Test NexTool Taschenlampe für 32,94€

Jetzt, wo es anfängt lange dunkel zu werden, sollte man eine Taschenlampe im Haus haben. Die NexTool Taschenlampe bekommt ihr zurzeit bei GearBest für 32,94€. Dafür müsst ihr nur den Gutschein GBNEXTOOL verwenden.

Du suchst nach einer LED-Taschenlampe mit viel Power in Sachen Helligkeit und Akkuleistung? In unserem Test zur NexTool Taschenlampe werden wir herausfinden, ob diese Taschenlampe solchen Anforderungen gerecht wird.

NexTool Taschenlampe Hand

Technische Daten

LeuchtmittelCree LED
WitterungsstärkeIPX7 wasserdicht
BefestigungSilikon-Handschlaufe
Größe16,4 x 3,4 x 5,9 cm
MaterialLuftfahrt-Aluminium
Akku5000 mAh Batterie (wiederaufladbar)
LadekabelUSB Typ-C
Helligkeit4 Stufen: 2000, 560, 200, 25 Lumen
Lebenszeit3, 5, 15, 140 h (je nach Helligkeitsstufe)
Bestrahlungsabstand380, 200, 110, 40 m

Lieferumfang

Im Lieferumfang der NexTool Taschenlampe ist eine wiederaufladbare Batterie, ein Silikon Armband, eine Bedienungsanleitung auf Chinesisch und ein USB Typ-C Ladekabel enthalten. Auf dem Karton stehen die wichtigsten Informationen, wie auch in der Anleitung. Zwar ist alles auf Chinesisch, aber der Google Übersetzer schafft es, die Informationen verständlich zu übersetzen. Zudem braucht man die Infos nicht, die Lampe ist selbsterklärend.

NexTool Taschenlampe Karton

Aufbau

Die Vorbereitung der Taschenlampe geht simpel und schnell. Nachdem man den Karton geöffnet hat, kann man die Aluminium-Kappe am unteren Teil der Taschenlampe aufschrauben und die Batterie, mit dem Pluspol zuerst, einführen. Danach kann man die Kappe wieder aufdrehen und beginnen, die Taschenlampe zu verwenden. Diese ist aus Aluminium, wodurch sie sich sehr robust und wertig in der Hand anfühlt. Wenn man sichergehen möchte, die NexTool Taschenlampe nicht zu verlieren, wenn man sie benutzt, kann man an der Kappe zur Batterie die Silikon-Handschlaufe befestigen und diese um das Handgelenk ziehen.

NexTool Taschenlampe Tisch

Licht-Modi

Die Taschenlampe besitzt die Möglichkeit in 4 verschiedenen Helligkeitsstufen zu leuchten:

Um die Taschenlampe einzuschalten, muss man den großen und einzigen Knopf der Taschenlampe mit Druck betätigen. Zum Start leuchtet die NexTool mit der Helligkeit von 2000 Lumen.

NexTool Taschenlampe bis 380 Meter

Mit einem leichten Druck auf den Knopf kann man zu den anderen Stufen wechseln. Die nächste Stufe nach der ersten Stufe ist um mehr als 50% dunkler.

NexTool Taschenlampe drei Stufen
Auch die Stufen mit 560, 200 und 25 Lumen sind hell und können das, was man sehen möchte, gut ausleuchten.

Reichweite des Lichtkegels

Die Reichweite wird je nach Helligkeit immer kleiner. Bei der höchsten Lumen-Stufe reicht der Lichtkegel bis zu 380 Meter weit. Danach fällt die Reichweite auf 200 Meter, 110 Meter und schließlich 40 Meter. Die Reichweite könnt ihr in den oben schon zu sehenden Bildern etwas nachvollziehen.

Akku und Akkulaufzeit

Die 5000 mAh Batterie kann mit einem mitgelieferten USB Typ-C Ladekabel aufgeladen werden. Dafür muss man den Kopf der Taschenlampe aufdrehen, so kommt die Schnittstelle des Ladekabels zum Vorschein. Zudem verspricht der Hersteller, dass die Batterie bei 2000 Lumen 3 Stunden hält. Nach dem Test auf einer kleinen Nachtwanderung kann ich sagen, das nach 1-2 Stunden keine Probleme mit der Leuchtkraft zu sehen sind. Der Akkustand wird über vier LED-Lampen auf der linken Seite des Knopfes angezeigt. So kann man auch in der Dunkelheit erkennen, wie viel Akkuleistung noch vorhanden ist.

NexTool Taschenlampe LEDs

NexTool Taschenlampe 2000 Lumen

NexTool Taschenlampe Anschluss
Schnittstelle für ein USB Typ-C Ladekabel.

LED, wasserdicht, robust?

Die eingebaute LED in der NexTool Taschenlampe ist eine Hochleistungs-LED von Cree. Das Glas besteht aus Kunststoff und wird mit einem Warnhinweis gekennzeichnet, dass es beim Leuchten der Lampe heiß werden kann. Bereits nach dem Einschalten ist das Glas warm, was es noch wahrscheinlicher macht, dass der Warnhinweis des Herstellers nicht verkehrt ist.

NexTool Taschenlampe Hochleistungs-LED
Die Taschenlampe enthält eine Hochleistungs-LED von Cree.

Der Hersteller wirbt damit, dass die Lampe mit IPX7-Zertifizierung daherkommt. Das bedeutet, dass die Lampe bei einer Tiefe von 1 Meter unter Wasser 30 Minuten lang „überleben“ kann. So kann man sich auch die Bauart erklären. Die Idee, die USB Typ-C Schnittstelle unter dem Kopf mit einem Gewinde zu verstecken, ist sehr klug, da man so die Schnittstelle vor Staub, aber auch vor eintretendem Wasser schützen kann. Da hat der Hersteller sich wirklich Gedanken gemacht, was die Wasserdichte angeht und wie man das mit einer wiederaufladbaren Taschenlampe anstellen kann.

Des Weiteren betitelt der Hersteller die NexTool Taschenlampe als robust und gibt an, dass sie aus 1 Meter Höhe fallen kann ohne kaputt zu gehen. Im Test habe ich die Taschenlampe aus einem Meter auf eine Wiese fallen lassen, um den Test nicht zu stark zu verfälschen. Außerdem gibt der Hersteller nicht an, ob sie bei einem Sturz auf massiven Boden wie Asphalt oder wie in meinem Test auf Rasen die Funktion aufrecht erhalten kann.

Fazit zur NexTool Taschenlampe

Die Taschenlampe von NexTool kann mich in Sachen Leistung wirklich überzeugen. Der Akku musste, seitdem ich die Taschenlampe teste, nicht geladen werden. Dabei sei gesagt, dass es vollkommen ausreichend ist, wenn man die Taschenlampe auf Stufe mit 200 Lumen verwendet. So hält erstens der Akku länger und trotzdem ist alles akzeptabel ausgeleuchtet. Natürlich kann man über den Preis sprechen. Für diesen Preis eine Taschenlampe zu kaufen, wäre für viele kaum vorstellbar. Doch meiner Meinung nach ist auch dieser Preis für die NexTool in Ordnung. Für ihr Können und ihre Leistung sind ~30€ in Ordnung. Vorausgesetzt, man möchte etwas mehr haben als die vorinstallierte Taschenlampe auf dem Smartphone. Die Verarbeitung des Materials und auch die Benutzung sind sehr zufriedenstellend.

Was meint ihr: Benötigt man heutzutage noch Taschenlampen oder reicht das Smartphone-Licht völlig aus?

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Lukas

Lukas

Meine Begeisterung liegt in jedem Gadget. Mein Hauptaugenmerk liegt vor allem auf den kleinen Gadgets, egal welcher Art!

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (24)

  • Profilbild von fuchs
    21.09.19 um 20:00

    fuchs

    Das Gewinde an der Kappe scheint recht kurz zu sein. Leider kann man das Gewinde auf dem Foto nicht wirklich gut erkennen. Wie sieht es mit dem Dichtungsring aus?
    Besser man hätte mal eine Hauswand/Mauer auf eine größere Entfernung angestrahlt, um das Lichtbild besser zu sehen. Der Baum bringt einem nicht viel Info.

    • Profilbild von Lukas
      24.09.19 um 11:14

      Lukas CG-Team

      Hallo Fuchs,
      ja, das Gewinde ist kurz, da es nur dafür da ist um die USB Schnittstelle zu schützen. Der Dichtungsring befindet sich am unteren Ende des Gewindes (s. Bild mit aufgeschraubter Schnittstelle rechts). Dieser sitzt direkt zwischen dem Ende des Kopfes und dem Anfang des Stiels. So kann er den Zwischenraum abdichten.

  • Profilbild von R4pt0r
    21.09.19 um 21:03

    R4pt0r

    Hey,

    wie wäre es denn mit einem Vergleichstest mit der Nitecore Tip 2?

    Beide spielen preislich in der selben Liga, sind IP67 zertifiziert, per USB wiederaufladbar und die Tip 2 ist mit 720 Lumen ebenfalls keine "Funzel" – zudem Nitecore der erste China-Taschenlampenhersteller ist, dem ich die Lumenangaben auch wirklich glaube. Meine Nitecore Tini hat nur 380 Lumen und trotzdem in etwa genausoviel Power wie meine drei andere Taschenlampen aus China, die jeweils angeblich mehr als 1000 Lumen schaffen sollen (übrigens auch alle 3 mit Cree-LED).

    Wenn hier wirklich 2000 Lumen ausgeben werden, wie heiß wird denn die Taschenlampe? Meine günstigen werden nach 15min Benutzung auf Maximum schon an die 35-40°C im vorderen Bereich. Und je nach Akku halten diese auch maximal eine Stunde (habe sie selbst mit neuen Markenakkus bestückt). Wenn diese Lampe hier gleich 2000 Lumen ausgibt, wäre bei der selben Effizienz und einem ähnlichen Akku (ich habe 18650er, 3,7V, 2500 bzw. 2000mAh) gerade einmal eine halbe Stunde Nutzung drin. Ich kenne mich nicht aus, aber ein solcher Akku hat bei dieser Bauform eine sehr begrenzte Energiemenge. Und wenn die Lampe auf höchster Stufe eine Nachtwanderung von 2 Stunden überstanden hat (auf niedrigerer Stufe macht der Laufzeittest ja keinen Sinn), vermute ich, dass hier mit der Helligkeitsangabe geschummelt wurde…

    Habt Ihr diese Lampe selbst mal testhalber untergetaucht?

  • Profilbild von amazonhasser
    21.09.19 um 21:25

    amazonhasser

    welche cree genau?

  • Profilbild von eric1687
    21.09.19 um 22:13

    eric1687

    Für rund ein Zehner mehr erhält man dann auch eine Convoy L21 mit cree xhp35 oder wenn es etwas länger sein darf eine L6 mit xhp70 emitter. Im blf forum gibts ne menge erfahrungswerte zu den modellen

  • Profilbild von xxnightflyxx
    22.09.19 um 04:15

    xxnightflyxx

    Der Akku sieht aber eher wie ein 21700 er aus, ist mit dem 18650 nicht zu vergleichen

  • Profilbild von bobmeister
    24.09.19 um 10:54

    bobmeister

    Die Lampe hat never ever auch nur irgendwas mit Xiaomi zu tun

  • Profilbild von Julian82
    26.09.19 um 09:54

    Julian82

    Die beste Taschenlampe die ich jemals hatte, super Lichtausbeute und sehr praktisch wegen der vier Helligkeitsstufen. Sehr zu empfehlen!

  • Profilbild von Alex Under
    09.10.19 um 14:08

    Alex Under

    Convoy M3, 4300 Lumen, gleicher Akku, um die 32€ bei BG oder GB. Alternativ Convoy M21B, 2300 Lumen, um die 20€. Vier Leuchtstufen sind eher normal als etwas Besonderes.

  • Profilbild von Julian82
    09.10.19 um 15:24

    Julian82

    @Alex Under: Naja die Convoy hat keine IPX Zertifizierung, lässt sich nicht per USB-C laden und kommt ohne Akku. Von daher ein schwieriger Vergleich

  • Profilbild von Horton
    09.10.19 um 16:54

    Horton

    "Zum Start leuchtet die NexTool mit der Helligkeit von 2000 Lumen."

    Stell ich mir super vor im Auto bei Nacht: Schatzi, guckst du mal eben … Klick – Licht an – Fahrer blind.

    Auch im Zelt – wenn man aufwacht und was nachsehen will während die anderen noch schlafen: Klick – Licht an – alle wach, Vögel beginnen zu singen…

  • Profilbild von oem
    09.10.19 um 17:59

    oem

    Macht ihr den Unterwassertest nicht mehr?

  • Profilbild von Godzilla
    09.10.19 um 22:30

    Godzilla

    Echt gute Taschenlampe…sehr hochwertig verarbeitet und mega hell. USB C ist toll und eingebauter Akku sowieso

  • Profilbild von Alex Under
    10.10.19 um 08:30

    Alex Under

    @Julian82 Convoy M3 IPX 8, außerdem ist bei den Angebot hier kein Akku dabei. Sieh mal in die Beschreibung des Inhalts bei Gearbest. Man spart also das Ladegerät.

  • Profilbild von Alex Under
    10.10.19 um 08:33

    Alex Under

    OK, Akku fest verbaut. Auch ein Ausschlusskriterium.

  • Profilbild von Julian82
    10.10.19 um 17:00

    Julian82

    @Alex: leider auch nicht korrekt. Der Akku ist mitgeliefert aber austauschbar

  • Profilbild von Club
    10.10.19 um 18:31

    Club

    Top Verarbeitung und super Leuchtkraft

    Kommentarbild von Club
  • Profilbild von Club
    10.10.19 um 18:39

    Club

    Kommentarbild von Club
  • Profilbild von Club
    10.10.19 um 18:40

    Club

    ….

    Kommentarbild von Club
  • Profilbild von Club
    10.10.19 um 18:40

    Club

    …..

    Kommentarbild von Club
  • Profilbild von Club
    10.10.19 um 18:41

    Club

    ……

    Kommentarbild von Club
  • Profilbild von Club
    10.10.19 um 18:41

    Club

    …….

    Kommentarbild von Club
  • Profilbild von Deti
    10.10.19 um 19:55

    Deti

    Da kann ich @Club nur zustimmen. Fasst sich sehr wertig an und die Leuchtkraft und -weite ist überragend

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.