Der Allesschärfer: Samurai Shark für 2,05€

Hinweis: Dieser China-Gadgets-Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »

Egal ob Messer, Scheren oder andere Küchenutensilien mit Klinge, das Arbeiten macht mit denen nur Spaß, wenn die Sachen auch schön scharf geschliffen sind.  Wer noch eine Möglichkeit sucht, seine Geräte schnell nachzuschleifen und nicht für jede Messerart ein extra Schleifstein kaufen möchte, kann sich mal den Samurai Shark anschauen. Leider war der kleine Helfer über längere Zeit vergriffen. Laut Kommentaren funktioniert das Gadget richtig gut für grobere Arbeiten.
samurai shark

Mit dem Samurai Shark habt ihr ein gutes Werkzeug in der Küche, um eure Klingen wieder einen ordentlichen Schliff zu verpassen. Der Allesschärfer von der Firma Homesmart hat auf beiden Seiten Schleifsteine angebracht, die für verschiedene Einsatzgebiete geeignet sind. Die eine Seite ist für Klingen mit normalem und Wellenschliff geeignet. Auf der anderen Seite ist ein Schleifstein zum Ausziehen. Die Länge lässt sich über eine kleine Einstellschraube regulieren. Diese Ausziehklinge ist für schwer zugängliche Stellen wie zum Beispiel die Innenseite einer Schere geeignet. Natürlich gibt es für dieses „unschlagbare“ Produkt auch noch eine Werbung in Teleshop-Manier. Order your Samurai Shark NOW:

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (79)

  • Profilbild von Wurstaxe
    11.02.14 um 10:31

    Wurstaxe

    Wie kann man einem Messer so etwas antun….

  • Profilbild von Jay
    12.02.14 um 09:19

    Jay

    Funktioniert großartig. Und für die Miesmacher: Das ist auch nichts anderes als ein Wetzstahl, allerdings wird dieser durch die "Bauart" korrekt über das Messer gezogen und ist damit auch für Anfänger geeignet. Klare Empfehlung für den Preis!

  • Profilbild von M [Android]
    30.04.14 um 21:06

    M [Android]

    heute wieder benutzt für den Rasenmäher 🙂 der 2. war auch an meinen 5* Zwillingen, mir doch egal 😛 klappt super, qed

  • Profilbild von Axl0815 [iOS]
    15.06.14 um 10:18

    Axl0815 [iOS]

    Gekauft, benutzt und für totalen Schrott empfunden.

  • Profilbild von HaJo
    15.06.14 um 11:07

    HaJo

    Das Teil ist weder "ein gutes Werkzeug in der Küche" noch erzeugt er "einen ordentlichen Schliff". Es sind auch keine "Schleifsteine" verbaut.
    Man kann damit die Gebrauchsdauer einer Abbrechklinge etwas verlängern, das Stück Klinge wird später eh entsorgt. Bei groben Klingen (Rasenmäher) kann es nicht so viel Schaden anrichten.

  • Profilbild von plex
    15.06.14 um 13:43

    plex

    Hammer wie die Meinungen hier so auseinandergehen können.
    Ich hab das Teil seit nem halben Jahr und für billige Küchenmesser, Taschenmesser, etc. ist es genial.
    Damit bekomme ich stumpfe Messer auf denen man reiten kann wieder brutal scharf.
    Logisch ist das nicht besonders gut für die Lebensdauer der Messer da jedesmal Material weggehobelt wird,
    aber egal, ich spreche ausdrücklich von billigen Messern – und wie oft muss ich wohl schärfen bis die Klinge weg ist? 🙂

  • Profilbild von Dan
    15.06.14 um 19:47

    Dan

    Hmm, bauartbedingt halte ich nicht viel vom Shark, da gibt es günstigere dinger, die nicht so einen coolen namen haben, dafür aber länger halten und nach dem gleichen Prinzip funktionieren.

    Was das schärfen allerdings angeht, ist das meist eine Tolle sache.
    Ich sage meist, denn mein Kartoffelmesser von Kick bekommt man damit nicht wirklich scharf(Vielleicht ist das verarbeitete Material der Messer einfach zu0minderwertig? ).
    Mein GoldDollar Rasiermesser konnte ich damit sogar auf einen Schärfegerad bringen, mit dem sich das ein oder andere Haar schneiden lies.

    Mit dem hohen Abtrag ist es zweifelsohne nicht die erst Wahl für teure Messer die man vererben möchte.

    Aber man muss schon ein Messer viele viele viele viele viele mal hiermit schärfen, bevor es nicht mehr brauchbar ist.

  • Profilbild von Leif
    21.09.14 um 20:06

    Leif

    Findet jemand einen besseren Preis?

  • Profilbild von Christian
    06.10.14 um 16:07

    Christian

    Hey ho.

    Ich würde dir gerne ein ganz nettes Gadget vorstellen:

    http://www.gearbest.com/led-ceiling-lights/pp_16814.html

    Für den Preis echt cool. Du hattest das Multitool hier für 1 Cent drin, da habe ich es bestellt und bin auf diesen Artikel aufmerksam geworden. Auch gleich mitbestellt.

    Beste Grüße

  • Profilbild von Horst
    06.10.14 um 16:41

    Horst

    Achtung!

    Hab das Teil. Ihr macht Euch damit die Messer kaputt – sie haben anschließend sprichwörtlich ein Haifischgebiss.

    Ich ärger mich, dass ich ein gutes WMF da durch gezogen habe. Ich Idiot.

    Auf der anderen Seite schneiden unser 2 Euro IKEA-Messer deutlich besser – dank Haifischgebiss. Nahezu butterweich durch Tomaten.

    BTW ich sehe nach Benutzung deutliche Metallspäne, naja eher Splitter

    Jetzt wisst Ihr Bescheid – macht was draus!

  • Profilbild von ghost64
    06.10.14 um 18:09

    ghost64

    benutze den samurai shark für meine billig machete mit der ich äste und sträucher beim teich meines vaters zurück schlage, im letzten winter die spaltaxt mit nachgeschärft…. -das teil leistet für axt und machete super dienste, nach dem schärfen wieder hammer scharf.
    mein bruder hat damit sogar sein rasenmähermesser mit nachgeschärft, er war auch super zufrieden.

    wie schon in vorherigen kommentaren erwähnt wird beim schärfen mit dem samurai shark eine sichtbare schicht vom metall abgetragen , so das "spähnchen" fallen. -also eher was für grobe messer .

    -an mein filitiermesser kommt das teil nicht!

    aber im grossen und ganzen ein geiles tool zum hammerkurs.

  • Profilbild von Gast
    06.10.14 um 18:33

    Anonymous

    Bitte spart euch das Geld. Das Ding ist nicht einmal für billige Klingen zu gebrauchen.
    Die Klinge sieht nach der Behandlung eher aus wie eine Mondlandschaft und das Messer ist endgültig reif für die Tonne..

  • Profilbild von Ich
    06.10.14 um 23:15

    Ich

    Habe ein ähnliches Exemplar, für billige Messer bestens geeignet. Für meine guten Messer benutze ich lieber einen Keramik Wetzstahl

  • Profilbild von sergio [Android]
    07.10.14 um 11:16

    sergio [Android]

    Ich habe zwar nicht das Produkt, dafür eines mit der gleichen Funktion. Ich habe damit auch lange meine Messer malträtiert (alte aber hochwertige Messer), bis bei PEARL TV (ja genau dort) was gesehen habe: Die Klinge mit wenig Druck mehrmals durchziehen. Danach noch wetzen und gut ist. Natürlich immer noch nicht vergleichbar mit einem richtigen Schliff, aber Materialschonend und zum Zwiebeln schneiden reicht es allemal. Rasieren muss ich mich damit nicht und Tomaten schneide ich nach wie vor mit Wellenschliff. Einfach mal ausprobieren.

  • Profilbild von Jay
    08.10.14 um 13:56

    Jay

    Für Rasenmäher, Häcksler und Billigmesser ist das Teil vielleicht noch ok. Schärft bitte keine guten Messer damit.
    Wer sich mit dem Thema Messerschärfen auseinandersetzen will, dem empfehle ich das Schleifen auf Wassersteinen zu lernen. Dauert eine Weile bis man es raus hat aber das Ergebnis erfüllt einen mit Stolz. Ich habe es alle paar Monate immer mal wieder probiert, und mitlerweile geht es richtig gut. Im Anschluss Lederriemen und Paste, und es bekommt sogar ein Nicht-Profi wie ich jedes Messer rasiermesserscharf.
    Von mir aus aus das Lansky-System, das kenne ich aber nicht persönlich, wurde hier auf der Seite aber auch schon vorgestellt.
    Dieses Gerät hier arbeitet, wie ich das im Bild sehe und von ähnlichen Produkten kenne, eben nicht mit Schleifsteinen sonder mit sehr harten Stahlklingen über die, die Messerklinge gezogen wird. Das Resultat ist so etwas wie eine Sägezahnung, lauter sehr kleine ausgerisserene Stellen in der Messerklinge. Damit kann man schneiden, ja -ABER das hat nichts mit einer wirklichen scharfen, geschliffen Klinge zu tun.
    Außerdem gibit es einige Stimmen die sagen, dass dieses "Stahl auf Stahl" schärfen zu großer punktueller Hitze in der Messerklinge führen kann, was die Kohlenstoffstruktur und damit die Härtung der Klinge zu Nichte macht. Das ist Übrigends nicht das selbe was an einem Wetzstahl passiert, dieser nimmt in erster Linie kein Materiel von der Klinge ab, sondern soll den feinen letzten Teil der Schneide, der sich durch Benutzung umlegt wieder aufrichten.
    Zuletzt zwingt dieses Teil allen Schneiden die gleiche Geometrie auf, Schaut euch mal den Winkel der Schneide einer Schere, eines Kochmessers und eines Taschenmessers an. Die sind mit Bedacht alle unterschiedlich. Mit so einem Teil wird oftmals die Klingengeometrie ruineiert.
    TLDR: Wer >50 Euronen für Messer ausgibt und nicht das Schleifen auf (Wasser)steinen lernen will, sollte die 2-5 Euro investieren um es vom Messerschleifer anständig schärfen zu lassen. Oder wie oben vorgeschlagen freundlich beim Metzger des Vertrauens fragen, ob dieser einem die Messer schärft.

  • Profilbild von Einfach nur...
    21.08.15 um 11:16

    Einfach nur...

    …Klump!

  • Profilbild von wiesel
    21.08.15 um 22:36

    wiesel

    Googelt mal nach Spyderco Messerschärfer Tri-angle Sharpmaker gibt's auch bei Amazon. Ist nicht das billigste aber ab und an bekommt man ihn im Angebot. Damit schärfe ich meine Messer, und zwar die guten.

  • Profilbild von Maggats
    21.07.16 um 09:58

    Maggats

    Ich krame mal den alten Beitrag hervor. Hat jemand einen aktuellen Link für mich?

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.