für Programmierer: bekommt man eine neue Roboterplattform unter die Finger, lässt man sie erstmal Linien folgen.

      • Profilbild von heiz

        Simplicissimus: Was kann denn an einem Linienfolgeroboter "original" sein? Das ist wie ein Hello World Programm für Programmierer: bekommt man eine neue Roboterplattform unter die Finger, lässt man sie erstmal Linien folgen.

        Die Idee soetwas als Spielzeug auf dem Markt zu bringen! Wobei ich mal unterstelle, dass die Qualität beim Ozobot schon eine andere ist – ich kenne das China Produkt allerdings auch nicht! Den Ozobot finde ich klasse – nur halt sehr teuer!

  15. Profilbild von Simplicissimus
    Simplicissimus

    Ohne µC und mehr oder weniger aus Schrotteilen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)