3D Puzzle aus Metall mit bekannten Motiven ab 1,33€

Eine große Auswahl an architektonischen, aber auch ganz alltäglichen Highlights der Welt, gibt es jetzt als Metall 3D Puzzle zum Zusammenstecken. Zum Beispiel Schloss Neuschwanstein.

Metall 3D Puzzle Palast

Das Prinzip ist immer das selbe, ihr bekommt 2 bis 3 vorgestanzte Platten aus Metall die etwa 11 x 11 cm groß sind und eine Anleitung – schon kann der Spaß beginnen. Vielen Dank an dieser Stelle an unsere Community, in der sich überraschenderweise doch einige Fans der 3D Puzzle finden, die ihre Erfahrungen in den Kommentaren geteilt haben. Die Erfahrungsberichte sind definitiv lesenswert, wenn man sich für die Puzzle interessiert.

Metall Puzzle Bauteile
Flach verpackt und vorgestanzt

Die Schnitte sind per Laser gemacht und die Kanten somit nicht mehr scharf, trotzdem ist es erst für Kinder und Erwachsene ab 14 Jahren empfohlen. Wahrscheinlich auch weil es etwas mehr Fingerspitzengefühl braucht, als bei den Schaumstoff-Modellen.

Die Motivauswahl reicht vom Burj al Arab – dem einzigen 7-Sterne Hotel der Welt – über die Londoner Tower-Bridge, aber auch Insekten, Vehikel, Musikinstrumente und der Millennium Falke lassen sich in der Auswahl finden.

Metall 3D Puzzle verschiedene Modelle
Ob real oder fiktiv, Architektur oder Tierwelt: die Auswahl ist groß

Auf der Seite von GearBest gibt es noch viel mehr Designs, aber die passen nicht mehr alle in meine schöne Übersicht. Schaut selbst einfach mal rein, es sieht auf jeden Fall nach einer spannenden Alternative zu Papppuzzeln oder Lego aus.

Jens

Ich bin im Herbst 2015 zu China-Gadgets gestoßen, und habe mich seit dem vor allem in den Drohnen-Sport verliebt, und verfolge alles rund um Quadrocopter mit Leidenschaft. Und mein Handy ist sowieso schon lange ein „China-Phone“.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

45 Kommentare

  1. Profilbild von Nope

    Wie kommt ihr denn bitte auf das schmale Brett, dass Metall nur weil es mit dem Laser geschnitten wurde nicht mehr scharfkantig ist? Das müsstet ihr mir mal physikalisch versuchen zu erklären. Jeder Schnitt der nicht entgratet wird ist und bleibt scharfkantig.

    • Profilbild von mw

      Die Kanten können tlw schon sehr scharf sein – man holt sich leicht blutige Finger, wenn man die Laschen per Hand fixiert oder Kanten biegt.
      Ich frage mich, wie lange die Produktion dieser tlw. sehr auwändigen Formen und vor allem Oberflächenstrükturen dauert, einige Minuten pro Bogen?
      Neuschwanstein hat zB Hunderte von winzigen Fenstern und Tausende von simulierten Mauersteinen, da muß ein Laser lange dran rumfutzeln. Maschinenzeiten am Laser sind nicht billig; diese Kits aber tlw schon, wirklich erstaunlich.

      Hier einer meiner Favoriten, Ford Model T, 1:48 (Matchbox Yesteryear Format), fast perfekt geworden 😎

      Kommentarbild von mw
  2. Profilbild von TTT

    Sind sehr hübsch diese Dinger, und sehr präzise hergestellt (ich habe einige davon). Aber trotzdem muss man beim Basteln vorsichtig sein (mitunter sehr feine Strukturen). Aber die fertigen Modelle sind dann durchaus vorzeigbar.

  3. Profilbild von mw

    Wurde Zeit, daß diese Kits endlich mal Erwähnung finden. Ich sammle sie seit einigen Monaten (bei Ali gibt es immer wieder gute Angebote).

    Ein paar Hinweise:
    – sie sind (billige) Kopien der ‚Originale‘, die man meist als ‚Metal Earth‘ angeboten sieht, etwas dünner im Blech, aber exakt so genschnitten mit denselben Bauplänen.
    – die frühen Modelle wie Eiffelturm, CableCar, auch Fliugzeuge, sind simpel gestrickt und machen keinen Spaß beim Bauen
    – die neueren Modelle sind tlw. EXTREM raffiniert konstruiert, bestehen aus bis zu 100(!) Teilen, manche nur Millimeter groß
    – persönliche Favoriten bisher sind Ford Model T; Tractor, Lunar Lander, alle Tanks/Panzer, die D51 Steam Locomotive, und das (bessere!) Kit von Neuschwanstein by PieceCool, siehe Anhang, letzteres um ca. 7.50Euro.

    Eine gute Übersicht nahezu aller existierenden Modelle (mit 3D Ansicht, Bauplänen usw) kann man bei Fascinations.com einsehen. Das macht die Auswahl guter Objekte sehr einfach, hilft auch bei Problemen während des Zusammenbaus.

    Das Bauen macht süchtig, und mit viel Fingerspitzengefühl kann man die Dinger sogar besser zusammenbauen als die Hersteller selbst; deren Fotos enthalten oftmals auch Baufehler…

    Generell gilt, daß diese ‚3D Metal Model‘ (so steht es meist auf der Hülle) Modelle nicht mehr als 4Euro kosten sollten, man muß halt immer mal nach Angeboten für ‚3D Nano Puzzle‘ oder ‚Laser Cut puzzle‘ oder ‚Metal DIY puzzle‘ Ausschau halten. Die besseren Kits von PieceCool oder IconX kosten etwa das Doppelte.

    Ich habe über 50 Modelle auf dem Schreibtisch, am besten stellt man die chromblitzenden Dinger in schwarze Vitrinen.

    Kommentarbild von mw
  4. Profilbild von Kai

    @mw

    Vielen Dank für diese gute Zusammenfassung. Daumen hoch.

  5. Profilbild von Gast

    man braucht keinen Kleber oder so, wird nur zusammengesteckt?

    • Profilbild von mw

      Alles geht ohne Kleber; kleine Laschen werden gefalzt oder verdreht beim Verbinden der Teile.
      An extrem hartnäckigen Stellen hilft ein Tröpchen Superkleber, aber das ist gegen die Spielregel.
      Hier die fertige Mondlandefähre, die ist gerade mal 8cm groß, 1:115, ca 65 Teile!

      Kommentarbild von mw
  6. Profilbild von l4v4

    Hab mit der Halo Serien angefangen zu bauen nachdem so ein Teil in der CE zu Halo 5 drin war, hab dann aber für 4 Modelle knapp 50€ gezahlt und durfte dann noch Zoll Gebühren löhnen – Doof, dann hatte ich irwie auch erstmal keine Lust mehr zu bauen.

    Gut das waren dann die „Originalteile“ und dann kommt das Preislich schon hin – Aber so sollte man vll noch mal schauen 🙂

  7. Profilbild von kristian
    kristian (CG-Team)

    WOW o.O! Ey, ich dachte mir so: „Hmm sowas interessiert doch bestimmt keinen außer uns!“ … und … zack … bekommen wir die geilsten Bilder in den Kommentaren seit langer Zeit. Geil Jungs :). China-Gadgets sind einfach so vielfältig …

  8. Profilbild von Der Lohndepp

    Hallo Leute,
    zur Info: Das ist nicht die London Bridge, sondern die Tower Bridge.

  9. Profilbild von HokusLokus

    Modell ist da, jetzt wird es spannend. Mein erster Gedanke: Hilfe ich brauche dringend eine Lupe, das sieht alles so verdammt filigran aus^^. Es kam in einem kleinen gepolsterten Umschlag, die „Platten“ sind nicht geknickt oder anderweitig beschädigt, es macht einen schön verarbeiteten Eindruck. Mal sehen ob ich das hin bekomme, wird wahrscheinlich eine riesen fummelei.

  10. Profilbild von Gast

    ich habe mir die Vogelspinne gekauft. Sie kam vor einigen Tagen per Post.

    Daher mal ein paar Fakten:

    1) Die Platten sind nicht per Laser oder Wasserstrahl geschnitten, sondern mit Säure geätzt. Da das Ätzen mit Säure keine Spanende Bearbeitung ist, entstehen keine Grate, an denen man sich schneiden kann. Zumindest an der fertigen Platte die ich bekam war das so. Diesen Teil haben die Hersteller sehr gut hin bekommen. Sowohl sehr feine Strukturen als auch Beschriftungen auf den Teilen sehen absolut perfekt aus.

    2) Die einzelnen Teile der Figur sind mit der Platte über ganz dünne Stege verbunden. Hier war mein Exemplar deutlich schlechter als mir bekannte deutsche Industrieware. Man konnte die Platten nicht per Hand einfach herausdrehen. Bei der mir bekannten deutschen Industrieware werden immer 2 Stege je Teil gegenüberliegen verwendet. Somit kann man die einzelnen Teile einfach heraus drehen. Die Stege sind so geformt, daß kein Grat am Teil entsteht, wohl aber an der überflüssigen Form. Die Chinesen haben das wohl beim kopieren nicht kapiert. Zum einen waren die Stege viel zu dick, zum anderen wurden teilweise 3 Stege verwendet, somit ist ein vorsichtiges drehen physikalisch nicht mehr möglich. Es ist also ein Nano-Seitenschneider für das heraustrennen erforderlich und somit entstand ein Grat am Teil selber.

    3) Die Bauteile werden gebogen, geknickt und über Laschen ineinander gesteckt. Das funktionierte alles perfekt. Formen und Passungen waren ausreichend gut und Knickkannten perfekt vorperforiert. Hier haben die Hersteller perfekte Arbeit geleistet.

    4a) Viele Laschen werden nach dem zusammenstecken umgebogen, um eine feste Formation zu erzeugen. Das habe ich mit einem kleinen Messer und einem kleinen Schraubendreher gemacht. An der meine Spinne waren alle Laschen perfekt zu erreichen. Das kann je nach dem was man baut aber natürlich auch anders sein.

    4b) Einige Laschen werden nach dem zusammenstecken verdreht, um eine lose Formation zu erzeugen. Hierfür benötigt man eine Nano-Spitzzange. So etwas besitze ich nicht. Ich habe als Alternative eine Nagelschere verwendet. Damit kam ich so gerade eben an alle Stellen heran.

    Benötigte Werkzeuge:
    – Mini-Seitenschneider zum heraustrennen der Teile
    – Micro-Schraubendreher oder Micro-Zange, zum umbiegen der Laschen, alternativ geht ein kleines Taschenmesser oder der Fingernagel
    – Nano-Spitzzange zum drehen der Laschen, alternativ eine (alte) Nagelschere
    – Lupe zum anschauen, was man machen muss (Wer mit Reiskörnern Jenga spielen kann braucht das nicht)
    – Gutes Licht. Hell muss es sein, damit man das Auge entlastet

    Sonstiges:
    – Zeit und Geduld benötigt man. Wer bei Jenga oder Micado immer beim ersten Zug verliert, wird hier nicht glücklich.
    – Ein bisschen technisches Geschick ist erforderlich. Wer eine PKW-Glühbirne wechseln kann, kriegt auch so eine Figur hin.
    – Man benötigt etwas Kraft bei den Laschen.
    – Nicht benötigt wird Klebstoff
    – Für die Vogelspinne habe ich ca. 1,5 Stunden benötigt. Ich denke es war ein sehr einfaches Bauteil, es war meine erste 3D-Figur.
    – Die Finger und Fingernägel leiden schon ein wenig. Die Laschen sind winzig. Blut gab es aber keins.
    – Für Kinder ist so ein Modell sicher schwer zu bauen. Ich würde es als 12+ einschätzen.

  11. Profilbild von Gast

    Ich baue diese Puzzles schon seit es sie gibt. Natürlich sind die Teile scharfkantig. Habe mir beim ersten auch blutige Finger geholt. Seit dem habe ich das entsprechende Werkzeug zu Hause. Das kostet nicht die Welt und macht alles viel genauer.
    Es sind alle meine Favoriten.

  12. Profilbild von Mataan

    Ist ja verständlich das Ihr Geld generieren müsst, um die Seite zu betreiben, Ihr könntet dennoch darauf hinweisen, dass es die Modelle bei AliExpress ab ca. 1.50€ gibt.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  13. Profilbild von Dijo

    Ich habe bis jetzt 3 Modelle gebaut und muß sagen für diesen Preis toll. Die Größe der Teile ist für 60+ teilweise schon herausfordernd, umgekehrt aber auch für Kleinkinder nicht geeignet.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  14. Profilbild von mw

    Mehr als ein Jahr her, dass ich hier meinen Senf dazu abgab.
    Meine Sammlung ist jetzt ‚komplett‘, ca 90 Modelle sind fertiggestellt und in mehreren schwarzen Glasvitrinen ausgestellt.
    Dank Weiterverkauf doppelter Bausätze habe ich im Schnitt 10c (ehrlich!) pro Stück bezahlt. Die letzten beiden Baukräne (Crawler Crane) stehen zur Zeit noch bei Ebay. Dann ist aber endgültig Schluss.

    Leider nimmt die Qualität der chinesischen Replikate inzwischen ab: diverse Hersteller verwenden eine ‚bleifarbige‘ mattgraue Metall-Legierung, die kaum noch nach Edelstahl aussieht. Leider weiß man nie, was sie versenden, die Preise sagen nichts aus (ab 99c bei AliExpress), die Firmennamen werden immer krasser: PieceCu (statt PieceCool) usw.

    Nach 90 Modellen sind meine Allzeit-Favoriten: der Film-Projektor (fast 90 Teile, winzig), der Baukran (1:130!!, noch winziger!) und die Messing-Modelle von Gebäuden wie Taj Mahal, Neuschwanstein, St Basil und Notre Dame, zu den bereits erwähnten Fahrzeugen und Weltraum-Objekten.

    Der Link weiter oben zu meiner Sammlung wird offenbar von vielen genutzt zum Stöbern (laut meiner Webstatistik).
    Dort sind auch meine neuesten Modelle in hochlauflösenden Details zu sehen.
    Meine Fotos und fertigen Objekte sind tlw besser als die der chinesischen Anbieter selbst, Reinschauen lohnt also!

    Der Original-Hersteller „Fascinations“ hat inzwischen eine Serie von CATerpillar Baufahrzeugen im Programm (u.a. bekannt aus „Gold Rush“). Leider sind diese, zumindest bisher, nicht als asiatische Plagiate erhältlich – da ist Geduld gefragt.

    Inzwischen habe ich es auch mal mit den chinesischen LEGO-Kopien bekannter Fahrzeug-Baukästen (Porsche, Harley, VW Camper usw.) von Lepin/DeCool/Bela probiert: macht weitaus weniger Spaß als diese Metallbausätze.
    Die haben mittlerweile fast Kult-Niveau!

    Kommentarbild von mw
    • Profilbild von Jens

      Danke für die ausführlichen Infos. Ich denke gerade für Neulinge in dem Bereich ist das echt hilfreich.

      Und zu der Sammlung kann ich nur „Wow“ sagen. Daumen hoch.

  15. Profilbild von Mataan

    @David: Darum geht es doch gar nicht, ich bin schon selbst imstande mir das günstigste zu suchen, ich nutze aber China-Gadget gerne um mich inspirieren zu lassen. Es gibt aber auch Menschen, welche hier rein schauen und sich am Ende ärgern, dass sie zuviel bezahlt haben.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  16. Profilbild von David

    Darum Google ich immer selber nochmal.
    Aber meistens entscheide ich mich für eBay/ Gearbest.
    Kann AliExpress nicht leiden.

    Ich gehe mal davon aus, dass die china-gadgetsleute das nicht hauptberuflich machen und deren Zeit genauso wertvoll ist wie deine oder meine ist.
    Daher sehe ich das entspannt.

  17. Profilbild von dahumm

    Oh. Ich hätte gern ein puzzle von Merkels Kopf. Wie das original ohne Hirn.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  18. Profilbild von David

    Oh, Pegida puzzelt mit?

  19. Profilbild von CGL

    @mw: Gibt es Neuschwanstein nur in Gold oder auch in Silber?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von mw

      Ursprünglich gab es nur die ’silberne‘ Edelstahlfassung.
      Die ‚goldene‘ Messing-Version kam später. Sie kostet i.A. etwas mehr; gibt es aber auch um 7Euro als Schnäppchen.
      Meine Idee, die Hunderte von Fenstern von innen mit LED-Ketten zu beleuchten wurde dann auch kommerziell angeboten.

      Es gibt neben der Version von PieceCool auch noch die Original-Variante von Fascinations/MetalEarth.
      Die sieht aber weitaus simpler und eckiger aus (zB keine Erker, keine Mauern, Gauben usw.); die gibt es ebenfalls in Stahl und Messing, ab ca. 4 Euro.

      Beide Modell-Varianten sowie meine LED-Beleuchtung sind hier zu sehen (leider nicht richtig sortierbar/suchbar, meine Dateinamen sind nicht optimal. Die Neuschwanstein-Modelle tauchen alphabetisch sortiert unter ‚Brass‘, ‚Neu‘, ‚Metal‘ und ‚Piece‘ auf):
      https://app.box.com/s/8bzo121blqxo5pxyj4llszuryxikgsgm

      • Profilbild von CGL

        Der Hammer, cool!

        Das goldene von Piececool sieht sehr schön aus. Wo gibt es dann denn um 7 Euro?
        Wer bietet das mit LED-Beleuchtung kommerziell an?

        Und: Hast Du auch Space Shuttles? Die von Fascinations sehen sehr eckig aus…

        • Profilbild von mw

          Fascinations/Metal Earth sind die ‚offiziellen‘ Vorlagen der China-Kopien. Die Chinesen kommen irgendwie an die photolithografischen Ätzvorlagen (Masken) heran und fertigen auf eigene Faust, in Stahl und Messing, im Säurebad.

          Anbei ein Beispiel der Messing-Version für nur 7Dollar (damals um 6.30Euro). Man muss einfach immer wieder mal beim Ali vorbeischauen und nach ‚“3D Metal Model“ oder „3D Metal Puzzle“ suchen, oftmals sind die um weitere 50% reduziert.
          Brutto haben mich alle meine 90 Modelle im Schnitt 3.40Euro gekostet, durch Verkauf weiterer Kits habe ich aber mittlerweile ‚break even‘, d.h. sie waren für mich gratis.
          Das Space Shuttle sowie viele Flugzeuge ist simpel gestrickt und eher unansehnlich.
          Ich habe es, aber keine Fotos gemacht, weil es mir nicht gut gefällt.
          Es stammt m.E. aus früheren Design-Zeiten; die neueren Modelle sind umfangreicher und raffinierter, siehe die CAT Baumaschinen Serie bei Fascinations. Wenn es die bloss aus China gäbe..
          Ein Beispiel für beleuchtete Versionen (hier NotreDame):
          https://www.aliexpress.com/item/Sound-Control-Lighting-Multiple-Colors-3D-Metal-Puzzles-Automatic-Change-Color-DIY-Assembly-Notre-Dame-Model/32663463524.html?
          Mein Tipp: selber 10er LED Kette mit Batteriefach kaufen („2AA Battery Powered 1M 10 Led“, zZ für $1.50), Gebäude innen mit Pergamentpapier auskleiden, Birnchen installieren – fertig. Die LEDS sind sogar dimmbar, wenn man ein Poti in den Batteriekasten einbaut.

          Kommentarbild von mw
  20. Profilbild von CGL

    Ist denn Nanyuan besser als Piececool?

    • Profilbild von mw

      Die chinesischen Namen sind hier ‚Schall und Rauch‘ – man weiss eh nicht, was sie wirklich schicken.
      Mein abgebildetes Messing-Modell IST das von Nanyuan, die silberne Fassung war PieceCool, ich habe keinen Unterschied bemerkt. Ausser, dass sich Messing besser bearbeiten lässt, weil es duktiler ist als der eher feste Edelstahl. Damit werden Krümmungen und Kanten besser formbar.
      MiniQute wird i.A. in ‚CD‘-Plastikhüllen angeboten, die großbogigen PieceCool und IconX in „DVD“-Hüllen. Das macht mehr her als Geschenk im Vergleich zu den Papp-Tüten, wie sie von MetalEarth selbst und den meisten China-Clons vermarktet werden.
      Aber die Qualität variiert über die Zeit, wie weiter oben erläutert. Meine ‚Blei‘-Versionen von Star Wars sind potthässlich, da stand ‚PieceCu‘ drauf; bei Ali waren sie glänzend dargestellt. Für $1.68 das Stück kann man halt nicht mehr verlangen (die echten Metal Earth kosten ein Vielfaches), ist eben ein wenig Glücksspiel dabei.

      • Profilbild von Gast

        Verstanden, danke für alle Deine tollen Tipps!

        Wie stellt man die Modelle denn am besten staubgeschützt aus, so dass die nicht voll stauben?

        • Profilbild von mw

          Siehe Bilder oben.
          Die schwarzen Glastür-Vitrinen gibt es bei Amazon, für 39,90Euro (meine sind Coupon-Deals, zusammen für 25Euro, man ist ja so sparsam und wirtschaftlich!). Sind eigentlich DVD/CD-Schränke, aber recht brauchbar für diesen Zweck. Ich habe mir etliche Zusatzbrettchen gemacht und foliert, um mehr Platz zu schaffen. In eine Vitrine passen auf diese Weise ca. 30-40 Modelle rein. Ganz staubdicht sind die natürlich nicht; es bleibt ein fetter Spalt bei der Glastür, aber das geht in einem normalen Haushalt schon in Ordnung.
          Die Vitrinen gibt es natürlich auch in anderen Farben, aber schwarz ist nun einmal der beste Kontrast zu chrom-/goldfarbigen Modellen, zumindest für meinen Geschmack.

  21. Profilbild von CGL

    Gibt es denn auch eine schöne Enterprise (Star Trek), die nicht eckig wirkt?

    Bei https://www.fasttech.com/products/0/10020991/4736100-pf-star-trek-starship-enterprise-3d-metallic gibt es das gerade für 3,59 US-Dollar.

  22. Profilbild von CGL

    Verstehe. Das klingt ja nicht so berauschend.

    Alternative: Kannst Du einen Lunar Rover empfehlen?

    • Profilbild von mw

      Meines Wissen macht nur MiniQute den „Fascinations“-Nachbau des Lunar Rovers
      Ist aus leicht mattiertem Edelstahl, etwas weicher als die Glanz-Versionen, sieht aber sehr nett aus wg. der vielen Details. Inzwischen auch in goldfarbenem Messing. Mal bei Ali ‚3D metal space‘ eingeben und inspirieren lassen!

      In der Weltraum-Serie gibt es neben dem Lunar und Mars Rover den hervorragenden Lunar Lander (Landefähre), dann den Hayabusa Satelliten, das Hubble Teleskop, das Space Shuttle – macht als gesamte Sammlung einiges her.
      Dazu eben auch die Star Trek, Star Wars und anderen SciFi Modelle, auch ein albernes Untertassen-UFO, aber diese sind halt nicht ‚real‘.

      Kommentarbild von mw
  23. Profilbild von CGL

    Du bist wirklich ein Experte auf diesem Gebiet – klasse!

    Welches Space Shuttle ist denn zu empfehlen? Von Mini Qute gibt es wohl nur die Atlantis, von Fascinations auch die Enterprise 😉

    • Profilbild von mw

      Angeblich gibt es ‚offiziell‘ (also bei Fascinations/Metal Earth) alle vier Shuttles:
      http://www.fascinations.com/search?q=shuttle
      Da wird aber mit Sicherheit nur der eingeätzte Name auf der linken Seite des Rumpfs abgeändert sein, bei meinem China-Modell steht da ‚Atlantis‘ (bei deren Start war ich 1991 zufällig dabei). Die Chinesen machen sich mit Sicherheit nicht die Mähe, die Maske wg. eines Schriftzuges zu variieren. Dieses Modell hat ja gerade einmal 15 Bauteile, nur einen Metallrahmen; Mondauto und -fähre haben zB 4-5x soviele Bauteile, sind viel anspruchsvoller.

  24. Profilbild von Geark

    Habe so eins zuhause, die Dinger sehen top aus, aber sind sehr klein 🙂 habe mir daraufhin ein ca 9 Mal So teures Set gekauft, der Eiffelturm ist in dem Set ca 37cm hoch, also für die Preise kann man nichts verkehrt machen

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  25. Profilbild von mw

    @Geark: Der ‚Gag‘ liegt ja gerade in der winzigen Größe und der damit verbundenen Friemelei. Das ist Feinhandwerk auf Uhrmacherniveau, wenn man sie ordentlich hinbekommen will.

    Übrigens gibt es bei AliExpress immer wieder Angebote deutlich unter einem Euro pro Kit, z.Z. finde ich dort welche ab
    0.85Euro. Im Sommer gab es Dutzende von Flugzeugen für 90c pro Modell.

    Bei der heutigen Vielfalt der Modelle muss man sich fast schon spezialisieren; meine Sammlung mit über 110 Modellen sprengt die Schaukästen. Ich suche inzwischen Abnehmer für meine fertigen Modelle, zB als Deko in Schaufenstern von Uhr-/Juwelier-Läden usw.

    Als Set empfehlenswert sind die 5 sehr einfachen Insekten für Anfänger (alle zusammen nur 4,50), die 4 Dinosaurier für Fortgeschrittene (80 Knochen bei einer Gesamtgröße von ca 9cm!) und die 5 CAT Baufahrzeuge für echte Könner.
    Für Mädchen gibt es die Cinderella-Kutsche, und für die Jungs einen Leichenwagen (auch Kutsche)…

    Kommentarbild von mw

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)