Petoi Bittle – Kleiner, smarter Roboter-Hund bei Kickstarter

Dieser kleine Hund trägt den Namen Petoi Bittle und ist ein mehrteiliger Bausatz, der allerlei smarte Aktionen ausführen kann. Das Bastelprojekt wird über Kickstarter finanziert und

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Natürlich kommt einem direkt auf den ersten Blick ein anderer Roboter in den Sinn. Der Petoi Bittle sieht Spot, dem Roboterhund von Boston Dynamics, schon verdächtig ähnlich. Sicherlich eine gewollte Ähnlichkeit, immerhin steht Boston Dynamics für die Speerspitze im Bereich künstlicher Intelligenz und Robotik. Ein ähnliches Modell aus China hatten wir vor ein paar Monaten schon mal hier auf der Webseite. Dieser Bausatz erreicht nicht ganz dieses Level, bietet aber vor allem für Bastler viele interessante Möglichkeiten.

So muss der Hund zunächst zusammengebaut werden. Motoren, Platinen, Kabel, Sensoren und Verkleidung gibt es in separaten Packs oder als Set. Der Hund kann man verschiedenen Sensoren ausgestattet werden, wodurch er sich teils selbstständig fortbewegen kann. Alle Funktionen hier aufzuzählen wäre etwas viel, das obige Video verrät aber schon einiges. Für mehr Infos solltet ihr einen Blick auf die Kickstarterseite werfen.

Petoi Brittle Roboter

Gesteuert werden kann der Robo einfach per Smartphone. Er ist aber auch programmierbar, was natürlich auch der eigentliche Gedanke dabei ist. Das übersteigt zugegeben bereits mein Verständnis von der Materie, wer da aber mehr Ahnung hat wird sich hier sicherlich austoben können. Dann sind kleine Hindernisse kein Problem mehr und werden einfach erklettert, und durch die verschiedenen Sensoren können auch Gesten oder andere Bewegungen erkannt werden.

Petoi Brittle Roboter Einzelteile

Ein Hindernis dürfte der Preis sein (und das etwas verwirrende Konzept mehrerer Kits, die man sich zusammensuchen muss). Gut 200€ kommen schon zusammen, wenn man alle Teile haben möchte. Das für ein „Spielzeug“, mit dem man vor allem basteln und ausprobieren möchte? Da muss man schon wirklich Spaß daran haben.

Wir sehen es daher auch nicht wirklich als echte Kaufoption, fanden das Konzept aber einfach interessant. Alleine die Ähnlichkeit zu „Spot“ macht außerdem ziemlich neugierig darauf, was die Mini-Version so kann.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Jens

Jens

Aktuell interessiert mich vor allem das Thema E-Mobilität; die neuen E-Scooter erwarte ich mit Vorfreude. Als leidenschaftlicher Zocker freue ich mich auch über alle Gadgets mit Gaming-Bezug.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (2)

  • Profilbild von Gast
    # 04.10.20 um 17:38

    Anonymous

    Was hervorgehoben sollte, ist, dass der Petoi Bittle hier kein einfaches Spielzeug oder Produkt ist, sondern auf eine längere Forschungsarbeit von Rongzhong Li zurückgeht, der schon die vergangenen Jahre versucht hat, eine Platform für Roboter und KI Begeisterte zu einem erschwinglichen Preis verfügbar zu machen.

    So war bereits der Vorgänger, die Katze Petoi Nybble sowohl als Bausatz aber auch als 3D Druck erhältlich.

    Alles in allem ist es ein sehr interessantes Projekt, dass Aufmerksamkeit verdient hat.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.