News

Amazon entfernt alle RAVPower, TaoTronics & Vava Produkte!

Wir haben schon vor kurzem darüber berichtet, dass fast alle Aukey-Produkte von dem Online-Marktplatz Amazon verschwunden sind. Nach Aukey und Mpow ist nun auch die ZBT International Trading GmbH dran. Genauer gesagt die Hersteller RAVPower, TaoTronics & Vava. Der Versandriese entfernt alle Produkte der beliebten Herstellers von seiner Website. Aber warum?

Amazon Logo

Was ist passiert?

Wenn ihr öfter auf Amazon bestellt, habt ihr sicherlich schon mitbekommen, dass nicht jede Produktrezension vertrauenswürdig und authentisch zu sein scheint. Es ist ein offenes Geheimnis, dass Hersteller kostenlose Produkte für eine 5-Sterne-Bewertung bereitstellen. So erklärt sich, dass auch oft mittelmäßige Produkte überschwänglich positive Bewertungen bekommen. Deswegen ist auch in unserer Arbeit ein Tool wie ReviewMeta, welches Fake-Bewertungen entfernt, unabdingbar.

RAVPower Amazon Produkte verschwunden
Sucht man nach „RAVPower“ findet man keine Produkte mehr!

Genau dagegen möchte Amazon aktuell anscheinend vorgehen, weswegen man schon vor einigen Wochen den beliebten Hersteller Aukey aus seinem Sortiment entfernt hat. Kostenlose Produkte bzw. Amazon-Guthaben im Tausch gegen eine positive Review verstößt gegen Amazons Richtlinien, so dass Amazon sich gezwungen sieht, die Hersteller zu entfernen. So nun auch bei allen Unterfirmen der ZBT International Trading GmbH. Sucht man aktuell nach „RAVPower“, „TaoTronics“ oder „Vava“ findet man entweder gar keine Produkte oder die Produkte sind nicht mehr auf Lager. Während man auf Amazon.de noch vereinzelte Produkte findet, wurden die Einträge auf Amazon.com bereits direkt entfernt. Das ist gerade vor dem Amazon Prime Day 2021 natürlich ärgerlich, wir zeigen euch trotzdem die besten Deals.

RAVPower 65W USB-C Lader 65
Schade! Im Test konnte RAVPower eigentlich immer überzeugen.

Diesmal hat Amazon den Vorstoß gegen die Hersteller auch offiziell gegenüber The Verge bestätigt. Im gleichen Zuge hat man ebenfalls kommuniziert, dass man so auch gegen Aukey und Mpow vorgegangen ist. Der Anstoß für Amazon könnte in diesem Fall eine Story des Wall Street Journals gewesen sein, in dem die Autorin zeigt, dass sie eine $35 Guthabenkarte bekommen hat, die sie einlösen kann, wenn sie eine Produktrezension hinterlässt.

Einschätzung

Es bleibt ein Katz und Maus-Spiel. Die Hersteller sind auf Amazon als Plattform angewiesen, um ihre Produkte zu vertreiben. Gleichzeitig wissen sie auch, dass sie sich etwas einfallen lassen müssen, um in der Rangliste (Stichwort: Amazon präsentiert) weit oben zu landen. Gekaufte Reviews sind dabei aber natürlich nicht der richtige Weg und damit verstoßen sie schließlich auch gegen Richtlinien. Das ist insofern ärgerlich, da es gerade diese Hersteller gar nicht nötig hätten. Produkte von RAVPower und TaoTronics haben uns mehrmals im Test überzeugt und sind hier bei uns täglich in Benutzung.

Auch nach über 4 Wochen sind die Produkte von Aukey nicht wieder bei Amazon gelistet und aktuell ist unklar, ob und wann das noch passiert. Wir hoffen jedenfalls, dass sich die Hersteller umorganisieren können und ihre Produkte an den Mann bringen, ohne Fake-Bewertungen zu erzwingen. Wenn ihr euch selbst vor Fake Bewertungen schützen wollt, zeigen wir euch hier die besten Tricks und Tipps dafür!

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (53)

  • Profilbild von Ingo L.
    # 24.06.21 um 10:58

    Ingo L.

    Also heute ist mir aufgefallen das es Gosund auch wohl getroffen hat.
    Keine mehr verfügbar, obwohl am Primeday alles noch verfügbar war.
    Habe einige Produkte von Gosund, und immer zufrieden.

  • Profilbild von Kerl
    # 19.06.21 um 23:17

    Kerl

    Oder Amazon killt einfach nur die unliebsame Konkurrenz um mehr Amazon basics zu verticken

  • Profilbild von No0ki
    # 19.06.21 um 10:19

    No0ki

    Vollkommen überflüssig! Also dieses 5 Sterne gebettel. Wir haben ein Babyphone von Vava. Gut verarbeitet, gutes Bild für ein Babyphone, gute Akkulaufzeit. Da stellt sich mir die Frage weshalb ich bei einem guten Produkt um Bewertungen betteln muss. Zumindest kenn ich von Vava nur das Babyphone und zugegeben, ich kann mir kaum vorstellen das die ihr Babyphone verschenkt haben.

  • Profilbild von Peter
    # 18.06.21 um 22:03

    Peter

    Finde es gut das falsche Bewertungen bestraft werden. Hoffe das kommt auch mal bei APPs, sind ja fast alle Bewertungen mit irgendwelchen Geschenken verbunden. Aber man sollte ja eh nicht auf bewertungen alleine achten, eher in Foren oder Reviews/Tests nachsehen, wobei da auch einige nicht gerade kritisch sind. Trotzdem schade das man diese Produkte nun nicht mehr auf Amazon kaufen kann. Waren nicht alle nur schlecht.

  • Profilbild von Tiberius
    # 18.06.21 um 19:43

    Tiberius

    Heute wieder 2 Sendungen von Banggood erhalten. Diesmal mit Hermes und einer Absenderadresse aus Köln. Also Leute macht Euch nicht verrückt;)

  • Profilbild von Androide
    # 18.06.21 um 13:40

    Androide

    Ich kann den Artikel bestätigen.
    TaoTronics hat mir nach Abgabe einer schlechten Bewertung angeboten einen von drei vorgeschlagenen Produkte kostenlos zu geben wenn ich die Bewertung ändere und 5 Sterne gebe.
    Das kann ich alles belegen weil ich die E-Mails abgespeichert habe.

    Natürlich habe ich diese Machenschaft abgeschlagen und bei Amazon gemeldet.

    • Profilbild von Tiberius
      # 18.06.21 um 19:49

      Tiberius

      Hatte ich mal mit ner Webcam. Hatte den Kundensupport wegen einer technischen Frage belästigt, obwohl der Support gepriesen wurde. Kam natürlich keine Reaktion. Hab dann die Cam mal genau unter die Lupe genommen und mal mit nem Sniffer geschaut was die Cam so unerlaubterweise ins Netz plaudert. Hab das dann genau in meiner Bewertung aufgeführt und das Teil zurückgeschickt an Amazon. Plötzlich konnten sie schnell antworten, jedoch war in der Mail nur das Angebot von Geld damit ich meine Bewertung zurücknehme. Je länger man wartetet desto höher war ihr Angebot. Hab nicht darauf reagiert und das auch nich in die Bewertung.

  • Profilbild von andree4live
    # 18.06.21 um 08:20

    andree4live

    naja das übliche Prozedere ist das man ein Amazon Produkt angeboten bekommt, dieses erst mal selbst kauft, bewertet und dann das Geld zurückerstattet bekommt. daher kommen auch viele Fakebewertungen aus Deutschland. das ist bislang nicht aufgeflogen

  • Profilbild von Klaus S72
    # 18.06.21 um 07:35

    Klaus S72

    Ich finde, wenn ein Hersteller / Verkäufer Bewertungen kauft / erschleicht, dann kann der von mir aus lebenslang auf der jeweiligen Plattform gesperrt werden.

    Verkaufsargument ist doch (auch hier) immer wieder der Verweis auf die "guten Bewertungen"
    Nicht jeder liest sich alle Bewertungen durch um sich ein eigenes Bild zu machen. Je niedriger der Preis, desto weniger liest man doch.

    Wie oft hab ich schon Schrott gekauft, weil die Bewertungen und Empfehlungen so toll waren? Oder die Produkte, die noch keine Bewertungen haben und düber irgendwelche Blogs mit Rabatt Code verkloppt werden. Der gleiche elektroschrott.

  • Profilbild von TheRuppert
    # 17.06.21 um 20:42

    TheRuppert

    Wenn es Amazon ernst wäre, würden sie auch die Konten der Fake Bewertet sperren.

  • Profilbild von borisku
    # 17.06.21 um 20:07

    borisku

    Das ist auf eine gewisse Art janusköpfig und heuchlerisch: Ich habe Amazon wiederholt auf gefälschte Bewertungen hingewiesen zu einem "Haltungsverbesserer" (Art Rückengurt): Alle Bewertungen hatten 5 Sterne, stammten vom gleichen Tag, stellten Umlaute nicht z.B. als "ä" sondern als "ae" dar und verwendeten die gleichen, aus dem Chinesischen übersetzt klingenden Phrasen: Meine Bewertung, die darauf aufmerksam machte, wurde von Amazon gelöscht. ich denke mal, solche Dinge sind öfter vorgekommen und einer größeren Kundenanzahl unangenehm aufgefallen. Amazon sind "Fake-Bewertungen" sch…egal, Hauptsache, der Umsatz stimmt. Diese Maßnahmen von Amazon jetzt sind purer Selbstschutz, der Käufer ist reines Zahlvieh …

  • Profilbild von Chris
    # 17.06.21 um 19:19

    Chris

    Ich denke ja eher, dass diese Firmen im gleichen Preissegment wie die Amazonbasic Produkte fischen und Amazon daher ein Dorn im Auge sind.
    Grade Kopfhörer, Akkus und Kabel habe ich da zuhauf bestellt und muss sagen das die Qualität immer ok war.

  • Profilbild von Egnaron
    # 17.06.21 um 17:37

    Egnaron

    Wenn schon bei privat leiten für einzelne Bewertungen geschummelt genauschelt wurde und Leute mit Gutscheinen echt. Für positive Bewertungen bezahlt animiert wurden dan frag ich mich was so testseiten oder youtuber dan erst bekommen für ein positives Fazit und so

  • Profilbild von Tekace
    # 17.06.21 um 17:34

    Tekace

    Wer bescheißt, fliegt raus. Das spüren leider noch viel zu wenig Unternehmen. Sofern es nicht nur ein bissl Kosmetik ist: sollte Amazon konsequent durchziehen.

  • Profilbild von guten
    # 17.06.21 um 15:48

    guten

    3 Tage bis die Produkte unter anderem Namen wieder da sind 😂

  • Profilbild von Jack Ripper
    # 17.06.21 um 15:30

    Jack Ripper

    Schade, ich habe insbesondere von Aukey einige Produkte, die mich nie enttäuscht haben. Ich habe aber selbst bei einem Teil für 2,50 kein Problem, es zu reklamieren. Auch nach zwei Jahren kurz vor Ablauf der Garantie nicht. Insofern gucke ich gar nicht so nach Bewertungen.

  • Profilbild von sven
    # 17.06.21 um 14:47

    sven

    Diese Markennamen sind wohl verbrannt. Warten wir mal ab wie lange es dauert bis VARpower und DAUtronics bei Amazon verfügbar sind, wenn die Produkte an sich gut entwickelt sind spricht ja nichts dagegen die unter anderem Namen neu aufzulegen.

  • Profilbild von Gast
    # 17.06.21 um 13:14

    Anonymous

    ich kotze seit ner Weile über die aliexpress-Suche ab weil der abstoßende china-beschiß immer schlimmer wird…

    bsw man sucht "TWS Bluetooth Speaker" oder "kitchen timer" oder "flashlight" oder "solar panel charger" – eigentlich scheißegal was, die nr läuft IMMER gleich ab:

    für den optimalen/günstigsten Preis stellt man natürlich in der suche auf "china", und "free shipping" und dann "billigster Preis" zuerst ein

    – und dann sind die nächsten 5-15 seiten-ergebniße trotzdem NULL (ABSOLUT NULL!!!!) zu gebrauchen!
    – jeder preis der atraktiv erscheint entpuppt sich dann als nicht existent weil bsw die 1,49€ dann für nen gaga-füll-produkt sind wie ein ladekabel oder nen fucking keyring (um die es ja bei der suche aber nie ging! ebay läßt grüßen ,diese multiple/mix-auktion-nr hat meiner ansicht nach deren halben marketplace gefistet!)

    oder die 2. masche: der sexy-preis (1,30-4,60) ist dann immer nur fürs usa-warehouse… HALLO?! man hat doch CHINA in der suche eingestellt!

    aber mein absoluter liebling sind die zehntausend Händler die meinen die Deutschen/Europäer seien zu doof um nicht zu wissen das deren mini-tütchen-versand sie selbst nur grotesk-lächerliche-dumping-post-preise kostet (irgendwas um die 40cent und 1,20€) – die dann aber fröhlich 3-4-8-48€ porto aufschlagen wollen.

    auf der einen seite LIEBE ich aliexpress!
    351 Bestellungen in 10 jahren – allerdings nur ca 10-15 davon die teurer als 10€ waren … 99% meiner bestellungen haben weniger als 3-4€ gekostet

    doch auf der anderen Seite finde ich dieses hinterfotzige-verarschungs-betrugs-gehabe einfach nur wiederlich/abstoßend.
    vom (schlechtem!) fake-verticken über deren gaga-photoshopen bis hin zum kleingedruckten-Betrug a la "10 Fotos von xiaomi-1A-artikel – und dann ganz hinten nen schrott-artikel reinschmuggeln – und den hat man dann kaufen wollen?"

    Diese WISH-scheiße ist da nen tolles Beispiel – für wie man es nicht machen sollte. es sei den man will ausschließlich 14-jährige Hauptschüler als Kunden haben.

    Doch wenigstens steuert da der aliexpress-kundenservice knallhart dagegen:
    bei ca 30 disputes hab ich in 99% der Fälle mein Geld zurückbekommen!

    Ebay hat sich selbst-gefickt als die zuerst zuließen das da halb-Rumänien/Nigeria/Rußland die doofen Deutschen ausnehmen durften
    – und der "ebay-service" sich nur blöd gestellt hat bis dann nach Jahren des Leugnens (und selbst die BLÖD auf der Titelseite solche Fälle beschrieb) der ebay-Deutschland-Chef zugeben durfte das "jeder wen kennt der schonmal bei ebay abgezockt wurde"
    – tja, auch ne Art das eigene Geschäftsmodel gegen die Wand zu fahren… Sahnehäubchen war das die füre diesen kack-service dann noch Provisionen für die kleinen Privat-Verkäufer um 200% hochgesetzt haben, Diese Voll-Honks! *LOL*

    • Profilbild von Kakue
      # 20.06.21 um 01:54

      Kakue

      Ich stimme Dir nicht zu.
      Meine Suche bei Ali-Express läuft auch in der Tat anders ab, als so, wie Du es für Dich beschrieben hast.
      – In der Tat ist bei mir die erste Anlaufstelle eine Seite wie china-gadgets.de
      – Ich lege viele Artikel in den Warenkorb; der kann ja auch bis zu einhundert Positionen aufnehmen.
      – Aliexpress schlägt viele gleichartige Produkte in der Bestätigungsmeldung vor. Da kommt man von "Hölzchen auf Stöckchen" aber das ist auch ganz unterhaltsam.
      – Wenn ich aktiv etwas suche, dann lasse ich niemals nach dem Preis aufsteigend sortieren.
      Bei Aliexpress nicht, bei ebay nicht und auch nicht bei amazon.
      – Ich merke mir gute Marken und vor allem gute Händler

      Ich will gar nicht darüber nachdenken, was ich da in den letzten Monaten alles gekauft habe und was mich das gekostet hat. Es waren viele "exotische" Produkte dabei, die ich anderswo nicht gefunden hätte.
      Fehlkäufe gab es ein paar: Fehlende Klemmbausteine ("Lego") und auch ein paar Mal habe ich die chinesische und nicht die "internationale" Version erwischt. Das wird dann als "lehrreich" verbucht und gespendet (in Düsseldorf und Köln gibt es eine große Zahl chinesischer Studenten, die es echt nicht dicke haben"

      Vieles bei Aliexpress ist überteuert. Es ist abe auch exotisch ("Tee-Zeremonie";…). Ich habe weit über einhundert Bestellungen getätigt. Viele im Bereich von 10 bis 50 EUR, Walking Pads, Haushaltsgeräte etc. lagen deutlich darüber. Gerade bei den teuren Geräten gab es null Probleme.

      Wish kam mir von Anfang an unseriös vor.
      Deine Ausführungen zu ebay sind zwar tendenziell rassistisch aber, ja, Kritik ist angebracht:
      Denen scheint Wachstum über alles zu gehen.

    • Profilbild von deauville
      # 18.06.21 um 10:39

      deauville

      Punktlandung. Ab 01.07. hat sich die ganze Sache sowieso erledigt. Wer ist schon bereit DHL 6 Euro zu bezahlen. Ich werde in China nichts mehr bestellen.

    • Profilbild von deauville
      # 18.06.21 um 10:37

      deauville

      Punktlandung

    • Profilbild von Tekace
      # 17.06.21 um 17:37

      Tekace

      Ich stimme in ausnahmslos allen Punkten zu!

  • Profilbild von Hokuspokus auf
    # 17.06.21 um 12:36

    Hokuspokus auf'm Lokus

    Erst meckern alle über Fakebewertungen und jetzt weil Amazon endlich Maßnahmen ergreift.
    Es ist und bleibt Betrug, andere vielleicht sogar bessere Produkte ploppen gar nicht erst auf weil sie hinter solchen Anbietern verschwinden.
    Weg mit dem Dreck, Wettbewerb muss fairer werden.

  • Profilbild von Gast
    # 17.06.21 um 12:31

    Anonymous

    Weg mit dem Driss richtig so

  • Profilbild von tadaeu
    # 17.06.21 um 12:07

    tadaeu

    Also Taotronics, Mpow und RavPower waren immer die besten Geräte und schlugen deutlich teurere.

    • Profilbild von Timo
      # 17.06.21 um 13:34

      Timo

      @tadaeu: Also Taotronics, Mpow und RavPower waren immer die besten Geräte und schlugen deutlich teurere.

      Und genau deswegen haben sie es erst recht verdient. Sie hätten solche Auktionen erst gar nicht machen müssen. Auf der anderen Seite schwankt die Qualität bei solchen Herstellern aber oft sehr stark.

  • Profilbild von Luofu
    # 17.06.21 um 11:32

    Luofu

    also RAVPower wird echt vermisst werden.

    denen Produkte waren immer super.
    hab nichts zu beklagen.

  • Profilbild von Michael Rau
    # 17.06.21 um 11:00

    Michael Rau

    Bei einem von mir gekauften Produkt (Badematte) lag ein Zettel bei der Versprach, bei einem positiven Bericht ein kostenloses zweites Exemplar des Produktes zu bekommen. Nach der positiven Bewertung (die in meinem Fall tatsächlich ernst gemeint war, da das Produkt den angedachten Zweck perfekt erfüllt hatte).und einer Registrierung auf der Herstellerseite mit Verlinkung auf das Review, wurde ich im Nachhinein darüber informiert, das ich jetzt lediglich an einem Gewinnspiel teilnehmen würde, wo ich ein anderes Produkt des Herstellers gewinnen könnte. Unnötig zu sagen, das da nie ein Gewinn kam

    Vielleicht sollte man so etwas auch Amazon melden und prinzipiell begrüße ich es, das Amazon gegen solche Unternehmen vorgeht. Auch wenn es andererseits schade ist, da ich z.B. mit meinem TaoTronics Headset auch sehr zufrieden bin.

    • Profilbild von Moepper
      # 17.06.21 um 11:38

      Moepper

      Ist mir auch bei einer Firma passiert auf Amazon passiert.
      Ein Anruf bei Amazon und jetzt verkauft die Firma auf dieser Plattform nichts mehr.

  • Profilbild von Tiberius
    # 17.06.21 um 10:22

    Tiberius

    Das finde ich sehr schade. Aber damit schadet sich doch Amazon selbst. und ich als Prime Kunde örgere much dass ich woanders dann nich Porto bezahlen muss. Es würde dich reichen die Bewertung für solche Produkte/Hersteller zu sperren. Aber mal davon abgesehen, ich lese eh meist nur die, die weniger als 5 Sterne gegeben haben um zu sehen was deren Grund war.

  • Profilbild von Thommy
    # 17.06.21 um 10:19

    Thommy

    Dem stimme ich absolut zu. Immer zuerst MetaReview anschmeißen, dann negative Kommentare lesen und Inkompetenz herausfiltern.

  • Profilbild von Joe
    # 17.06.21 um 09:56

    Joe

    Bescheuert. ALLE chinesischen Händler machen das. Ausnahmslos ALLE!
    Und die größten werden jetzt raus geworfen. Gut, dann eben Ebay.
    Das komplette Bewertungssystem bei Amazon ist völlig kaputt. Und ein paar große Händler löschen wird das nicht ändern.
    Die Suchfunktion ist im Übrigen genauso schrottig. Ich bekomme alles angezeigt, nur nicht das, was ich suche. Daher kaufe ich in letzter Zeit wieder viel lieber auf EBay. Da muss ich auch nicht für 29€ kaufen, um kein Porto zu bezahlen.

    • Profilbild von Timo
      # 17.06.21 um 13:29

      Timo

      @Joe: Bescheuert. ALLE chinesischen Händler machen das. Ausnahmslos ALLE!
      Und die größten werden jetzt raus geworfen. Gut, dann eben Ebay.

      Dümmstes Argument überhaupt. Weil z.B. ALLE falsch parken, Steuer hinterziehen etc. sollte man lieber gar nichts machen, anstatt zumindest die "Großen" dafür zu bestrafen..?

      Amazon hat hier genau das richtige gemacht. Es verstöße gegen die Richtlinien und täuscht Käufer, also raus mit deren Produkten.

    • Profilbild von Fantasy
      # 17.06.21 um 10:56

      Fantasy

      Ich würde es aber durchaus nicht nur auf chinesische Anbieter beschränken. Selbst Lego nutzt sogenannte incentivierten Bewertungen (zumindest im eigenen Shop). Ich fänds noch nichtmal problematisch, wenn es entsprechend klar herausgehoben wird & idealerweise direkt rausfilterbar ist.

  • Profilbild von Josef
    # 17.06.21 um 09:48

    Josef

    Ich wunach einer schlechten Bewertungen, vom Händler angeschrieben. Es wurde mir eine Erstattung von 50% angeboten wenn ich sie auf 5 Sterne ändere.

    Ein anderer Artikel (Tablet) war defekt. Mir wurde nach meiner Reklamation ein neues Tablet und ein 50€ Gutschein angeboten.

    Beides wurde abgelehnt

    • Profilbild von Frank
      # 17.06.21 um 10:26

      Frank

      Wobei ich nicht‘s Schlimmes daran sehe, dass der Hersteller einem Kunden bei einem Defekt ein neues Gerät anbietet und eine Entschädigung für den Aufwand. Das nenne ich eher guten Kundenservice.

      • Profilbild von Fantasy
        # 17.06.21 um 10:53

        Fantasy

        Sehe ich ähnlich. Das ist doch ein nettes Entgegenkommen? Sicher haben sie im Hinterkopf: Vllt. bekomm ich dann ne gute Bewertung, aber solange das keine Voraussetzung o.ä. ist – dann ist das erstmal guter Service.

        Wenn es natürlich heißt: Du bekommst nen 50€ Gutschein, wenn du uns ne geile Bewertung da lässt – dann ist es was anderes.

  • Profilbild von Fabian
    # 17.06.21 um 09:47

    Fabian CG-Team

    Mit RAVPower und TaoTronics sind da jetzt zwei Marken bei, die mir echt fehlen werden. Die Kopfhörer von TaoTronics hatten oft Potenzial und bei mir zu Hause stecken aktuell auch RAVPower Ladegeräte in der Steckdose. Hoffentlich gibt es da ein Comeback, aber diesmal wirklich ehrlich mit den Bewertungen.

    • Profilbild von echt_fehlen_
      # 18.06.21 um 07:43

      echt_fehlen_

      @Fabian: Mit RAVPower und TaoTronics sind da jetzt zwei Marken bei, die mir echt fehlen werden. ….

      Mir überhaupt nicht.
      Wir kommen denn die tollen Preise zustande?
      Stufe 1: ich suche mir ein hochwertiges westliches Produkt, welches ich zerlege, analysiere, nachbaue, und anschließend mit minimalen Abweichungen billig verkaufe. Das Ganze zu einem Bruchteil der ursprünglichen Entwicklungs- und Personalkosten. Ich glaube, in der westlichen Industrienationen nennt man das "Produktpiraterie".
      Stufe 2: Wenn sich das Produkt gut verkauft und von den eigenen preiswerten Entwicklern verstanden wurde, wird es weiterentwickelt, modifiziert, und gg.f auf der Basis des billig kopierten Produktes auch etwas Neues entwickelt, was anschließend erneut viel billiger auf den Markt geworden werden kann, als ein Produkt, welches im Westen entwickelt wurde.

      Leider haben die westlichen Industrienationen es nie geschafft bzw. ernsthaft versucht, dieser Vorgehensweise einen Riegel vorzuschieben.

      Wenn jetzt einige Händler meinen, in betrügerischer Weise die eigene Ware noch effizienter zu bejubeln, um sie besser verkaufen zu können, gehören sie rausgeworfen.
      Genau das ist passiert.

      Versteht mich nicht falsch: viele der hier vorgestellten Produkte sind technisch wirklich gut. Die chinesischen Entwickler verstehen ihr Handwerk und sind keinesfalls schlechter als westliche.
      Aber die Art und Weise, auf die das KnowHow beschafft wird, entspricht so gar nicht dem westlichen Wertesystem.

      Musste ich mal loswerden…

      Einen schönen Tag noch.

      • Profilbild von Kakue
        # 20.06.21 um 01:32

        Kakue

        @Fabian:

        [..]

        Wenn jetzt einige Händler meinen, in betrügerischer Weise die eigene Ware noch effizienter zu bejubeln, um sie besser verkaufen zu können, gehören sie rausgeworfen.
        Genau das ist passiert.

        Versteht mich nicht falsch: viele der hier vorgestellten Produkte sind technisch wirklich gut. Die chinesischen Entwickler verstehen ihr Handwerk und sind keinesfalls schlechter als westliche.
        Aber die Art und Weise, auf die das KnowHow beschafft wird, entspricht so gar nicht dem westlichen Wertesystem.

        Musste ich mal loswerden…

        Einen schönen Tag noch.

        @echt_fehlen_:

        Sorry, aber mit diesem "Vor"-Urteil bist Du 10 Jahre zu spät.
        In China wird noch immer schamlos kopiert und ich bezweifle, dass sich daran in den nächsten ein- bis zwei Generationen etwas ändern wird.

        Aber mit einer dermaßen breit aufgestellten und hervorragend ausgebildeten Generation von 20 bis 45-Jährigen hat es China nicht mehr nötig, Basis-Technologien zu kopieren.
        Schau Dir nur mal die Entwicklungsgeschichte von Bluetooth an:
        IBM, Toshiba, Intel, Nokia und Ericsson waren die Gründer der SIG in 1998.
        – zwei Europäer, zwei US-Unternehmen, ein Japaner
        – mittlerweile sind mehr als 30.000 Unternehmen Teil der SIG.

  • Profilbild von MobbyDick
    # 17.06.21 um 09:42

    MobbyDick

    Finde ich gut, dass Amazon durchgreift. Früher konnte man sich noch auf die Rezensionen verlassen, heutzutage ist die Qualität der bestellten Sachen oft eine Lotterie.

  • Profilbild von Kolibei91
    # 17.06.21 um 09:36

    Kolibei91

    Wie kommt man eigentlich in Kontakt zu den Händlern für solch einen "Deal", habe davon noch nie was gehört. Muss man da aktiv werden als Käufer und dies dem Verkäufer vorschlagen?

    • Profilbild von aff3nschr3i
      # 18.06.21 um 21:18

      aff3nschr3i

      @Kolibei91: Wie kommt man eigentlich in Kontakt zu den Händlern für solch einen "Deal", habe davon noch nie was gehört. Muss man da aktiv werden als Käufer und dies dem Verkäufer vorschlagen?

      Es gibt Agenturen.
      Generell geht der Kunde in Vorkasse.
      Du kannst dich bei diesen Agenturen registrieren und deine Personalien müssen verifiziert werden.
      Amazon Konto musst du öffentlich stellen und mit der Internetseite der Agentur verknüpfen. Zudem auch dein Paypal Account. Bankverbindung geht teils auch, aber die 98% Chinesen zahlen dir das Geld auf dein Paypal Account zurück.

      Anschließend kann man sich langsam an das Geschäft "Geld zurück bei 5 Sterne Bewertungen" heran trauen.
      Auf den Internetseiten der Agenturen sieht man zig 1000 Artikel (sogar in Kategorie etc. eingeteilt) und man bewirbt sich z.b. für eine Powerbank.
      Nachdem der Verkäufers dein Amazon Profil gecheckt hat, wirst du freigeschaltet.
      DU gehst in Vorkasse. Bestellnummer musst du immer angeben und diese auf der Agenturseite mitteilen.

      Hast du die Powerbank bekommen, so solltest du dringend darauf achten, dass du nicht sofort deine 5 Sterne Bewertung (am besten mit Bilder, der Verkäufer ist regelrecht erregt und macht das Gesamtbild perfekt)
      … also warte 5-7 Werktage ab.
      Dann Bewertung abgeben und deinen Text auch in die der Agentur mitteilen. Zudem kann man auch eine Kopie des Desktops hochladen.

      Nach max. 48 Stunden bekommst du dein Geld zurück (teils werden Paypal Gebühren von den Verkäufern sogar übernommen) … ansonsten max. Ausgabe von 1 Euro für eine Powerbank.

      SOLLTEST DU DIE POWERBANK AN AMAZON ZURÜCK SENDEN, BEKOMMST DU KEIN GELD.
      SOLLTEST DU DIE POWERBANK AN AMAZON ZURÜCK SENDEN UND ZUDEM AUF PAYPAL GELD "illegal" ZURÜCK BEKOMMEN HABEN UND DANN NOCH VON AMAZON,
      SO WIRST DU VON DER AGNETUR GEBANNT … verständlicherweise!

      Fazit:
      Coole Sache, die wirklich funktioniert. Gibt immer mal was, was man benötigt.
      Pfannen, Powerbanks, PC-Mäuse, Handyhüllen und alles was mit Licht zu tun hat, läuft besonders gut.

      Sollte man aber nicht übertreiben, sonst kommt Amazon auf die Schliche und die Bewertungen werden gelöscht und man kann niemals mehr Neue schreiben.

      LG aff3nschr3i

    • Profilbild von Gast
      # 17.06.21 um 13:58

      Anonymous

      In meinem Fall, war es so, dass ich den MPIO Stylus Pen bei Amazon kaufte. Bei dem Produkt lag eine Visitenkarte bei.
      Darauf stand, wenn man eine 5 Sterne-Bewertung abgibt und ein Screenshot inkl. Bestellnummer an eine gmail-Adresse senden soll.
      Anschließend erhält man einen 20 Euro Gutschein.
      Jepp, ich skrupellose geldgeile Persönlichkeit habe es natürlich gemacht und tatsächlich einen 20 Euro Amazon Gutschein bekommen.

    • Profilbild von Gast
      # 17.06.21 um 12:33

      Anonymous

      ich hab solch einen deal vor einiger weile zufällig im netz gefunden und hab denen geschrieben das ich interesse hätte:

      die beantwort-zeit der mails war grottig, so ca 1,5 wochen,
      dann kam ne mail mit nem dutzend ihrer tools auf amazon und ich möge mir 2 aussuchen – und dann sollte ich die zuerst regulär kaufen (waren ca 50-60% überteuert im vergleich zum ali-preis!) und dann hätte ich die anmailen sollen und hoffen das ich die 88€ wiedersehe…
      *lach*
      klar – gier macht doof!
      hätte ev ja auch klappen können aber da die schon jubel-bewertungen hatten erschien mir das risiko einfach VIEL zu hoch da deren überteuerten scheiß zu kaufen und das wars dann.

      die meinte auf meine bedenken sie seien ja ne große firma ("pingpongdumm shenzen inc.) und daher könnte ich mich doch dann an die wenden.

      und auf meine vorschläge das die mir ZUERST das geld via amazon-guthaben-karte zukommen laßen oder paypal oder sonstwas (oder zumindest erstmal so für das billigere 30€-produkt und dann im 2. vorgang für das 55€-produkt) kam dann nie ne antwort…

    • Profilbild von Lichthupf
      # 17.06.21 um 12:00

      Lichthupf

      In den sozialen Netzwerken wird man ständig von den Herstellern angeschrieben, ob man das machen möchte.
      Ich habe die Nachrichten dann teilweise veröffentlicht und Amazon darauf hingewiesen, danach hörten die Nachrichten auf.

    • Profilbild von Gast
      # 17.06.21 um 11:08

      Anonymous

      @Kolibei91: Wie kommt man eigentlich in Kontakt zu den Händlern für solch einen "Deal", habe davon noch nie was gehört. Muss man da aktiv werden als Käufer und dies dem Verkäufer vorschlagen?

      Man wird angeschrieben, wenn man eine schlechte Bewertung abgibt, oder es gibt Telegram-Kanäle, wo man sich melden kann.
      Haben die einmal deine Email, bekommst du dauernd Angebote zum Testen. Das allermeiste ist aber Krempel. Nix mit Laptops testen. Eher so 10€ Ledkram und sowas.

    • Profilbild von Proll
      # 17.06.21 um 11:01

      Proll

      Gibt Telegram Gruppen, wo Vermittler die Produkte vorstellen. Dann schreibst einfach den Vermittler mit entsprechender Produkt ID an und du bekommst die Freigabe zum kaufen. Geld gibt's nach einem Screenshot der veröffentlichten Bewertung via Paypal zurück…. Hat mir ein Freund erzählt 😉

    • Profilbild von R.P.
      # 17.06.21 um 10:27

      R.P.

      Ich wurde mal nach dem Kauf eines MPOW-Produktes (welches nach nicht mal 2 Monaten schon defekt war…) per Mail kontaktiert und hätte quasi eine "kostenlose" Soundbar bekommen können

    • Profilbild von Kakue
      # 17.06.21 um 09:58

      Kakue

      @Kolibei91: Wie kommt man eigentlich in Kontakt zu den Händlern für solch einen "Deal", habe davon noch nie was gehört. Muss man da aktiv werden als Käufer und dies dem Verkäufer vorschlagen?

      In der Produktverpackung liegt neben der (manchmal chinesischen) Anleitung ein kleines Kärtchen bei, welches eine Prämie verspricht bei Abgabe einer positiven Bewertung.
      Die Prämie wird erstmal nur für die Bewertung an sich ausgelobt, dass es eine 5-Sterne Bewertung sein muss, wird nur manchmal erwähnt.

      Ich habe den Eindruck, dass die Hersteller die Prämien bewusst steuern, also nur den neuen oder neu am Markt eingefügten Produkten die Kärtchen beilegen. Bestelle ich das gleiche Netzteil nach ein paar Monaten nochmals, fehlt die Karte.

      Auf den ersten Blick wirkt es gar nicht. unseriös. Dass ein neuer Hersteller Produktrezensionen braucht, ist ja klar. Auch Amazon selbst oder "seriöse" Händler loben Prämien aus für Abgabe eines "Berichtes". Auch eine Sammlung von 3*** oder 4**** Bewertungen oder Rezensionen wird verkaufsfördernd sein.
      Es ist nur leider maßlos übertrieben worden.

      Als Kunde kann man sich eigentlich nur noch an den negativen Bewertungen orientieren und hierbei die "Hass-Kommentare", "Rachebewertungen" und die unqualifizierten aussortieren.

      • Profilbild von Thommy
        # 17.06.21 um 10:18

        Thommy

        Stimme ich voll und ganz zu. Immer zuerst MetaReview anschmeißen, danach die negativen Bewertungen frei von Inkompetenz lesen.

    • Profilbild von Verflixt
      # 17.06.21 um 09:39

      Verflixt

      An solchen Machenschaften muss man sich nicht beteiligen… Daher ist es auch egal wie es geht!

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.