Unicycle oder Monowheel Ninebot One S2 für 299€ bei MediaMarkt

Zugegeben deutsche Elektronik Märkte sind eigentlich nicht so unser Gebiet, allerdings gibt es bei MediaMarkt das Monowheel Ninebot One S2 gerade für 299€ – da schauen die China Shops mit ihren Preisen in die Röhre 😀  Dazu kommen Vorzüge wie Garantie, schneller Versandt aus DE..  etc. – das wollen wir euch nicht vorenthalten!

Mit diesem Gadget macht man sicher ordentlich Eindruck, denn Einrad fahren oder mit dem Segway durch die Gegend cruisen, kann doch schließlich jeder! Mit dem Unicycle, Solowheel oder Monowheel wird das Ganze auf ein ganz anderes Niveau angehoben und bringt definitiv eine Menge Spaß. So viel Spaß, das kaum noch einer hier zu Fuß geht :-).

Eine kleine Notiz vorweg: Aufgrund des hohen Gewichts von fast 10kg ist der Versand entsprechend teuer, sodass ihr auf insgesamt auf 260-300€ landen werdet. Jedoch bezahlt man für ausgewachsende Segways gerne 2000-5000€ bzw. für das AirWheel in Deutschland knapp 1000€ – wer dem aufgeschlossen ist, wird ein geniales Gadget besitzen!

Monowheel

Falls ihr jetzt schon ein bisschen vorgegriffen habt und das ein oder andere Video mit verrückten Chinesen gesehen habt, muss ich euch erst einmal zurück auf den Boden holen: dieses Gadget erfordert einiges an Übung. Bevor man ohne Hilfe gerade aus fahren kann, ist schon einmal die erste Übungsstunde herum – natürlich je nach Können.

Umso toller ist es jedoch, wenn ihr das erste mal so schnell fahrt, das das erste Mal ein Windhauch im Gesicht zu spüren ist – klingt pathetisch, aber ich habe gesehen, das einige in den Kommentaren auch schon ein Uniwheel besitzen – diejenigen werden es euch bestätigen. Selbst nach zwei bis drei Stunden Übungszeit ist man immer noch Anfänger und hat noch viel vor sich: das Fahren auf einem Bein, Bremsspuren ziehen, 180°-Drehungen, Rückwärtsfahren, etc. Ein wirkliches geiles Hobby mit einer ordentlichen Portion Herausforderung.

In diesem Review zeige ich euch das „kleine Segway“ im Detail und erkläre worauf ihr bei den ersten Fahrten achten müsst:

Youtube Video Preview

Verschiedene Varianten des Unicycles

Inzwischen gibt es über 20 verschiedene Varianten und Marken der elektrischen Einrädern. Fast allen gemeinsam ist, dass die Monowheels bis zu 18 km/h schnell fahren können, aber ab etwa 12km/h leicht versuchen abzubremsen. Auch das Gehäuse ist in der Regel das Gleiche. Der Neigungswinkel liegt bei max. 30 Grad. Als maximale „Zuladung“ sind 120kg möglich, wobei auch manchmal 150kg erwähnt wird – das scheint mit aber übertrieben. Das Gewicht des Monowheels beträgt zwischen 9 und 10kg. Die Unterschiede liegen meist in der Akkugröße (und Marke), dem Motor und der damit verbundenen Reichweite. Bei der Reichweite wird gerne ein bisschen geschummelt. Zieht ab besten gerne 30% ab ;-). Auch die Motorangaben sind nicht immer korrekt. In der unten aufgeführten Tabelle, habe ich versucht möglichst realistische Angaben aufzuführen.

Modellbezeichnung Motor Batterie (in Wh) Reichweite Bemerkung
TG T3 (BG, …) 350W 132Wh (Samsung) 12-15km Unser Testexemplar
TG F3 (TD, BG, …) 350W 264Wh (Samsung) 20-25km Aktuell der größte Akku (10,3kg)
M3-B (noname) 350W 88Wh (Samsung) 8-11km
TG M3 (BG, …) 350W 88Wh ?
TG H8 ? 132Wh ? Twin Wheel
TG A8 ? ? ?
L01 (noname) ? 132Wh (Samsung) 12-15km mehr Zubehör, AUMA Motor
IPS I100 450W 90wh 8-10km
TG G3 (TD, …)  ? 264Wh (Samsung)  ?

Das Unicycle TG-T3 – unser Testexemplar

Wir haben uns für das TG T3 entschieden. Die kurzen Ladezeiten sind ansprechend und die Reichweite ist für uns mehr als ausreichend.

Versand und Verpackung

Aktuell gibt das das Monowheel bei den „üblichen Verdächtigen“, wie TinyDeal, FocalPrice, Geekbuying oder Banggood. Hier gibt es auch des öfteren Gutscheine, die den Preis auch mal geschmeidig um 50€ drücken. Ein Blick bei den Gutscheinen bei PandaCheck empfiehlt sich.

Bei TinyDeal konnten wir nur mit Premiumversandarten bestellen. Wir haben uns für DHL-Express entschieden, sodass das Paket (inkl. vielen Nachweisen für den Zoll) innerhalb von 9 Tagen bei uns eingetrudelt ist. Die Verpackung selbst ist unspektakulär – das Gadget ist sicher in Styropor gehüllt.

Zubehör für das TG-T3

Je nach Modell, Edition und Händler unterscheidet sich das Zubehör. Bei unserem Modell lag eine knappe Bedienungsanleitung (englisch + chinesisch), ein Netzteil (mit extra EU-Stecker), ein Band zum Üben, ein doppeltseitiges Klebeband und „Bumper-Tape“ bei. „Bumper-Tape“? Das ist dickeres, schaumartiges Material, welches ihr mit dem Klebeband auf euer TG-T3 kleben könnt und so keine Beulen in das Gadget und Wände fahrt. Ein Tipp: nutzt es. Nein wirklich: NUTZT ES :D.

Gerade zu Anfang wird man wie ein Zitteraal auf dem Monowheel stehen und die Unterschenkel verzweifelt an das Gerät pressen. Das führt dann zu blauen Flecken. Deswegen … nutzt … die „Crash-proof Tapes“. Ja, es sieht uncool aus, aber es hilft ;-).

Das Netzteil hat einen extra Lüfter um die 67V bei 2A auch ordentlich zu stemmen. Dafür ist der Akku auch innerhalb von 30 Minuten zu 80% voll. Da man von dem Gadget einfach nicht genug bekommen kann, freut man sich über schnelle Ladezeiten. Ganz voll geladen war das elektrische Unicycle in unseren Tests nach 45-50 Minuten.

Das Fahren auf dem Unicycle TG-T3

Wie schon zum Anfang erwähnt: zum sicheren Fahren gehört eine gesunde Portion Übung. Zu Anfang wird man immer wieder nach links oder rechts umkippen. Ich empfehle für schnelle Fortschritte: lasst das Band (wie in manchen Tutorials gezeigt) weg und versucht, nachdem ihr sicher stehen könnt(!), gleich ein gesundes Tempo (ab 5 km/h) aufzunehmen. Entweder ihr habt eine(n) Freund(in) dabei, die/der euch bei der Fahrt an der Hüfte stützt, oder ihr fahrt an einer Wand endlang. Manche Modelle haben auch Stützräder unter den Pedalen … aber … pfff :-).

Nachdem ihr sicher gerade aus fahren könnt, kommen die Kurven dran. Jetzt kann man das Fahren als halbwegs sicher bezeichnen. Im Büro hat es eigentlich mit jedem Gadgetjunkie geklappt. Mal schneller … mal langsamer.

Natürlich besitzt dieses Gadget keine Straßenzulassung, d.h. ihr seid auf andere Flächen angewiesen. Meiner Meinung nach macht es aber gerade Spaß damit mal über eine Wiese zu brettern … ja das geht ;-). Es soll sogar Leute geben, die knallen damit in eine Halfpipe!

Wichtiger Hinweis: das Onewheel ist natürlich nicht für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassen! Ob das ungerechtfertigt ist oder Sinn macht, sollte wohl an dieser Stelle nicht diskutiert werden.

Fazit

Klar, der Preis lässt sich nicht wegdiskutieren, der Spaß aber auch nicht. Was für ein geniales Gadget. Punkt. 🙂

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

141 Kommentare

  1. Profilbild von wischmopeimer

    Auf Fahrräder aus China liegt ja ein antidumping Zoll von knapp 50%, gilt das auch für dieses gadget? Weiss das jemand?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von BoB

    Weiterleitungen gehen seit ein paar Tagen nicht mehr!
    Bitte fixen!
    Nervt nämlich!

  3. Profilbild von NameIstEgal

    wenn die Versandkosten von über 100€ nicht wären…

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  4. Profilbild von bazer90

    hab das teil voor ner Woche in Karlsruhe gesehhn :O
    hätte ich auch gern xD

    • Profilbild von Mike

      Hab ich auch in Karlsruhe gesehen! So ein Typ „Banker“ ist damit vom Hbf weggefahren!

      • Profilbild von ALi

        in KA herrscht ohnehin anarchie, was solche sachen angeht. badische liberalität eben. vielleicht hast du ja mich auf dem rad gesehen. manchmal fahre ich damit zum hbf, aber das war dann das original und nicht der nachbau aus china. ich rate aus der erfahrung vom original dringend vom kauf ab, sofern ihr das teil nicht nur für ultrakurzstrecken verwenden möchtet!

  5. Profilbild von IT-Experte

    Ich beobachte das Teil bei Banggood schon eine Weile. Hatte dort im Forum auch schon die Ersatzteile zusammengetragen,..

    Jedenfalls hatte ich auch beim Zoll nachgefragt und man sagte mir ca 4% Zoll und die 19% Einfuhrumsatzsteuer zahlen zu müssen.
    Gut, dass es als Elektroroller zählt, wo der Zoll-Satz nicht so hoch ist (Fahrrad z.b. 14%).

  6. Profilbild von pit

    Frage mich gerade ob das teil der StVO entspricht und für den Verkehr zugelassen ist. Ansonsten Hammer Teil. Macht weiter so.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  7. Profilbild von Christian

    Das ist genau die Frage. Wenn es in Deutschland erlaubt ist bzw zugelassen werden kann kauf ich das sofort.
    Hat irgendjemand naehere Informationen ?

  8. Profilbild von Olaf

    Genau diese typisch deutschen Mimimimimi-Fragen waren der Grund, warum ich vor einigen Jahren nach ein paar Monaten meinen online-Verkauf von Elektro-Skateboards wieder eingestampft habe.
    Alle finden sowas cool, geil, aber “mimimimi … Ist das erlaubt? … mimimi“.

    Jungs, nein, natürlich ist das NICHT zugelassen.
    Aber in ca. 8 Jahren Fahren (Kleinstadt) mit Elektroskateboards wurde ich nie überprüft. Kackt euch nicht so ein.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Frank

      Nun ja…
      Ich wohne auch in einer kleinstadt und bin nur mal ne Runde mit einem Segway gefahren. (wir haben die Teile verkauft)
      Die hatten zu der Zeit (vor ca 8 Jahren) auch noch keine Straßenzulassung.
      Die Polizei hat mich leider sofort angehalten und ich hatte eine Anzeige wegen „Fahren ohne Betriebserlaubnis“
      Die wollten mir Führerschein entzug aufdrücken… Mein Anwalt hat es dann noch in eine hohe Geldstrafe wandeln können.

      Also ganz so sorglos wür ich damit nicht rumkurven…..

    • Profilbild von Kelran

      @Olaf: Das Problem sind nicht Punkte in Flensburg oder 200 Euro Geldstrafe. Wenn es zu eunem Unfall kommt, zahlt die Versicherung nicht. Du bist pleite bis ans Lebensende. Deswegen waren hier so wenig solcher Geräte.

  9. Profilbild von ReabRed

    @Olaf… Der war Super

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für iOS.
  10. Profilbild von namenloser

    Ehhhm… Wie gibt man Gas??

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  11. Profilbild von Max

    leicht nach vorne lehnen. wie beim segway

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  12. Profilbild von jueduelue

    Wie viele Kilos hält das Teil wohl aus?

  13. Profilbild von pit

    @olaf: diese minimi fragen können Punkte in Flensburg kosten und ein bisschen Bußgeld. daher durchaus berechtigt. leider ist meine Auffahrt nicht so groß als das sich das Teil lohnt. das mit deinem Shop tut mir Leid.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  14. Profilbild von mirco

    Der ganze fun elektro Pocket bike etc. Sektor ist natürlich nicht für die StVO zugelassen. Und würde auch eine einzelabnahme nie bestehen. Das sind reine fun Geräte

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  15. Profilbild von LenaTom

    Ich fahre seit einem halben Jahr ein Airwheel Q3, das hat 2 parallele Räder (einfach mal danach googeln) und lässt sich dadurch leichter . Das Teil ist echt der hamme rund es macht riesig spaßdamit. Bisher wurde ich im In- und ausland nie von der polizei angehalten. Aber jeder, der einen sieht, schaut hinterher bzw. frägt, wo man sowas denn bekommt!!!!
    Kann ich absolut empfehlen!!!!

  16. Profilbild von Mirko

    Mmh wieso finde ich die beiden Modelle von teamgee nicht auf deren Seite?

    Da gibt es das t3 mini oder das m3 welches optisch passen würde.
    Ansonsten findet Google auch nur nicht wirklich was zum f3.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  17. Profilbild von Deadrow

    Ist es eigentlich normal das ihr nicht auf Einfuhrzölle hinweist? Laut meiner Berechnung gints nochmal saftige 57,49 EUR drauf. Somit wäre der Endpreis für uns Deutsche (Die nunmal eure Community darstellen) um die 360 EUR wenn man die gescheite Version mit 350W nimmt.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für iOS.
  18. Profilbild von Heavy

    Mir macht weniger der Preis Sorgen als die fehlende Garantie. Geht irgendetwas an solch teuren Gadgets kaputt wird man beim Händler in China mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auf Granit beißen. Ein Gerichtsverfahren wäre sicher erfolgreich – aber trotzdem kaum oder gar nicht durchzusetzen.

    Schon bei kleineren und billigeren Gadgets gibt es offensichtlich schon massig Probleme – allerdings lässt sich hier das Geld notfalls einfach verschmerzen.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für iOS.
  19. Profilbild von Tim

    Und immer noch die Strafe dazu rechnen, wenn die Bullizei Euch damit auf einem öffentlichem Weg erwischt.

  20. Profilbild von Christian

    Wer es machen moechte sollte sich mal hier informieren, vor allen bezueglich Betriebserlaubnis, Versicherungsschutz etc gibt es hier wertvolle Hinweise

    http://www.elektro-skateboard.de/forum/szene-talk-63/rechtliche-auseinandersetzung-1396.php

  21. Profilbild von Uli

    Moin,
    das sieht verdammt heiss aus. Leider ist es so wie auf dem obigen Link beschrieben: Der Versicherungsschutz fehlt. Und man muss es überhaupt erstmal zugelassen bekommen. Das mit dem Versicherungsschutz ist so eine Sache. Ich hatte letztes Jahr einen Unfall, von mir selbst unverschuldet, da ich einer Person ausweichen musste – durch das Ausweichen bin ich mit einem anderen Radfahrer zusammengestoßen. Person 1 hatte kein Geld, somit musste ich herhalten – definitiv kein Spass, und: „vorsichtig fahren“ hat mir in dem Fall nicht geholfen. Das bringt euch nur was, wenn ihr selbst kein Geld habt und nicht vorhabt, in eurem Leben etwas zu verdienen. 5.000€ Versicherungsschutz wären mir übrigens bei weitem zu wenig. Das kann in schwereren Fällen (gelähmt, etc) allein für Anwaltskosten der Gegenseite draufgehen…

  22. Profilbild von Mirko

    Die Frage wäre wie ein Einrad wieder gehandhabt wird. Wieso der Gesetzgeber da nicht aus dem knick kommt. Typisch D verkaufen und kaufen kannst hier vieles benutzen nur nicht.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  23. Profilbild von mcinnocent [iOS]
    mcinnocent [iOS]

    ich hab schon seit einem halben Jahr so ein Teil, allerdings die Version mit Doppelrädern (Airwheel Q3) und muss sagen, das macht tierisch Spaß! Bisher keine Probleme in Deutschland! Italien oder Spanien mit der Polizei damit gehabt! die schauen nur auch alle interessiert „was das denn ist“

  24. Profilbild von Nichtdu

    Ich habe mir jetzt das TG-T3 bei Banggood bestellt. Bis 31.01.2015 gibt es ein 60 Dollar Coupon für genau dieses Einrad „d98c81“.

    Damit bin ich dann bei ca. 250€ (inkl. allem).

    Eigentlich wollte ich die Version mit dem Leistungsstärkeren Akku. Aber der Aufpreis war es nicht Wert.

    Leider habe ich auch kein Forum für diese Dinger gefunden, um Infos zu sammeln….

  25. Profilbild von Poppe

    mit dem handy funktioniert der code nicht!!! muss es mal am pc versuchen

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  26. Profilbild von Daniel

    Vielleicht sollten wir mal Daten austauschen, ich habe von BG CE-PRÜFBERICHTE erhalten und bringe diese zum Zoll…

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  27. Profilbild von kristian
    kristian (CG-Team)

    So, ich bin nun auch schwach geworden und habe mich für den TG-T3 entschieden. Eckdaten:

    – 400W Samsung lithium battery
    – 30 minutes to charge 80% energy
    – Maximum Load: 120kg
    – Max. Distance In One Full Charge: 15km-35km
    – Top Speed: 18km/h
    – Gewicht 9,8kg

    Link: http://www.tinydeal.com/de/tg-t3-self-balancing-unicycle-with-400wh-samsung-lithium-battery-p-138266.html

    Hat sich jemand von euch auch für das Modell entschieden? Bin gespannt was für weitere Erfahrungen wir hier so zusammentragen :). Ich fasse noch einmal die wichtigsten Punkte der Kommentare zusammen:

    – nat. keine StVO-Zulassung
    – ca. 4% Zoll (es zählt als Elektroroller) und die 19% Einfuhrumsatzsteuer zahlen zu müssen. Check?`
    – Händler bei denen viele Modelle zur Auswahl stehen: focalprice, banggood und tinydeal
    – banggood ist der einzige Shop bei dem die Versandkosten bei ~15-20€ liefen. Bei den anderen ~100€ (bei 10kg auch i.O.)

  28. Profilbild von Nichtdu

    Yeah, meins ist endlich zu hause.

    Der Brief vom Zoll wurde irgendwie verschludert. Aber nun ist alles da.

    Die wollten nix außer der Rechnung. Die haben nur ein kurzen Blick rein geworfen, ob das drinnen ist was auf der Rechnung steht und das wars.

    Einziger Wermutstropfen war, dass ich 15% Zoll zahlen musste, anstatt 4%.

    Wer noch fragen hat findet mich hier oder im Segway Forum http://www.segforum.de/viewtopic.php?f=47&t=9700&p=33068#p33068

  29. Profilbild von kristian
    kristian (CG-Team)

    Ich habe jetzt auch die erste Woche hinter mir und nach anfänglichem Frust (ist lange nicht so easy wie Segwayfahren!), setzt jetzt der Spaß ein. Das Ding macht Möööörderspaß!

    Ein paar Erfahrungswerte:

    – es lag ein Berg Dokumente dabei, sodass der Import kein Ding war.
    – die Bumper, also die Polsterung, sollte aufgeklebt werden, weil man zu Anfang garantiert ein paar Unfälle bauen wird. Außerdem entlastet das die Beine erheblich. Wir hatten hier gut paar blaue Flecken, weil der Ehrgeiz zu groß war 🙂
    – Das Band zum Festhalten, macht alles nur schwieriger :-).

    LG Kristian

    • Profilbild von Nuke

      Sag mal könntet Ihr nicht mal nen aktuellen Artikel zu den Unicycles schreiben? Gerade die Unterschiede, also die Vor- und Nachteile der verschiedenen Modelle wären interessant. Das M3-B scheint ja z.B. nicht von TG zu sein, dafür ist es billiger und hat auch einen Samsung Akku, was die verschiedenen TG Modelle unterscheidet ist auch nicht wirklich schnell ersichtlich..

      Als ich von diesen Geräten gelesen habe war ich sofort von den Socken und Weihnachten ist dieser erste Artikel irgendwie untergegangen…macht euch doch nochmal richtig Mühe damit, bitte 🙂

141 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)