Microwear L7: Fitnesstracker mit IP68-Rating für 38,90€

Hinweis: Dieser China-Gadgets-Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »

Mit dem Microwear L7 bringt der chinesische Hersteller Microwear einen Fitnesstracker auf den Markt, die sich im Funktionsumfang aber deutlich von normalen unterscheidet. Die L7 verfügt neben üblichen Funktionen noch über noch zusätzliche Smartwatch-Features, wie z. B. ein IP-68-Rating, wodurch die „Smartwatch“ bis zu einer Tiefe von 1,5 m wasserdicht ist.

Microwear L7 Smartwatch

ModellMicrowear L7
Display1,3 Zoll IPS, Auflösung: 240 x 240 Pixel
ProzessorMTK2502
Arbeitsspeicher32 MB
Interner Speicher32 MB, nicht erweiterbar
Akku300 mAh
KonnektivitätBluetooth 4.0
Kompatible Betriebssysteme Android: ab Version 4.4, iOS: ab 8.0
FeaturesIP-68 Rating, EKG-Messung, Pulsmessung, Schrittzähler, Benachrichtigungen, Telefon, Wetter, Kamera/Musik-Remote, Schlafmonitor
AbmessungenDisplaydurchmesser: 3,3 cm – Band: 22,8 x 22 cm
 Gewicht66 g (Lederversion: 46 g)
LieferumfangMicrowear L7, Ladekabel, Bedienungsanleitung

Design

Das Gehäuse der Microwear L7 besteht aus rostfreiem Stahl und kommt in zwei verschiedenen Armbandausführungen. Während der Fitnesstracker mit Edelstahlarmband 66 g auf die Waage bringt, ist die Version mit Lederarmband mit 46 g etwas leichter. Als Farben stehen entweder Schwarz und Braun (Kunstleder) oder Schwarz und Silber (Edelstahl) zur Auswahl.

Microwear L7 Smartwatch: Variationen

Der Fitnesstracker besitzt ein 1,3 Zoll IPS-LCD mit einer Auflösung von 240 x 240 Pixel. Laut Hersteller soll der Bildschirm vor Kratzern und Fallschäden geschützt sein, allerdings gibt man hier keine Auskunft über das verwendete Material.

Hardware

Innerhalb des Fitnesstrackers befindet sich ein MTK2502 mit einem Takt von 260 MHz und 32 MB Arbeitsspeicher. Was den internen Speicher angeht, verfügt die L7 auch über 32 MB, der aber nicht erweiterbar ist. Vergleicht man die Werte mit dem einer Ticwatch E, merkt man, dass man hier eher von einem Fitness-Tracker mit Smartwatch-Funktionen, als von einer „Smartwatch“, wie es in vielen Shops bezeichnet wird, sprechen kann.

Mit einer Akkuleistung von 300mAh soll die Smartwatch im Standby-Modus bis zu sechs Tage lang betrieben werden können, bei regelmäßiger Benutzung bis zu drei Tage. Aufgeladen wird die Uhr an einem magnetischen Ladekabel.

Besondere Features?

Neben einigen üblichen Smartwatch-Features (Telefonate führen, Musik abspielen etc.) verfügt die Microwear L7 über ein IP Rating von 68. Das heißt, das China-Gadget bietet den höchsten Grad an Schutz vor Staub und ist gegen andauerndes Untertauchen bis zu einer Tiefe von 1,5 m geschützt. Als App wird Fundo verwendet. Diese ist via Google Play Store und Apple App Store verfügbar (u.a. auch auf Deutsch).

Microwear L7 Smartwatch: EKG
Die L7 soll über eine EKG-Funktion verfügen und so Informationen über Herzstörungen liefern. Doch wie gut funktioniert es wirklich?

Weiterhin wird die Uhr mit einer zusätzlichen EKG-Funktion beworben. Bei einer Elektrokardiographie (EKG) handelt es sich um eine Untersuchungsmethode, bei der die Aktivität des Herzens gemessen wird. Damit kann ein Arzt checken, ob das Herz störungsfrei funktioniert. Ob die besagte Funktion allerdings auch beim Gadget genug Aussagekraft bietet, ist bei einem Preis von nur rund 38€ sehr fraglich.

Einschätzung

Die Microwear L7 bringt einiges an Features mit, die bei einer Smartwatch nicht fehlen dürfen. Aufgrund der Hardware würde ich aber behaupten, dass es sich nicht um eine vollwertige Smartwatch handelt. Auch einige der angepriesenen Funktionen, wie die EKG-Messung, klingen bei solch einem Preis zu schön, um wahr zu sein. Wer also eher nach einem Fitnesstracker mit erweiterten Funktionen sucht und auf einige Smartwatch-Features wie GPS verzichten kann, könnte mit der Microwear L7 glücklich werden.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Alex

Alex

Begeistert von den stets innovativen Smartphones aus Fernost. Seit neuestem teste ich auch einige Wearables und bin oft für unseren YouTube Kanal vor der Kamera.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (18)

  • Profilbild von Olaf
    02.06.19 um 15:53

    Olaf

    Gibt es ein vergleichbar einfach zu nutzendes Gerät, dass eine realistische EKG Aufzeichnung ermöglicht?
    Ich meine nicht lt. Herstellerangaben, sondern lt. Erfahrungen und/oder Test.

  • Profilbild von Tekace
    02.06.19 um 16:45

    Tekace

    Ich würde tatsächlich nur GPS vermissen, ansonsten sehr toll und außerdem noch eine ausgesprochen schöne Uhr.

  • Profilbild von Mathias
    02.06.19 um 18:07

    Mathias

    Ich bezweifel das jemals eine Uhr auf den Markt kommt, das Herzaktivität vergleichbar mit einem EKG Gerät aufzeichnet :), man sollte sich nicht zuviel Hoffnung machen. Die Uhr selbst gefällt mir auch sehr, wirklich schade das sie ohne GPS ist.

    • Profilbild von B3RLIN3R
      06.06.19 um 16:22

      B3RLIN3R

      Man dachte auch damals das es nie Farbfernseher geben wird

      • Profilbild von N
        07.06.19 um 04:11

        N

        Da spielt so ein bischen die Physik rein.
        Wenn du zwei Fernseher hintereinander stellst und beide gleichzeitig guckst, dann geht's.

  • Profilbild von Decke76
    03.06.19 um 04:10

    Decke76

    Also für den Preis vertretbar und chic. Fehlt wirklich nur GPS. Würde meine Amazfit ersetzen zumindest probeweise

  • Profilbild von DS
    03.06.19 um 08:42

    DS

    Ich habe ein paar "optische" Pulsmesser ausprobiert.
    Die Ergebnisse sind alle eher schlecht. Nicht zu vergleichen mit einem Brustgurt wie Polar H10.
    Wenn man Sport (z.B. Laufen) nach Puls machen möchte, dann kann man sich nicht auf so eine Uhr verlassen.
    Da wird teilweise schon mit drei Messungen und Mittelwerten gearbeitet weil die Ausreißer zu krass sind.
    Leider.

  • Profilbild von Thomas A. Anderson
    03.06.19 um 15:10

    Thomas A. Anderson

    Nochmal 2$ weniger mit Gutschein ROMWearL7

  • Profilbild von Hidden
    06.06.19 um 19:22

    Hidden

    Gibt es schon einen brauchbaren Test zu der Uhr? Finde sie nämlich sehr interessant und brauche kein GPS

  • Profilbild von Sascha
    06.06.19 um 20:25

    Sascha

    Am Samstag bei Gearvita bestellt und immer noch nicht verschickt. War wohl meine erste und letzte Bestellung bei dem Laden…

  • Profilbild von Drongo
    27.06.19 um 17:56

    Drongo

    MP3 hören geht damit nur per Smartphone, oder? Ich suche eine wasserdichte Smartwatch/Armband, um mit wasserdichten Bluetooth-Kopfhörern Mp3s zu hören, ohne ein Handy mit ins Wasser nehmen zu müssen. Die Samsung Gear Fit 2 Pro schafft das glaub ich, kostet aber auch über 100 Euro. Ein wasserdichter MP3-Player wär natürlich ne Variante, meiner von Sony (80 euro) hat gerade direkt nach der Garantie-Zeit den Geist aufgegeben…

    • Profilbild von Kalsarikännit
      12.01.20 um 20:31

      Kalsarikännit

      Die Uhr kann nur die Wiedergabe auf dem Handy steuern, sonst nichts.

  • Profilbild von Hans Su
    18.12.19 um 20:49

    Hans Su

    Habe die Microwear L9, muss sie aber entsorgen. Da trotz Smart Watch und Handy per Bluetooth verbunden
    sind, keine Verbindung aufgebaut wird. Uhrzeit wird immer falsch angezeigt! Oder weiss jemand Rat?

    • Profilbild von Frank Diegmann
      22.12.19 um 08:22

      Frank Diegmann

      Mit meiner L9 ähnliche Probleme. Uhrzeit falsch und die Schlafaufzeichnung liegt auch komplett daneben. Wenn jemand Lösungen hat, her damit 😁

      • Profilbild von Hans Su
        23.12.19 um 18:36

        Hans Su

        Hallo Frank! Hat deine L9 schon mal eineVerbindung mit dem Handy gehabt? Stundenlang versucht ohne Erfolg!

  • Profilbild von Kalsarikännit
    12.01.20 um 20:29

    Kalsarikännit

    Hat denn noch keiner den Blutdruckmesser entdeckt? M.E. das interessanteste Feature. Funktioniert tatsächlich. Die Akku- Laufzeit erreicht man nur mit deaktiviertem Bluetooth. Dann gibt's aber keine Push-Nachrichten mehr und keine Sync

  • Profilbild von Jörg Koberstein
    11.06.20 um 10:40

    Jörg Koberstein

    Wäre schön,
    eine Ladestation zu bekommen,statt das fummelige
    magnetische Ladekabel

  • Profilbild von Edgar
    26.06.20 um 22:58

    Edgar

    Habe seit einer Woche die L7. Die Uhr an sich sieht gut aus und ist mit dem silbernen Metallarmband echt ein Hingucker. Das große Manko ist das miese Ladekabel das mit den Magneten nicht hält, weil die Kontaktstifte zu lang sind, oder die Magnete sind zu schwach! Man muß es mit einer Klammer festklemmen. Auch die Beschreibung ( Französisch) ist für Artikel die nach Deutschland versendet werden nicht Kundenfreundlich!
    Ich bin etwas enttäuscht!!!

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.