News

Aukey von Amazon verbannt? Datenleak enthüllt Betrug mit Rezensionen

Die Produkte des Herstellers Aukey sind größtenteils von Amazon.de verschwunden. Grund ist anscheinend ein Datenleak, der belegt, dass in großem Umfang Rezensionen manipuliert worden sind.AUKEY USB Ladegeraet 2 USB Ports

Aukey von Amazon verschwunden

Wenn man nach Produkten von Aukey sucht, findet man nur noch eine Handvoll Ergebnisse. Die Shopseite der Marke ist auf ein Minimum reduziert. Was ist da los?

Aukey Produkte derzeit nicht auf Amazon verfuegbar
Derzeit nicht verfügbar: Aukey-Produkte

Amazon ist gegen mehrere Hersteller vorgegangen, die in großem Stil Rezensionen manipuliert haben, darunter eben auch Aukey. Die Vorwürfe der Manipulation standen schon lange im Raum, konkret wurde es nun durch ein Datenleck, durch das der Betrug offengelegt wurde, wie die Webseite safetydetectives.com berichtet.

Wie wurde manipuliert?

Dabei wurden gezielt kostenlose Produkte gegen positive Rezensionen angeboten. Tester sollten Produkte kaufen und bekamen nach einer entsprechend positiven Review das Geld für den Einkauf erstattet. Die Kommunikation erfolgte dabei stets über externe Kanäle wie z.B. WhatsApp und Telegram. Was nun geleakt wurde, sind die Mailadressen, Telefonnummern, PayPal-Accounts und mehr der Händler und Reviewer wodurch sich der Betrug nachverfolgen ließ.

Amazon handelte und zum jetzigen Zeitpunkt (11.5.) finden sich kaum noch Aukey-Produkte auf der Webseite.

Wie geht es weiter mit Aukey?

Aukey ist uns als Marke natürlich gut bekannt und regelmäßig bei uns vertreten. Angefangen hatte alles mit Powerbanks und Ladekabeln, mittlerweile zählen auch Kopfhörer zum Portfolio. Die Qualität der Produkte hat uns in Testberichten immer wieder überzeugt; Aukey produziert keinen „China-Schrott“. Trotzdem sah man sich offenbar genötigt, die Rezensionen auf Amazon durch gezielte Manipulation noch etwas besser aussehen zu lassen. Dafür erhält man nun vorerst die Quittung.

Wie es in der Sache weitergeht, ob Aukey nochmal zu Amazon zurückkehrt oder andere Vertriebswege in Deutschland findet, muss man abwarten. Wir behalten die Entwicklung um Auge und halten euch auf dem Laufenden.

Wie ihr selbst verdächtige Rezensionen entdecken könnt haben wir hier für euch erklärt.

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Jens

Jens

Aktuell interessiert mich vor allem das Thema E-Mobilität; die neuen E-Scooter erwarte ich mit Vorfreude. Als leidenschaftlicher Zocker freue ich mich auch über alle Gadgets mit Gaming-Bezug.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (81)

  • Profilbild von RPI
    # 11.05.21 um 10:02

    RPI

    Überrascht das? Aus eigener Erfahrung verschenken 90% der chinesischen Marken auf Amazon Ihre Produkte gegen eine Produktbewertung.

    • Profilbild von Jens
      # 11.05.21 um 10:29

      Jens CG-Team

      Überraschend ist eher der Schritt von Amazon. Dass die Rezensionen teilweise gekauft sind war mehr oder weniger schon bekannt, da hast du Recht.

  • Profilbild von Carsten
    # 11.05.21 um 10:08

    Carsten

    Genau so hat Aukey mir schon vor einiger Zeit das erste Angebot gemacht. hatte ein Ladegerät gekauft, sollte im Anschluss eine super Bewertung abgeben. Danach wollte man mir mein Geld erstatten und noch einen gratis Artikel schicken. Bin ich nie drauf eingegangen. Weiß aber aus dem bekannten und Freundeskreis das da teilweise das gleiche passiert ist.

    • Profilbild von Jens
      # 11.05.21 um 10:32

      Jens CG-Team

      Schon krass. Und irgendwie auch dreist. Ehrt dich natürlich, dass du dich nicht darauf eingelassen hast. 🙂

      • Profilbild von Carsten
        # 11.05.21 um 21:57

        Carsten

        Ja ich sehe es doch überhaupt nicht ein für Artikel wie Smartphone Ständer, Folien etc extra eine super Bewertungen zu schreiben. Und das Geld zurück ist zwar auf einer Seite schön,aber möchte ich ebenfalls nicht. Gibt aber bestimmt super viele die auf genau diese Angebote anspringen und am Ende noch für den kostenlosen Artikel nochmals eine suuuper Bewertung schreiben.

  • Profilbild von kommentatooor
    # 11.05.21 um 10:12

    kommentatooor

    Mmn nicht verwerflich. Die Produkte waren objektiv gut und qualitätsvoll. Um auf Amazon gesehen zu werden, braucht es haufenweise gute Bewertungen. Produkte dann mit einem Kickstart der Bewertungen nach Produktstart nach vorn zu pushen ist doch ein verständliches Prinzip. Amazon betreibt mit seinem Vine-Testing auch nichts anderes, nur dass sie daran eben verdienen. Ich finde diese Bewertungsdiskussion scheinheilig und teilweise dumm. Wenn dir bei Amazon das Produkt nicht gefällt oder es zum Garantiefall kommt, schick es doch zurück. Wer ausserdem wirklich die Berichte liest, wird ja merken, was Lobhudelei ist und was wirklich stimmen kann. Ich werde Ankerprodukte trotzdem weiter kaufen, daran ändert Amazon nichts.

    • Profilbild von Jens
      # 11.05.21 um 10:35

      Jens CG-Team

      Naja, es bleibt eine Täuschung der Kunden. Nur weil es jeder macht und es auf Amazon vielleicht sogar ein Stück weit nötig ist, um gesehen zu werden, macht es das nicht richtig. Klar kann man das als aufmerksamer Kunde irgendwie rausfinden oder zumindest erahnen, aber es macht das Einkaufen noch mal aufwändiger, wenn man jedes Mal Recherche betreiben muss.
      Du hast aber Recht, die Produkte werde dadurch nicht schlechter. Ich bin mit meinen Aukey-Kopfhörern auch immer noch zufrieden. Wäre halt schön, wen ehrliche Erfahrungsberichte ausreichen würden, um die Leute davon zu überzeugen.

    • Profilbild von Axel
      # 11.05.21 um 10:44

      Axel

      Anker ist nicht aukey. Ansonsten: 100% agree

    • Profilbild von Fantasy
      # 11.05.21 um 11:38

      Fantasy

      Naja, Vine ist in einer Hinsicht was anderes: Es ist schlicht markiert. Dann hab ich tatsächlich auch kein großes Problem damit – ansonsten ist es Täuschung.
      Sachen pushen bei Produktstart kann ja auch anders funktionieren – Sonderangebot für den Start -> mehr Leute kaufen & hinterlassen eine, wie auch immer geartete Rezension.

      • Profilbild von max
        # 11.05.21 um 13:03

        max

        @Fantasy: ….
        Sachen pushen bei Produktstart kann ja auch anders funktionieren – Sonderangebot für den Start -> mehr Leute kaufen & hinterlassen eine, wie auch immer geartete Rezension.

        Das Problem ist nur weil etwa "günstiger" ist , ist es nicht gleich "sichtbarer" auf Amazon durch Aktionen. Nicht jeder sortiert nach dem Preis. Und selbst wenn, werden oft teurere Produkte weiter oben angezeigt durch den Amazon Algorithmus.

        Ich wusste nicht das Vine auch so funktioniert und auch wenn es markiert ist misbraucht Amazon an der Stelle trotzdem seine Marktmacht.
        Sicherlich ist Aukey nicht unschuldig aber Amazon ist durch seine Politik -wenn überhaupt- noch schlimmer.

        • Profilbild von René Frotscher
          # 11.05.21 um 20:10

          René Frotscher

          Das hätte ich von Aukey nicht gedacht. Vielleicht sollte Amazon mal sich bei Instagram umschauen. Ich habe aktuell ca 28 Profile auf blockieren gesetzt, die mir wirklich auf die …. gehen, bald jeden Tag ein neuer der einem immer den gleichen Mist andrehen will…und natürlich nach dem bekannten Muster.

        • Profilbild von STKO
          # 13.05.21 um 00:16

          STKO

          "Sicherlich ist Aukey nicht unschuldig aber Amazon ist durch seine Politik -wenn überhaupt- noch schlimmer…."
          ABSOLUT RICHTIG !
          Und die ganze Sache ist NOCH scheinheiliger, wenn man bedenkt, wie oft in der Vergangenheit sich Amazon am Produktdesign von Fremdprodukten, die durch Qualität erfolgreich geworden sind, einfach mal "SO" bedient hat, und ein "üüüüberhaupt nicht ähnliches" Produkt plötzlich ganz unverholen als Mitglied der "Amazon-Produktfamilie" auf SEINEN Markt geworfen und auch von Beginn an "hoch gerankt" hat ( d.h., es war noch kaum 'was verkauft, kaum Bewertungen vorhanden, dennoch wurde es VOR dem erfolgreichen Fremdprodukt gerankt, also angezeigt UND auf Verkaufsseiten mit irgendwie ähnlichen Produkten offensiv beworben).
          Das Amazon in solchen Fällen dann das eigene Produkt auch noch deutlich günstiger anbietet ( was nicht nur mit der schieren Produktionsmenge zu tun hat, sondern bewiesenermaßen auch mit geringerer Qualität ! ) , muss wohl kaum noch groß erwähnt werden, oder ??

        • Profilbild von Gast
          # 23.05.21 um 22:39

          Anonymous

          Produktrezensionen geschildert und unmoderiert zu realisieren ist nicht verboten und mMn sind das auch die einzigen vernünftigen bewertungen im inet. also nicht marktmacht, das machen auch genug andere Vertriebsplattformen und ist absolut in Ordnung.

  • Profilbild von Nick Name
    # 11.05.21 um 10:31

    Nick Name

    Nicht der einzigste Hersteller der Hier beworben wird und auch auf Amazon Bewertungen gegen kostenlose Artikel kauft.

    • Profilbild von ichwersonst
      # 11.05.21 um 12:17

      ichwersonst

      @Nick: Nicht der einzigste Hersteller der Hier beworben wird und auch auf Amazon Bewertungen gegen kostenlose Artikel kauft.

      So sieht es aus. Andauernd kommt hier Giantarm Werbung etc..
      Hoffentlich wird mein Amazon Account nicht gesperrt. 🙂

      • Profilbild von Thommy
        # 11.05.21 um 15:28

        Thommy

        Giantarm ist doch ein solides Filament. Ist jetzt kein M4P aber absolut brauchbar und P/L-mäßig gut.

        • Profilbild von ichwersonst
          # 11.05.21 um 16:55

          ichwersonst

          Und trotzdem fakebewertungen gegen kostenloses Filament.

    • Profilbild von Waschlapphabbel
      # 11.05.21 um 15:33

      Waschlapphabbel

      Einzig, einziger, am einzigsten? 🥴

  • Profilbild von Suaron
    # 11.05.21 um 10:31

    Suaron

    Nana, so geht das aber nicht!!

    Hier hat sich schließlich eine funktionierende, innovative neuen Industrie aufgebaut, welche mit aufwendigen Strukturen positive Bewertungen anbietet. Da kann es nicht angehen, wenn jetzt einfach der Endkunde selbst davon profitiert. Hier sind schließlich Arbeitsplätze in Gefahr!! Dagegen muss man schon vorgehen.

    Achtung: Dieser Text kann Spuren von Sarkasmus enthalten

    • Profilbild von Gast
      # 23.05.21 um 22:43

      Anonymous

      1. Der Endkunde profitiert nicht von gefälschten Bewertungen.
      2. Ist das ein Straftatbestand da mitzumachen weil es Betrug ist.

      Das ist so als ob du sagst "Ein Unternhemn darf kein Geld stehlen aber ein Kosument schon". Macht null Sinn und entspricht nicht dem Gesetbuch. Straftat ist Straftat. Ende.

  • Profilbild von RLXD
    # 11.05.21 um 10:37

    RLXD

    Ist jetzt wirklich nichts neues. Ein Kumpel von mir bekommt auch regelmäßig Produkte zur Lagerleerung bei Amazon. Kartonweise Produkte ausländischer Hersteller. Von Schutzfolien bis hin zu Rasierapparaten zu Webcams.

    Das bewerten und gutschreiben wird von vielen auch oft öffentlich beworben. Schon oft solche Angebote für Schutzfolien und Hüllen bei z.B. nicht gerade kleinen Foren für Android-Geräte gesehen, auch selbst schon daran teilgenommen. Find ich jetzt nicht total verwerflich, wenn die Rezension keinen 5*-Zwang hat (hatte meine nicht).

  • Profilbild von Mr. X
    # 11.05.21 um 10:46

    Mr. X

    Wer glaubt das die 5 Sterne Bewertungen auf Amazon alle echt sind glaubt auch noch an den Weihnachtsmann 🎅

    • Profilbild von Gast
      # 12.05.21 um 07:43

      Anonymous

      Wer glaubt das die 1 Sterne Bewertungen echt sind, glaubt an den Osterhasen.
      Das ganze System ist für den Poppes.

  • Profilbild von Tekace
    # 11.05.21 um 10:49

    Tekace

    Gut so. Manipulierte Rezensionen gehören da nicht hin. Auf keine Plattform, auch hier nicht.

  • Profilbild von m404
    # 11.05.21 um 10:50

    m404

    damit man nachvollziehen kann, wieso hier überhaupt reagiert wurde :
    es besteht nunmal ein unterschied, ob etwas "hinter der bühne" abrennt, oder offenkundig wird. natürlich machen viele verkäufer von dieser masche gebrauch, aber wenn man es nicht wirklich nachweisen kann, dann muss amazon diesbezüglich auch nicht sich vor ehrlichen verkäufern rechtfertigen, wieso sie nichts dagegen unternehmen.
    da es aber bei (zB) aukey durch den leak eben schwarz auf weiss nachgewiesen werden kann, könnte jeder ehrliche verkäufer es entsprechend amazon (auf rechtsweg) vorwerfen, dass hier der regelbruch bewusst wahrgenommen wird.
    somit hatte amazon gar keine andere wahl, als zu reagieren … ich bezweifle nämlich, dass es amazon finanziell gesehen vollkommen egal ist, so einen kunden/partner wie aukey oder auch mpow zu verlieren.

    • Profilbild von sven
      # 11.05.21 um 20:52

      sven

      @m404: ich bezweifle nämlich, dass es amazon finanziell gesehen vollkommen egal ist, so einen kunden/partner wie aukey oder auch mpow zu verlieren.

      Das ist denen doch egal. Jeden Tag stehen 100 neue Chinamarken vor der Tür und wollen in die gleichen Märkte der austauschbaren Elektronikprodukte. Wenn einer wegfällt kommt sicher wer anderes nach. Wer ein Kabel braucht kauft auch wenn Aukey nicht verfügbar ist, Umsatz wird Amazon dadurch nicht wegbrechen.

  • Profilbild von nokiaexperte
    # 11.05.21 um 10:51

    nokiaexperte

    Ich find die Netzteile gut. Wollte eine Rezension schreiben, aber dann stand da, geht nicht weil sehr viele seltsame Rezensionen vorhanden waren. Schade, denn sind echt gut.

  • Profilbild von Lieba Anker
    # 11.05.21 um 10:54

    Lieba Anker

    Aukey ist wirklich Dreck. Von denen ist mir ein Netzteil einfach mal in Einzelteile zerbrochen, als hätte man einen Stein draufgeschlagen. Unter den Amazon Rezensionen waren mehrere Betroffene inkl. Bilder zu finden.

    • Profilbild von Thorben
      # 11.05.21 um 11:26

      Thorben CG-Team

      @Lieba Anker: Also ich hab mehrere Geräte von Aukey im Einsatz, einen Jahre alten Speaker oder z.B. ein 65W USB-C Ladegerät. Kann echt nichts negatives zu den Geräten an sich beurteilen. Aber bei der Hülle und Fülle an verschiedenen Produkten gibt es sicherlich auch Montagsgeräte oder einfach nicht so gute Modelle. Solche gekauften Rezensionen hätten die also eigentlich nicht nötig, schade!

      • Profilbild von Lieba Anker
        # 11.05.21 um 11:48

        Lieba Anker

        Gut, wenn die Dinger problemlos laufen. Seit meiner Negativerfahrung lasse ich die nach Möglichkeit die Finger von Aukey.. nur ein paar Kabel fliegen hier noch rum, glaube ich.
        Bei der breiten Produktpalette fühlt man sich aber tatsächlich "zugeschissen" an Aukey Produkten, wenn man etwas sucht 😀

      • Profilbild von STKO
        # 13.05.21 um 00:27

        STKO

        Ja, auch ich habe einige Aukey-Produkte gekauft in den vergangenen rund zwei Jahren, 'ne Handvoll verschiedenster Netz-/Ladeteile sowie eine sehr kompakte und eine größere, kräftige Bluetooth-Box.
        Eines meiner Netzteile hatte auch so seine Problemchen (rein technischer Art allerdings), gemeldet, binnen 8 TAGEN !! kam Ersatz, der nun auch bis heute problemlos funktioniert.
        Man muss zu diesem Thema allerdings auch wissen, daß es oftmals gar nicht die Hersteller sind, die
        DIESE Form von "Product-pushing" einsetzen, sondern zwielichte "Marketing-Spezialisten", die den
        Herstellern einfach einen Service anbieten, um Ihre Produkte z.B. auf Amazon besser sichtbar zu machen, und somit für deutlich mehr Verkäufe zu sorgen.
        'Soll nun Aukey auch ganr nicht in Schutz nehmen, ich weiß ja auch nicht, wie das HIER gelaufen ist.
        Man darf also mal gespannt sein, ob's eine offizielle Stellungnahme von Aukey geben wird, und wenn ja, wie diese ausfallen wird. Denn mit Amazon verliert dieser Hersteller seinen absoluten Haupt-Absatzmarkt weltweit.

    • Profilbild von Frank
      # 11.05.21 um 12:52

      Frank

      Dein Kommentar ist nicht durchdacht. Wenn hier alle schreiben, dass Aukey gute Qualität hat (was ich bestätigen kann) und auch dioe Redaktion gute Erfahrungen damit gemacht hat, kann Aukey nicht schlecht sein, nur weil DU 1x Pech hattest. Aber das ist typisch deutsch. Die Deutschen fahren auch Jahrzehntelang die eine Automarke und sind begeistert. Dann bekommen sie einmal ein Auto, welches Ärger macht und schon taugt der Hersteller nix und baut nur Schrott. IM Endergebnis sind solche Aussagen völlig irrelevant.

      • Profilbild von Ben
        # 11.05.21 um 13:49

        Ben

        @Frank: Dein Kommentar ist nicht durchdacht. Wenn hier alle schreiben, dass Aukey gute Qualität hat (was ich bestätigen kann) und auch dioe Redaktion gute Erfahrungen damit gemacht hat, kann Aukey nicht schlecht sein, nur weil DU 1x Pech hattest. Aber das ist typisch deutsch. Die Deutschen fahren auch Jahrzehntelang die eine Automarke und sind begeistert. Dann bekommen sie einmal ein Auto, welches Ärger macht und schon taugt der Hersteller nix und baut nur Schrott. IM Endergebnis sind solche Aussagen völlig irrelevant.

        Das ist schon witzig. Du machst es doch ganz genauso wie Lieba Anker, bloß anders herum. Die Leute die sich hier versammeln, sind doch nicht repräsentativ für alle Käufer von Aukey-Produkten. Also sind Deine positiven Erfahrungen mit Aukey und die anderer hier auch nur anekdotische Evidenz und noch lange kein Beleg dafür, dass die Produktqualität allgemein gut ist. Ich habe zwar auch ein Ladegerät von Aukey mit dem ich zufrieden bin. Aber ich habe da auch meine Zweifel ob das allgemein so ist, weil der Anteil an negativen Reviews doch relativ hoch ist, besonders wenn man bedenkt, dass Aukey ja positive Reviews sogar massenweise gekauft hat.

        • Profilbild von STKO
          # 13.05.21 um 00:36

          STKO

          Sorry, aber DEINE Antwort, werter Ben, ist es tatsächlich, die hier schlicht falsch ist.
          Wer auch nur in ANSÄTZEN mal in Bereichen zu tun hatte, die mit Produktmarketing verbunden sind, weiß nämlich :
          Durchschnittlich FÜNF zufriedene Käufer von HUNDERT hinterlassen eine positive Bewertung.
          ABER : FÜNFUNDNEUNZIG von HUNDERT UNZUFRIEDENEN Kunden tun dies.
          Die erlebbare Schieflage, die mit der Realität rein gar nichts zu tun hat, ist schon klar, oder ?
          Und DAS, was ich hier schildere, ist tausendfach belegtes, und defacto auch "Lehr-" Wissen.

  • Profilbild von Miguel Reis
    # 11.05.21 um 10:58

    Miguel Reis

    Ist ganz normal. Ich kann mindestens noch 100 Hersteller benennen!
    Woher ich es weiß? Weil ich die Rezessionen selbst geschrieben habe.

    • Profilbild von MushuFushu
      # 11.05.21 um 11:09

      MushuFushu

      Wie wär's, willst du dich nicht als Whistleblower betätigen? 😉

    • Profilbild von Frank
      # 11.05.21 um 12:54

      Frank

      Dann bist Du also einer von den Betrügern. Für solche Typen hab ich kein Verständnis. Andere belügen und betrügen und dafür Geld kassieren. Sollte betsraft werden.

      • Profilbild von Miguel Reis
        # 11.05.21 um 13:56

        Miguel Reis

        Lieber Frank.
        Ich glaube gar nicht, dass es Betrug ist.
        Die Produkte sind top!

        Die Gutschrift hat die Käufer nur animiert, diese Erfahrung in einer Rezession zu schreiben.

        Aukey hat nur gute Produkte.
        Sowie TaoTronics und Co.

        • Profilbild von Thommy
          # 11.05.21 um 15:23

          Thommy

          Das rechtfertigt aber trotzdem nicht das Prinzip, was dahinter steckt. Denn es gibt genug schlechte Anbieter und Käufer, die wegen solcher Lügenmärchen drauf reinfallen. Bestes Beispiel: fast sämtliche Anbieter von Bluetooth Wireless In-Ears auf Amazon.

  • Profilbild von Onkel Patte
    # 11.05.21 um 11:01

    Onkel Patte

    Also aukey ist bei weit Gott nicht die einzige Firma die Software gemacht hat da kenne ich weit aus mehrere Firmen da ich viel bei Amazon kaufe habe ich auch viel solche Angebote wie z.b. gebe eine positive Bewertung screenshote es und du bekommst entweder eine 128 GB Speicherkarte oder andere kleinere Produkte die zu dem gekauften Produkt passen
    Wenn jeder von Amazon gebannt wird sieht Amazon ziemlich leer aus

  • Profilbild von Thommy
    # 11.05.21 um 11:14

    Thommy

    Auch so ne Marke, die das exzessiv betreibt: Tateguard

    • Profilbild von Sushi
      # 11.05.21 um 11:19

      Sushi

      Es würde mich interessieren, welche marken das noch machen. Vielleicht kann dazu ja mal ein artikel geschrieben werden. Oder man ergänzt das in diesem hier. Ich wurde wegen einem headset mal von nenrent kontaktiert, da bin ich auch nicht drauf eingegangen, weil ich zu faul und das headset echt billig war
      xD

      • Profilbild von Frank
        # 11.05.21 um 12:59

        Frank

        Zum Rezensionenlesen gehört auch ein gewisses Maß an Können. Man kann schon an vielen Formulierungen erkennen, dass es eine Fakebewertung ist, weil die Betrüger, die diese Bewertungen schreiben auch viel zu faul sind immer was Neues zu schreiben.Es gibt aber auch Bewertungen, die wirklich natürlich und glaubhaft geschrieben sind. Das zu erkennen ist die Kunst. Das ist wie Menschenkenntnis haben oder nicht.
        Bist Du nicht sicher, lass Dein Bauchgefühl entscheiden. Aber Rezensionen können auch immer nur als eine Tendenz angesehen werden. Jeder empfindet gewissen Dinge anders und bewertet daher auch anders. Nicht jeder negative Bewertung hat es verdient geglaubt zu werden, weil jemand verärgert war zb.oder überempfindlich ist.

  • Profilbild von Sushi
    # 11.05.21 um 11:16

    Sushi

    Besitze nichts von aukey, aber ich stimme dir zu. Die bewertungen auf amazon nutze ich, um mir eine meinung zu dem produkt zu bilden. Dabei lese ich recht viele bewertungen, weil man hierbei auch oft auf problemlösungen stößt und viel bemängelte negative aspekte umgehen kann, vorausgesetzt das produkt ist wirklich nicht überwiegend mist. Meine recherchen nehmen zwar viel Zeit ein, aber dafür sende ich nur selten etwas zurück. Das schlimmste am online-shopping wie ich finde, sind die viel zu bequemen kunden, die bei der kleinsten sache gleich 1* reinhauen, rumjammern ohne sich gedanken zu machen oder anleitungen zu lesen und dann produkt wie verkäufer beleidigen. Das zieht genau so sehr Produktbewertungen zu unrecht runter, aber da wird leider kaum was unternommen. Das einzige mittel hier, ist eine solche rezension als "nicht nützlich" zu markieren, ob das was bringt – keine ahnung….

    • Profilbild von Sushi
      # 11.05.21 um 11:16

      Sushi

      Das sollte eigentlich eine antwort auf "kommentatoooooor" werden….

      • Profilbild von Max Muuuu
        # 11.05.21 um 20:07

        Max Muuuu

        Das sind die ersten Rezensionen, die ich lese. Solche, die sich wirklich mit dem Produkt befassen. Die von Leuten, die zu blöd sind den Karton aufzumachen sind immerhin unterhaltend, die anderen informativ 😀

  • Profilbild von Sven
    # 11.05.21 um 11:16

    Sven

    Schade eigentlich, ich bin ja der Meinung, rein von der Qualität der Produkte hätten sie es nicht nötig gehabt und hätten diese Mittel nicht machen sollen.
    Eigentor zu recht, ich bin dafür, auch wenn ich lieber Aukey auf Amazon behalten hätte und dafür 10 Schrottanbieter losgeworden wäre.

  • Profilbild von Thommy
    # 11.05.21 um 11:16

    Thommy

    Das ganze Bewertungssystem bei Amazon krankt. Aber solange der Umsatz stimmt und der öffentliche Druck nicht da ist, ist denen das herzlich egal.

  • Profilbild von Wookye
    # 11.05.21 um 11:24

    Wookye

    Damit ist doch eine Lücke entstanden die Baseus gewiss schnell versuchen wird zu schließen.
    Zu den Reviews kann ich aber auch nur sagen, dass ich ohne Review Meta keine Rezension eines China Produktes für voll nehme.

  • Profilbild von Rambaldi
    # 11.05.21 um 11:30

    Rambaldi

    Wenn Amazon das bei allen gefakten Wertungen machen würde, wäre Amazon recht schnell leer 😀

  • Profilbild von Gast
    # 11.05.21 um 11:38

    Anonymous

    Ach wer weiß was Aukey und co an Magazine abdrücken um da positive Berichte zu erhalten? Ist bei vielen Chinesen ja so, dass die auffallend viele positive Bewertungen bei Amazon und bestimmten Magazinen erhalten und dort auch überwiegend immer über die selben Hersteller berichtet wird.
    Und ehrlich, ist es da der riesige Unterschied ob der Kunde kostenlose Produkte bekommt oder gewisse Magazine?
    Meckert über Stiftung Warentest so viel ihr wollt. Die bekommen keine kostenlose Exemplare zum Testen zugeschickt. Die kaufen selbst.
    Hat da das Mi Band nicht wieder einmal als schlechtester Fitnesstracker abgeschnitten mit der schlechtesten Note beim erfassen von genauen Fitnessdaten? Und hier? Gab es da nicht wieder einmal eine Überschrift, die irgendwie von wieder der beste Fitnesstracker erhalten hat?
    Man muss sich auch hier sicher sein, dass man sich auch extern informieren sollte.
    Schaut euch die Airdots an. Gut, hier gab es auch etwas Kritik. Aber Bewertungen auf anderen Seiten, da kommen die sehr schlecht davon. Um einiges schlechter als das was man hier nach einem Test erwarten würde.
    Will wirklich nichts unterstellen, frage mich trotzdem, was geben Firmen Magazinen für eine Berichterstattung? Wenn da einer schreibt, dass Aukey sogar das Produkt plus ein weiteres kostenlos für eine gute Bewertung herausgibt…
    Denke so unberechtigt ist die Frage nicht.

    • Profilbild von Jens
      # 11.05.21 um 11:54

      Jens CG-Team

      Ein Gratisprodukt zum Testen ist ja an sich nicht verwerflich. Egal ob für Privatpersonen oder "Magazine". Die Unternehmen (zB Aukey) erhoffen sich natürlich einen positiven Effekt davon.

      Es macht aber einen Unterschied, ob der Erhalt des Gratisprodukts an eine positive Bewertung geknüpft ist oder nicht. Oder, wie in einigen Fällen ja scheinbar passiert, sogar Druck auf Tester ausgeübt wird, ihre Rezensionen noch zu verbessern.

  • Profilbild von Elsi
    # 11.05.21 um 11:47

    Elsi

    Wenn es sich beim Großteil der Ware von Aukey NICHT um China-Schrott handelt, dann sind gekaufte oder ermogelte Rezensionen noch weniger verständlich. Ein gutes Produkt braucht so etwas nicht.

    • Profilbild von Ron253
      # 11.05.21 um 15:05

      Ron253

      Leider gibt es so viele gute Produkte, von denen niemand Notiz nimmt!

  • Profilbild von Tim
    # 11.05.21 um 11:49

    Tim

    Was ein Glück hab ich die mechanische Tastatur noch bekommen. 😀

  • Profilbild von tomme
    # 11.05.21 um 12:09

    tomme

    Dann könnten sie gleich 99% ihrer Händler sperren.😂🤦‍♂️

  • Profilbild von Rafaello
    # 11.05.21 um 13:02

    Rafaello

    Es gibt doch kaum ein Produkt, das keine gekauften Rezensionen hat. Seltsamerweise wurden auch schon negative Rezensionen von mir gelöscht (bspw. zur Amazfit GTS2 Mini) – verkauft und versandt durch Amazon.

  • Profilbild von AR
    # 11.05.21 um 13:10

    AR

    Schade, gute Firma, gute Produkte. Ich habe gerade mal nachgeguckt: Ich selbst habe allein 9x Aukey-Produkte auf Amazon gekauft (ohne jemals eine Rezension abzugeben oder danach gefragt worden zu sein). Ich hätte mir gerne nochmal die 2-Meter-USB-C-Nylon-Kabel gekauft, hat jemand Tipps, wo man die Kabel jetzt noch kaufen kann?

    • Profilbild von Ben
      # 11.05.21 um 13:50

      Ben

      Anker, Rampow, CSL…

    • Profilbild von ebola
      # 11.05.21 um 14:01

      ebola

      @AR: Schade, gute Firma, gute Produkte. Ich habe gerade mal nachgeguckt: Ich selbst habe allein 9x Aukey-Produkte auf Amazon gekauft (ohne jemals eine Rezension abzugeben oder danach gefragt worden zu sein). Ich hätte mir gerne nochmal die 2-Meter-USB-C-Nylon-Kabel gekauft, hat jemand Tipps, wo man die Kabel jetzt noch kaufen kann?

      Ebay?? Da kaufe ich seit einiger Zeit ohnehin wieder lieber als auf Amazon.

  • Profilbild von Traff
    # 11.05.21 um 13:40

    Traff

    Und ich denke mir schon das lag an meinem Handy, dass ich die nicht mehr gefunden habe 😀 gut dass ich die EP N5 In Ears noch vor paar Tage für 25€ ergattern konnte XD

  • Profilbild von ebola
    # 11.05.21 um 14:00

    ebola

    JEDER chinesische Händler macht das. Ob groß, ob klein. Jeder!
    Ist auch notwendig, wenn alles tausendfach verkauft wird. Keine Bewertungen–> keiner kauft, also MUSS der Händler erst mal ein paar Dutzend positive Bewertungen beschaffen.
    Klar werden da manchmal auch Schrottartikel in den Himmel gelobt, aber das gesamte Bewertungssystem von Amazon ist komplett kaputt und Müll. Ebenso die Suchfunktion von Amazon.

    • Profilbild von Ron253
      # 11.05.21 um 15:03

      Ron253

      Genau! Und die vielen tausend Bewertungen, die mit dem Produkt an sich nichts zu tun haben! Amazon muß mal das Problem an der Wurzel packen, anstatt nur die Symptome zu behandeln.

  • Profilbild von Blabla
    # 11.05.21 um 14:24

    Blabla

    Sorry, aber ihr braucht doch nicht zu erzählen das ihr keine Produkte zum bewerten erhält und euch das wirklich srören würde.

    Außerdem werden auch viele Marken Produkte bewertet ,oder wenn jetzt jemand glaubt die haben Bewertungen nicht nötig, der täuscht sich, viele davon landen auf Media Markt, Saturn, Otto….usw.

  • Profilbild von Testerbi*ch
    # 11.05.21 um 14:45

    Testerbi*ch

    Ich will mal hier anonym und ehrlich sein, ich habe zum Teil meine ganze Wohnung mit fake Bewertungen eingerichten. Tv kommode,Ventilatoren, Kaffemaschine, Saftpresse, Messerset, Beamer, Toaster, Mikrowelle, Benzinrasenmäher, Heckenschere, Farbsprühpistole und noch sooooo viel mehr.
    Ja ist zwar verarsche aber so hab ich mindestens schon 5 bis 6 tausend Euro gespart.
    Und wenn das Produkt wirklich furchtbar ist, dann sag ich es dem Vermittler und sende es dann wieder zurück statt für Müll ne 5 Sterne bewertung abzugeben

    • Profilbild von ichwersonst
      # 11.05.21 um 16:51

      ichwersonst

      Bist du bei Vine? 🙂 Das wird aber nicht über fie üblichen Chinavermittler gemacht, oder? Das höchste war bei mir mal etwas für 200 -300€.

      • Profilbild von Testerbi*ch
        # 11.05.21 um 17:14

        Testerbi*ch

        @ichwersonst: Bist du bei Vine? 🙂 Das wird aber nicht über fie üblichen Chinavermittler gemacht, oder? Das höchste war bei mir mal etwas für 200 -300€.

        Nein bisher Whatsapp, WeChat und Telegram, von Vine wusste ich nix.
        Mein höchstes war eine 400€ Bestellung mit 60€ Eigenanteil

    • Profilbild von TheRuppert
      # 11.05.21 um 17:42

      TheRuppert

      Ich wünsche ja niemanden was wirklich schlimmes, aber dir wünsche ich mal son Wochenende ganz fiesen Brechdurchfall. 😋 Ich hab nen ehemaligen Schulkollegen (von dem ich nocj nie was hielt), der macht sowas auch, die testfreaks nennen die sich, ganz falscher Fuffziger. Naja jeder wie er mag, wenn sich jemand für ein paar Euro verkaufen möchte, seine Entscheidung. […] [gekürzt]

      • Profilbild von Jens
        # 11.05.21 um 18:51

        Jens CG-Team

        Habe deinen Kommentar editiert. Kein Grund beleidigend zu werden.

  • Profilbild von Sven
    # 11.05.21 um 16:11

    Sven

    Is doch normal, ich schau mir die 5* gar nicht mehr an, wenn dann gucke ich nach den 4* die sind wenigsten authentisch.

    Hatte auch mal das bei einer Cam ein Gutschein angeboten wurde (10€ nicht der komplette Wert) hab dann (weil es auch ein gutes Produkt war) ne Bewertung miti Fotos etc. geschrieben. Da kam dann von amazon die Info nach n paar Tagen das die die nicht veröffentlichen weil die bei dem Produkt unregelmäßigkeiten bei den Bewertungen / -anzahl festgestellt haben.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.