rockspace AC1200 WLAN-Repeater mit LAN-Anschluss für 36€

Man kennt es, kaum ist man einen Raum vom Router entfernt und schon bricht die WLAN-Verbindung ab. Mit einem WLAN-Repeater, wie dem rockspace AC1200, kann man die Reichweite des eigenen WLAN erhöhen und gleichzeitig alte nicht kompatible Geräte über ein LAN-Kabel ins WLAN Netz bringen.rockspace ac 1200 wlan-repeater Geschwindigkeit

Simple funktionale Austattung

Am schwarzen WLAN Repeater finden wir an der Seite zwei Antennen und an der Unterseite einen LAN-Anschluss. Auf dem Gerät selber sind ein WPS-Knopf, dazu bei der Verbindungsherstellung mehr, und drei Status-LED vorhanden.

Einfache Verbindung mit dem WLAN-Netzwerk

Die Handhabung des Gerätes ist dabei ganz einfach. Ihr sucht euch eine passende Steckdose in der Nähe des Funkloches, wo die Verbindung noch gut funktioniert. Dann steckt ihr dort den Repeater ein und verbindet ihn unkompliziert über die WPS-Taste. Diese drückt ihr einmal auf dem Repeater und einmal auf eurem Router und so können die beiden Geräte sich verbinden. Ob FRITZ!Box, Telekom Speedport oder Vodafone Station, die meisten modernen Router haben eine solche Taste, welche den Repeater sicher in euer Netzwerk bringt.

rockspace ac 1200 wlan-repeater Reichweiten Beispiel
So ungefähr arbeitet der WLAN-Repeater

Daraufhin solltet ihr eine Verbesserung in der Reichweite feststellen können. Wenn ihr noch mehr Reichweite benötigt, könnt ihr auch noch weitere WLAN-Repeater hinzufügen.

Funkt auf zwei Frequenzen

Der rockspace AC1200 unterstützt dabei WLAN-ac (Wi-Fi 5) und funkt damit sowohl auf der 2,4 GHz und 5 GHz Frequenz. Somit unterstützt er noch nicht Wi-Fi 6, wobei das ganze kein Problem darstellt, da Wi-Fi 6 abwärtskompatibel ist und sowieso noch nicht viele Geräte diesen unterstützen. Mit dem Repeater könnt ihr Geschwindigkeiten von bis zu 300 Mbps im 2,4 GHz Netzwerk und 867 Mbps im 5GHz Netzwerk erreichen.

LAN-Anschluss mit zwei Funktionen

Solltet ihr zum Beispiel einen Drucker haben der nur über LAN funktioniert oder aber auch ein Gerät mit einer schwachen Netzwerkkarte, könnt ihr am Repeater über ein LAN-Kabel ein Gerät anschließen.

rockspace ac 1200 wlan-repeater ethernet

Habt ihr in der Nähe eures Funkloches ein LAN-Kabel zum Router, könnt ihr dieses Kabel im Repeater einstecken und dieser agiert dann als Accesspoint und erweitert ebenfalls eure Reichweite. Dadurch ist die Geschwindigkeit deutlich stabiler, da die Verbindung zum Router nicht kabellos erfolgt.

Für jeden der Probleme mit der Reichweite seines WLAN-Netzwerks hat, ist so ein WLAN-Repeater eine praktische Lösung. Auch der LAN-Anschluss kann nützlich eingesetzt werden.

Seid ihr zufrieden mit eurem WLAN-Netzwerk oder denkt ihr darüber nach einen WLAN-Repeater einzusetzen?

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Fabian

Fabian

Besonders interessieren mich Kopfhörer, aber auch alles rund um Computer & Laptops kann mich begeistern.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (4)

  • Profilbild von z0rn
    # 11.03.21 um 19:28

    z0rn

    Ist das Ding Mesh-fähig?

    • Profilbild von windir
      # 11.03.21 um 22:40

      windir

      @z0rn: Ist das Ding Mesh-fähig?

      mesh ist nur ein modebegriff, zigbee wäre wirklich mesh…

      kauf dir gebraucht irgend nen open wrt device und du bist besser, günstiger und sicherer unterwegs…

      • Profilbild von z0rn
        # 12.03.21 um 09:48

        z0rn

        Stimmt leider nicht. Mesh bringt erhebliche Vorteile vor allem beim Wechseln des Gerätes wenn man z.B. mit dem Smartphone durch das Gebäude läuft. Bei Repeatern muss immer ein und ausgebucht werden und es kann zu downtimes kommen. WLAN-Telefonieren ist somit nicht richtig möglich. Bei einem Mesh-Netz kommunizieren die Geräte untereinander und übergeben die Sessions. Mesh ist also weit Weg von einem Modebegriff. Außerdem halbiert sich nicht wie bei Repeatern, mit jedem zusätzlichen Repeater die theoretische Bandbreite

        https://www.jacob.de/page/repeater-access-point-oder-mesh-wann-welche-technik-einsetzen-57180/
        https://www.giga.de/extra/wlan/specials/mesh-wlan-oder-normales-wlan-vor-und-nachteile/

      • Profilbild von z0rn
        # 12.03.21 um 09:58

        z0rn

        Stimmt leider nicht. Mesh bringt erhebliche Vorteile vor allem beim Wechseln des Gerätes wenn man z.B. mit dem Smartphone durch das Gebäude läuft. Bei Repeatern muss immer ein und ausgebucht werden und es kann zu downtimes kommen. WLAN-Telefonieren ist somit nicht richtig möglich. Bei einem Mesh-Netz kommunizieren die Geräte untereinander und übergeben die Sessions. Mesh ist also weit Weg von einem Modebegriff. Außerdem halbiert sich nicht wie bei Repeatern, mit jedem zusätzlichen Repeater die theoretische Bandbreite

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.